Zitronenbaum wächst nicht und verliert Blätter

  • Ersteller des Themas Buzz Killington
  • Erstellungsdatum
B

Buzz Killington

Neuling
Hallo zusammen! Habe mich hier registriert da ich mit meinem Zitronenbäumchen nicht mehr weiter weiß. Habe mir den Baum Ende März/Anfang April zugelegt, ihn direkt in einen Terracotta-Topf umgetopft und seitdem draußen stehen. Nun ist es ja warm genug und ich habe ihn mal in die Sonne gestellt. Ich habe allerdings folgende Probleme: Der Baum wächst nicht, also überhaupt gar nicht. Da hat sich seit der Anschaffung einfach nichts getan. Nach zwei Tagen in der Sonne (ich habe überall gelesen die Pflanzen bräuchten sehr viel davon) verliert er nun fast alle Blätter, eben hat er bei der Kontrolle so ziemlich die Hälfte des Laubes abgeworfen! Ich gieße alle paar Tage mit Dünger, habe kontrolliert -> keine Staunässe oder sonstiges; ich weiß einfach nicht weiter! Ist pralle Sonne doch zu viel für den Baum? Was soll ich tun?
 
  • Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Ich würde jetzt erst einmal sagen, dass du zu viel düngst.
    Je nach Dünger kann alle 14 Tage in Ordnung sein. hier heißt es "viel hilft nicht viel".
    Ein Bild wäre hilfreich.
    Umtopfen nach dem Kauf ist in Ordnung. Hast du auf Abzugslöcher in deinem neuen Topf geachtet?
    Sicher braucht ein Bäumchen nach dem Umtopfen Zeit, um anzuwachsen. Nun müsste er wirklich wachsen.
    Der Blattfall kann vom Wechsel aus der Gärtnerei in seine neue Umgebung kommen.
    Lasse ihn nun ruhig in der Sonne stehen. Du hattest ihn ja vorher schattiger, um Sonnenbrand vorzubeugen.
    Ansonsten musst evtl. nur ein wenig Geduld haben.
    Aber, wie gesagt, um weitere Ursachenforschung zu betreiben wäre ein Bild hilfreich.
     
    B

    Buzz Killington

    Neuling
    Ja meine Töpfe haben unten jeweils ein Abflussloch, darauf habe ich extra geachtet. Ich kann in der Erde auch keine Feuchtigkeit erfühlen, das sollte also nicht das Problem sein (hoffe ich zumindest, hab schon einige Pflanzen durch Staunässe gekillt...).

    Düngen tu ich tatsächlich mit jedem Gießen, hab den Dünger halt im Gießwasser; dachte das wäre okay aber möglicherweise ist das ja der Grund des Problems. Ich hab mal ein paar Bilder gemacht: seltsam finde ich, dass manche Blätter sich einrollen und total vertrocknen, als gäbe es massiven Wassermangel. Dann lese ich aber immer dass diese Pflanzen pralle Sonne vertragen (sogar brauchen) und selten gegossen werden sollen. Hab jetzt das letzte mal vor 2 Tagen gewässert, ein Tag später kam diese Entlaubung.

    Bei meiner Orange (selbe Größe) passiert übrigens das Gleiche, nur viel viel langsamer.
     

    Anhänge

    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Lasse sie einfach mal eine Weile in Ruhe und gib ihr Zeit. Gieße nur bei Bedarf und lasse das Düngen mal eine ganze Weile sein. Sie sieht ja nicht so schlecht aus, wie Du schreibst. Geduld, Geduld, wirst sehen die wird schon noch. In welcher Gegend wohnst Du eigentlich ? Das Klima spielt ja auch noch eine große Rolle. Meine Zitrusgewächse fangen auch erst jetzt zu wachsen an. Wenn die Nächte so kalt sind wie noch kürzlich, tut sich nicht viel mit wachsen.

    lg. elis
     
  • B

    Buzz Killington

    Neuling
    Lasse sie einfach mal eine Weile in Ruhe und gib ihr Zeit. Gieße nur bei Bedarf und lasse das Düngen mal eine ganze Weile sein. Sie sieht ja nicht so schlecht aus, wie Du schreibst. Geduld, Geduld, wirst sehen die wird schon noch. In welcher Gegend wohnst Du eigentlich ? Das Klima spielt ja auch noch eine große Rolle. Meine Zitrusgewächse fangen auch erst jetzt zu wachsen an. Wenn die Nächte so kalt sind wie noch kürzlich, tut sich nicht viel mit wachsen.

    lg. elis
    Das hört sich ja schonmal nicht schlecht an. Woran erkenne ich den Bedarf nach Wasser denn? Soll ich in festen Intervallen gießen oder warten bis die Blätter sich einrollen?
    Ich wohne in Stuttgart, also schon einer recht warmen Gegend (wohne am Rand bei den Weinbergen, nicht mitten drin), derzeit ist es jedenfalls auch nachts sehr warm; bis vor kurzem war es aber doch eher kühl, das stimmt.
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Fass die Erde einfach an. Dann sieht man ja ob sie trocken ist. Was hast Du denn für Pflanzerde genommen ? Läuft das überflüssige Wasser schnell raus ? Ist der Abzug unten frei ? Überprüfe mal alles. Alle Tage gießen ist vielleicht nur bei großer Hitze nötig.

    lg.elis
     
  • B

    Buzz Killington

    Neuling
    Ich hab ganz normale Pflanzerde genommen, hab auch keinen Blähton oder sowas reingetan wie empfohlen wird; einfach weil ich keinen hatte. Hab da schon gehofft dass es auch so geht - mit Staunässe scheine ich aber bisher auch kein Problem zu haben. Das Wasser ist bisher immer recht schnell durchgesickert und die Erde war auch recht schnell wieder trocken.
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Ich habe auch keinen Blähton in meinem Kübel.
    Es ist natürlich besser, aber es scheint ja auch so zu gehen. Natürlich passe ich beim Gießen auf.
     
  • B

    Buzz Killington

    Neuling
    Danke erstmal für eure Tipps. Ich hab jetzt nochmal eine kleine Frage, und zwar seht ihr hier links die Orange, rechts die Zitrone. Die Orange leidet jetzt aber schon eindeutig unter Wassermangel, oder? Ich habe sie dann eben mal (ohne Dünger) gegossen.

    Trotz Sturm gestern keine weitere Entlaubung bisher, da war ich erleichtert...
     

    Anhänge

    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Hallo; erstmal aus dem Zentrum der Zitronen und Orangen.... alles toll gemacht sich Lektüre hinzu gezogen und jetzt etwas enttäuscht; verständlich. Also im etwas rauheren Klima hat sich bewährt... die Grösse der Zitrone oder Orange min. 80 cm und einen Kübel aus schwarzen Plastik*....der Kübel sollte ca. 350-400 ltr. Erde aufnehmen können... Etwas lehmhaltige Erde; eingearbeitet; abgelagerte Pferdemist.... den Kübel wässern 2 Tage....noch mal gut mischen und das Bäumchen hinein. Vorher einen südlichen Platz ..for ever... am Haus gesucht und da plazierst Du Deine Bäumchen und behutsam giessen...Erde leicht feucht....und dann entspanne Dich ca.5-6 Monate und dann sind Deine Bäumchen zu Hause. *Warum schwarzer Plastik Kübel ?..... die Wintersonne wärmt Plastik und diese, die Erde; das lieben Sie...ab 5 Grad minus...um den Kübel einen Strohballen binden; aus und trotzdem nicht vergessen zu giessen; mit etwas natürlichen Flüssigdünger ( kann man selber machen).... jetzt viel Spass..zur jetzigen Situation suche Ihnen einen ständigen Platz und ausser normal giessen;*auch mit Flüssigdünger; lasse Sie in Ruhe......
     
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Komisch, laut deinem Bericht mache ich alles falsch und trotzdem wachsen, spießen, blühen, fruchten meine Zitruspflanzen prima. Ich habe die Erfahrung gemacht, dass sie nicht gerne umgetopft werden. Sie stehen bei mir in einem Substrat für Kübelpflanzen mit Lava und Ziegelsplitter die eine hohe Wasserbindung und trotzdem gute Durchlässigkeit erlauben. Und meine Kübel sind recht klein. Sie werden ab und zu mit einem vorrätigen Dünger gedüngt und gegossen, wenn sie abgetrocknet sind. Im Sommer nach Gewöhnung stehen sie in der Sonne. Im Winter vertragen fast keine Arten Minusgrade. Darum stehen sie bei mir im GH, in dem es nie unter +3°C gibt. Kurzzeitig um 0°C und auch mal Schneefall wird toleriert. Bei -5°C werden die meisten Citruspflanzen im Frühjahr nicht mehr austreiben.
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Oh; ich denke; das Deine Möglichkeit durchaus funktioniert; es war nur eine Empfehlung, meinerseits bedingt durch meine persönliche 30 jährige Erfahrung. Ich denke; dieses Forum dient dazu; das wenn möglich untereinander sich auszutauschen; nur auf Diskussion habe ich gar keine Lust.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Ja, 30 Jahre sind es bei mir auch. Und das sind eben meine Erfahrungen.
    Ist ok, wenn du auf Diskussionen keine Lust hast. Nur halte ich es für sehr leichtsinnig zu behaupten, dass man Citrusbäume bei Minusgraden draußen lassen kann. In unseren Breiten (Deutschland)funktioniert das nämlich nicht!
    Ich weiß ja nicht, wo du wohnst.
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Und ob das funktioniert; wenn man die richtigen, vorgebenen Massnahmen trifft....und nicht alles in Frage stellt.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Buzz, ich nehme an, dass du die Pflanze überdüngt hast. Normalerweise steht auf dem Dünger ja drauf, wie oft und in welchen Mengen man ihn verwenden soll. Kontrolliere das mal, dann kannst du es ja abschätzen. Direkt nach dem Umtopfen hätte er jedenfalls noch nichts benötigt, denn die Erde war bestimmt vorgedüngt.

    Was das Gießen anbelangt: Einen festen Rhythmus braucht keine Pflanze. Die wollen alle gegossen werden, wenn sie wieder was brauchen, und das ist halt abhängig davon, wie groß der Topf ist, was für eine Erde bzw. Mischung du verwendest, wie warm es ist usw. Das Eindeutigste ist immer noch: Den Finger in die Erde bohren und fühlen. Wenn es tiefer drin noch, nass, feucht oder "klamm" ist, dann kann man noch ein bisschen warten - im einen Fall länger, im anderen nicht mehr gar so lange. Nur nach dem äußeren Anblick solltest du nicht gehen, denn oben drauf ist die Erde oft sehr trocken, innen drin, an den Wurzeln, jedoch noch feucht.

    Ansonsten fällt mir nur noch ein, dass du die Pflanze nicht gar zu oft an verschiedene Plätze stellen solltest. Direkte Sonne mögen sie durchaus, also lasse sie da jetzt einfach mal stehen.
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Ich denke das ist ein gewisses Grundwissen..... bitte lese nochmal als Tip meinen vorherigen Kommentar zu dem Thema....bitte die unteren Seitentriebe Blätter abmachen. Ich bin seit 30 Jahren von Zitronen und Orangenbäumen umgeben.....
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Sorry...ich gebe keine Bilder raus....
     
    C

    Chilli-Willi

    Mitglied
    Ich verstehe diese bösartigkeit nicht...ich bin hierin gekommen um mich auszutauschen; welches tatsächlich teilweise gelingt aber der Rest hat wohl einen gärtnerischen Sachverstand gleich Fensterbrett und Balkongärtner und dann kommt der Rest; die alles in Frage; entweder suchen Sie Anschluss.. sind frustriert .... ich gebe Bilder an Menschen meines Vertrauens und bestimmt nicht durch das Forum.
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Mal davon abgesehen, dass dieses
    der Rest hat wohl einen gärtnerischen Sachverstand gleich Fensterbrett und Balkongärtner und dann kommt der Rest; die alles in Frage; entweder suchen Sie Anschluss.. sind frustriert ....
    mal wieder absolut beleidigend ist, hast Du selber geschrieben, dass Du keinen „Austausch“ willst. Diskussionen sind nämlich ein Austausch und das lehnst Du ja ab...

    Bleibt nur, dass Du scheinbar unter Profilierungssucht leidest, andere Meinungen nicht akzeptierst und dazu auch keine „Bewese“ für Dein ach so tollen Dünge- und Haltungsbedingungn liefern kannst...

    Vielleicht hast Du ja weder Garten noch Balkon, dafür aber viel Langeweile, wer weiß..
     
    B

    Buzz Killington

    Neuling
    Gut, ersteinmal danke für die ganze Antworten. Ich lasse sie jetzt einfach mal da stehen wo sie stehen und gieße nach Bedarf, düngen setze ich erstmal aus. An den Trieben rumschnippeln will ich aber lieber noch nicht, ich lass sie jetzt einfach erstmal und gucke was sie machen.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Buzz: Schneiden kannst du immer noch, und der Rest klingt nicht unvernünftig.

    Chilli-Willi: Es kommt in den wenigsten Foren gut an, als Neuling reinzustürmen, lautstark die "absoluten" Weisheiten zu verkünden, weiter nichts von sich kund zu tun und gleichzeitig alles andere als Unsinn zu verdammen und die Leute als unfähig darzustellen. Ob Reaktionen darauf in der obigen Form sinnvoll sind oder nicht, mag dahingestellt sein, verwunderlich sind sie allerdings nicht. Du magst Erfahrung haben, wirkst auf diese Art jedoch nicht wirklich glaubwürdig. Vielleicht solltest du einfach mal ein bisschen im Tempo zurückfahren und deine Ideen mal weniger als "das einzig Wahre", sondern mehr als "einen Variante unter vielen" wahrnehmen, und dazu weniger betonen, was für ein toller Kerl du bist, dann wirst du sicherlich auch ein wenig passender wahrgenommen. Oder du machst weiter wie bisher, das steht dir selbstverständlich frei, aber dann wirst du nun mal weiter Kommentare wie oben ernten.
     
    B

    Buzz Killington

    Neuling
    Hmm also die Zitrone hat schonmal aufgehört Laub abzuwerfen, dafür hat die Orange was das angeht "aufgeholt". Wachsen/austreiben tut nach wie vor überhaupt nichts, aber ich denke das kann auch noch eine ganze Zeit lang dauern.
     
    Knofilinchen

    Knofilinchen

    Foren-Urgestein
    Austreiben werden die sicherlich noch, im Moment haben sie halt andere Probleme. Vielleicht hast du bei der Orange mehr gedüngt bzw. verarbeitet sie es womöglich schlechter. Beobachte noch mal ein paar Tage. Schädlinge (evtl. sehr, sehr winzige) konntest du nicht entdecken?
     
  • Top Bottom