Zuckermelone - Samen gewinnen?

S

Swenny

Guest
Wir haben dieses Jahr mal richtig leckere Zuckermelonen, Saatgut war Charentais von Chrestensen, angeblich keine Hybride. Da die Früchte sogar ausreifen und zahlreiche Samen enthalten:

Lohnt es sich, die Samen zu gewinnen und nächstes Jahr wieder auszusähen? Sind die samenecht, oder kreuzen die zurück oder kreuzen da andere Arten (Gurken, Patisson) ein?

Die Melonen stehen im Freiland, 3m davon stehen Gurken (Hokus, Libelle), 10m entfernt stehen Patison, Kürbis und Zucchini gibt es keine.

Da die Samen ja relativ teuer sind - bzw. in so einer Tüte nicht viel drin - würde ich auch welche abgeben.

Ich würde die jetzt einfach trocken lassen, nicht abwaschen. Oder sollte man die vom Saft klebrigen Samen im Sieb abspülen?
 
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Auch Hybriden entwickeln Samen. Diese wären dann Samen der F2-Generation. Insofern kann man nicht darauf schließen, dass Früchte, welche Samen enthalten, samenfest sind.

    Samen kann man grundsätzlich immer machen. Angenommen es wäre 'ne Hybridsorte, wäre gewisser Überasschungseffekt durch die Aufspaltung gegeben.

    Verkreuzen tun sich Melonen nicht mit Kürbis (wie Patison) oder Zucchini. Dazu sind beide Arten definitiv genetisch zu weit entfernt.

    Gurken gehören der Gattung Cucumis sativus an. Zuckermelonen Cucumis melo. Beide Arten sind entsprechend genetisch etwas voneinander entfernt. Haben aber trotzdem noch eine gewisse Nähe. Die Wahrscheinlichkeit dass sich Gurken und Melonen verkreuzen miteinander verkreuzen, nimmt zwar entsprechend ab, kann aber nicht ausgeschlossen werden.

    Im Handel wird sogar eine Hybridsorte mit dem Namen Mira F1 angeboten, welche eine Kreuzung zwischen Gurke und Zuckermelone sein soll.

    In Deiner Situation würde ich zustimmen, dass du Samen von Deiner Melone nehmen kannst, wenn du gewisses, mittelstarkes "Risiko" eingehen kannst. Es reicht die Samen etwa auf einem Küchentuch zu trocknen.

    Oder du kaufst Dir einmalig Saatgut von einer samenfesten Sorte, welche Dir zusagt. Und vermehrst diese dann Jahr für weiter.

    Grüßle, Michi
     
    S

    Swenny

    Guest
    Das mit den Hybriden ist mir schon klar, deswegen schaue ich ja bei Saatgut vorrangig darauf, Samenechtes zu kaufen.

    Ich hab das Stecketikett gefunden, es waren Charentais von Chrestensen. Allerdings sehen sie nicht glattschalig aus wie die Charentais-Melonen (https://de.wikipedia.org/wiki/Charentais-Melone), sondern eher wie die Cantaloupes (https://de.wikipedia.org/wiki/Cantaloupe-Melone).

    Ich habe eine Menge beidseitig gewölbter Samen, allerdings auch einige einseitig eingedrückte. Kann ich davon ausgehen, daß letztere taub sind? Gibt es eine einfache Möglichkeit, die zu trennen?

    Kann ich mit den Samen jetzt schon einen Keimtest machen, oder müssen die erst eine Weile ruhen?

    Die Samen sind alle aus einer Frucht. Ist es sinnvoll, Samen aus mehreren Früchten zu gewinnen und diese zu mischen?
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich habe eine Menge beidseitig gewölbter Samen, allerdings auch einige einseitig eingedrückte. Kann ich davon ausgehen, daß letztere taub sind? Gibt es eine einfache Möglichkeit, die zu trennen?
    Klingt so als wären die eingedrückten taub.

    Es gibt bei der Gurken/Melonen-Samengewinnung die Methode der Fermentation. Hab aber mit dieser Methode keine Erfahrung, da ich sie für unnötig erachte.

    Aber bei dieser Methode müssten die guten Samen in der Brühe zu Boden sinken, während die Tauben oben schwimmen und man abschöpfen kann.

    Kann ich mit den Samen jetzt schon einen Keimtest machen, oder müssen die erst eine Weile ruhen?

    Sollte möglich sein. Halte ich aber für nicht notwendig.

    Gurken/Melonen Samen gewinnen mit der Zeit an Keimfähigkeit. Ich habe mal gelesen, dass sie nach 2 Jahren die beste Keimfähigkeit haben. Und dann nimmt es wieder ab...

    Die Samen sind alle aus einer Frucht. Ist es sinnvoll, Samen aus mehreren Früchten zu gewinnen und diese zu mischen?
    Kann man machen. Muss man aber nicht.

    Grüßle, Michi
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom