1. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.815
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    Narzissen für Topfbepflanzung

    #1
    Im Frühjahr möchte ich meine großen Töpfe auf der Terrasse mit Narzissen bepflanzen. Im Handel bekommt man dann viele vorgetriebene Narzissen, allerdings nie die Sorten, die ich haben möchte.
    Gestern habe ich die Zwiebeln einzeln in 9er Töpfe in eine Lehm/Sand/Split-Mischung getopft und suche noch einen passenden Platz für die Überwinterung.
    Das Problem ist, daß die Zwiebeln Kälte brauchen aber nicht zu nass stehen dürfen.
    Wahrscheinlich werde ich die Töpfe im halbvollen Komposter einsenken und dick mit Mulch vom Häckselplatz einschütten. Dann kommen noch einige Bretter drauf und dann heißts abwarten.
    Es sind verschiedene weiß/rosa Narzissen, die in den Kübeln mit lila Hornveilchen kombiniert werden.

  2. Moderatorin Avatar von mutabilis
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    5.465
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #2
    Hallo Hero,
    deine Topfbepflanzungsidee gefällt mir!
    Würd ich gern mit der Sorte `Replete`ausprobieren,
    die ich eigentlich ins Freiland setzen wollte.
    Nun nicht mehr.

    Eine Frage:
    Könnte man die Zwiebeln im Lehmsandsplittgemisch
    auch einfach im 9er Topf in ein überdachtes Beet einbuddeln,
    damit die Zwiebeln nicht zu nass werden?

    Noch eine Frage:
    Wozu sind die Bretter gut, die du zusätzlich auf die
    mit Mulch eingeschütteten Töpfe legst?

    Letzte Frage:
    Welche Sorte hast du ?


    Viele Grüße
    mutabilis

  3. Avatar von Pepino
    Registriert seit
    19.03.2010
    Ort
    BW Weinbauklima
    Beiträge
    5.364
    USDA-Klimazone
    5b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #3
    Ich hatte letztes Jahr noch einige Tulpenzwiebeln über, die ich einfach in ein paar rumstehende Töpfe gedrückt hatte. Die Töpfe hatte ich offen auf der Terrasse stehen lassen und alle Zwiebeln haben getrieben. Habe dann im Frühjahr noch blaue Hornveilchen zu den weißgrünen Tulpen gesetzt und hatte so schöne Deko. Das hat mir so gut gefallen,dass ich mir jetzt noch eine bunte Narzissenmischung für den gleichen Zweck gekauft habe.


  4. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.742
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #4
    Pepino hat recht. Eigentlich muss man nichts anderes machen als pflanzen. Fast egal in welcher Erde nur weit weg von Wühlmausgängen. auch in Töpfen eingegraben in 10cm Tiefe müssten diese nach meiner Meinung überleben können.

    Meines Wissens kann man die Zwieben auch trocken im dunklen Raum frosfrei aufbewahren aber nicht zu warm. z.B. Garage.

    Oder in einer Sandkiste eingraben und in die Garage stellen.

    Viele Zwiebelgewächse werden so überwintert.

  5. Moderatorin Avatar von mutabilis
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    5.465
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #5
    Zitat Zitat von thomash Beitrag anzeigen
    Meines Wissens kann man die Zwieben auch trocken im dunklen Raum frosfrei aufbewahren aber nicht zu warm. z.B. Garage.
    Oder in einer Sandkiste eingraben und in die Garage stellen.
    Viele Zwiebelgewächse werden so überwintert.

    Deines Wissens auch Narzissenzwiebeln?


  6. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.742
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #6
    Du kennst ja die Töpfchen mit 5 oder 6 Zweibeln.

    Hab mal ein Tablett davon in der Garage vergessen zu pflanzen.
    Im Frühjahr sind diese ausgetrieben.

    Diese hatte keinerlei winterschutz sondern waren nur wie gekauft trocken und halbdunkel in der Garage und wirklich alle sind ausgetrieben.

  7. Moderatorin Avatar von mutabilis
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    5.465
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #7
    Zitat Zitat von thomash Beitrag anzeigen
    Du kennst ja die Töpfchen mit 5 oder 6 Zweibeln.

    Ja die kenne ich.
    Die 5 oder 6 Zwiebeln in diesen Töpfchen werden aber doch erst im Winter angeboten und diese Narzissenzwiebeln haben auch schon Wurzeln.
    Wir jedoch reden hier von Zwiebeln aus der Tüte, die noch Wurzeln bilden müssen.
    Oder reden wir aneinander vorbei?


  8. Registriert seit
    12.04.2011
    Ort
    Hohenlohe
    Beiträge
    7.742
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #8
    Das wird so nicht funktionieren, da Narzissen Frühblüher sind.

    Ich würde diese gleich an Ort und Stelle einpflanzen.

  9. Moderatorin Avatar von mutabilis
    Registriert seit
    14.01.2010
    Beiträge
    5.465
    USDA-Klimazone
    7a
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #9
    Zitat Zitat von thomash Beitrag anzeigen
    Das wird so nicht funktionieren, da Narzissen Frühblüher sind.

    Stimmt.
    Das was du geschrieben hast, das wird nicht funktionieren, thomash.
    Richtig erkannt!

  10. Avatar von Hero
    Registriert seit
    24.02.2011
    Ort
    bei Heilbronn
    Beiträge
    2.815
    USDA-Klimazone
    7b
    Danke/Gefällt mir erhalten

    AW: Narzissen für Topfbepflanzung

    #10
    Hallo mutabilis!

    Schön, mal wieder was von Dir zu lesen.

    Die meisten Narzissen kommen bei mir sowieso in die Beete. Erst letzte Woche habe ich im Vorgarten viele verschiedene weiße Sorten verbuddelt.

    Mit meinen Töpfen habe ich das Problem, daß ich diese nicht unter Dach stellen kann, weil kein Platz vorhanden ist und auch, weil diese Töpfe zu schwer sind.
    Ich habe schon mehrmals Narzissen- und Tulpenzwiebeln in diese Töpfe gesteckt und jedes Mal Schiffbruch erlitten.
    Die Zwiebeln sind immer verfault, weil es zu naß war und auch, weil ich in Blumenerde gepflanzt hatte. Es sollte Gartenerde verwendet werden und weil ich ziemlich lehmige Erde habe, wurde Sand und Split beigegeben.

    Die Bretter kommen auf den Komposter, damit es nicht reinregnet.
    Die Töpfe werden nur einmal angegossen.
    Gärtner, die Zwiebeln antreiben, stellen die Töpfe in tiefe Frühbeete, schütten die Töpfe mit Mulch ein und legen die Glasscheiben auf.

    Die gesteckten Sorten: Narzissen Kathie Heath, British Gamble, Pink Pride und Reggae. Zusammen mit lila Hornveilchen muß das doch eine Augenweide werden.
    Geändert von Hero (09.10.2017 um 20:59 Uhr)

Ähnliche Themen

  1. Narzissen blühen nicht
    Von jackys im Forum Zwiebelpflanzen
    Antworten: 9
    Letzter Beitrag: 29.04.2013, 09:00
  2. Tulpen und Narzissen
    Von Amanda im Forum Zwiebelpflanzen
    Antworten: 5
    Letzter Beitrag: 22.11.2012, 08:51
  3. Wohngemeinschaft von Narzissen und Erdbeeren?
    Von hortolanus im Forum Zwiebelpflanzen
    Antworten: 3
    Letzter Beitrag: 22.10.2012, 09:15
  4. Tulpen und Narzissen im Topf
    Von tina1 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 08.08.2011, 19:18
  5. vorgezogene Narzissen
    Von pusteblume280 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 27.01.2010, 12:59
  6. Narzissen- und Tulpenzwiebeln
    Von balaton1322 im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 13
    Letzter Beitrag: 27.02.2008, 14:48
  7. Narzissen im Rasen
    Von ullalala im Forum Gartenpflege allgemein
    Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 30.10.2006, 18:38
  8. Narzissen - wie überwintern?
    Von Unregistriert im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 4
    Letzter Beitrag: 15.10.2006, 17:57
  9. Antworten: 1
    Letzter Beitrag: 02.07.2006, 15:00
  10. Tulpen Narzissen
    Von Gast im Forum Pflanzen allgemein
    Antworten: 2
    Letzter Beitrag: 21.04.2006, 20:09

Berechtigungen

  • Neue Themen erstellen: Nein
  • Themen beantworten: Nein
  • Anhänge hochladen: Nein
  • Beiträge bearbeiten: Nein
  •