1. Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    11
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Ochsenherz Krankheit?

    #1
    Hallo, ich hab heuer ochsenherz Tomaten und auch schon richtig große grüne Früchte und jetzt bekommen die nach und nach so frasschäden von innen heraus. Was kann ich dagegen tun, oder muss ich da tatenlos zusehen??
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ochsenherz Krankheit?-img_20170815_190629.jpg   Ochsenherz Krankheit?-img_20170815_190553.jpg  

    Ochsenherz Krankheit?-img_20170815_190544.jpg  

  2. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.676
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #2
    Das ist die Blütenendfäule. Ursache ist eine physiologische Störung innerhalb der Pflanze:

    Konkret geht es um den Nährstoff Kalzium (Ca). Dieser Nährstoff transportiert sich nur sehr schlecht durch die Pflanze. Man hat sagt das Element hat eine schlechte Mobilität.

    Wenn also die Pflanze mal Wassermangel leidet (schlaffe Blätter) und man gießt, dann wird sich die Pflanze natürlich schnell wieder erholen. Die Wasser- und Nährstoffversorgung ist wieder hergestellt. Zumindest für die Nährstoffe mit einer hohen Mobilität. Für Kalzium dagegen ist die Versorgung erst wieder mit Verzögerung hergestellt. Und in dieser Zwischenzeit kommt es aufgrund der Mangelversorgung der Früchte häufig zu der Blütenendfäule.

    Die Blütenendfäule ist dabei sortenabhängig. Dabei gilt folgende Faustregel: Um so größer der Durchmesser bzw. um so größer der Abstand zwischen "Anfang" und "Ende" der Frucht einer Sorte, um so mehr ist die Sorte anfällig dafür. Die größte Anfälligkeit haben längliche Sorten (Flaschentomaten, Andenhorn, Green Sausage, ...) gefolgt von großfrüchtige Fleischtomaten. Quasi nie bekommen die Blütenendfäule kleine Cherrytomaten.

    Die häufigste Ursache ist, wie oben im Beispiel genannt, Wassermangel. Präventiv also die Pflanzen regelmäßig und mäßig gießen. Dadurch wird die Nährstoffversorgung aufrecht erhalten. Tomaten sollten nicht bei heißem Wetter mit laschen Blättern daherkommen. Gleichmäßiges Gießen senkt übrigens auch das Risiko vor aufplatzende Früchte.

    Wenn die Blütenendfäule schon da ist, wird häufig eine Blattdüngung vorgenommen um die weitere Erkrankung von Früchten zu verhindern. Hierbei werden die Blätter mit Kalzium eingesprüht. Der Nährstoff wird dann schnell von der Pflanze aufgenommen und verteilt. Welcher Kalziumdünger sich hierfür eignet, muss Dir allerdings jemand anderes beantworten.

    Möglicherweise die zweithäufigste Ursache könnte Überdüngung sein. Dabei wird die Aufnahme von Kalzium durch die Wurzeln geblockt.

    Als dritte, mögliche Ursache kann natürlich tatsächlicher Kalzium-Mangel im Boden vorliegen.

    Grüßle, Michi

  3. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.676
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #3
    Ich hab mir die Fotos noch mal angeschaut, dabei ist mir bei Foto 1+3 aufgefallen, dass diese tatsächlich hohl ausschauen.

    Raupenbefall durch Gemüseeule?

    Grüßle, Michi


  4. Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    11
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #4
    Okay danke erstmal Michi


  5. Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    11
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #5
    Gestern war eine Raupe drauf,also vermute ich eher den Falter. Heute hab ich nichts gesehen. Kann ich da etwas tun? Danke

  6. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.442
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #6
    ich kanns leider nicht erkennen auf den fotos - aber meine ochsenherz haben regelmäßig blütenendfäule. ist nicht weiter tragisch und eher ein optischer mangel.
    bei mir wird es kalziummangel durch überdüngung sein - die stehen immer da, wo. sicher vom rasen viel dünger hin angeschwemmt wird.
    die kleineren tommis am nahezu gleichen standort bleiben dagegen verschont

  7. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.676
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #7
    Ich würde ja wirklich auf Blütenendfäule tippen. Mich irritiert allerdings nur, warum da ein Loch ist...

    Hast du solche Raupen an den Pflanzen?



    Das ist 'ne Gemüseeule...

    Grüßle, Michi

  8. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.442
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #8
    bei mir ist da auch ein loch - liegt wohl daran, dass die ochsenherz sich dann sol wölbt. das loch verschorft dann.

  9. Moderator Avatar von Sunfreak
    Registriert seit
    10.05.2007
    Ort
    Main-Tauber-Kreis
    Beiträge
    15.676
    USDA-Klimazone
    8a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #9
    Ahja... Okay... ist mir noch nicht aufgefallen...

    Aber interessant zu wissen!

    Grüßle, Michi

  10. Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    11.417
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #10
    Zitat Zitat von Sunfreak Beitrag anzeigen

    Hast du solche Raupen an den Pflanzen?

    Das ist 'ne Gemüseeule...

    Grüßle, Michi
    Tolles Foto! Obwohl ich das Objekt ziemlich widerlich finde....

  11. Avatar von billymoppel
    Registriert seit
    05.06.2007
    Beiträge
    5.442
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #11
    hier mal ein bild einer gestern geernteten ochsenherz. so sehen sie fast alle aus
    Miniaturansichten angehängter Grafiken Miniaturansichten angehängter Grafiken Ochsenherz Krankheit?-ochsenherz-2017-01.jpg  

  12. Avatar von Tubirubi
    Registriert seit
    04.10.2010
    Ort
    Mittelhessen
    Beiträge
    11.417
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #12
    Sieht irgend wie auch mehr nach Viehzeug aus, als nach BEF.


  13. Registriert seit
    11.05.2017
    Ort
    Salzburg
    Beiträge
    11
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Ochsenherz Krankheit???

    #13
    Hallo ihr lieben! Vielen Dank für die vielen Antworten, Michi es war genau so eine Raupe, aber nur eine und nur einmal. Okay meine tomis sind noch nicht reif aber wenn dass nicht schlimmer wird als die von dir billymoppel. Bin ich ja beruhigt, werde euch berichten. LG

Ähnliche Themen

  1. Ochsenherz-Tomaten
    Von wilde Gärtnerin im Forum Grüne Kleinanzeigen
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 02.09.2017, 10:46
  2. Ochsenherz-Sämlinge
    Von Eisenkraut im Forum Grüne Kleinanzeigen
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 05.05.2015, 10:08
  3. Ochsenherz
    Von Tomaty im Forum Tomaten
    Antworten: 14
    Letzter Beitrag: 12.07.2013, 22:51
  4. Oje meine Ochsenherz
    Von Petrasui im Forum Tomaten
    Antworten: 34
    Letzter Beitrag: 05.08.2012, 22:19
  5. Samen von Ochsenherz
    Von Marita1 im Forum Themen ohne Antworten
    Antworten: 0
    Letzter Beitrag: 03.03.2012, 17:30

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •