Gartengeräte

RasenmäherGartengeräte sind in jedem Garten von großer Bedeutung. Zu den Klassikern  gehören alltägliche Gartengeräte wie der Spaten, die Harke, die Gartenkelle, der Pflanzer, Handschuhe und viele weitere kleine Geräte.

Qualitativ hochwertige Gartengeräte machen den Unterschied

Gartengeräte sind wichtig und unverzichtbar für die Bearbeitung von Beeten, für die Pflege unserer Pflanzen. Achten Sie auf Qualität, nur an stabilen und robusten Geräten haben Sie dauerhaft Freude. Preiswerte Gartengeräte, die nach wenigen Gebrauchstagen brechen oder verbiegen, sind ihr Geld nicht wert.  Probieren Sie die Geräte ruhig im Fachgeschäft aus, ehe Sie diese kaufen.
  • Kontrollieren Sie vor dem Kauf der Werkzeuge, dass die Griffe gut in der Hand liegen. 
  • Die Länge der Stiele sollte Ihrer Körpergröße entsprechen. So vermeiden Sie Blasen und Schwielen an den Händen und Schmerzen im Rücken.
  • Achten Sie auch auf das Gewicht der Geräte. Heute gibt es beispielsweise Spaten von hoher Materialqualität, die besonders leicht sind und ein vorzeitiges Ermüden verhindern.
  • Bei motorisierten Gartengeräten gilt ein besonderes Augenmerk der Leistungsfähigkeit.
Die passende Pflege ihres Gartenwerkzeugs

Auf Dauer gesehen, zahlt sich der Kauf von qualitativ hochwertigen Gartengeräten aus, denn diese halten oft nicht nur viele Jahre, sondern sogar ein Leben lang, wenn sie gepflegt werden.
  • Reinigen Sie die Geräte nach jedem Gebrauch.
  • Ölen Sie gelegentlich die Metallteile, vor allem vor der Aufbewahrung im Winter.
  • Lagern Sie die Werkzeuge an einem vor Regen und Feuchtigkeit geschützten Ort.
Die alte Redensart „Jeder Handwerker ist so gut wie sein Werkzeug“ gilt auch für den Gärtner. Das geeignete Werkzeug, gut gewartet und richtig angewendet, kann den Unterschied zwischen einer raschen, leicht erledigten und einer mühsamen, schlecht ausgeführten Arbeit ausmachen.
Ein Amboss ist ein extrem standhaftes und festes Werkzeug. Ambosse können im Grunde zu den ältesten Werkzeugen der Menschen gezählt werden, da sie schon vor hunderten Jahren zum Einsatz kamen.
In der Landwirtschaft hat man seit Jahrzehnten zahlreiche mechanische Hilfsgeräte, die die Arbeit erheblich erleichtert haben. So gibt es schon seit den 1970er Jahren Traktoren, die über eine höhere Motorleistung verfügen, als damals die Traktoren zu den Pionierzeiten.
Der Kleintraktor, oder auch Kompakttraktor genannt, ist ein sehr vielseitiges Gartengerät, welches in der letzten Zeit eine große Zunahme an Beliebtheit für sich verbuchen kann. Er ist besonders für große Flächen ab etwa 2000 Quadratmeter die richtige Wahl.
Ein Aufsitzmäher bietet beim Rasenmähen ein hohes Maß an Bequemlichkeit. Diese sonst mit körperlicher Anstrengung verbundene Tätigkeit wird hierbei nämlich im Sitzen ausgeführt. Ein Aufsitzmäher ist für Rasenflächen ab etwa 400 Quadratmeter geeignet.
RasenIn vielen Gärten kann man oft deren Besitzer beim Mulchen beobachten. Das Mulchen bringt gegenüber dem normalen Rasenmähen enorme Vorteile mit sich.
Gemäht wurden die Weiden früher unter großem Arbeitseinsatz mit Sichel, Sense und Erntemesser. Mit diesem Schneid- und Erntewerkzeug wird jedoch auch heute noch teilweise gearbeitet, insbesondere wenn es darum geht, kleinere Flächen zu bearbeiten.
Vor nicht einmal so allzu langer Zeit war es so, dass ein Mähwerk von Arbeitspferden gezogen wurde. Aufgrund der Tatsache, dass die Mähwerke groß waren, waren in der Regel zwei Arbeitspferde erforderlich. Später erfolgte der Antrieb des Mähwerks über die Räder.
WieseOb man seinen Rasentraktor neu oder gebraucht kauft, ist eine Entscheidung nach eigenem Gutdünken. Es gibt bei jeder Wahl Vor- und Nachteile.
RasenpflegeEin Rasentraktor kann mit dem richtigen Zubehör nicht nur für die Rasenpflege eingesetzt werden, sondern auch eine Reihe anderer verschiedener Aufgaben übernehmen bzw. eine wesentliche Hilfe zur Erledigung anderer Tätigkeiten bieten.
RasenEin Rasentraktor ist vor dem Verschleiß seiner Bestandteile oder seines Zubehörs genauso wenig sicher wie andere Gebrauchsgegenstände. Geht einmal ein Teil des Rasentraktors kaputt, ist die erste Anlaufstelle oft der Händler, bei welchem man den Rasentraktor erworben hat.
RasenRasentraktoren erleichtern die Arbeit gerade bei größeren Flächen sehr, allerdings stellen sie zum Transport von diversen Gerätschaften nur sehr geringen Platz zur Verfügung. Deshalb ist ein Anhänger für den Rasentraktor ein praktisches Zubehörteil.
RasenpflegeNatürlich steht es außer Frage, dass nur vom Preis hergesehen ein gebrauchter Aufsitzrasenmäher oft die günstigere Variante ist. Ein neuer Aufsitzrasenmäher ist bereits ab etwa 1.000 EURO erhältlich. In den Zeiten des Internets kann man allerdings mit etwas Glück einen gebrauchten Aufsitzrasenmäher manchmal schon für 1 EURO bei einem Internetauktionshaus erhalten.
Mit dem vielen, im Handel erhältlichem, Zubehör für den Aufsitzrasenmäher kann man aus diesem ein Gerät für das ganze Jahr erschaffen. Es gibt diverse Teile für die Rasenpflege wie zum Beispiel Vertikutierer, Anhängestreuer für das Ausbringen von Dünger, Rasenkehrmaschinen für das Entfernen von Schnittgut und Laub und auch Rechen.
Ein Aufsitzmäher hilft nicht nur beim Mähen von Gras, immens viel Zeit einzusparen. Inzwischen gibt es eine Vielzahl von nützlichem Zubehör, welches den Aufsitzmäher zum unverzichtbaren Arbeitsmittel für das gesamte Jahr macht.
ErdeEine Bodenhacke erleichtert die Arbeit im Garten. Gerade die kleineren Exemplare sind zwar nicht dafür geeignet, den ganzen Garten umzugraben, jedoch helfen sie beim Unkraut jäten.
ErdeWer an Gartenarbeit denkt, muss sich oftmals schon vorher die gedachten Schweißperlen von der Stirn wischen, wenn er sich vorstellt, welch mühsamer Weg vor ihm liegt. Ein Garten möchte gehegt und gepflegt werden.
HeckeWer eine Hecke sein eigen nennt weiß, dass diese auch gepflegt werden muss, damit sie sich vernünftig entwickelt und auf lange Sicht einen entsprechenden Schutz vor neugierigen Blicken bietet. Dass die Pflege einer Hecke allerdings kein Zuckerschlecken ist, bemerkt jeder, der schon einmal versucht hat, eine Hecke von Hand zu beschneiden.
HerbstlaubJedes Jahr im Herbst ist das Laubfegen eine der größten Herausforderungen. Dabei gilt es häufig nicht nur den inneren Schweinehund, sondern auch den Wind zu überlisten. Dieser kann das Laubrechen zu einer schier unlösbaren Aufgabe mutieren lassen.
RasenWer einen Aufsitzmäher hat, der weiß: Qualität hat hier oberste Priorität. Denn der Konkurrenzkampf der Anbieter ist so groß, dass das Preis-Dumping alleine nicht ausreicht, um den Kunden glücklich zu machen und an sich zu binden. Für den Verbraucher umso besser, denn durch diese Tatsache steigen die Service-Leistungen.
RasenpflegeAufsitzmäher gibt es viele verschiedene, aber zur Königsklasse gehört nur er: der Rasentraktor. Sollten Sie sich als Ziel gesetzt haben, diesen Mäher zu kaufen, dann kann man Sie jetzt schon beglückwünschen. Denn Rasentraktoren bieten nicht nur ein effektives Mähverhalten für alle möglichen Flächen, sie sind obendrein auch noch sehr komfortabel.Aufsitzmäher gibt es viele verschiedene, aber zur Königsklasse gehört nur er: der Rasentraktor. Sollten Sie sich als Ziel gesetzt haben, diesen Mäher zu kaufen, dann kann man Sie jetzt schon beglückwünschen. Denn Rasentraktoren bieten nicht nur ein effektives Mähverhalten für alle möglichen Flächen, sie sind obendrein auch noch sehr komfortabel.
RasenSie empfinden das Rasenmähen als nervig, anstrengend und schweißtreibend? Dann kann es daran liegen, dass Sie den falschen Typ von Rasenmäher haben. Welche Art von Rasenmäher der Richtige ist, das sollten Sie sich vor dem Kauf genau überlegen.
RasenSie sind in rauen Mengen verfügbar, egal ob neu oder gebraucht: Aufsitzmäher. Jedoch ist die gebrauchte Variante vielen Gartenfreunden häufig die liebere. Schließlich kann man Kosten sparen und hat oft dennoch einen Mäher, der so gut wie neu ist.
RasenAls Motorrasenmäher bezeichnet man alle Rasenmäher, die uns, wie der Name schon sagt, mit dem Betrieb eines Motors sprichwörtlich unter die Arme greifen. Dabei kann sich der Verbraucher aussuchen, ob er sich lieber für einen Benzin- oder doch für den Elektromotor entscheidet.
RasenpflegeBenzinrasenmäher gehören zu den am häufigsten und am meisten verwendeten Rasenmähern überhaupt. Ihre Bedienung ist in der Regel einfach und auch die Wartungsarbeiten erfordern keinen großen Aufwand. Vielleicht ist gerade dies das Erfolgsgeheimnis diesen Typen von Rasenmäher.
RasenWenn man einen Garten hat, hat man in der Regel darin auch eine Grünfläche, wie eine Wiese oder einen Rasen. Dieser muss natürlich auch gut gepflegt und regelmäßig gemäht werden, damit er eine Freude für die Augen bleibt. Dafür benötigt man also einen guten und am besten auch günstigen Rasenmäher - der gebrauchte Rasenmäher.
Rasen mähenIn fast jedem Garten findet sich heutzutage eine Wiese oder ein Stück Rasen. Damit dieser aber auch auf Dauer gut aussieht, muss man ihn auch entsprechend pflegen. Das regelmäßige Mähen des Rasens ist dabei Grundvoraussetzung. Deshalb ist der Rasenmäher auch eines der bedeutendsten Gartengeräte überhaupt.
rasenSeit Jahr und Tag gehört der Rasenmäher zu den wichtigsten Gartengeräten überhaupt. Denn in nahezu jedem Garten findet man doch einen Teilbereich Rasen oder Wiese, der eben auch regelmäßig gemäht werden muss. Die Gartenbesitzer haben dabei dann verschiedene Möglichkeiten bei den Rasenmähern.
rasenmähenDer Rasenmäher stellt eines der wichtigsten Gartengeräte überhaupt dar. Denn es gibt kaum noch einen Garten, in dem nicht zumindest ein Teil als Wiese oder Rasen angelegt ist. Dabei hat man die Wahl zwischen verschiedenen Rasenmähern, wie etwa dem Sichelmäher und dem Spindelmäher.
Rasen mähenFast jeder deutsche Gartenbesitzer nennt heute einen Rasenmäher sein Eigen. Dieser stellt damit eines der wichtigsten Gartengeräte überhaupt dar. Doch zunehmend mehr Menschen wollen nicht nur einfach den Rasen mähen, sondern auch noch zusätzliche Aufgaben von diesem Gerät erfüllen lassen.
RasenmäherZugegeben, hierzulande kennt man den Spindelmäher noch nicht so sehr. Er ist eines der Gartengeräte, die nur selten verkauft werden, weil Otto-Normal-Verbraucher doch nach wie vor eher auf den Sichelmäher zurückgreift. Wer jedoch seinem Rasen etwas Gutes tun will und dementsprechend für weniger Verletzungen an den Gräsern beim Mähen sorgen will, der sollte sich durchaus für einen Spindelmäher entscheiden.
Rasentrimmer sind unentbehrlich beim Pflegen von Rasenkanten und unzugänglichen StellenHaben Sie sich vor einiger Zeit einen Rasentrimmer gegönnt, um endlich auch die schwer zugänglichen Bereiche Ihres Rasens leicht und komfortabel kürzen zu können? In der ersten Zeit war es sicher eine Freude, den Rasentrimmer einzusetzen und zu beobachten, wie er auch den verstecktesten Grashalm mit seinem schnell rotierenden Faden erwischt, ohne die angrenzende Hauswand oder den nahe wachsenden Strauch auch nur im Geringsten in Gefahr zu bringen.