Zitronenbaum benötigt ERSTE HILFE

  • Ersteller des Themas schillerfoto
  • Erstellungsdatum
S

schillerfoto

Neuling
Hallo. Ich habe seit 3 Jahren ein kleines Zitronenbäumchen, dem es bis zum letzten Winter eigentlich recht gut ging (überwintert hell bei ~ 8-10 Grad, gegossen alle 2-3 Wochen). Bisher hat sie das überwintern immer gut überstanden, doch nun geht's ihr garnicht gut. Die Blätter werden eines nach dem anderen gelb (zum Teil vom Blattrand und zum Teil von der Mittelrippe aus) und fallen ab. Sie treibt zwar ordentlich Blüten, doch die meisten werden am Stamm braun und vertrocknen. Ich bin in größter Sorge um mein Bäumchen! Bitte helft mir...
image.jpgimage.jpgimage.jpgimage.jpgimage.jpg
 
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Also ein paar zusätzliche Infos könntest du vllt bitte noch zur Erklärung geben.


    Gelbe Blätter könnten auf eine Chlorose hinweisen.
    Nach dem Winterquartier hast du sie erst einmal im Schatten gelassen oder gleich in die Sonne gestellt? Könnte dann auch Sonnenbrand sein.
    Wurde sie getopft bzw. hast die sie nach dem Winter langsam anfangen zu düngen?
     
    S

    schillerfoto

    Neuling
    Zunächst einmal danke für deine Antwort! Da ich eventuell garnicht daran denke, dass es relevant sein könnte, immer her mit den Fragen um zusätzliche Infos.

    (Im Startpost sind auch ein paar Fotos von meiner Zitrone um sich ein Bild machen zu können)

    Ich habe sie im Frühjahr (als die Temperatur konstant über >10 Grad war) bei 3 Tagen bewölktem Wetter (zusätzlich unter Sonnenschirm) wieder ans UV-Licht gewöhnt. Einen Sonnenbrand schließe ich daher eigentlich aus.

    Gedüngt habe ich auch im Winter - allerdings seltener (so wie am Dünger von Compo auf der Flasche beschrieben).

    Umgetopft wurde sie im Frühjahr auch. Sie bekam einen größeren Topf. Ich habe den Wurzelballen allerdings unangetastet gelassen und nur unten und am Rand mit Zitruserde aufgefüllt.

    Ich muss aber dazu sagen, dass die Problematik bereits IM Winterquatier begonnen hat. Eventuell hat sie im Winter auch einmal ein wenig Staunässe erwischt, doch auch davor bekam sie oben besagte Probleme...
     
    Kapuzine

    Kapuzine

    Mitglied
    Hallo,

    was hab ich jetzt schon alles gelesen hier, speziell über zickige Zitronen.
    Selbst bei idealen Überwinterungsbedingungen lassen die irgendwann alle Blätter fallen...

    Ich hab Anfang April eine ,,Patientenabteilung'' in geschützter Lage hinterm Regenfass eingerichtet und 3 Pflanzen, 2 davon Zitronen, 1 Orangli, allesamt aus verschiedenen Gründen kahl, erst mal sich selbst überlassen. Nach dem Motto: Friss oder stirb.

    Die Zitronen hatte ich zuvor noch zurückgeschnitten. Was sehe ich vorgestern: Alle 3 treiben aus, so, zur Belohnung durften sie dann mehr in die Sonne :)
    Wahrscheinlich werden sie bis zum Herbst wunderschön. Dann geht das Theater mit der Überwinterung von vorne los. :d
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Wie Kapuzine schreibt und du vermutest kann so ein Problem bereits im Winterlager entstanden sein.
    Ich hatte vier Bäume unter gleichen Bedingungen dort stehen und einer hatte dieses Jahr sehr starken Blattfall. Die Feuchtigkeit wurde bei allen mit einem Thermometer gemessen.
    Einer hatte im März fast keine Blätter mehr, nun treibt er wieder voll aus und blüht.
     
  • S

    Schatz

    Mitglied
    Hallo Schillerfoto,

    ich habe jetzt das Problem, dass mein Orangenbaum und mein Zitronenbaum zu dunkel stehen. Sie haben alle Blätter fallen lassen. Feucht sind sie. Ich habe mir ein Feuchtigkeitsmesser gekauft und ich messe meine Zitruspflanzen täglich damit. Oben ist die Erde schon trocken, aber da runter haben sie immer noch eine Feuchtigkeit zwischen 61 % und 73 %. Das ist sicherlich gut. Ich weiß zwar nicht bis auf wieviel % ich meine Zitruspflanzen abtrocknen soll. Heute stelle ich sie wieder in die Küche. Wo wohnst du eigentlich? Ich wohne in Sonthofen im Oberallgäu.

    Gruß

    Bettina
     
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Ich dünge im Winter nie, sondern fange erst im Frühjahr langsam wieder an.
    Mein Sorgenkind (auch zurückgeschnitten) hat etwas Kaffeesatz (mit Erde vermischt) bekommen, treibt wieder voll aus und bekommt starke Blüten.:grin:
     
    S

    Steffen_Reichel

    Mitglied
    Hallo schillerfoto,
    sieht nicht schlimm aus, da fehlt nur Temperatur.
    Jetzt im Sommer sollte das, dank 30° C Temperatur wieder alles grün werden…. Falls nicht, würden aktuelle Nahaufnahmen der Blätter helfen.

    Denn was ich da sehe, ist alles kein wirkliches Problem...
     
    missmarple

    missmarple

    Mitglied
    Hallo, Steffen,

    starke gelbe Verfärbungen irgendwo lokalisiert auf Zitrusblättern sind ein Zeichen niedriger Temperatur?

    Grüße und ein gutes Neues,
    missmarple
     
    S

    Steffen_Reichel

    Mitglied
    Hallo, Steffen,

    starke gelbe Verfärbungen irgendwo lokalisiert auf Zitrusblättern sind ein Zeichen niedriger Temperatur?
    missmarple
    Nicht irgendwo… insbesondere schön an den hellen Hauptblattadern zu erkennen…

    Ich habe schon Pflanzen gesehen, die waren komplett gelb… dann wurde es warm um die Wurzeln und man konnte zusehen, wie die Adern grün wurden, dann wurde das Blatt immer grüner und dann war die Pflanze in voller Blüte und frisch grün eingefärbt.
    Kommt vor…

    Sollte man aber vermeiden...
     
  • Fanz

    Fanz

    Mitglied
    Meine bekommt ab und an auch gelbe Blätter, die neuen Blätter sind dann wieder satt grün. An Temperatur wird es wohl nicht liegen, meine steht so oft wie möglich draußen, nur bei Frost steht sie im GWH. Sie steht auch nur voll Sonnig, ob draußen oder im GWH. Hat sogar jetzt noch Knospen.
     
  • Ähnliche Themen

    Ähnliche Themen

    Top Bottom