Seite 2 von 2 12
Ergebnis 51 bis 61 von 61
  1. Avatar von Vita
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #51
    "Urlaubsmitbringsel in Form von 'Nerine', 'Alstroemeria' und 'Belladonna' "

    noch kühler und dann ziemlich dunkel ginge bei dicken Bulben auch.
    Aber wer bekommt schon eine belladonna zum Blühen?

    Toi, toi, toi!

    Vita, plädiert für zusätzliche Sommermonate per anno

  2. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.771

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #52
    Ich bekam mal eine Belladonna geschenkt und pflanzte sie in den Garten.
    Als Winterschutz wurde angehäufelt und mit Tannenzweigen abgedeckt.
    Die Pflanze blühte wirklich, passte aber leider nicht zu den anderen Stauden und Rosen und mußte deshalb weichen.

  3. Avatar von TK76
    Registriert seit
    22.09.2017
    Beiträge
    200

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #53
    Hallo,

    meint ihr mit belladonna die schwarze Tollkirsche?
    Danke!

    Gruß
    Tanja

  4. Avatar von Vita
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #54
    Nein, keine Tollkirsche für großäugige Augenarztpatienten mit geweiteten Pupillen.
    Amaryllis belladonna.
    Die einzige, wahre Amaryllis.
    Rittersterne heißen botanisch korrekt nämlich nicht Amaryllis, sondern Hippeastrum.

    Wa? Sie hat geblüht? Muss ein langes Sonnenjahr gewesen sein, oder?
    Weichen heißt was? Weg auf den Kompost, oder in einen Extra-Topf?

    Hippeastrum ... ich frage mich, was aus all meinen Rittersternen geworden ist ... die stehen noch draußen und frieren ... null Chance, sie bis Weihnachten auf Blühen umzupolen ...

    Mit der Planung der Tulpen-Kombis bin ich fertig - größtenteils sind die Zwiebeln gelegt.
    1410 Zwiebeln sind es dieses Jahr; nicht nur Tulpen.
    Fehlt noch die Nachlieferung für die T. praestans-Reihe aus 'Füselier' + 'Shogun'. 'Shogun' war eine Fehllieferung.
    Wenn sie da sind, müssen die letzten 200 Tulpen in den Kleingarten.
    Und die 250 gem. Triumph für den Stadtgarten liegen ebenfalls auf Halde.

    Außerdem sind mittlerweile 60 Orienpets im Boden. Setzen muss ich weitere 10 Martagons.
    Man gönnt sich ja sonst nichts
    Geändert von Vita (15.11.2017 um 21:01 Uhr)

  5. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.771

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #55
    Ja, die Amaryllis belladonna hat bei mir geblüht. Ich gärtnere aber in 7 b und die Zwiebel befand sich in einem Beet in Hausnähe.
    Entsorgt habe ich sie damals auf dem Kompost.

    Aber Vita, pflanzt Du jedes Jahr so viele Zwiebeln? In meinen Beeten stecken die verschiedenen Zwiebeln schon in drei Lagen.
    Ganz oben Schneeglöckchen, dann Tulpen und Narzissen und ganz unten die Lilien.
    Die OT-Hybriden haben es mir auch angetan.
    Da kommen jedes Jahr neue hinzu.
    Die ersten Lilien-Sämlinge sind auch schon gekeimt.

  6. Avatar von Vita
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #56
    1410 sind doch nicht viel!

    Nun, es sind schon recht viele, die ich den Mäusen seit 5 oder 6 Jahren zum Fraß vorwerfe.
    Auf die die Tochterzwiebeln der Vorjahrestulpen kann ich mich nicht verlassen.
    Das gäbe unkalkulierbare Lücken; entweder gefressen, oder noch zu klein, oder vergangen, weil sie im Frühsommer nicht lange frei und trocken genug standen.
    Sie mögen keine Konkurrenz durch Stauden - und ich mag keine leeren Sommerbeete.
    Ergo, jeden Herbst nachlegen.

    OTs sind so dankbar und für ihre imposante Größe sehr anmutig.
    Unter - nein, doch mehr neben - den Tulpen im Eingangsbeet liegen OTs; Anastasia, High Tea + Orania z.B.
    Und Scarlet Delight und obendrein auch ein paar weiße, aber welche? Ich glaube nicht ganz so hohe orient. Hybriden. Simplon.
    Bei mir werden es auch immer mehr.
    Satisfaction, On Stage, Purple Prince, Red Morning, Mr Job, Miss Lily, Robert Swanson, Pretty Lady ...

    Angefangen hat alles mit Conca d'Or, Black Beauty und Sheherazade.

    Lilien säen klappt gut. Ich bin nur etwas zu fortgeschritten, was das Alter angeht. Allzu viel Geduld kann ich mir nicht mehr erlauben, wenn ich das Feuerwerk in meinem Künstlergarten in diesem Leben noch auskosten möchte.
    Da fackel ich nicht lange, ich klotze!

  7. Avatar von Rosabelverde
    Registriert seit
    14.09.2012
    Ort
    Kreis Paderborn/NRW
    Beiträge
    8.291

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #57
    Oh, danke vielmals, Hero und Vita, für Tips & Links zu meinen Madeiramitbringseln! Allzu ermutigend klingt das ja nicht gerade, aber die Zwiebelmitbringerin hat leider wenig Gartenahnung, vielleicht hätte sie mir sonst Madeirawein mitgebracht, aber da ich die Zwiebeln nun mal habe, werd ich mich versuchsweise doch ein bisschen durchkämpfen wollen.

    Gut, also morgen in Töpfe und dann erstmal ab in den Keller.

  8. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.771

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #58
    @Vita: Meine Lilien-Aussaat ist mehr zur Unterhaltung.
    Wenn ich 60 neue Zwiebeln habe, wie z.B. von Lilium regale, dann behalte ich 5 und den Rest verschenke ich an meine Rosenfreundinnen.
    Meine Beete sind übervoll und noch mehr Töpfe will ich nicht.

    Welche Mäuse fressen Deine Zwiebeln? Normale oder Wühlmäuse?

  9. Avatar von Vita
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #59
    Bi-ba-beide, Hero.
    Die Wühlmäuse bekomme ich nicht so mit, weil sie die Maulwurfsgänge mitbenutzen.
    Die Verwüstung durch Feldmäuse ist leicht zu sehen. Ordentliche Löcher und daneben die braunen, äußeren Hüllen der Tulpen.
    Im Frühling ist es immer wieder ein Überraschung, was sie mir übriggelassen haben.

    Einen künstlichen Hügel haben die Mäuse gänzlich unterwandert. Penthouse mit Speisekammer.
    Nicht eine schrenkii oder clusiana haben sie mir gelassen. Niente, nada.

    Irgendwann bin ich dann wieder bei Töpfen, obwohl ich die auch nicht überall rumstehen haben mag.

    Voll sind die Beete, ja. Es dauert 3x so lange, Tulpen zu setzen. Freie Beete zu belegen geht relativ schnell, aber volle? Das dauert.
    Alles fasse ich mehrmals an. Erst alle 2-jährigen rausreißen, um die Stauden eiern, sich über versehentlich geköpfte Narzissen ärgern, alles neu setzen, 2-jährige z.T wieder zurück, hochgehobene Tulpen nochmal eingraben u.s.w.
    Flächendeckende Pflanzung ist nach Jahren gerade eben noch in den immer kleiner werdenden Lücken machbar, die die Dahlien hinterlassen haben.

    Und dennoch, einen Frühling ohne Tulpen kann ich mir kaum vorstellen. Es ist halt ein teurer Spaß, wenn man viele Tulpen schöner findet als wenige.

    Vita, trägt Eulen nach Athen



    Frühling im Stadtgarten, 2017
    Geändert von Vita (22.11.2017 um 21:31 Uhr)

  10. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.771

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #60
    In dem Fall würde ich ersthaft über eine Katze nachdenken.

  11. Avatar von Vita
    Registriert seit
    16.03.2007
    Beiträge
    3.458

    AW: Planung des Frühlings steht an

    #61
    Leider kann ich mir das Nachdenken sparen.
    Im Kleingarten sind Viecher verboten.
    Im Stadtgarten ist es die Angelegenheit meines Freundes, finde ich.
    Bei chinesischen Mausefallen bricht der Dorn für den Köder gleich nach dem ersten Fang ab.
    Widrige Umstände.

    Und der dicke, fette Kater, der abends zu Besuch in den Kleingarten kommt, taugt nicht viel.
    Er veranstaltet eine große Show und guckt ob ich auch sehe, wie toll er Anpirschen spielt. Doofer Mops-Kater!

    Am Wochenende bastle ich Plumpsfallen aus Eimer, Konservendose oder PET-Flasche und Draht.

Seite 2 von 2 12

Ähnliche Themen

  1. Was steht an im Herbst im Garten?
    Von Saphira 0408 im Forum Gartenpflege allgemein
    Antworten: 29
    Letzter Beitrag: 21.10.2015, 10:35
  2. Gelöst Frühlings-Hungerblümchen
    Von UTE im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 6
    Letzter Beitrag: 23.04.2015, 22:42
  3. Senf steht auf dem Beet - Und nun?
    Von palmchord im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 11
    Letzter Beitrag: 17.03.2015, 13:53
  4. Gartenzeitschriften zur Gartengestaltung
    Von Wacholder im Forum Gartenfreunde
    Antworten: 37
    Letzter Beitrag: 03.10.2012, 20:05
  5. Gelöst Wie heißt diese Pflanze? Frühlings-Platterbse (Lathyrus vernus)
    Von luise-ac im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 30.04.2012, 21:37
  6. Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 09.12.2011, 10:54
  7. Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 28.04.2010, 10:00
  8. Welche Aussaat steht an?
    Von Cathy im Forum Obst und Gemüsegarten
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 05.04.2009, 16:40
  9. Rückerstattung - wem steht sie zu?
    Von Freesia im Forum Haus allgemein
    Antworten: 10
    Letzter Beitrag: 03.04.2009, 13:17
  10. Was steht nun bei Mutts im Gewächshaus?
    Von Mutts im Forum Wie heißt diese Pflanze?
    Antworten: 27
    Letzter Beitrag: 16.11.2008, 15:36

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •