Zitrone schneiden, aber wo und wann.

M

MiMaMama

Neuling
Hallo liebe Zitruspflanzen-Profis.
Ich bin ganz neu hier und hoffe auf eure Hilfe.
Ich habe schon ein bißchen was gelesen, aber kenne mich noch gut genug aus, um jetzt selbst aktiv zu werden.

Mein "Problem" ist folgendes.
Mir ist letzten Winter mein Zitronenbaum erfroren.
Im Frühjahr habe ich gewartet, wo er überall wieder ausschlägt und dann alles was tot war abgeschnitten.
Jetzt hat er 2 lange Triebe und ich weiß nicht wirklich, was ich damit machen soll. Schneiden? Jetzt? Nächstes Jahr? Und wenn jetzt, dann wo?
Ausserdem habe ich hier viel über "Wassertriebe" gelesen, (hieß das so? Oder Wasserschosse?) und dass alles, was unter der Veredelungsstelle rauswächst abgeschnitten werden kann. Also habe ich alle Triebe, die aus der Erde kamen entfernt.
Die beiden bleiben übrig. Aber ich bin nicht sicher... Ist diese Gabelung kurz über dem Boden die Veredelungsstelle?
Und soll dann der untere (stärkere) Trieb lieber auch noch weg und ich ziehe nur den einen weiter?
Ich hoffe, ihr könnt mir helfen... Liebe Grüße!
img_20180928_122036-jpg.604893
img_20180928_122059-jpg.604894
 
  • Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Ich habe leider auch keine Ahnung und kann Dir daher nicht raten.
    Bin aber gespannt, was die anderen zu berichten haben, da seit diesem Jahr in meinem Spatzen-Garten zwei kleine Zitronenbäumchen wohnen.
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hallo MiMaMama,

    ich hab mal dein Foto verwendet:
    IMG_20180928_122059.jpg

    Das im orangen Kreis dürfte die Veredelungsstelle sein, womit du richtig liegst und der linke Ast weg müsste..

    Im blauen Kreis befindet sich ein neuer Austrieb und auch ein Ast. Warum hast du denn den Ast weggeschnitten?

    Hier ein Link, den Rentner mal empfohlen hat:

    Das Citrus Online Buch

    Hier steht drin, dass man im späten Winter bzw. zeitigen Frühjahr zurückschneiden soll, und zwar die meisten Äste um die Hälfte bzw. 2/3.

    Ich weiß aber nicht, wie das mit deinem einzigen Ast ist...

    Liebe Grüße
    CoMi
     
  • CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Gerne. :)

    Und wenn deine kleinen Pflänzchen mal Früchte tragen, wundere dich nicht, wenn sie eeeeewig grün (auch wenn sie eigentlich schon reif sind) bleiben!
    Die Früchte brauchen kühlere Temperaturen, damit sie sich auch gelb färben. ;-)
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich halte beides für Zitronentriebe, denn die Blätter sehen ziemlich gleich aus, oder täusche ich mich? Da meistens auf Poncirus oder Pomeranze veredelt wirde, wären da sonst ganze andere Blätter zu sehen.
     
  • M

    MiMaMama

    Neuling
    Hallo nochmal.
    Danke für eure Hilfe. Ich habe den unteren Trieb auch noch entfernt. Jetzt ragt noch einer stolz in die Höhe. 😉
    Demnächst wandert der über Winter nach drinnen in ein (ungeheiztes) Nebenzimmer und wird dann wohl im März mal gekürzt.
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Hallo MiMaMama.

    Da warst du wohl etwas vorschnell:

    Ich halte beides für Zitronentriebe, denn die Blätter sehen ziemlich gleich aus, oder täusche ich mich? Da meistens auf Poncirus oder Pomeranze veredelt wirde, wären da sonst ganze andere Blätter zu sehen.
    Naja.. Jetzt ists eh schon zu spät. ;)

    Viel Glück mit deiner Zitrone.
     
  • jackcursor

    jackcursor

    Mitglied
    Du kannst deine Zitrone mit Edelreisern sehr einfach wieder auf eine Fruchtende Sorte umveredeln. Das ist kein Hexenwerk. Schau mal im Internet: Citruspflanzen veredeln.
     
  • M

    MiMaMama

    Neuling
    Hello again.
    Ich hole mal meinen alten Thread wieder hoch. Über Winter stand mein Pflegefall kühl im ungeheizten Abstellraum. Hier ist er in die Höhe geschossen, bekommt jetzt 2 Seitentriebe und sieht echt unmöglich aus. Zwischenzeitlich hatte er mal Blattläuse, daher die kahle Stelle oben. Aber alle vernichtet.
    Das Frühjahr naht, aber dieses lange, dünne Etwas ist echt keine Zierde für meine Terrasse. 🙈
    WAS MACHE ICH DENN NUN?
    Schneiden? Und wo? Und was mache ich dann?
    Ich bin wie immer für jede Hilfe dankbar.
    img_20190318_170809-jpg.614144
    img_20190318_170818-jpg.614145

    Liebe Grüße Nina
     
    jackcursor

    jackcursor

    Mitglied
    Ich würde den kurz über dem oberen Seitenaustrieb abschneiden. Dieser " Zitronenzaunpfahl" nützt dir als Baum nicht viel. Nach dem Schnitt wird er sich weiter verzweigen. Du kannst den abgeschnittenen Teil in 20 cm Teilstücke aufteilen, in Bewurzelungshormon stecken und dann versuchen, die Teilstücke in feuchter Anzuchterde mit warmer Unterlage zu bewurzeln. Obere Schnittflächen mit Baumwachs verschmieren.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Ich würde den kurz über dem oberen Seitenaustrieb abschneiden. Dieser " Zitronenzaunpfahl" nützt dir als Baum nicht viel. Nach dem Schnitt wird er sich weiter verzweigen.

    Dankeschön jackcursor, so werde ich's machen. Ich hatte letztes Jahr beim Rückschritt schon Stecklinge gezogen, die sind gut angewachsen.
    Meinst du, dass ich am "Zaunpfahl" die unteren Blätter entfernen sollte, damit er eine Art Stamm hat?
    Vielen Dank für deine Hilfe, liebe Grüße!
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nee, MiMaMama.
    Jack meint, das du den oberen Teil abschneiden sollst und zwar über den jungen Seitentrieben (zweites Foto).
    Ich würde es genauso machen.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Nee, MiMaMama.
    Jack meint, das du den oberen Teil abschneiden sollst und zwar über den jungen Seitentrieben (zweites Foto).
    Ich würde es genauso machen.
    Hallo Supernovae,
    ja, so hab ich verstanden, so meinte ich das auch. Danke für die Rückmeldung. Meine Frage war nur, ob ich dann am verbliebenen "Laternenpfahl" die unteren Blätter entfernen sollte, damit es mehr wie ein Baum aussieht.
    Liebe Grüße Nina
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Würde ich nicht unbedingt machen. Die Blätter werden mit der Zeit von selber mal abfallen. Du kannst aber die alleruntersten Blätter abknipsen, wenn du willst.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Lass die unteren Blätter dran, wie gesagt, fallen die eh irgendwann ab und bis dahin versorgen sie deinen Baum besser.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Nee...
    Die Blätter sind für die Pflanze essentiell, weil sie nur in den Blättern Zucker bilden kann.

    Wenn sie abfallen, dann ist das so, aber durch den Schnitt nimmst du dem Baum eh schon Blattmasse....
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Hallo ihr Lieben,
    ich hole mal meinen Beitrag wieder hervor und schicke ein aktuelles Bild von meinem Langzeit-Pflegefall. Ich habe alle Anweisungen befolgt und den "Laternenpfahl" über den neuen Trieben abgeschnitten. Auch mein Steckling ist schön angewachsen und der Laternenpfahl schlägt weiter aus. Jetzt ist er frisch gedüngt nach draußen umgezogen und sorgt bei meinen Besuchern für Erheiterung wegen seiner sehr individuellen Form... 🙈
    Was ratet ihr mir, was kann ich noch für ihn tun? Einfach mal wachsen lassen? Oder die neuen Triebe oben schon zurückschneiden, damit er sich da weiter verzweigt?
    Er hält sich so tapfer, ich möchte ihn gerne bestmöglich versorgen, damit doch nochmal ein stattlicher Zitronenbaum aus ihm wird, der auch irgendwann mal wieder Zitronen bekommt.
    Liebe Grüße Nina
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Ach ja... Das Bild!
    img_20190530_134158-jpg.620205
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Der ist von Anfang falsch behandelt worden. Um eine verzweigte Pflanze zu bekommen würde ich den auf 30-40 cm Höhe runterschneiden. Das ist zwar momentan brutal, aber nur so bekommst du eine gestockte Pflanze. Das hätte von Anfang an so gemacht werden sollen. Also nur Mut. Sonst wird das immer ein Laternenpfahl bleiben. Oder Du läßt die Höhe, schneidest aber die Seitentriebe stark zurück, nur ca. 10 cm stehen lassen, dann bekommst Du mit der Zeit ein Bäumchen mit Krone. Aber das mußt dann noch weiter so kurz halten, damit eine richtige Krone entstehen kann. Dann würde ich die Blätter am Stamm auch wegbrechen, damit ein glatter Stamm entsteht. Sonst wachsen auch Seitentriebe raus und es wird wieder nichts halbes und nichts ganzes. Hoffe du verstehst was ich meine.

    lg. Elis
     

    Anhänge

    M

    MiMaMama

    Neuling
    Hallo. Danke für deine Antwort.
    Jetzt bin ich total verwirrt. Das ist ja fast das genaue Gegenteil von allen Empfehlungen, die ich bisher bekommen habe. 😲
    Meine Idee war auch zuerst, ein kleines Bäumchen draus zu "züchten". Aber es wurde mir ja dringend davon abgeraten, die unteren Blätter zu entfernen... Ich bin überfordert!
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Nicht wirklich, MiMaMama. elis schlägt dir nur einfach zwei Varianten vor, wie du ein hübsches Bäumchen bekommen kannst, nicht nur eine.

    Variante Nr. 1 ist: Du schneidest die Pflanze noch einmal ganz radikal runter. Das wird dann schneller hübsch aussehen, allerdings hast du dann auch erst mal eine deutlich kleinere Pflanze. In diesem Fall darfst du auf keinen Fall Blätter entfernen, denn die braucht die Pflanze, um zu wachsen.

    Variation Nr. 2 ist: Du lässt die Pflanze in der Höhe. Das sieht dann erst mal länger noch ein wenig "doof" aus, aber wenn du dann mit kontinuierlichem Rückschneiden oben mal eine schöne Krone erreicht hast, hast du natürlich auch gleich eine richtig große Pflanze. Das wird allerdings dauern, schlicht, weil eine gut wirkende Krone bei der Höhe auch ein gewisses Ausmaß haben muss, um zu wirken und das erreicht man nicht mal eben so. So lange du noch am Anfang bist, lässt du die Blätter am Hauptstamm auch erst mal hängen, so wie man dir damals empfahl. Aber wenn du dann mal eine ansatzweise schöne Krone hast - und das meinte elis - dann sollten die Blätter am Hauptstamm weg, sonst sieht die Pflanze auch mit toller Krone noch seltsam aus.

    An dem Punkt bist du aber ja noch gar nicht. Entscheide dich erst mal für "klein" oder "groß". Ich würde ja Letzteres empfehlen. Für hübsch dauert das zwar länger, aber du hast jetzt einfach diese Grundlage und mit der würde ich arbeiten. Und das machst du so, wie elis empfahl: die Zweige, die sich teilten, auf 10 cm zurückschneiden, damit die sich auch wieder teilen. Und wenn die wiederum länger sind, dann die neuen Triebe auf 10 cm zurück schneiden. Usw. So verwinkelt sich nach und nach alles. Und wenn die Pflanze dann oben nach und nach mehr Blätter bekommt, dann wird sie die am Hauptstamm selbst abwerfen oder du hilfst dann nach und nach nach. Wichtig ist nur, dass sie insgesamt immer genug Blätter übrig hat, damit sie genug Kraft zum Weiterwachsen hat.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    O. K., dankeschön für die tolle Erklärung! Ich werde mal Variante 2 in Angriff nehmen, denn ich bringe es nicht übers Herz, nochmal so einen armseligen Stock im Blumentopf zu haben. Ich habe alle Triebe gekürzt und werde so vorgehen, wie du beschrieben hast. Wenn ihr mögt, mache ich dann in ein paar Wochen wieder einen Zwischenstands-Bericht mit Foto.
    Vielen Dank für eure Geduld mit mir. Ich weiß, dass es euch sicher nervt, dass ich alle paar Monate mit meinem Beitrag aus der Versenkung auftauche. Aber ich denke, es wird sich irgendwann lohnen. (zumindest für mich und meine Zitrone ;-). Und dann bin ich stolz!
    Liebe Grüße Nina
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Es nervt uns ganz sicher nicht. Wir freuen uns dann auch auf den Zwischenbericht!

    Ich würde auch Variante 2 in Angriff nehmen. Und mit dem Schnitt jetzt beginnen.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Schon erledigt, dankeschön!
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    img_20190605_150435-jpg.620890

    An diesen 3 Stellen hab ich jetzt gekürzt.
    Den 4. Trieb oben wollte ich erst noch bisschen wachsen lassen, oder meint ihr, da kann ich auch schon ran? Evtl. über dem 4. Blatt von unten?
    LG Nina
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Schneide den auch noch ab, damit der Strauch harmonisch wachsen kann. Sonst bekommt er ja wieder keine richtige Form. Traue dich nur.

    lg elis
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Du musst ihn doch eh kürzen, zumindest, wenn du eine schöne Krone haben möchtest. Warum dann nicht gleich jetzt? Ich würde über dem dritten Blatt schneiden, allerdings können Bilder täuschen. Schaue halt, do du denkst, dass eine Teilung gut aussähe, wenn da eine große Krone wäre.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Hallo ihr Lieben,
    für diejenigen, die mir hier so eifrig mit Ratschlägen zur Seite gestanden haben, mache ich mal Update-Fotos. Ich bin ganz happy, so langsam bekommt mein "Laternenpfahl" eine Form. Ich hatte ja die Triebe auf 8-10cm gekürzt, dann abgewartet und die neuen Triebe wieder gekürzt. Jetzt schlägt er wieder fleißig aus und nimmt mir meine Pflege-fauxpasse immernoch nicht übel. Ich bin sehr guter Dinge, freue mich und bedanke mich nochmal ganz herzlich für eure Hilfe! 😘
    Ach ja... auch mein gezogener Steckling ist schon sehr stattlich geworden.

    Ganz liebe Grüße
    Nina (geht jetzt mal Fotos machen)
     
    Frau Spatz

    Frau Spatz

    Foren-Urgestein
    Sie sieht auf jeden Fall besser aus als vorher.
    Jetzt heißt es hoffen auf Zitronen (irgendwann mal).
    Ich warte übrigens auch auf Zitronennachwuchs. :lachend:
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Na, das ist doch schon deutlich besser. Wenn du so nach und nach in den nächsten Jahren weiter korrigierst, wird es immer besser werden.
     
    M

    MiMaMama

    Neuling
    Hallo zusammen,
    Hier kommt mein jährliches Update.
    Für alle, die sich erinnern und alle, die kurz vorm Verzweifeln sind. 😉
    Geht nicht auf, die Mühe lohnt sich, wie ihr bei mir sehen könnt.
    Meine tapfere Zitrone hat sich vom "Laternenpfahl" zu einem hübschen, kleinen Bäumchen entwickelt.
    Sie hat dieses Jahr sogar schon geblüht. Leider nur 2 Mal je eine Blüte, sodass es nicht zur Betäubung kam.
    Aber ich freue mich trotzdem sehr, dass ich nicht aufgegeben habe und danke euch allen nochmal für eure tollen Tips!
    Liebe Grüße und bis zum Update 2021.☺
    Bleibt alle gesund,
    Liebe Grüße

    PS: Meine Tochter (8) hat das Pflanzenretter-Gen wohl geerbt.
    Unten im kleinen Topf seht ihr eine Hortensie, die ich vor einigen Wochen im Garten durch eine neue Pflanze ersetzt habe, weil NICHTS gewachsen ist und ich dachte, sie wäre im Winter erfroren.
    Ich wollte sie wegwerfen, doch mein Kind sagte: "Mama, die pflanze ich ein, die wächst noch, die ist nicht tot."
    Recht hatte sie! Nächstes Jahr darf die Hortensie wieder in den Garten. 😉
    img_20200806_104440-jpg.655351
    Nina
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Hey, super! Der ist toll geworden, in nur zwei Jahren. Echt klasse. Ich muss mir demnächst doch auch mal eine kleine Zitrone holen, nachdem ich meine selbstgezogene dieses Jahr leider entsorgen musste.
     
  • Top Bottom