Zitrone wie überwintern, wann sind die Früchte reif?

bonifatius

bonifatius

Foren-Urgestein
Es geht in der Nacht ja schon sehr die Temperatur runter, da rückt mein Problem immer näher.
Mein kl. GWH reicht einfach nicht mehr um alle Mediterranen zu überwintern, aber welche kann ich am ehesten im Wohnzimmer überwintern?.
Hab vor Jahren mal versucht Zitrone und Kumquat im Schlafzimmer zu überwintern, die Fenster sind klein und lassen nicht viel Licht ins Zimmer, die Sonne steht so tief, das die Häuser von der anderen Straßenseite keinen Sonnenstrahl mehr an meine Fenster lassen.
Natürlich haben alle Pflanzen ihr Laub abgeworfen, wegen dieser Sauerei hab ich mir mein GWH mit Frostwächter gekauft, anfangs war es leicht alles unter zu bringen, aber Pflanzen wachsen.
Jetzt hab ich mal bei Steffen Reichel ins Citrus Buch geschaut, er schreibt, man kann Zitronen ( gilt das auch für die Kumquat?,) auch gut in der Wohnung überwintern, es kommt darauf an, das Licht und Wärme zusammen passen, an einem nach Süden oder Westen zeigenden Fenster müsste es auch ohne Zusatzbeleuchtung gehen.
Mein Fenster zeigt nach Osten, ist etwa 3,50m breit und 2,50m hoch, die Terrasse davor ist wohl überdacht mit Acrylplatten, sie sollen 95% des Lichts durchlassen, meint ihr das würde reichen?.
Beide Pflanzen hängen voll von Früchten, da möchte ich kein Risiko eingehen.

Überwintert einer von euch seine Citruspflanzen so oder so ähnlich?.

Dann noch eine kurze Frage, hab an meiner Zitrone eine riesige Frucht hängen seit wenigstens 15 Monaten, sie ist aber immer noch leicht grün und Steinhart, wird die noch gelb oder soll ich sie abnehmen?.

Hermann
 
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Hi, ist das wirklich eine Zitrone oder vielleicht doch eine Limette?
    Nach 15 Monaten sollte die ja sonst mal reif sein.

    Ich weiß nur das man Zitronen ebend hell und warm überwintern kann, dann bleibt auch das Laub dran.
    Das ein paar Blätter fallen kannst du nicht verhindern da die Jahreszeit ja auch mit dem wenigen Licht zu tun hat, nicht nur die Größe der Fenster.
    Die Stundenanzahl wo es noch hell ist nimmt halt ab, keine Ahnung ob man da zusätzlich beleuchten müsste damit sie so voll Laub bleiben wie im Sommer?

    Das andere wäre ebend die kühle Überwinterung wo sie aber alles an Laub verlieren.
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Hallo, zu deiner Frucht kann ich dir leider nichts sagen.
    Ich hebe einmal in der Wohnung hell und warm überwintert ,aber mehr gegossen. Das ging gut.
    Einmal in der kühlen etwas düsteren Werkstadt, da standen die Zitronen blattlos da.
    Dort hatte es nur 12 - 14 Grad, das war scheinbar zu kühl.
    Die Blätter werfen sie allerdings gerne bei zu viel Wasser ab.
    Heuer kommen sie wieder herein, heller , wärmer dafür mehr Wasser. Leider hat kaum jemand den idealen Platz , hell und bei 18 Grad!
    Wünsche gutes Gelingen!
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Danke euch für eure Antworten.

    Stupsi, es müsste schon eine Zitrone sein, die Frucht hat wohl nie einen Sonnenstrahl mitbekommen, sie hängt sehr ungünstig und war immer vom Laub bedeckt, hänge am Ende des Beitrags ein Bild an.

    Ich habe ja Erfahrung mit der Überwinterung, seit 4 Jahren überwintern sie im GWH ohne im Winter auch nur ein Blatt abgeworfen zu haben.

    asta, Stupsi, bei der kühlen Überwinterung seit ihr beide im Irrtum, wie geschrieben, ich hab sie 4 Jahre bei höchstens 7° überwintert, bis 5° Außentemperatur standen immer Fenster und Türe offen, erst wenn es kälter wurde hab ich den Frostwächter auf niedrigster Temperatur ( 7° ) eingeschaltet.
    Diese Temperatur haben alle meine Pflanzen gut überstanden.
    Mein Problem ist ja nur, dass ich nicht mehr alle Pflanzen ins GWH bekomme, nun möchte ich die, die eine Überwinterung in der Wohnung am besten vertragen heraus finden.
    Villt. könnt ihr mir ja etwas zu den anderen Pflanzen sagen, evtl. kann ich ja von diesen eine reinstellen.

    In diesem Jahr hab ich mit einem neuen Dünger gedüngt, meine Pflanzen sind alle wahnsinnig gewachsen.

    Palme, die hat den letzten Winter drinnen gestanden, alle Wedel sind abgestorben, jetzt hat sie wieder 7 neue.

    Bougainvillea, sie hat sich in der Größe verdreifacht,

    Kap Geissblatt,

    Palmfarn, hat in diesem Jahr 17 neue Wedel bekommen,

    Afrikanische Schmucklilie, sie muss kühl überwintern sonst blüht sie nicht,

    Mandevilla, sie ist neu hinzu gekommen, hab da also noch keine Erfahrung, was ich aber bei Google gelesen habe braucht sie es auch kühler sonst fällt auch hier die Blüte aus.

    Eine riesige Fuchsie, sie setzt jetzt gerade mit der Nachblüte an.

    Hermann
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    asta, Stupsi, bei der kühlen Überwinterung seit ihr beide im Irrtum, wie geschrieben, ich hab sie 4 Jahre bei höchstens 7° überwintert, bis 5° Außentemperatur standen immer Fenster und Türe offen, erst wenn es kälter wurde hab ich den Frostwächter auf niedrigster Temperatur ( 7° ) eingeschaltet.
    Diese Temperatur haben alle meine Pflanzen gut überstanden.

    Zu deinem Problem kann ich nichts gescheites sagen, aber mit den Überwinterungstemperaturen hast du recht: meine Calamondin, die ich 10 Jahre lang hatte, überwinterte vor 2 Jahren bei meiner Nachbarin, die ein Anlehngewächshaus hat, also volles Licht und relativ konstante 6°C. Ich hab meine Pflanze nie so schön gesehen wie nach diesem Winter! (Leider hat sie den letzten Winter nicht überlebt, weil ich im Krankenhaus war und sie nicht rechtzeitig reingeholt habe.:()


    In diesem Jahr hab ich mit einem neuen Dünger gedüngt, meine Pflanzen sind alle wahnsinnig gewachsen.
    Du verrätst nicht vielleicht, wie das Wundermittel heißt? Die Pflanzen auf deinen Bildern sehen nämlich prachtvoll aus!
     
  • bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabel,

    Ich bin zu blöde zum verlinken, hab über die Düngung in einem Thread geschrieben, Rubrik Tropische Pflanzen, der Thread heißt " Düngung meiner mediterranen Pflanzen", hat aber nicht sonderlich interessiert darum hab ich nicht weiter geschrieben.
    Wenn Du mehr über diese Düngung wissen willst frage einfach nach,

    Hermann
     
  • F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ich überwintere fast alle meine Zitruspflanzen im GH und stelle sie dort auf Styropor. Der Frostwächter ist auf +3 eingestellt. Die Pflanzen bleiben auch immer bis kurz vor dem Frost draußen. Das überleben sie wunderbar und verlieren keine Blätter, wenn man nicht vergisst, zu gießen. Meine Pomelo ist aber leider dazu inzwischen auch zu groß und ich überwintere sie direkt an einem Fenster im leider nicht sehr kühlem Treppenhaus. Das überlebt sie immer mehr schlecht wie recht, verliert viele Blätter und braucht den ganzen Sommer zum Erholen.
    Kumquat würde ich auf keinen Fall im Haus überwintern. Habe ich einmal probiert und sie ist fast eingegangen (ebenso bei meiner Schwester).Die Zitronen scheinen da unempfindlicher sein. Man muss sehr aufpassen mit dem Gießen. Zu feucht ist schlecht, genauso aber auch zu trocken. Blätter haben meine Pflanzen immer sehr viele im Haus verloren.
    Die große Zitrone würde ich dranlassen. Das kann schon mal länger brauchen, bis sie ausgereift ist.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Danke Pepino,

    Dann kommt Zitrone und Kumquat auf jeden Fall ins GWH, da haben sie sich die letzten Jahre ja auch sehr wohl gefühlt.
    Ende nächster Woche sind für mehrere Nächte 1° angesagt, also müssen sie jetzt schon ins GWH, dann werde ich sehen wie viele Pflanzen ins Haus müssen.

    Hermann
     
    jola

    jola

    Foren-Urgestein
    Meine setzt grade Knospen an, und steht immer noch draußen rum
    Reinholen ?? Garantiert schmeißt sie mir dann die Knospen wieder vor die
    Füße :(
     
  • Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    So weit ich weiß können Zitronen bis -5 Grad ab ohne das sie Schaden nehmen, ich bin aber keine Expertin.

    Hatte selber mal 2 Jahre eine und habe sie im Schlafzimmer hell und kühl auf der Fensterbank überwintert, spätestens ab Dezember wenn das Tageslicht kürzer wurde hat sie viele Blätter geworfen aber nicht alle und die Früchte und neue Knospen blieben auch hängen.
    So ab Feb./März bildete sie dann wieder viele neue Blätter und ich hab sie auch recht früh dann wieder auf den Balkon gestellt das sie ein wenig Kälte ebend gut ab kann.

    Die Früchte wurden zwar gelb aber blieben klein und schmeckten auch nicht, allerdings war sie da erst 2 Jahre alt (hab sie selber gezogen aus Saat).
    Ich hab sie dann verschenkt weil sie mir zu stachelig war, die pieksen :grins:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Kumquat würde ich auf keinen Fall im Haus überwintern. Habe ich einmal probiert und sie ist fast eingegangen (ebenso bei meiner Schwester).Die Zitronen scheinen da unempfindlicher sein.

    Ups ... echt? Ich in meiner Ahnungslosigkeit dachte, Zitrus sei Zitrus ... nein? :(

    Hab nämlich seit 3 Monaten eine Kumquat, die beim Kauf voller Laub & Früchte war. Sie steht am Fenster auf dem ungeheizten Hausflur. Die Blätter begann sie irgendwann abzuwerfen, die Früchte nicht, die hab ich dann selbst geerntet, die Pflanze besser gegossen und dem neuen Laubaustrieb zugeschaut. Im Moment sieht sie gut aus und treibt munter. (Die neuen Blätter sehen übrigens anders aus, viel größer und etwas spitzer.)

    So, und ich dachte, das Liebchen könnte auf dem Flur überwintern und erst im Frühjahr ins Freie ... ? Ungeheizt, wie gesagt, aber unter 15° wird's da im Winter nicht, riesig hell ist es aber auch nicht.

    Doch besser Gewächshaus? Hab aber keinen Frostwächter. Und nun? Das soll mal ein schöner großer Busch werden! Jetzt ist sie aber erst ca. 45 cm hoch.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    So weit ich weiß können Zitronen bis -5 Grad ab ohne das sie Schaden nehmen

    Hängt wohl davon ab, wie lange diese Temperatur anhält und ob lang genug, dass der Kübel durchfriert. Denn genau das ist meiner schönen großen Calamondin passiert, und ich Idiot brech mir ein Bein und leg mich ins Krankenhaus, anstatt den Pflanztopf rechtzeitig in die Garage zu zerren! :mad:Als ich nach 4 Wochen wiederkam, war alles zu spät. Bäumchen war rettungslos vertrocknet.:(

    Also Temperatur als solche ist das Eine. Das Andere aber sind die genaueren Umstände, Licht und Dauer zum Beispiel.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Unter 0°C leiden die Zitruspflanzen sehr. Kurzfristig können sie es überleben, müssen aber nicht.Das gilt für die übliche Handelsware. Inzwischen soll es ja Züchtungen geben, die einiges an Kälte vetragen.
    Rosabelverde, lass die Kumquat lieber an ihrem Platz, wenn du sie schon drinnen hast. Nochmal umquartieren wäre zuviel Stress. Die größeren Blätter kommen wahrscheinlich von etwas zu wenig Licht. Du musst sie eben genau beobachten und immer - am Besten mit dem Finger - prüfen, ob sie Wasser benötigt.
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Schön, danke dir, Pepino, dann lasse ich sie erstmal im Flur und hoffe, dass sie keine Läuse und sonstige Mistviecher kriegt.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wenn du sie stetig beobachtest, bekommst du das auch früh mit. Woll.-oder Schildläuse musst du eben abstreifen, bzw abpoppeln. Normale Läuse werden bei mir abgeduscht.
     
    P

    pinot noir

    Neuling
    Hallo bonifatius,
    also das überwintern der Kübelpflanzen ist bei mir auch immer DAS Problem . Der Platz wird immer knapper. Meine Zitrone lasse ich so lange draussen wie nur irgendwie möglich. Selbst ein leichter Nachtfrost ( bis -1°C, an der Hauswand ) ist akzeptabel. Die Zitronen brauchen etwa ein Jahr von der Blüte bis zur Frucht und wenn sie komplet gelb sind schneide ich sie ab . Die kleinen und unreifen Früchte kommen mit ins Winterlager. Das ist bei mir auf dem Dachboden unter einem Dachfenster, Westseite. Dazu stelle ich den Jasmin, eine Strauchfuchsie, eine Bougainvillea und mehrere Dipladenien. Diese Pflanzen schneide ich aber alle gut zurück, allein schon aus Platzgründen. Selbst die Dipladenien, die einen Saft absondern, schneide ich etwa um 1/3 ab und im Frühling noch einmal um die 1/2te. Das hatte mir ein Gärtner letztes Jahr geraten und ich muss sagen, sie haben diesen Sommer wunderbar geblüht, obwohl das im Frühjahr noch nicht danach aussah.
    Die Palmen, eine Dattelpalme und eine Washingtonia binde ich etwas zusammen ( nur damit sie weniger Platz brauchen ) und stelle sie an eine Balkontür in einem nicht geheizten Zimmer.
    Viele meiner Pflanzen verlieren im Winter ihre Blätter, aber im Frühling treiben sie wieder aus.
    Das sind wie gesagt ein paar merkwürdige Maßnahmen, aber bis jetzt funktionierts.
    Ich wünsche Dir viel Erfolg beim Überwintern denn Du hast einige wunderbare Exemplare !!!
    V.G. pinot noir
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Hallo pinot Noir,
    Meine Pflanzen stehen jetzt fast alle im GWH, nur die Palme und Fuchsie finden darin keinen Platz mehr, das GWH hat ja nur 2,5m², hab es mir für die Überwinterung meiner Mediterranen angeschafft.
    Die Palme würde noch reinpassen aber dann hängen die Wedel trotz zusammenbinden über den anderen Pflanzen, weiß nicht ob das so gut ist.
    Ich überwintere sie jetzt seit 4 Jahren so, die Pflanzen werfen keine Blätter ab, vorher hab ich es im ungeheizten Schlafzimmer versucht, da hat keine Pflanze ihre Blätter behalten.
    Hab sonst leider keine andere Möglichkeit sie kühl aber frostfrei über den Winter zu bringen.
    Die Dapladenie hab ich auch von 2,5m auf 1m gekürzt, dazu noch die Seitentriebe, sie muss stark eingekürzt werden weil sie am neuen Austrieb blüht.
    Mein GWH steht immer offen, Fenster und Tür, ist für die Pflanzen nicht viel anders als auf der überdachten Terrasse, daher hatte ich noch nie Ungeziefer an den Pflanzen, erst wenn es nah an die Frostgrenze geht mache ich alles dicht und ziehe noch eine doppelte Lage Luftpolsterfolie drüber und heize dann mit dem Frostwächter auf etwa 7°.
    Waren in den vergangenen Jahren höchstens 2 Wochen pro Winter wo ich heizen musste.

    Hermann
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Hermann,

    kannst du nicht irgendwie nach oben gehen.
    Ein Tisch oder irgendwas auf dem du was stellen kannst und trotzdem unten Platz hast für einen zusätzlichen Topf?
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Hallo Christel,
    nur weil ich das mache, hab ich so viele Pflanzen ins GWH bekommen :), in der Mitte wo die Höhe etwa 2m ist hab ich einen runden Tisch von 60cm Durchmesser stehen, da steht das Palmfarn drauf, es ist sehr ausladend. Darunter dann Bougainvilea und afr. Schmucklilie, in zweiter Reihe links Zitrone und rechts Kumquat, die Dipladenia zwischen Schmucklilie und Kumquat gezerrt und das Geißblatt vor den Tisch. Der Frostwächter steht neben der Zitrone, jetzt bleibt noch eine Fläche von etwa 50x50cm, muss zum tränken ja wenigstens einen Schritt rein können. Auf diese kleine Fläche würde dann noch die Palme passen wenn ich sie höher stelle, zum tränken muss sie dann aber immer raus und die Wedel hängen dann eben über den anderen Pflanzen.

    Hermann
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Hermann,

    da muß dann wohl ein größeres GwH her. :grins:

    Gießen geht dann nur bei frostfreiem Wetter.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Christel, größeres GWH wäre schön, aber Du hast doch sicher schon mitbekommen, dass es in meinem Garten keinen unbepflanzten cm gibt:).
    Neben dem GWH steht mein Pfirsichbusch und da möchte ich nächstes Jahr endlich mal was von essen können.
    Und dann die Heizkosten, mit 50€ wie jetzt im Jahr ist das ja in Ordnung, ist es doppelt so groß reicht mein Frostwächter nicht mehr dann gehen die Kosten in die Höhe.
    Ne, aber ohne Scherz, was glaubst Du wie oft ich da schon drüber nachgedacht habe, und schön sieht es ja auch nicht wirklich aus, also muss es das kleine bleiben.
    Ich mache jetzt mal ein Bild davon damit Du eine Vorstellung von der Größe hast.

    Hermann
     
    P

    pinot noir

    Neuling
    Nochmals Hallöchen
    ich kann mich da eigentlich nur dem Ratschlag von Chriesel anschließen : Du brauchst ein größeres GWH. Vor allem wenn es Dir wie mir geht ;wenn ich was schönes oder interessantes sehe, kauf ' ich schon wieder zu. Um die Pflanzen zu gießen muss ich fast schon jonglieren, und weil eine der anderen das Licht wegnimmt verlieren sie so viele Blätter. Aber ich bin einfach zu schwach, wenn ein Blümelein lacht, sag ich nicht nein.
    Alles Gute
    pinot noir
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    pinot Noir, damit es nicht immer mehr Mediterrane werden, da gibt es einen einfachen Trick, nur im Herbst ins Gartencenter fahren, da gibt es keine mehr:).

    So jetzt die Bilder, zuerst mal den Blick von der Terrasse aus, hinten links steht das GWH, dann Seiten und Frontansicht, dann wie eng die Pflanzen jetzt stehen.

    Hermann
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Ist ganz schön voll, aber auf den Tisch passt doch noch ein Topf. :grins:
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Ja, ja, brauche die Palme nur abschneiden dann passt sie drauf.

    Aber jetzt mal was anderes, in wie vielen Beiträgen hab ich Dich schon angesprochen?, und jetzt durch den kleinen Verschreiber von pinot Noir ist mir aufgefallen, dass ich deinen Namen immer falsch geschrieben habe, Christel anstatt Chrisel, ab jetzt werde ich, wenn Du nichts dagegen hast Christa schreiben.

    Hermann
     
    C

    Chrisel

    Guest
    Hermann,

    ist schon in Ordnung.
    Ich habe nur bei Christel immer an Bonny denken müssen.

    Da ich Christa heiße, ist das in Ordnung.
     
    P

    pinot noir

    Neuling
    Salut,
    Entschuldigung für den Fehler in Chrisel. Ich gebe mir Mühe und es kommt nicht mehr vor (hoffentlich).
    Lieber bonifatius, Du hast recht; Dein Häuschen ist ganz schön voll. Gibt es keine Möglichkeit etwas unter die Decke zu hängen, eine Pflanze mit nicht zu viel Volumen?
    Schönen Abend
    pinot noir
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wenn ich mein GH eingeräumt habe, zeige ich euch, was voll ist........:grins::grins:
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Hermann, meinst du, dass ich meine Engelstrompeten auch so überwintern könnte? Bisher müssen sie immer in den Keller, wo es dunkel und ca. 12-15 ° ist, je nach Außentemperatur.

    Die Schlepperei der großen Kübel ist aber mehr als unlustig. Wenn die ins Gewächshaus könnten, hätten sie es allerdings hell und kühl. Ob die das mögen?

    Werde jetzt auch einen Frostwächter anschaffen.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosabel,
    mit Engelstrompeten kenne ich mich nicht aus, hab daher mal nachgelesen, also, eine helle Überwinterung ist vorzuziehen, dann blühen sie auch schon ab Mai.
    Die Temperatur sollte bei 10° liegen bei dunkler Überwinterung reichen 5°.
    So ist es bei meinen Pflanzen ja auch, 10° wird da auch für die meisten Pflanzen angegeben, der Frostwächter heizt auf 7° hoch, dass hat allen Pflanzen schon 4 Winter gereicht.
    Ich sehe heute Mittag mal nach wie mein Frostwächter heißt, er hat etwa 100€ gekostet.

    Hermann
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Früher, als meine Engelstrompeten noch kleiner waren und es auch noch mehr Winter gab, zumindest ab und zu, habe ich die auch im GH überwintert und mein Frostwächter stellt erst bei +3°C an. Inzwischen überwintern sie abgeschnitten im Keller oder die ganz großen im Treppenhaus. Sehr zum Leid meines Mannes, der den Geruch der Blüten nicht mag. Und sie schieben den ganzen Winter immer wieder Blüten, auch wenn sie keine Blätter mehr haben.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Pepino, ist gut dass Du es schon ausprobiert hast, dann hat Rosabel ja eine sichere Antwort bekommen.

    Rosabell, Ich hab das mit der Temperatur oben etwas undeutlich geschrieben, 7° ist das niedrigste was man einstellen kann, wenn Du Geld gestapelt hast, kannst Du natürlich auch auf 20° hochheizen.
    Ich hab in den ersten beiden Wintern 2011/12 und 12/13 den Stromverbrauch gemessen, die beiden Winter waren wenigstens hier stellenweise sehr kalt, ca 50€ war der Stromverbrauch. Nun hab ich die kleinste Größe von GWH die ich bekommen konnte, deines wird bestimmt größer sein dann musst Du den Verbrauch hochrechnen.
    Ich hab mal nachgesehen, also mein Frostwächter heißt " BIO GREEN Tropic 2000 ", er hat in den 4 Jahren wo ich in habe immer 100%ig funktioniert.

    Hermann
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Echt lieb von dir, Hermann, dass du dir die Mühe gemacht hast, im Netz nach der richtigen Überwinterungstemperatur für die Engelstrompeten zu schauen! Jetzt wunder ich mich nicht mehr, warum die bei mir immer erst so spät blühen. Gegenwärtig zB hängen sie wie jedes Jahr wieder voller Knospen, aus denen nichts mehr wird.

    Pepino, bei mir haben sie im Winterquartier nicht mehr blühen können, weil ich sie vor dem Kellertreppentransport sehr stark runterschneiden muss. Wenn sie den Winter im Gewächshaus verbringen können, werden sie sich vermutlich ganz anders benehmen, ich bin echt gespannt!

    A propos Frostwächter: danke für deine hilfreichen Infos, Hermann. Der Weg vom Stromanschluss bis zum Gewächshaus ist recht weit hier, ich denke daher an ein gasbetriebenes Gerät und bin dabei, mich schlau zu lesen. Weiß bloß noch nicht, wie das von selbst an- und ausgehen und wieder angehen soll - ? :confused:
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Hallo Rosbel,

    In meinem kleinen Garten ist das ja viel einfacher, hab mir eine 30m Verlängerung machen lassen, an der Mauer befestigt, das war es.
    Wenn es ein gasbetriebener Frostwächter ist, muss er doch auch die ein/aus Funktion haben, das ist bei meinem dann einfacher, kontrolliere nur wenn es friert ob er sich auch eingeschaltet hat, er ist aber noch nie ausgefallen.

    Hermann
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wir haben immer einen 2. billigen Heizer als Notreserve drinnen stehen, der sich aber erst bei 1-2°C einschaltet.
     
    bonifatius

    bonifatius

    Foren-Urgestein
    Pepino, laufen deine auch über Strom?, was sind denn das für Geräte?, es wäre ja nicht schlecht, wenn ich mir auch einen zweiten reinstelle der sich dann im Notfall einschaltet.
    Das ist immer mein Albtraum, gehe morgens zum lüften hin und alles ist erfroren.

    Hermann
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ja geht über Strom. Die 1. Heizung ist über 20 Jahre alt und mein Mann hat da schon 2x ein neues Lüfterrad einbauen müssen. Letztes Jahr war sie aber dann endgültig hin.... und welch Zufall, die von meiner Mutter auch und sie hatte das gleiche Modell. Zum Glück war etwas anderes kaputt und so: Aus 2 mach 1. Wir haben wieder eine, meine Mutter benötigt keine mehr..
    Die 2. ist ein billiger Heizlüfter aus dem Supermarkt, auch schon mind. 20 Jahe alt. Beide hat mein Mann nachjustiert, damit sie erst bei 2-3 °C anspringen.
    Wie sie heißen, weiß ich nicht und kann ich im Augenblick auch nicht schauen, da sie noch eingemottet sind. Würde aber wahrscheinlich auch nicht helfen, da ja so alt und bestimmt nicht mehr im Handel erhältlich.
     
    K

    klara1970

    Mitglied
    Ich möchte meinen Zitronenbaum auch zum ersten Mal zuhause überwintern.
    Bisher ging er in die Gärtnerei. Ich würde ihn jetzt zurückschneiden. Soll ich die unreifen Früchte abnehmen? Der Raum ist unbeheizt, hat ein ziemlich kleines Fenster.Er würde relativ dunkel stehen. Die Alternative wäre das helle, unbeheizte Schlafzimmer. Was wäre besser?

    LG
    klara
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Unbeheiztes Schlafzimmer klingt gut, vor allem, wenn es da heller ist. Die unreifen Früchte dran lassen!
     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Ich möchte meinen Zitronenbaum auch zum ersten Mal zuhause überwintern.
    Bisher ging er in die Gärtnerei. Ich würde ihn jetzt zurückschneiden. Soll ich die unreifen Früchte abnehmen? Der Raum ist unbeheizt, hat ein ziemlich kleines Fenster.Er würde relativ dunkel stehen. Die Alternative wäre das helle, unbeheizte Schlafzimmer. Was wäre besser?

    LG
    klara
    Helles unbeheiztes Schlafzimmer ist ideal für die Überwinterung und viel frische Luft.
     
    K

    klara1970

    Mitglied
    Dann werde ich es so machen.
    Danke!
    LG
    klara
     
    zitronennarr

    zitronennarr

    Gesperrt
    Die Früchte der Citrus (je nach Sorte kürzer oder länger) brauchen schon
    oft mehr als 1 Jahr. Sie bleiben auch im Winterlager dran bzw. werden in dieser Zeit auch reif. (Ich definiere Winter.... einfach mal ab Ende Oktober bis Ende März.)
    Als einfachstes Abschauungsbeispiel gebe ich mal ein paar Zahlen und Werte:

    richtig kalte Überwinterung............. +1,5 Grad -----------> keine Sonne
    gleichbleibendes schummriges Tageslicht

    kühle Temperatur ........................ +6 Grad ................> schon hell
    auch ohne direkte Sonne

    zeitweilig Vor- oder
    Nachmittagsonne .............bis um etwa 10 bis 12 Grad ----> recht hell

    größtenteils mehr als 15 Grad
    und bei sonnigen Verhältnissen auch weit darüber -----------> max. Sonne
    Süd-Ost bis Südseite

    Die Temperaturen zur Helligkeit / Sonne, bedingen einander, weil die Aufnahme der Wurzeln mit Wasser und Nährstoffen gegeben sein muß.
    Als einfachstes Beispiel: sind die Temperaturen im Wurzelballen unter
    12 Grad, hilft auch der sonnigste Strahl nicht. Im Gegenteil: Wird Fotosynthese angeregt bzw. der Wärmeaustausch über die Blätter gesteuert, verbraucht die Pflanze die letzte Feuchtigkeit, ohne daß Nachschub kommen kann.

    Citrus kann ohne Überwinterung auskommen. Beständige Temperaturen und das dazu erforderliche Licht müssen stimmen.
    Was ich hier schreibe, ist keine Garantie. Alle möglichen Zwischenbedingungen können trotzdem funktionieren. Das hängt auch ein wenig von der jeweiligen Leidensfähigkeit der Pflanze ab.
    Zusammenfassend läßt sich also auf einen Nenner bringen:
    Je kälter es ist, desto tiefer ruht die Pflanze und beansprucht entsprechend weniger Wasser und UV

    Was man im Winterlager nie aus den Augen verlieren darf, sind Läuse, Milben & Co (Co sind auch Käfer, Raupen und Schrecken ; auch in der kalten Zeit)
    Wasser -wenn immer möglich- nur zu Zeiten, wenn es auch aufgenommen werden kann bzw. den Wurzelballen vor dem durchtrocknen zu bewahren.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Gilt das auch für ganz junge Zitronenbäumchen?

    Ich habe gestern Kerne ausgesät und weiß natürlich noch gar nicht, ob sie etwas werden. Wenn jedoch und wenn sie im Sommer ein bisschen wachsen, bräuchte ich im Winter aber natürlich auch ein Lager. Plus 1 Grad klingt erst mal nach dem Balkon, aber wenn ich dich richtig verstanden habe, wäre es dort dann gleichzeitig zu hell. Gleichzeitig wäre aber auch die Frage, ob eine so junge Pflanze das auch aushält oder ob das mehr Wegweiser für ältere Pflanzen sind.

    Im Keller dürfte es etwas wärmer sein - und dafür dann wieder zu dunkel.

    Da würde ich ja dann eher zum Balkon tendieren, auch wenn es dort sehr viel mehr Licht hat - oder ist das der falsche Gedanke?
     
    zitronennarr

    zitronennarr

    Gesperrt
    hallo finchen,

    wenn man kein Gewächshaus oder Wintergarten hat, ist der Balkon wohl
    die beste Alternative - auch für ganz junge Pflanzen.
    Citrus ist Immergrün.
    Und so hat die Pflanze (im Gegensatz zu Blattabwerfenden Bäumen z.B.
    - auch ihren entsprechenden Haushalt darauf ausgerichtet.
    Ohne Blätter dazustehen, wäre ein unnatürlicher Zustand und riefe ein
    Notfallprogramm auf den Plan.
    Zum Vergleich und zur Veranschaulichung :

    Meine große Mandarine steht im Treppenhaus ; volle Nordseite.
    Es ist -durch die komplette Front verglast- recht hell.
    Ich hatte mal (vielleicht auch wieder vereinzelt) Schildläuse.
    In den letzten Wochen hat sie etwa 2 Mal in der Woche, 1 Blatt abgeworfen.
    Insgesamt geht es ihr sehr gut.

    Im finsteren Keller habe ich (aus Kernen gezogene ; und bereits im 4. Jahr ;
    kleine Pomeranzen. Sie bekommen alle paar Wochen ein paar Schlückchen
    Wasser. (Ich feuchte die Oberfläche erst gut an und dosiere erst ab dort die
    zu verabreichende Menge.)
    Da der diesjährige Winter doch sehr kalt war (mit zeitweise -10 - 12 Grad)
    sind 2 der Pflänzchen (die wohl unmittelbar am zur Hälfte, offenen Fenster standen) erfroren. (Ich halte es auch für möglich, daß sie durch beständigen
    Feuchtigkeitsaustausch vertrocknet sind.
    Den meisten anderen dort, geht es trotz der Dunkelheit gut und einige zeigen auch Neuaustriebe.
    Die kühlen Temperaturen haben dazu beigetragen.

    Auf dem Balkon (durch 3 Seiten vor Wind und Regen geschützt) habe ich über die größeren Pflanzen 2 Lagen durchsichtige Folie gespannt. Der Balkon ist auch überdacht.
    Auf dem Boden stehen sie auf zusammen gefalteten Tüchern bzw. Styropor-
    Platten. An frostigen Tagen -tagsüber, wird es durch die Süd - Sonne -
    trotzdem mehr als +12 Grad. Nachts sind es oft weniger als - 2 Grad gewesen.
    Durch die geschützte Lage ist es für die Pflanzen aber sicher 3 bis 4 Grad wärmer gewesen. Das hätte im Durchschnitt dann also eine Temperatur von Plus 1 Grad ausgemacht.
    Durch die Strenge der Fröste hat es leider auch ein paar Opfer gegeben aber die hatte ich auch eingerechnet.
    Ich hätte sie durchaus auch im Keller überwintern können.
    Ich denke; dieses Jahr war eine Ausnahme.
    Um sicher zu sein : Wenn man keinen Wintergarten hat ; Keller oder Treppenhaus. Besser geht kaum
    Ein Zuviel an Licht, kann es eigentlich nicht geben und ist draußen ; egal bei welcher Witterung, eigentlich auch schwer möglich.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ich habe aktuell nur den Balkon - wo es meist im Februar aber eben auch mal zweistellige Minusgrad haben kann (so war es zumindest letztes und dieses Jahr) - den Keller (sehr dunkel) oder das Schlafzimmer, wo die Temperaturen jedoch zwischen schätzungsweise 5 und 20 Grad schwanken, also definitiv nicht ideal. Ich könnte die Pflanze draußen lassen, bei kälteren Temperaturen etwas verpackt und wenn es zu arg wird, sie kurzzeitig ins Schlafzimmer stellen.
     
    zitronennarr

    zitronennarr

    Gesperrt
    Das liest sich vernünftig und ich würde es auch so machen :)
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Ja fein, die Überwinterung wäre geklärt, fehlen nur noch die Zitronenbäumchen. :- )
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom