Gartenmöbel

Gartenmöbel für Kinder - Empfehlenswerte Kindergartenmöbel

Gartenmöbel für Erwachsene sind nicht weiter schwer zu bekommen. Doch kindgerechtes Mobiliar, welches für die Nutzung im Freien geeignet ist, zu finden ist schon etwas schwieriger. In Familien mit kleineren Kindern sowie auch in sozialen Einrichtungen wie Grundschulen oder Kindertagesstätten dürfen Gartenmöbel nicht fehlen, welche speziell für die Kleinen gemacht sind. Dabei kommt es auch nicht alleine nur auf die Größe der Möbel an, sondern auch auf eine weitere Kriterien wie Preise, Qualität und Verfügbarkeit.

kinder-garten flVorteile von Gartenmöbeln für Kinder

Bei einer Grillparty oder für Kindergeburtstage - also wenn mehrere Kinder zusammen kommen -  haben eigene Kindergartenmöbel einen großen Vorteil. Denn dann können und wollen die lieben Kleinen mit Ihresgleichen gerne zusammensitzen, weil
  • sie unter sich sind und sie ohne Hilfe der Erwachsenen aufstehen und Platz nehmen können.
  • die Tisch und Stühle von der Höhe her an ihre Körpergröße angepasst sind.
  • die Möbel meist viel leichter sind und deshalb von den Kindern selbst verstellt werden können.
  • das Mobiliar meist schön bunt und daher sehr einladend ist.
Nachteile von Kindergartenmöbeln

Während kleinere Kinder auf den speziell für sie angefertigten Gartenmöbeln gut Platz finden, bevorzugen größere oder ältere Kinder eher die Möbel für Erwachsene. Zu den Nachteilen spezieller Gartenmöbel für Kinder gehört also folgendes:
  • Sie sind nur für ein paar Jahre aktuell (mit Ausnahme von Kindertagesstätten oder ähnlichen Einrichtungen).
  • Für größere Kinder oder gar Erwachsene eignen sie sich weniger.
  • In Familien macht es meist nur Sinn, extra Kindergartenmöbel anzuschaffen, wenn der Altersunterschied der Kinderschar sehr gering ist.
Preise

Für eine Kombination für zwei Kinder, bestehend aus einem Stück, Tisch und Bank in Form bunter Holzlatten, sollte man an die 40 Euro rechnen. Für eine zünftige Kinderfestzeltgarnitur muss man allerdings schon mehr berappen. Sie kostet ohne Auflagen, aber dafür mit Rückenlehne, alleine an die 150 Euro. Vergleichbare Kosten entstehen auch für andere Kinder-Sitzgruppen aus Holz, die neben einem Tisch noch zwei Bänke umfassen. Kindergartenmöbel günstig erstehen kann man mitunter, wenn man auf Flohmärkten, im Secondhandladen oder im Internet nach gebrauchten Kindergartenmöbeln Ausschau hält.

kat-kinderzimmer flHersteller und Händler

Viele Marken, welche speziell Möbel für Kinder bzw. Gartenmöbel für Erwachsene herstellen, haben auch Gartenmöbel für die lieben Kleinen im Sortiment. Wie zum Beispiel
  • •    Pinolino
  • •    KidKraft
  • •    Paradiso
  • •    LECO
  • •    Egmont Toys
  • •    Skagerak
Vertrieben werden Gartenmöbel für Kinder von Ausstattern für Kindergärten, wie etwa
  • Wehrfritz
  • König Kindergartenmöbel

Aber auch bei Kinderausstattern ist ein solches Mobiliar erhältlich, wie etwa bei

  • NiceBaby
  • Edumero
  • MyToys.de
  • Baby Walz
kindnaturWeitere Händler, die Kindergartenmöbel vertreiben, sind unter anderem
  • Amazon.de
  • Baur.de
  • Plus.de
  • Neckermann.de
  • eBay-Verkäufer
Fazit

Gartenmöbel für Kinder, die aus Holz bestehen, können bei guter Pflege durchaus mehrere Jahre oder gar Generationen überdauern. Deshalb, aber auch aus ökologischen Gesichtspunkten, ist hölzernes Mobiliar für Kinder im Garten zu empfehlen. Zudem ist dieses Material meist auch robuster, wenn auch leider ein wenig schwerer als Kunststoffmöbel. Gut kommen bei den Kleinen mit Sicherheit vor allem kunterbunte Möbel an, egal aus welchem Material sie bestehen.

Lesen Sie auch: Spielhäuser, Gartengeräte

Gartenmöbel aus Eisen

Gartenmöbel aus Eisen werden oft reichlich verziert, sodass sie der Terrasse oder dem Garten ein romantisches Flair verleihen. Aus diesem Material gibt es kleine Sitzgruppen wie die Bistromöbel, Gartenbänke und viele Accessoires für eine schöne Dekoration des Gartens.

terrasse10 flVorteile

Eisen hat gegenüber anderen Materialien den Vorteil, dass es sehr stabil ist. Stühle und Bänke aus Eisen kommen mit dünnen Stäben für das Gestell aus, während Holz einen sehr viel größeren Querschnitt benötigt.
  • Für eine kleine zusätzliche Sitzgruppe bestehend aus einem Bistrotisch und zwei Bistrostühlen findet sich fast in jedem Garten Platz. Sie wirkt besonders schön, wenn der Tisch in Form eines Mosaiktisches ausgeführt wurde.

  • Eine Bank aus Eisen gibt dem Garten ein parkähnliches Aussehen. Bei diesen Gartenmöbeln kann der Sitzkomfort gesteigert werden, indem Sitzfläche und Rückenlehne aus Holz gefertigt werden.

  • Rankgerüste, Pavillons, Rosenbögen oder Obelisken aus Eisen dienen der Dekoration des Gartens und sorgen für zusätzlichen Platz für Kletterpflanzen. Sie geben einem Garten ein romantisches Aussehen.

  • Damit Eisenmöbel im Garten nicht bald zu rosten beginnen, wird das Eisen feuerverzinkt und zusätzlich lackiert, pulverbeschichtet oder patiniert.
Nachteile

Der größte Nachteil von Eisen liegt darin, dass es rostet. Besonders im Garten muss es daher ständig mit einem neuen Rostschutz versehen werden, damit die Möbel nicht instabil werden oder sogar brechen.
  • Meist sind Eisenmöbel aber auch nicht so bequem wie andere Gartenmöbel, selbst wenn sie mit Sitzkissen oder Auflagen ausgestattet wurden. Dieses Material fühlt sich oft kalt an, bei starker Sonneneinstrahlung kann es aber auch sehr heiß werden.
  • Eisenmöbel auf der Terrasse sind oft sehr laut, wenn sie hin und her geschoben werden. Dies lässt sich jedoch durch geeignete Fußkappen verhindern.
  • Aus Eisen gibt es zwar Sitzgruppen und Bänke, jedoch kaum Liegen. Soll auch einen Sonnenliege im Garten aufgestellt werden, muss hierfür meist ein anderes Material gewählt werden.

  • Als Tischplatte ist ein Gitter aus Eisen nicht so gut geeignet, denn durch die Unebenheiten kommt es schnell dazu, dass kleinere Gegenstände umfallen.
terrasse11 flPreise

Einen Gartenstuhl aus Eisen gibt es für etwa 50 bis 100 Euro, einen passenden Tisch für etwa den gleichen Preis. Bistrotische und Stühle werden jedoch häufig auch als Sets verkauft, mit denen sich etwas Geld sparen lässt. Für eine Gartenbank aus Eisen ist mit etwa 100 bis 200 Euro zu rechnen. Etwas teurer sind meist die Bänke, die aus einer Kombination von Eisen und Holz bestehen.

Hersteller und Händler
  • Gartenmöbel aus Eisen können im Internet bei Pötschke Ambiente, Room & Garden, Eisen im Trend oder im Gartenmöbel Shop Edinger bestellt werden.
  • Schöne Mosaiktische gibt es bei den Händlern Casa Moro und Villa Home & Garden. Diese Tische werden meist aus Nordafrika importiert, wo diese Technik eine lange Tradition hat.
Fazit

Eisenmöbel wirken im Garten sehr schön, bieten aber nur selten den gleichen Komfort wie Gartenmöbel aus anderen Materialien. Für eine zusätzliche Sitzgelegenheit oder die Dekoration des Gartens sind sie jedoch sehr gut geeignet.

Tipps der Redaktion
  1. Gartenmöbel aus Eisen können Sie im Winter draußen lassen, einen Mosaiktisch jedoch nicht, denn bei Frost kann es passieren, dass sich einzelne Steine aus der Tischplatte lösen.
  2. Ein Rosenbogen aus Eisen mit einer Bank darunter bietet Ihnen eine Sitzgelegenheit, um sich kurz von der Gartenarbeit auszuruhen und wirkt gleichzeitig sehr dekorativ.





Sonnensegel nach Maß

Sonnensegel haben eine gewisse Leichtigkeit, die gut zum Sommer passt. Als Standardausführung sind sie meist dreieckig, quadratisch, viereckig oder trapezförmig, bei einer Maßanfertigung ist jedoch jede Form möglich, sodass das Tuch genau passend zu den baulichen Gegebenheiten zugeschnitten und genäht wird.

sonnensegel flVorteile der Sonnensegel

Sonnensegel gibt es in vielen Farben und Dekoren, sodass sie auch farblich an das Haus und den Garten angepasst werden können. Für diesen Sonnenschutz wird wie für die Markisen besonders lichtechter Stoff verwendet, sodass die Farbe auch bei längerem Gebrauch erhalten bleibt.
  • Sonnensegel lassen sich schnell und einfach auf der Terrasse oder im Garten montieren und ebenso schnell wieder entfernen, wenn der Sommer zu Ende geht oder wenn es wegen schlechtem Wetter nötig sein sollte. Sie werden mit Haken an der Hauswand und an Stangen im Erdboden fixiert.
  • Mit ihnen lässt sich ein viel größerer Bereich beschatten als dies mit einem Sonnenschirm möglich wäre. Anders als Markisen können sie auch mitten im Garten aufgestellt werden.
  • Ein Sonnensegel aus einem wasserdichten Stoff kann als Sonnen- wie auch als Regenschutz verwendet werden, sodass die Terrasse auch bei schlechtem Wetter genutzt werden kann und die darunter stehenden Gartenmöbel geschützt sind. Durch diese wasserdichten Stoffe dringt auch kein Wind.
  • Im Unterschied zu den wasserdichten Stoffen gibt es noch die wasserabweisenden Stoffe, von denen eine gewisse Menge Regenwasser abperlt, bevor das Wasser durch das Tuch dringt. Bei einsetzendem Regen ist daher Zeit genug, Auflagen und andere Dinge an einen trockenen Standort zu bringen.
  • Qualitativ hochwertige Stoffe haben eine schmutzabweisende Imprägnierung, sodass sie wenig Schmutz aufnehmen und darüberhinaus leicht zu reinigen sind. Zum Teil lassen sie sich in der Maschine waschen, alternativ ist aber auch eine Reinigung von Hand möglich.
Nachteile der Sonnensegel

Sonnensegel haben eine große Fläche, auf der sich viel Laub und Schmutz sammeln kann und müssen daher des öfteren gereinigt werden. Daneben sind sie in der Regel aber auch nicht verstellbar, daher sollten ihre Größe und ihr Standort sorgfältig geplant werden.
  • Sonnensegel sind sehr anfällig für Wind und können bei stärkeren Böen aus der Verankerung reißen. Bei angekündigtem Gewitter sollten sie daher vorsorglich entfernt werden, damit es zu keinen Beschädigungen kommt.
  • Auf der großen Fläche sammelt sich viel Schmutz. In dieser Hinsicht sind die Markisen im Vorteil, weil sie eingerollt werden, wenn sie nicht gebraucht werden. Sonnensegel gibt es zwar auch in einer aufrollbaren Version, dann sind sie jedoch im Vergleich zu einer Markise sehr teuer.
  • Ein Sonnensegel muss sorgfältig gespannt werden, damit es in der Mitte nicht durchhängt. Allerdings darf es auch nicht zu straff gespannt werden, damit der Stoff und vor allem die Nähte den Zugkräften standhalten können.
  • Durch wasserdichte Stoffe dringt weder Regen noch Wind. Bei kühlem oder regnerischem Wetter ist dies sehr angenehm, bei Hitze staut sich jedoch schnell die Wärme unter solchen Stoffen.
Preise

Da ein maßgefertigtes Sonnensegel ganz individuell zusammengestellt wird, ist auch der Preis sehr variabel und vor allem vom gewählten Stoff abhängig. Hinzuzurechnen sind die Kosten für Haken und Stangen, mit denen das Segel an der Hauswand bzw. im Boden befestigt wird und eventuell Montagekosten.

Hersteller und Händler
  • Sonnensegel als Sonnen- oder Regenschutz, die auf Wunsch auch aufrollbar sein können, fertigt die Firma Sonnensegel nach Maß. Bei diesem Unternehmen können auch extrem große Abmessungen bestellt werden.
  • Auf der Internetseite der Firma Sowero findet sich ein Konfigurator, mit dem jeder sein ganz persönliches Sonnensegel planen und bestellen kann. Als Stoffe stehen dort Acryl, PVC und Polyester zur Auswahl.
  • Weitere Firmen, die Sonnensegel nach Maß produzieren und über das Internet vertreiben, sind der Raumtextilienshop, die Firmen Hofsäss, Peddy Shield, Accura und viele andere.
Fazit

Sonnensegel sind eine interessante Alternative zu einem Sonnenschirm oder einer Markise. Sie eignen sich besonders gut für die Beschattung einer Terrasse, können aber auch für eine zweite Sitzgelegenheit im Garten verwendet werden. Etwas nachteilig ist es jedoch, dass sie bei Wind und starkem Regen schnell Schaden nehmen können.

Weitere Tipps
  1. Da die Originalfarbe am Bildschirm eines PCs oft schwierig zu erkennen ist, verschicken die meisten Firmen, die Sonnensegel auf Maß anbieten, Stoffmuster zur Ansicht. Dieses Angebot sollten Sie annehmen, bevor Sie ein Sonnensegel in Auftrag geben, denn eine Sonderanfertigung können Sie später nicht umtauschen.
  2. Wenn Sie Ihr Sonnensegel auch als Regenschutz verwenden möchten, müssen Sie darauf achten, dass Sie es so befestigen, dass es eine Neigung von mindestens 14° hat. Außerdem müssen Sie es sorgfältig spannen, denn sonst können sich Wassersäcke bilden, die das Segel beschädigen.






Hussen für Bierzeltgarnituren

Bei jeder Feier werden gerne Bierzeltgarnituren aufgestellt. Wenn diese praktischen Möbel doch bloß nicht so unscheinbar wären! Aber das stimmt überhaupt nicht, denn es gibt ja die Hussen für Bierzeltgarnituren.

biergarten-gartenmoebel-gartenstuhl flVorteile von Hussen für Bierzeltgarnituren

  • Bierzeltgarnituren gehören eher zu den rustikalen Möbeln, die zu den wirklich festlichen Gelegenheiten nicht angemessen sind. Meistens lassen Sie sich jedoch nur schlecht durch andere Sitzgelegenheiten ersetzen: Bierzeltgarnituren geben mehr Menschen einen Sitzplatz als jede sonstige Anordnung von Tischen und Stühlen. 
  • Sie schaffen auch eine einzigartig kommunikative Atmosphäre, die eine gute Voraussetzung für gelungene Feierlichkeiten ist. Auch Festräume zur Anmietung sind deshalb häufig mit Bierzeltgarnituren ausgestattet. Damit diese einfachen Möbel eine festliche Ausstrahlung bekommen, gibt es die Hussen. Lange Reihen von strahlend weiß verkleideten Bänken und Tischen sind auch einer Hochzeit würdig.
  • Auch wer häufig Gartenpartys feiert, liebt die schnell und einfach aufzustellenden Bierzeltgarnituren. Sie können mit farbigen Hussen nicht nur hübscher werden, sondern auch dem Festmotto angemessen bekleidet werden.

Nachteile der Hussen für Bierzeltgarnituren

Nachteile der Hussen ergeben sich aus dem Material. Polyester ist sehr leicht, im Garten wird die Tischdecke also bei jedem Wind wegwehen. Sie sollten dann entweder eine schwerere Qualität wählen oder an Befestigungsklammern denken.

Preise der Hussen für Bierzeltgarnituren

  • Die Hussen, die als Schnäppchen in Auktionen erworben werden können, beginnen bei 4,90 Euro im Sofortkauf, Versandkosten nur 1,90 Euro. Hier können Sie seltene Muster wie die Husse mit allen Flaggen der Welt darauf ergattern, wunderbar für eine Party mit internationalen Speisen. Für 11,- Euro gibt es ein Dreierset mit bunten Blockstreifen in Weiß, Hellblau, Hellgrün und Braun. Einfarbige Hussen in vielen schönen Farben beginnen bei 10,- Euro, die Husse mit dem bayerischen Karomuster gibt es für rund 20,- Euro, sie wird die bayerische Brotzeit auf jeden Fall richtig zur Geltung bringen. Die Husse für die Festzeltgarnitur in Bauernkaro (Terra, Blau oder Violett mit Weiß) kostet rund 13,- Euro.
  • Ganz in Weiß können Sie die Bierbank ab 9,- Euro verkleiden, das 3er-Set, das auch in Creme, Bordeaux und Schwarz angeboten wird, kostet dann 25,- Euro. Der weiche, reiß- und scheuerfeste Hussenstoff in Weiß ist pflegeleicht und nimmt nahezu keine Feuchtigkeit auf. Die hervorragende Verarbeitung des Hussenstoffs verleiht dem Produkt eine langanhaltendende Farbechtheit selbst nach mehrmaliger Wäsche. 
  • Das 3er Set in buntem Design gibt es ab 12,- Euro, die deutschen Farben für Fußball-Fans ab 18,- Euro, die einfarbige Husse für den Einsatz auf vielen Festen wird für etwa 20,- Euro in Champagner und Gelb, Terra, Bordeaux und Weiß angeboten. Edle Hussen in den neuesten Trendfarben (momentan werden weiß, creme, weinrot, braun und schwarz angeboten) kosten in Polyesterqualität 26,- Euro im Set. Besonders bequem sind Hussen aus Stretchmaterial, das bügelfrei ist. Sie werden ab etwa 50,- Euro angeboten.
  • Für die stilvolle Hochzeit bietet sich das 3-teilige Hussen-Set aus cremeweißer Baumwolle an, das ab etwa 66,- Euro angeboten wird. Auch in Farbe gibt es sehr hochwertige Hussen, die eine fein strukturierte, rutschhemmende Oberfläche haben und unempfindlich gegen Wind und Wetter sowie UV-beständig sind. Sie werden in sattem Bordeaux für 80,- Euro angeboten. Besonders haltbar sind Hussen mit Teflonbeschichtung, die jedoch im Set auch 100,- kosten.
  • Eine unbezogene Schaumstoffpolsterung für Bierbänke, die einfach unter die Hussen geschoben wird, gibt es ab 5,95 Euro.

Hussen für Bierzeltgarnituren - Hersteller und Händler

  • Gerade, wenn Sie ausgefallene Dekors suchen, können Sie bei eBay tolle Schnäppchen machen, www.ebay.de. Hier gibt es die Bierzeltgarnitur-Husse mit allen Flaggen der Welt ebenso wie Hussen mit Blockstreifen in allen Farben oder Karos in allen Farben. Auch Hussen mit einem gemusterten Rand, Zitronen oder Orangen etwa, werden angeboten und solche in ausgefallenen Farben wie lila, dunkelgrün und königsblau, flieder oder gelb. Allerdings sind nicht immer sehr viele Exemplare verfügbar, da es sich bei solchen Angeboten häufig um Restverkäufe handelt. Die konkrete Zahl wird aber im Angebot angegeben. Sie sollten auch immer genau auf die Versandkosten achten, nach der Suche könnten Sie zum Beispiel sortieren nach dem Merkmal “niedrigster Preis inklusive Versand”.
  • Bei Auktionsanbietern finden Sie auch die Sets aus gepolsterter und bezogener Sitzauflage und Tischdecke, eine umfassende Auswahl an Hussen bieten auch Amazon, www.amazon.de und die www.edingershops.de. Bei der Firma Volkan Haksal aus 68542 Heddesheim bekommen Sie die Hussen in Trendfarben. Auf deren Seite www.tischdecke.de überzeugen die einfache Auswahl nach Farbe und Größe sowie der innerdeutsche versandkostenfreie Versand ab einer Bestellsumme von 50,- Euro.
  • Die Tradoria GmbH aus Bamberg hat unter www.tradoria.de Dutzende von Hussen im Angebot. Ein Händler mit einem solch großen Angebot ist vorteilhaft, wenn Sie auch noch Hussen für Stehtische usw. erwerben möchten, hier kann meist alles im gleichen Design erworben werden. Direkt beim Hersteller kaufen Sie bei der Firma texdeko aus 58256 Ennepetal, im Online-Shop www.texdeko.de werden Hussen in den gängigen Farben vertrieben. Die Hussen mit Teflonbeschichtung gibt es beim Obi Baumarkt, auch zu bestellen unter www.obi.de. 

Fazit

Jedes Möbelstück kann verschönert werden, auch die Bierzeltgarnitur. Die Hussen bieten sogar viele reizvolle Möglichkeiten, dem Fest je nach Anlass farbliche Akzente zu verleihen.

Tipps

  • Achten Sie auf die Maße. Es gibt Biertische von 50 bis 80 cm Breite, die Länge bewegt sich zwischen 1,70 und 2,20 Metern.
  • Wenn Sie Ihre Hussen aus einem ganz besonderen Stoff selber nähen können, erhalten Sie natürlich das einzigartigste Design.

Hussen für Bierbänke

Mit Bierbänken und Biertischen lassen sich schnell viele Sitzmöglichkeiten für die Gäste schaffen. Wen allerdings das etwas rustikale Aussehen dieser Bierzeltgarnituren stört, der kann sie durch Hussen verschönern, die ganz einfach über die Bänke gezogen werden.

biergarten-gartenmoebel-gartenstuhl_flVorteile der Bierbankhussen

Bierbankhussen gibt es in der halboffenen Version, die nur an den Ende der Bänke bis zum Boden reicht, um den Klappmechanismus zu verdecken, und in der bodenlangen Form. Solche Hussen gibt es nicht nur in weiß, sondern auch in vielen anderen Farben.
  • Hussen werden meist aus Polyester hergestellt. Sie sind bei 40° C in der Maschine waschbar.
  • Es gibt sie in weiß, schwarz und vielen weiteren Farben. Für besondere Wünsche können bei vielen Herstellern aber auch Sonderanfertigungen in Auftrag gegeben werden.
  • Satinstoffe glänzen ein wenig und geben den Bänken eine gewisse Eleganz, sodass diese Hussen auch für einen feierlichen Anlass verwendet werden können.
  • Entweder werden die Hussen einfach über die Bänke gezogen oder noch zusätzlich mit Klettverschlüssen fixiert, damit sie beim Gebrauch nicht verrutschen.
  • Bierzeltgarnituren werden häufig als Set verkauft, das aus einem Tisch und zwei Bänken besteht. Deshalb gibt es auch Hussen für diese Garnituren zu einem günstigen Setpreis, sie können aber natürlich auch einzeln gekauft werden.
Nachteile der Hussen für Bierbänke

Hussen für Bierbänke werden meist im Freien verwendet, wo besonders solche in hellen Farbtönen natürlich schnell verschmutzen. Weil sie nur bei niedrigen Temperaturen gewaschen werden dürfen, könnte es daher mit Flecken von Gras, Rotwein oder Grillsauce Probleme geben.
  • Hussen steigern zwar die Optik der Bierbänke, bequemer werden sie dadurch aber nicht. Empfehlenswert ist es daher, unter die Hussen Polster oder Schaumstoffauflagen zu legen, damit die Gäste auch längere Zeit bequem sitzen können.
  • Bei der Benutzung im Freien werden bodenlange Hussen schnell schmutzig, wenn der Boden etwas feucht ist und sich die Schuhe der Gäste daran reiben.
  • Helle Hussen werden generell schnell schmutzig, werden viele Kinder erwartet, sind daher etwas dunklere Farbtöne besser geeignet.
Preise

Einzelne Bankhussen kosten etwa 8 bis 10 Euro, daher ist es meist günstiger, ein Set für eine ganze Festzeltgarnitur zu kaufen, das für 20 bis 25 Euro erhältlich ist. Für ein einmaliges Fest können Hussen aber auch für wenig Geld gemietet werden.
garten-party2_flHersteller und Händler
  • Hussen mit Klettverschlüssen als Set für einen Tisch und zwei Bänke verkauft Mc Stoff. Diese Hussen gibt es für Tischbreiten von 50 und 70 Zentimetern.
  • Halboffene und bodenlange Hussen in vielen verschiedenen Farben stellt Hotelwäsche Völcker her. Dort können auch Sonderanfertigungen in Auftrag gegeben werden.
  • Anbieter, die Hussen für Bierbänke vermieten, finden sich auf Suchmaschinen wie Erento oder Rentinorio, wo nach Händlern in der näheren Umgebung gesucht werden kann.
Fazit

Bierbänke und Biertische mit Hussen sind eine recht preiswerte und auch durchaus schicke Alternative, um viel Platz für eine große Schar von Gästen zu schaffen. Bei der Benutzung im Freien ist allerdings immer damit zu rechnen, dass sich manche Flecken später nicht mehr entfernen lassen, bei dem relativ geringen Kaufpreis ist dies jedoch nicht all zu tragisch.

Hausgarten.net rät:

  1. Grasflecken in Ihren Hussen sollten Sie auf keinen Fall mit Wasser behandeln, weil die Entfernung dadurch nur noch schwieriger wird. Reiben Sie die Flecken besser mit etwas Zitronensaft, Essig oder Gallseife ein, bevor Sie die Husse in die Waschmaschine geben.
  2. Auf Rotweinflecken streuen Sie reichlich Salz, Fettflecken lassen sich mit etwas Spülmittel beseitigen und bei Flecken von Ketchup und Tomatensauce können Sie das Gröbste mit lauwarmer Seifenlauge entfernen. Danach können Sie Ihre Hussen in der Maschine waschen.

Gartenmöbelpolster (Polster für Gartenmöbel): Worauf zu achten ist!

Gartenmöbelpolster sollen nicht nur schön aussehen, sie müssen vor allem bequem sein, damit sie auf Dauer ihren Zweck erfüllen. Beim Kauf dieser Polster ist daher auf einiges zu achten.

gartenmoebel9 flVorteile eines guten Polsters

Polster für Gartenmöbel gibt es in vielen Größen und Ausführungen für jeden Bedarf. Kleine Kissen passen auf Hocker und Bistrostühle, für Niedrig- und Hochlehner gibt es passende Auflagen und auch Bänke und Gartenliegen können mit einem Polster bequem gemacht werden.
  • Besonders wichtig beim Kauf ist natürlich die richtige Größe, damit die Polster später auch auf die Möbel passen. Daneben ist es auch hilfreich, wenn die Polster über Schnüre oder Klettverschlüsse verfügen, sodass sie fixiert werden können und nicht ständig verrutschen.
  • Bei eher harten Gartenmöbeln aus Holz oder Kunststoff sollte die Dicke der Auflagen etwa fünf bis sechs Zentimeter betragen, damit das Sitzen auf den Möbeln auf längere Zeit bequem bleibt. Gartenstühle mit einer eher weichen Oberfläche wie einem Kunststoffgeflecht kommen dagegen auch mit einer dünneren Auflage aus.
  • Bei den Bezugsstoffen kann zwischen Baumwolle, Polyester, Microfaser und Kunstleder gewählt werden. Kunstleder kann einfach abgewischt werden und bietet sich vor allem dort an, wo die Auflagen häufig nass oder schmutzig werden. Sehr robust sind auch Mischgewebe aus Baumwolle und Polyester.
  • Für Gartenmöbel mit einer ganz besonderen Form können Auflagen nach Maß bestellt werden. Diese Polster sind nicht viel teurer als Standardausführungen, haben aber den Vorteil, dass sie genau auf die Möbel passen.
Nachteile, die zu vermeiden sind

Polsterauflagen gibt es zwar auch zu sehr günstigen Preisen, meist haben sie aber auch eine entsprechende Qualität, sodass man auf ihnen kaum längere Zeit sitzen kann.
  • Für ein bequemes Sitzen spielt vor allem die Qualität der Schaumstoffeinlage eine große Rolle. Dieser Schaumstoff sollte relativ fest sein, damit er durch das Körpergewicht nicht zusammengedrückt wird. Gekennzeichnet werden Schaumstoffe, die sich als Polster eignen, mit dem Kürzel RG35.
  • Für eine leichte Reinigung empfiehlt es sich, Auflagen zu kaufen, bei denen der Bezugsstoff über einen Reißverschluss verfügt und daher abnehmbar ist. Er kann einfach in der Maschine gewaschen werden, während bei einem nicht abnehmbaren Stoff die Auflage als Ganzes gereinigt werden muss.
  • Damit die Gartenmöbelpolster nicht schon nach einem Sommer völlig ausgebleicht sind, sollte auch auf die Lichtechtheit des Stoffes und seine UV-Beständigkeit geachtet werden.
Preise

Kleine Kissen für Hocker sowie Auflagen für Gartenbänke werden zu Preisen ab 20 Euro verkauft. Etwas teurer sind die Auflagen für Gartenstühle, Polster für Niedriglehner gibt es ab 30, Polster für Hochlehner ab 40 Euro. Auflagen für Gartenliegen sind ab etwa 50 Euro in einer guten Qualität erhältlich.

Hersteller und Händler

Gartenmöbelpolster gibt es in jedem gut sortierten Gartencenter und auch in den Baumärkten. Besonders günstig sind sie zum Ende der Saison, wenn die Lager geräumt werden müssen. Daneben können sie aber auch schnell und einfach im Internet bestellt werden.
  • Auflagen für Stühle, Hocker, Bänke und Liegen können bei amazon, bei Versandhäusern wie Otto oder Neckermann und bei vielen weiteren Internethändlern bestellt werden.
  • Polster mit einem Bezug aus Microfaser oder Kunstleder gibt es bei der Firma Lekoni.
  • Maßanfertigungen können bei Wunschpolster nach Maß oder auf der Internetseite www.die-kissengestalter.de in Auftrag gegeben werden.
  • Sollen die Auflagen für die Gartenmöbel mit einem eigenen Stoff bezogen werden, kann dieser Stoff an den Rattanshop24 geschickt werden, wo daraus Polster gefertigt werden.
Fazit

Nur wenige Gartenmöbel kommen ohne Auflagen aus, daher sind passende Polster für Stühle und Liegen meist ein Muss. Beim Kauf dieser Auflagen ist es jedoch sinnvoll, nicht nach den günstigsten Produkten zu greifen, sondern lieber etwas mehr Geld zu investieren, damit es sich auch dauerhaft auf den Stühlen bequem sitzen lässt.

Tipps der Redaktion

  1. Damit die Auflagen lange halten, sollten Sie sie nachts von den Möbeln nehmen und in einer Kissenbox aufbewahren. Diese Boxen gibt es in den unterschiedlichsten Materialien passend zu jeder Art Gartenmobiliar.
  2. Als Alternative können Sie hierfür auch eine Schutzhülle verwenden, die von vielen Händlern angeboten wird. In solche Schutzhüllen passen mehrere Auflagen, sodass der Aufwand beim Einpacken recht gering ist.


Baumstammbank - Bänke aus massiven Holzstämmen

Nicht sehr dekorative Kunststoff-Gartenmöbel oder fragile Sperrholzkonstruktionen, die nach einer Saison auseinanderfallen, sind heute im Garten nicht mehr sehr gefragt.

gartenbank-holz flDer Trend geht zum Gartenmöbel, das erheblich mehr als eine Saison aushalten wird und das aus einem Material besteht, welches wie geschaffen zu sein scheint für den Aufenthalt in der Natur. Zu diesen natürlich wirkenden Sitzgelegenheiten für die Ewigkeit gehört auf jeden Fall die Baumstammbank:

Vorteile einer Baumstammbank

Eine Baumstammbank ist für den Aufenthalt in der Natur geschaffen, weil sie nun einmal aus einem Material besteht, das in der Natur und in jedem Garten reichlich vorhanden ist. Holz ist ein urgesunder Baustoff. Sogar Allergiker, die bei der Nutzung mancher künstlich hergestellter Materialkombination vorsichtig sein müssen, können auf einer naturbelassenen Holzbank beruhigt Platz nehmen.


Wir können den nachwachsenden Rohstoff Holz immer mit gutem Gewissen nutzen und verarbeiten, während zur Herstellung der meisten Kunststoff-Gartenmöbel immer noch endliche Ressourcen unwiderruflich verbraucht werden. Die Baumstammbänke werden in verschiedensten Designs hergestellt, von der sehr schlichten Rundholzbank bis zur sehr aufwändig verzierten rustikalen Baumstammbank. Es ist also eher unwahrscheinlich, dass Sie die passende Baumstammbank für Ihren Garten nicht finden.


Baumstammbank - Kosten und Bezugsquellen

  • Die große Auswahl beginnt mit einer Baumstammbank aus leichteren und schlankeren halben Baumstämmen und reicht bis zu Bänken, bei denen die Sitzfläche in einen massiven Stamm von gewaltigem Durchmesser eingearbeitet wurden.
  • Die wohl klassischste Baumstammbank besteht aus einem halben Baumstamm, die auf zwei Scheiben dieses Baumstammes ruht. Sie wird mit oder ohne Lehne angeboten.
  • Dann gibt es noch Bänke, bei denen die Rückenlehne aus zwei Holz-Herzen besteht, und Bänke, bei denen mindestens ein ganzer Baum auch für die Verzierungen verarbeitet wurde.
Dementsprechend können Sie für eine Baumstammbank so viel Geld ausgeben wie Sie möchten. Die günstigeren Modelle fangen bei etwas über 100 € an. Die einfache aber massive Rundholzbank mit Lehne kostet 250,- €. Eine Sitzgruppe aus Rundstämmen gibt es für 430,- €, sie besteht aus einer Bank und einem Tisch. Eine Baumstammbank aus altem abgelagertem Eichenholz kann dann schon 1.300,- € kosten. Die Baumstammbank, die bereits ein Designklassiker ist, besteht aus drei Stuhlrücken aus Bronze, die Sie auf Ihrem eigenen Baumstamm installieren, das Dreiergespann gibt es für 11.000 € (ohne Baumstamm). Der Preis wird auch bestimmt durch das Holz-Material, Sie können Rundholzbänke aus Fichte und aus Eiche erwerben oder besonders helle Baumstammbänke aus Eschenholz und viele andere.
  • Verschiedene rustikale Modelle hat der Tischlermeister Ralf Langner aus 06259 Frankleben anzubieten. Die beeindruckende Auswahl kann auf der Website www.langners-naturholzshop.de besichtigt werden.
  • Frank Hebestreit aus 99759 Obergebra fertigt Unikate wie die Rundholzbank mit den zwei Herzen als Rückenlehne, Informationen unter holz-fraenki.de.
Wenn Sie sich noch unsicher sind, ob eine Baumstammbank wirklich das Richtige für Ihren Garten ist, können Sie sich in den meisten Gegenden Deutschlands eine Baumstammbank mieten und probeweise in Ihren Garten stellen. Baumstammbänke zum Ausleihen führt z. B. die DMV Unternehmensgruppe aus 25337 Elmshorn, www.dmv-rostock.de, eine naturbelassene Baumstammbank kostet knapp 50,- € für drei Tage, eine ganze Baumstammbankgarnitur gibt es für 150,- € für den genannten Zeitraum.

saegebock flBaumstammbank selber bauen

Vielleicht geht es Ihnen überhaupt nicht darum, eine Baumstammbank zu erwerben, sondern um die Verarbeitung eines Baumstammes, der in Ihrem Garten aus verschiedensten Gründen weichen musste. Dann können Sie sich Ihre Rundholzbank aus Ihrem Baumstamm natürlich auch selber bauen - auch wenn Sie nicht die vorgefertigten Lehnen für 11.000 € installieren möchten, stehen Ihnen hier viele Möglichkeiten zur Verfügung. Sie sollten allerdings eine Motorsäge zur Verfügung haben und mit dieser auch umgehen können.

Den ganzen Baum verwerten

Auch andere Teile Ihres gefällten Baumes können zu Möbeln oder zu Kunst verarbeitet werden, entweder von Ihnen selbst oder mit der Hilfe eines in dieser Richtung tätigen Holzkünstlers. Ein solcher ist z. B. Kai Gerulat, der gefällte Bäume zu Tischen, Stühlen und Bänken verarbeitet oder Blumentröge und Riesen-Pilze daraus macht, auch die Baumstümpfe können am gegebenen Platz zu Skulpturen mit Vogelhäusern, Eulen oder Fischen werden. Informationen unter www.forstwirt-kai-gerulat.de.

Gartenmöbel selber bauen aus Holz: eine Anleitung

Eine rustikale Sitzgruppe für den eigenen Garten ist schnell hergestellt und ein Einzelstück, das sich in keinem anderen Garten findet. Alles, was hierfür nötig ist, sind einige Bohlen für die Sitzflächen und Rückenlehnen der Bänke sowie die Tischplatte, zwei Kanthölzer und einige runde Stammabschnitte, mit denen die Sitzflächen und die Tischplatte auf die richtige Höhe gebracht werden. Eine Handvoll Nägel reicht aus, um die einzelnen Elemente miteinander zu verbinden.

terrasse-klinker-vorgarten-gartenmoebel flEinen Gartentisch selber bauen

Die einfachste Möglichkeit, ein Untergestell für einen Gartentisch zu bauen, sind vier gleich lange Stammabschnitte, die senkrecht aufgestellt werden, sodass die Tischplatte auf sie aufgelegt werden kann. Etwas schöner sieht es allerdings aus, wenn dünne Stämme verwendet werden, von denen mehrere waagerecht übereinander gelegt werden, bis die gewünschte Höhe des Tisches erreicht ist. Diese Stämme werden mit langen Nägeln aneinander fixiert, sodass sie nicht mehr verrutschen können. Damit auf der Tischplatte keine Löcher entstehen, werden die Nägel zur Verbindung des obersten Stammes mit der Tischplatte schräg von unten eingeschlagen.

Anstelle der runden Stämme können für das Untergestell auch rechtwinklig geschnittene Bohlenabschnitte verwendet werden, die aufrecht unter die Tischplatte gesetzt werden. Um in diesem Fall das Untergestell mit der Tischplatte zu verbinden, ist es hilfreich, an den oberen Kanten der aufrechten Bohlen kleine Holzklötze zu verwenden, durch die sowohl in die aufrechten Bohlen wie auch in die Unterseite der Tischplatte Nägel getrieben werden.

Die Gartenbank aus Holzbohlen

Der untere Teil einer rustikalen Holzbank wird auf die gleiche Weise gefertigt wie der Tisch. Auch hierbei wird die Sitzfläche auf kleinen runden Stämmen befestigt. Damit die Bank aber richtig bequem wird, sollte sie noch eine Rückenlehne bekommen. Hierzu sind zwei Kanthölzer erforderlich, die an die hintere Kante der Sitzfläche und an die Füße der Bank genagelt werden. Diese beiden Kanthölzer dienen dazu, die Rückenlehne an ihnen zu befestigen.

Preise

Der Preis des Materials für eine selbst gebaute Sitzgarnitur ist abhängig von der Holzart, die hierfür verwendet wird, und daher sehr unterschiedlich. Als weitere Kosten fallen nur einige lange Nägel an, die in jedem Baumarkt für wenig Geld erhältlich sind. Eine Behandlung der Oberflächen ist für diese Art Gartenmöbel nicht erforderlich.

gartenmoebel6 flHersteller und Händler

Bohlen und Rundhölzer können in einem Holzmarkt am Ort gekauft werden, in den Baumärkten findet sich solch unbehandeltes Holz dagegen nur selten. Da Sägewerke hauptsächlich an Großabnehmer verkaufen, kann auch bei einer Tischlerei nachgefragt werden. Passendes Holz findet sich aber eventuell auch bei einem der vielen Händler auf ebay oder anderen Marktplätzen im Internet.

Fazit

Eine selbst gebaute Sitzgruppe für den Garten ist immer etwas Besonderes und es macht viel Spaß, sie zu bauen. Preislich gesehen lohnt sich der Eigenbau von Gartenmöbeln allerdings kaum, weil fertige Möbel sehr günstig angeboten werden.


Lesen Sie auch:  Sonnenliegen, Strandkörbe, Frühbeete, Gewächshäuser

Gartenmöbel und Terrassenmöbel aus Holz & weiteren Materialien

Erst mit den geeigneten Möbeln wird ein Garten zu einem Ort, an dem man sich in seiner Freizeit gut erholen kann. Für diese Möbel werden viele verschiedene Materialien verwendet, die ihre jeweiligen Vor- und Nachteile haben.

gartenmoebel2 flVorteile

Die meisten Gartenmöbel werden aus Holz, Kunststoff oder verschiedenen Metallen hergestellt. Darüber hinaus kann aber auch Naturstein verwendet werden und besonders kreative Menschen bauen sich ihre eigenen Gartenmöbel aus Gabionen, Holzstämmen oder dicken Bohlen.
  • Neben den üblichen Sitzmöbeln und Tischen gibt es Liegestühle, Gartenliegen und Deckchairs für das Sonnenbad sowie Bänke in verschiedenen Ausführungen. Besonderen Komfort bieten solche Liegemöbel, die mit einem Sonnendach ausgestattet sind.
  • Sehr witterungsbeständig sind bei den Gartenmöbeln aus Holz solche aus Tropenhölzern wie Teak und bei den metallenen Möbeln solche mit einem Edelstahl- oder Aluminiumgestell, die gegenüber Stahl und Eisen den Vorteil haben, dass sie nicht rosten.
  • Besonders robust sind Bänke und Tische aus Natursteinen, die entweder aus einem Stein gemeißelt werden oder als gemahlener Stein mit einem Bindemittel in eine Form gegossen wurden.
  • Gegenüber anderen Materialien noch relativ neu sind die Gartenmöbel aus Polyrattan, einem Kunststoffgeflecht, das dem echten Rattan ähnelt. Es hat jedoch den Vorteil, dass es unempfindlich gegen Feuchtigkeit und Temperaturschwankungen ist und daher auch im Winter draußen bleiben kann.
  • Für kleine Terrassen oder um für Gäste schnell zusätzliche Sitzgelegenheiten zu schaffen, eignen sich alle zusammenklappbaren Gartenmöbel. Sie haben darüber hinaus den Vorteil, dass sie sich im Winter platzsparend lagern lassen.
Nachteile

Auch die relativ wetterfesten Gartenmöbel sollten im Winter nicht unbedingt draußen bleiben. Selbst robuster Kunststoff leidet unter der Sonneneinstrahlung und der Kälte und kann mit der Zeit porös werden oder ausbleichen.
  • Problematisch ist oft die Lagerung der Gartenmöbel während der Wintermonate, weil die Möbel viel Platz in Anspruch nehmen. Lässt sich kein passender Lagerraum finden, können aber auch Schutzhüllen über die Möbel gezogen werden. Diese Hüllen gibt es in vielen verschiedenen Größen zu kaufen, alternativ kann aber auch eine Abdeckplane aus dem Baumarkt verwendet werden.
  • Gartenmöbel aus Holz wie auch solche aus rostenden Metallen brauchen eine regelmäßige Pflege, um sie vor der Feuchtigkeit zu schützen. Möbel aus Kunststoff oder Stein kommen dagegen ohne jeden Schutz aus.
  • Ohne eine passende Auflage sind die meisten Gartenmöbel unbequem. Abgesehen von den Sitzgruppen aus Polyrattan gehören diese Polster jedoch normalerweise nicht zum Lieferumfang, sodass hierfür mit zusätzlichen Kosten gerechnet werden muss.
  • Die Haltbarkeit der Terrassenmöbel ist meist davon abhängig, wie stark die Möbel der Witterung ausgesetzt werden, natürlich spielen aber auch die Qualität des Materials und die Verarbeitung eine große Rolle. Hochwertige Möbel können durchaus einige Jahrzehnte benutzt werden.
Preise

Terrassenmöbel gibt es in den unterschiedlichsten Ausführungen und Preiskategorien. Ganze Sitzgruppen aus einfachem Kunststoff sind schon für weniger als 100 Euro erhältlich, während solche aus hochwertigen Materialien durchaus im Bereich von mehreren tausend Euro liegen können. Es findet sich daher für jeden Geschmack und jeden Geldbeutel das passende Produkt.

gartenmoebel7 flHersteller und Händler
  • Ein großes Angebot an Gartenmöbeln findet sich während der Sommermonate in den Gartencentern, Baumärkten und Möbelhäusern am Ort. Dort können die Möbel gleich auf ihre Bequemlichkeit überprüft werden.
  • Gartenmöbel werden aber inzwischen auch von vielen Versandhändlern wie Otto oder Neckermann verkauft und auch auf ebay und amazon gibt es eine große Auswahl. Weitere Internethändler sind Garpa, Teak24, Lünse und Gardeo.
  • Ein renommierter Hersteller für Gartenmöbel aus Kunststoff ist die Firma Kettler, die Firma Siena Garden stellt dagegen sowohl Möbel mit einem Metallgestell wie auch Holzmöbel her.
  • Möbel aus Naturstein bzw. Steinguss gibt es bei den Steinmetzen in der Umgebung, im Internet können sie bei Der Besondere Garten oder Ganuba bestellt werden.
Fazit

Schöne Gartenmöbel machen den Garten perfekt. Ob sie aus Holz oder anderen Materialien bestehen sollten, ist aber eher eine Frage des Geschmacks. Wer jedoch wenig Zeit oder Lust auf die nötige Pflege hat, ist mit den Möbeln aus besonders wetterfesten Werkstoffen wie Aluminium, Edelstahl oder den verschiedenen Kunststoffen am besten beraten.

Tipps der Redaktion
  1. Gartenmöbel müssen nicht unbedingt auf der Terrasse stehen, durch einen kleinen Pavillon kann eine Sitzgruppe mitten im Garten vor Sonne und Regen geschützt werden.
  2. Ein geeigneter Sonnenschutz sollte auf keiner Terrasse fehlen. Hierfür gibt es Sonnenschirme, Markisen oder auch Sonnensegel, die von der Hauswand in jede beliebige Richtung oder auch mitten im Garten gespannt werden können.

Gartenmöbel als Balkonmöbel

Herkömmliche Gartenmöbel sind für einen Balkon oft nicht so gut geeignet, weil sie einfach zu groß sind, sodass man sich auf dem Balkon kaum noch bewegen kann. Für diesen Zweck eignen sich daher vor allem die klappbaren Varianten oder auch die etwas kleineren Ausführungen.

balkonblumen3 flVorteile

Auch ganz gewöhnliche Gartenmöbel können auf einem Balkon benutzt werden, dann sollten sie aber klappbar sein, damit sie bei Bedarf an die Seite gestellt werden können.
  • Bistrotische und Stühle benötigen nur wenig Platz, bieten aber trotzdem eine Sitzgelegenheit und eine Abstellfläche für die Tasse Kaffee oder ein Getränk. Optisch sehr schön ist der Mosaiktisch, bei dem die Tischplatte aus kleinen farbigen Steinen besteht.
  • Typische Balkonmöbel sind Klappstühle und Klapptische. Ein Klapptisch kann an der Hauswand oder am Geländer des Balkons befestigt werden. Er wird nur dann ausgeklappt, wenn er gebraucht wird und benötigt ansonsten keinen Platz.
  • Auch ein Sonnenschirm kann am Balkongeländer befestigt werden, damit sein Fuß nicht im Weg steht. Platzsparend sind aber auch Stapelstühle aus Kunststoff, wie sie in vielen Baumärkten erhältlich sind, und Truhenbänke, die über eine Aufbewahrungsmöglichkeit unter der Sitzfläche verfügen.
  • Bei den Markisen gibt es spezielle Modelle für den Balkon, die nicht geschraubt zu werden brauchen. Sie besitzen zwei Teleskopstangen, die zwischen Fußboden und Decke eingeklemmt werden.
  • Für ein Sonnenbad auf dem Balkon eignen sich die Deckchairs oder die Strandstühle sehr gut, ist genügend Platz vorhanden, kann aber natürlich auch eine herkömmliche Gartenliege aufgestellt werden.
  • Bei einem überdachten Balkon können die Gartenmöbel stehen bleiben, ist keine Überdachung vorhanden, sollten aber zumindest die Auflagen für die Stühle in einer Kissenbox verstaut werden.
Nachteile

Viele Balkone wurden aus Kostengründen so klein gebaut, dass sich kaum eine Sitzgarnitur darauf stellen lässt. Für einigermaßen große Balkone können dagegen auch herkömmliche Gartenmöbel verwendet werden, die es in einer großen Auswahl gibt.
  • Bei möglichst platzsparenden Möbeln ist das Angebot dagegen kleiner. Außerdem bieten die klappbaren und kleinen Gartenmöbel häufig nicht den gleichen Komfort wie Gartenmöbel in normaler Größe.
  • Etwas mühsam ist es auch, die Möbel im Winter einzuräumen, weil in Mietwohnungen hierfür häufig nur Platz im Keller und der Weg dorthin entsprechend weit ist. Die meisten Gartenmöbel können jedoch auch im Winter draußen bleiben, so lange sie auf einer überdachten Fläche stehen.
Preise

Balkonmöbel gibt es wie alle anderen Gartenmöbeln aus verschiedenen Materialien. Meist wird hierfür Holz, Kunststoff oder Metall verwendet. Auch die platzsparenden Möbel für den Balkon gibt es in verschiedenen Preiskategorien, oft werden jedoch sogenannte Balkon-Sets angeboten, mit denen sich etwas Geld gegenüber dem Einzelkauf sparen lässt. Diese Sets bestehen in der Regel aus einem kleinen Tisch und zwei Stühlen oder Sesseln. Als weitere Ausgabe sind noch die Sitzpolster hinzuzurechnen, die die Möbel erst richtig bequem machen.

balkonblumen4 flHersteller und Händler
  • Balkonmöbel gibt es bei den Baumärkten wie Obi, Hagebau oder Praktiker, die diese Produkte zum Teil auch in ihren Internetshops anbieten. Eine weitere Möglichkeit sind die Versandhändler wie Otto, Baur oder Neckermann.
  • Eine große Auswahl findet sich auch auf den Internetseiten von Home24, Pharao24, der Möbel Ladenzeile oder beim Octopus Versand.
Fazit

Beim Kauf von Balkonmöbeln ist immer daran zu denken, dass die Möbel nicht zu groß gewählt werden, damit man sich später zwischen ihnen noch bewegen kann. Doch auch für beengte Platzverhältnisse gibt es inzwischen sehr praktische und gleichzeitig bequeme Modelle.

Tipps der Hausgarten.net-Redaktion
  1. Um nicht später feststellen zu müssen, dass die gekauften Möbel viel zu groß für den Balkon sind, ist es immer sinnvoll, den Balkon vorher auszumessen und den Plan sowie einen Zollstock zum Einkauf mitzunehmen. In den großen Geschäften wirken die Möbel meist kleiner als auf dem eigenen Balkon.
  2. Grundsätzlich sind alle Materialien, die für Gartenmöbel verwendet werden, auch für den Balkon geeignet. Auf der Wetterseite regnet es jedoch häufig schräg in den Balkon hinein, sodass hier die wetterfesten Möbel aus Edelstahl, Aluminium und Kunststoff am besten geeignet sind.

Relaxstühle für Haus & Garten

Was kann es schöneres geben, als sich nach einem anstrengen Arbeitstag oder auch nach einer ausgedehnten Wanderung abends hinzusetzen und die Beine hochzulegen, um zu entspannen und sich vom Alltagsstress zu erholen?

lampe-sessel-modernes wohnen fl Der Begriff Relaxen stammt aus dem Englischen und bedeutet Entspannen, Ausruhen, Erholen. Im Zusammenhang mit Relaxstühlen denkt man sicherlich zuerst an die aus der Werbung bekannten Stressless-Sessel von Ekornes oder die Sitzmöbel-Serie namens POÄNG von IKEA. Diese stehen in der Regel im Wohnzimmer.

Doch auch im Garten sind diejenigen Sitzmöbel heiß begehrt, welche Entspannung bringen. Und für alle, die den ganzen Tag im Büro sitzen kann auch dort ein geeigneter Drehstuhl der Entstehung von Rückenbeschwerden entgegenwirken.

Vorteile des Produkts


Relexstühle werden oft auch als Relexsessel oder Relaxliege bezeichnet. Es handelt sich dabei um Sitzmöbel, die durch ihre ergonomisch geformten Polster sowie das gesamte Designkonzept dem Nutzer eine echte Entspannung bieten sollen. Es gibt sie als Ausführungen, die sowohl für Drinnen wie auch für Draußen geeignet sind. Vorteilhaft ist bei Relaxstühlen, dass sie
  • durch ihre Form den Rücken entlasten
  • aus hochwertigen Materialien hergestellt sind, die angenehm in der Haptik sind
  • den Wohnkomfort fördern, weil man sich in dem Sitzmöbel wohl fühlt
  • in Form von Gartenmöbeln oft Platzsparend zusammenklappbar sind und
  • neben Haus und Garten auch noch beim Camping oder anderen Freizeit- & Outdooraktivitäten einsetzbar sind
Nachteile des Produkts

Nicht immer bieten die so genannten Relaxstühle jedem Menschen zu jeder Zeit die gleiche Entspannung. Relaxstühle sind eventuell nachteilig:
  • Wenn sie nicht auf bestimmte Personen (Körpergröße, Gewicht, bestimmte Leiden…) angepasst wurden
  • Wenn sie nur aus verkaufstaktischen Gründen so bezeichnet werden aber keine echte Entspannung bieten.
  • Durch einen sehr hohen Preis verglichen mit anderen Sitzmöbeln.
  • Manche Exemplare, vor allem diejenigen für das Haus, sind oftmals recht schwer und können daher nicht so leicht umgestellt werden.
Preise

Zu den preisgünstigsten Relaxstühlen auf dem Markt gehören diejenigen für den Garten. Einfache Modellausführungen, die aber sehr wohl als Relaxstuhl bezeichnet werden, sind ungefähr ab 30 Euro erhältlich. Je nach Hersteller und Händler sollte man für einen Relaxsessel für das Haus als Minimum 100 Euro einkalkulieren. Für einen Relaxsessel inkl. Hocker oder ausklappbarem Fußteil sollte man ein Budget von mindestens 300 Euro veranschlagen. Es gibt natürlich auch Ausführungen, die schnell fünf bis zehn Mal so viel kosten. Lohnenswert sind vor dem Kauf auf jeden Fall Preisvergleiche im Internet. Solche Dienstleistung bieten verschiedene Plattformen an, wie zum Beispiel:
  • preisroboter.de
  • billiger.de
  • idealo.de
  • preis.de
  • preistrend.de
Hersteller und Händler

Relexstühle für den Garten stellen viele Firmen her wie etwa folgende Gartenmöbelhersteller:
  • Kettler
  • Dukdalf
  • Lafuma
  • Acamp
  • MFG Freizeitmöbel
  • Leco
  • Jan Kurtz
  • Siena Garden
  • Outwell
wohnzimmer13 flVertrieben werden Relaxstühle für Haus und Garten von zahlreichen Händlern wie zum Beispiel:
  • Baur
  • OTTO
  • Dänisches Bettenlager
  • IKEA
  • Amazon
Fazit

Möchte man lange Freude ein seinem Relaxstuhl haben, dann sollte man sich wirklich Zeit lassen, um das für einen selbst geeignete Modell herauszufinden. Besuchen Sie mehrere Möbelhäuser oder Polstermöbelgeschäfte und probieren Sie dort die Sitzgelegenheiten aus, die Ihnen vom Design und vom Preis her zusagen. Planen Sie jedoch eine solche Aktion, wenn möglich, nicht am Samstag nach dem Frühstück ein, wenn Sie noch ganz entspannt sind, sondern testen Sie das Mobiliar am Feierabend. Möglicherweise können Sie sich auch das eine oder andere Modell zu einem unverbindlichen Test nach Hause liefern lassen. Fragen Sie einfach bei den Fachgeschäften danach.

Zusätzliche Tipps und Hinweise

  1. Sitzmöbel mit Massagefunktion erfreuen sich immer mehr Beliebtheit. Solche Sessel kosten natürlich noch mehr. Dafür können sie aber einen Mehrwert an Entspannung bringen, weil sie Verspannungen oder Verkrampfungen in der Muskulatur lösen können. Allerdings sind sie nicht sehr flexibel. Mehr
  2. Flexibilität bieten Massageauflagen, die sowohl mit dem Bürostuhl wie dem Fernsehsessel oder manchmal auch im Auto benutzt werden können.

Lesen Sie auch: Schaukelstuhl,  Wintergarten

Hollywoodschaukel aus Aluminium

Eine Hollywoodschauke auf der Terrasse? Ist das nicht unmodern? Aber andererseits - nirgendwo kann der 500-Seiten-Krimi bequemer verschlungen werden als in der Hollywoodschaukel!

gartenmoebel5 flAuch wenn Sie modernes gradliniges Design lieben, können Sie ruhig nach einer Hollywoodschaukel für Ihren Garten schauen. Heute gibt es ja die Hollywoodschaukel aus Aluminium, die auch noch andere Vorteile hat:

Vorteile einer Hollywoodschaukel aus Aluminium

  • In der Hollywoodschaukel kann man nach Feierabend wahrscheinlich am besten entspannen. Auch ein genialer Trick für alle Berufstätigen, die abends noch viel vorhaben: Eine halbe Stunde Totalentspannung mit sanftem Schaukeln in der Hollywoodschaukel, und Sie sind wieder frisch für den Abend.          
  • Bei jeder Einladung konzentriert sich das Geschehen rund um die Hollywoodschaukel, wohl kein Gartenmöbel fördert mehr die Kommunikation.
  • Eine Hollywoodschaukel aus Aluminium passt auch vom Design her in den Trend der modernen Zeit, sie hat nichts mehr mit den früher bekannten Modellen mit bunten Blockstreifen und Troddelverzierungen zu tun.
  • Auch vom Pflegebedarf her gesehen sind Hollywoodschaukeln aus Aluminium etwas für moderne Menschen, die viel vorhaben: Sie sind witterungsbeständig, brauchen nicht lackiert werden und können sogar in den Wintermonaten draußen bleiben. 
  • Hollywoodschaukeln aus Aluminium müssen aber nicht immer an ihrem Platz bleiben. Da sie nur ein geringes Eigengewicht haben, kann die Terrasse für die Jugendparty schnell einmal zur Tanzfläche werden, die Hollywoodschaukel wandert einfach hinten in den Garten. 

Nachteile der Hollywoodschaukel aus Aluminium
Das geringe Gewicht der Hollywoodschaukel aus Aluminium kann sich aber in einen Nachteil verwandeln, wenn Sie nicht sehr genau auf einen gleichmäßigen Stand der Hollywoodschaukel achten. Denn dann wackelt bei jedem Schaukeln das gesamte Gestell.

Preise der Hollywoodschaukeln aus Aluminium

  • Die Kinder-Hollywoodschaukel mit Aluminiumgestell gibt es in bunten Farben schon für 43,- Euro, für Erwachsene gelten leider etwas andere Preise:
  • Schaukelnde Zweisitzer mit einem leichten und unverwüstlichen Aluminiumgestell werden ab rund 540,- Euro angeboten, auch Einsitzer gibt es von diesem Modell für rund 350,- Euro. Dieser Schaukelsitz mit leichtem Aluminiumgestell ermöglicht das Schaukeln auf ganz neue Art: Der Sitz besteht aus einem Aluminiumgestell, das mit Mirotex bespannt ist, einem hochreißfesten Geflecht. Dieser Sitz kann mit einem mitgelieferten reißfesten Kunststoffseil nun einfach an der Terrassendecke befestigt werden, Sie können dann an der Aufhängung in jede beliebige Richtung schaukeln. Den Schaukelsitz gibt es in den Farbnuancen Tobacco oder Mocca. Sie können die Liege aber auch in ein extra für diese Produktvariante entworfenes Holzgestell hängen, das für etwa 700,- zu erwerben ist.
  • Die Hollywoodschaukel für drei Personen mit Aluminiumgestell und einem Bezug aus Polyrattan wird zu etwa 700,- Euro angeboten. Sie wiegt 50 kg, hat eine Gesamtbreite von fast 2 Metern, eine Tiefe von etwas über 1,40 Metern und eine Höhe von 1,75 Metern, gekrönt von einem verstellbaren Dach. 
  • Die Hollywoodschaukel in Rattan-Optik mit Alu-Gestell passt hervorragend zu den modernen Lounge-Gartenmöbeln und ist ab 1350,- Euro erhältlich, wie bei allen Lounge-Modellen für den Außenbereich wird hier Rattan Optik mit Kunststoffgeflecht geschaffen. Die Polyethylen-Fasern ergeben ein Material, das perfekt für den Outdoor-Bereich geeignet ist. 
  • Ein ganz anderes Design verkörpert die Kettler Avantgarde Schaukel aus Aluminium mit teilweise transparentem Textilene-Sitzbezug: Klar, sachlich, modern, ein solches Modell kann ungefähr 1.450,- Euro kosten. 
  • Das noch exklusivere Modell in Rattan-Optik nennt sich Ocean Wave und kostet rund 2.380,- Euro. Das ist dann aber auch ein ganz besonderes Design, die elegante, formschöne Wave lädt wirklich zum Träumen und Relaxen ein. Das wird bewirkt durch ein geschwungenes Schaukeldach und eine eingekerbte Rückenlehne, das elegante V-Webmuster ist in einem anspruchsvollen Bronzefarbton gehalten. 
  • Zubehör: Erfahrungsgemäß leidet im Laufe der Zeit am meisten das Dach der Hollywood-Schaukel unter dem Wetter. Deshalb kann man Ersatzdächer nachkaufen, auch verschiedene Auflagen können zusätzlich oder als Ersatz separat erworben werden.

Hollywoodschaukeln aus Aluminium - Händler und Hersteller

  • Manche Baumärkte oder Gartencenter führen die edlen Aluminium-Modelle, zum Beispiel die hagebau Handelsgesellschaft für Baustoffe mbH & Co. KG aus 29614 Soltau, www.hagebau.de.
  • Auch bei der FP Commerce GmbH finden Sie Hollywoodschaukeln mit Aluminiumgestell, zu bestellen unter www.moebel-profi.de.
  • Die Kettler Avantgarde bekommen Sie zum Beispiel bei www.garten-und-freizeit.de, einer Domain der HS Fachmarkt Vertriebs-GmbH aus 86405 Meitingen. Die Luxusmodelle von Alexander Rose hat das Holzzentrum Mesem GmbH & Co. KG aus 48249 Dülmen auf der Website www.mesem24.de im Angebot, die Schaukelsitze mit oder ohne Gestell werden von der Firma Münchner Boulevard Möbel unter www.mbm-moebel.de vertrieben.

Fazit

Wer heute rückengesund und belastungsfrei durch den Alltag kommen will, muss Entspannungspausen in den Alltag einplanen. Mit der Hollywoodschaukel aus Aluminium im Garten können Sie täglich Entspannungspausen einlegen, Sie bürden sich aber keine zusätzliche Arbeit durch regelmäßig notwendige Pflegemaßnahmen auf.

Tipps

  1. Wenn die Hollywoodschaukel an einem Ort mit unebenem Boden aufgestellt werden soll, lohnen sich ein paar Gedanken darüber, wie dieses Leichtgewicht im Grund verankert werden kann. Meist sind unten Querstreben, die entweder beschwert werden können oder links und rechts Erdpfosten bekommen, die dann durch ein Seil verbunden werden, das die Schaukel am Platz hält. So kann die Konstruktion geöffnet werden, wenn die Hollywoodschaukel einmal verstellt werden soll. 
  2. Achten Sie in diesem Fall auf eine haltbare Verankerung, damit die Pfosten sich nicht lockern, wenn die Kinder auf der Hollywoodschaukel einmal richtig toben.


Gartenmöbel aus Hartholz

Die meisten Gartenmöbel bestehen aus Hartholz, weil diese Hölzer sehr viel widerstandsfähiger und pflegeleichter als Möbel aus weichen Holzarten wie zum Beispiel Fichte oder Kiefer sind. Besonders geeignet sind hierfür die Tropenhölzer, die von Natur aus einen guten Schutz gegen Feuchtigkeit besitzen.

gartenmoebel7 flVorteile

Hartholz entsteht meist dadurch, dass ein Baum sehr langsam wächst und die Struktur des Holzes dadurch sehr dicht wird. Bei den einheimischen Holzarten sind dies vor allem das Buchen-, das Eschen- und das Eichenholz, doch auch viele tropische Holzarten werden zum Hartholz gezählt.
  • Hartholz ist sehr widerstandsfähig und robust. Während bei weichen Holzarten schnell Kratzer und Beschädigungen entstehen können, treten sie bei Hartholz nur selten auf.
  • Aufgrund der Dichtigkeit des Holzes sind diese Möbel sehr stabil und halten einen großen Druck aus. Auch bei einer ausgelassenen Gartenparty nehmen sie daher nur selten Schaden.
  • Weiterhin ist Hartholz gegen Witterungseinflüsse und schädliche Insekten, die das Holz von innen zerfressen können, beständiger als das Weichholz.
  • Auch der Aufwand für die Pflege ist bei Hartholz geringer als bei weichem Holz. Im Abstand von einigen Jahren sollten jedoch auch diese Gartenmöbel mit einem Öl oder einer Lasur behandelt werden, um ein Vergrauen zu verhindern und den natürlichen Farbton wieder aufzufrischen.
Nachteile

Hartholz ist schwerer zu bearbeiten als Weichholz und verursacht dadurch höhere Kosten bei der Produktion, die sich im Preis der Gartenmöbel niederschlagen. Dieser etwas höhere Preis wird jedoch durch die längere Lebensdauer solcher Möbel wieder ausgeglichen.
  • Durch die hohe Dichte des Holzes sind diese Gartenmöbel relativ schwer und lassen sich nicht so leicht an eine andere Stelle versetzen. Für den mobilen Einsatz am Badesee sind sie daher nicht so gut geeignet.
  • Bei Gartenmöbeln aus tropischen Hölzern ist häufig nicht zu erkennen, um welche Art Holz es sich handelt. Sie werden oftmals unter der schlichten Bezeichnung Hartholz im Handel angeboten.
  • Buche, Eiche und Esche zählen zwar auch zu den Harthölzern, werden aber als Gartenmöbel kaum angeboten, weil sie sich für den Einsatz im Außenbereich nicht wirklich eignen.
  • Gartenmöbel aus Hartholz selbst herzustellen, gestaltet sich oft als schwierig, weil entsprechend gutes Werkzeug vorhanden sein muss.
gartenmoebel11 flPreise

Ein Gartenstuhl aus Hartholz kostet etwa 100 Euro, eine Bank etwa 200 Euro und ein passender Tisch dazu 100 bis 200 Euro. Viele dieser Möbel werden aber auch als Sets verkauft, die aus einem Tisch und vier oder sechs Stühlen oder bei der kleinen Variante für den Balkon aus einem kleinen Tisch mit zwei Stühlen bestehen.

Hersteller und Händler

Gartenmöbel aus Hartholz finden sich bei den üblichen Händlern für Gartenmöbel. Dort wird in der Produktbeschreibung immer das Material, aus dem die Möbel bestehen, genannt. Zu den Harthölzern gehören neben vielen tropischen Hölzern wie Teak, Meranti oder Eukalyptus auch die Douglasie und die Akazie.
  • Gartenmöbel aus Meranti gibt es im Haus & Garten Versand, Möbel aus Bangkirai bei Wendland, Gartenmöbel aus Douglasie im Holzladen und im Gartenmöbel Shop Edinger. Möbel aus Teak- oder Eukalyptusholz finden sich dagegen bei fast jedem Händler.
  • Die Firma Siena Garden stellt Möbel aus Akazien-, Teak- und Eukalyptusholz her, die allesamt zu den Harthölzern gerechnet werden. Diese Produkte werden über den Fachhandel und auch über viele Händler im Internet vertrieben.
Fazit

Gartenmöbel aus Holz passen sich durch die Natürlichkeit des Materials sehr gut in den Garten ein. Da Holz jedoch besonders auf Feuchtigkeit reagiert und dann aufquillt bzw. schwindet, ist die Auswahl der richtigen Holzart im Außenbereich besonders wichtig. Alle Harthölzer eignen sich für diesen Einsatzzweck sehr gut, benötigen trotzdem aber ein wenig Pflege.

Tipps der Redaktion
  1. Sollten Ihre Gartenmöbel aus Holz im Laufe der Zeit grau geworden sein, gibt es im Handel hierfür Entgrauer, mit dem Sie Ihren Möbeln ihre natürliche Farbe wieder zurückgeben können.
  2. Bei den meisten tropischen Holzarten reicht die Behandlung mit einem Pflegeöl vollkommen aus. Dadurch verhindern Sie ein Vergrauen und sorgen für eine geschmeidige und damit angenehme Oberfläche.

Lesen Sie auch: Mahagoni

Die Gartenbank - ein unverzichtbares Gartenmöbel

Eine Bank mitten im Garten lädt zu einer kurzen Pause oder einem kleinen Plausch ein. Im Vorgarten aufgestellt wirkt sie einladend auf Besucher und gibt dem Haus eine gewisse Gemütlichkeit.

gartenbank-holz-blumenkuebel flVorteile

Gartenbänke sind sehr flexibel und lassen sich überall dort aufstellen, wo sie gerade gebraucht werden. Sie werden oft als einzelnes Möbelstück verwendet, lassen sich aber auch gut mit anderen Gartenmöbeln kombinieren.
  • Gartenbänke werden aus Holz, Kunststoff, Metall oder Stein hergestellt. Da sie gern auch im Winter draußen gelassen werden, sind möglichst witterungsbeständige Materialien hierfür am besten geeignet.
  • Gartenbänke aus Holz und Stein wirken sehr natürlich, Kunststoff dagegen modern und Bänke aus Metall wirken meist ein wenig verspielt. Je nach Geschmack lässt sich daher immer ein passendes Material in der richtigen Ausführung finden.
  • Sehr pflegeleicht und witterungsbeständig sind Bänke aus Kunststoff und Kunststoffgeflechten wie dem Polyrattan. Sie können leicht gereinigt werden und halten auch winterliche Temperaturen aus.
  • Eine Gabione, also ein mit Stein gefüllter Drahtkorb, lässt sich ebenfalls als Gartenbank gebrauchen, wenn als Sitzfläche ein Holzbrett aufgelegt und am Gitter befestigt wird.
  • Eine Baumbank ist rund und wird rund um den Stamm eines möglichst großen Baumes aufgestellt, damit dieser gleich für den nötigen Schatten sorgen kann.
  • Ein schmiedeeisernes Gestell mit vielen Ornamenten gibt dem Garten das Aussehen eines kleinen Parks, daher werden diese Bänke auch im Winter gern draußen gelassen.
  • Richtig bequem werden Gartenbänke aber erst durch ein passendes Kissen und eine Polsterung der Rückenlehne, wodurch die Bank gleichzeitig farblich gestaltet wird.
Nachteile

Abgesehen von den Bänken aus Stein sind alle Gartenbänke nur bedingt wetterfest und brauchen daher einen Schutz gegen starke Sonneneinstrahlung und Feuchtigkeit. Sonst kann es dazu kommen, dass Holz verrottet, Kunststoff porös wird und Metall zu rosten beginnt.
  • Heimische Holzarten halten an einem Standort, an dem sie oft nass werden, nur wenige Jahre. Soll die Gartenbank aus Holz bestehen, ist daher Tropenholz wie Teak oder Eukalyptus vorzuziehen.
  • Auch Metall sollte regelmäßig gestrichen werden, um es vor Rost zu schützen. Pflegeleichter sind Bänke mit einem Aluminiumgestell, das von Natur aus nicht rostet.
  • Die langen Auflagen für die Gartenbänke lassen sich oft nur schwer verstauen, etwas im Vorteil sind in dieser Hinsicht die Truhenbänke, die über einen Stauraum unter der Sitzfläche verfügen.
Preise

Eine Gartenbank aus Kunststoff gibt es schon ab etwa 30 Euro in den Baumärkten zu kaufen. 30 bis 50 Euro kosten die typischen Friesenbänke, die meist aus Nadelholz hergestellt werden und oft unbehandelt bleiben, damit sie vom Kunden in der eigenen Wunschfarbe gestrichen werden können. Auch Gartenbänke aus Metall oder in der Kombination eines Metallgestells mit einer Sitzfläche und einer Rückenlehne aus Holz gibt es schon für weniger als 100 Euro, je nach Material und Verarbeitung können die Preise aber auch weit darüber liegen. Soll die Bank mit Auflagen ausgestattet werden, sind die Kosten hierfür noch hinzuzurechnen.

gartenbank-holz flHersteller und Händler
  • Eine große Auswahl meist preisgünstiger Gartenbänke aus verschiedenen Materialien gibt es bei amazon und ebay. Einfache Kunststoffbänke können jedoch am besten in einem örtlichen Baumarkt gekauft werden.
  • Bänke aus Stahl, Drahtgitter oder Edelstahl verkauft die Firma Ziegler Metall. Dort können auch Rundbänke für einen Baum oder Sitzgruppen in Form eines Picknicktisches bestellt werden.
  • Gartenbänke aus Stein gibt es bei Der Besondere Garten oder MioCasa. Letztere bieten neben den Bänken aus Naturstein auch solche aus Steinguss an.
  • Schöne Holzbänke können bei Demmelhuber, Möbel-Profi oder bei Livingo bestellt werden.
Fazit

Eine Gartenbank ist eine schöne Sitzgelegenheit vor dem Haus oder im hinteren Teil des Gartens. Sie kann aber auch gut unter einem Baum stehen, um sich dorthin bei großer Hitze zurückzuziehen. Nachteilig ist bei diesen Gartenmöbeln höchstens ihre Größe, da viele Bänke aber ohnehin das ganze Jahr über im Garten bleiben, spielt sie nur eine untergeordnete Rolle.

Tipps der Redaktion
  1. Einer alten Gartenbank aus Holz können Sie durch einen Anstrich mit einem farbigen Lack ein ganz neues Aussehen geben.
  2. Sehr rustikal, aber auch gemütlich wirkt eine Bank, die Sie selbst aus Stammabschnitten und dicken Bohlen bauen können.

Gartentische aus Stein & Granit

Steintische für den Garten werden aus Sandstein oder Marmor, am häufigsten aber aus Granit hergestellt.

garten-mosaik_flSie bestehen entweder komplett aus Stein, speziell für die Terrasse gibt es aber auch Gestelle aus Edelstahl, auf die eine zwei bis drei Zentimeter starke Granitplatte aufgelegt wird.

Vorteile der Gartentische aus Stein

Ein Gartentisch aus Stein muss nur einmal gekauft werden, er hält das ganze Leben und kann auch noch von den folgenden Generationen genutzt werden. Umgerechnet auf seine Lebensdauer bedeutet dies, dass ein Steintisch günstiger als jedes andere Material für den Garten ist.
  • Gartentische komplett aus Stein werden häufig zusammen mit dazu passenden Bänken verkauft, sodass sich eine ganze Sitzgruppe im Garten anlegen lässt. Solche Tische gibt es grob behauen oder kunstvoll von einem Steinmetz bearbeitet, daher kann für jede Art Garten ein passender Tisch gefunden werden.
  • Tische aus Granit und anderen Steinen sind absolut wetterfest und brauchen daher im Winter weder geschützt, noch eingeräumt zu werden. So können sie auch an sonnigen Tagen in der kalten Jahreszeit genutzt werden. Durch Frost können an diesen Tischen keine Schäden entstehen.
  • Granit gibt es in vielen verschiedenen Farben, es lässt sich daher mit den unterschiedlichsten Gartenmöbeln kombinieren. Eine Tisch mit einer Platte aus Granit und einem Untergestell aus Holz oder Edelstahl wirkt sehr hochwertig.
  • Steintische lassen sich gut mit einer Bürste reinigen, noch schneller geht es mit dem Gartenschlauch oder einem Hochdruckreiniger. Besonders bei den polierten Oberflächen ist die Reinigung einfach, weil sie sehr glatt sind.
Nachteile von Stein und Granit

Ein Tisch komplett aus Granit wiegt schon bei einer Größe von 120 x 80 Zentimetern etwa 400 Kilogramm. Ihn oder sogar eine ganze Sitzgruppe zu versetzen, wenn der Garten einmal neu gestaltet werden soll, ist daher äußerst schwierig und ohne technische Hilfsmittel kaum zu schaffen.
  • Ein weiterer Nachteil von Tischen aus Granit besteht darin, dass sie sehr laut sind, wenn ein Glas oder Geschirr auf der Tischplatte abgestellt wird.
  • Manche Tische bestehen aus einem Fußteil und einer Tischplatte aus Stein. Diese beiden Einzelteile sollten beim Selbstaufbau mit Steinkleber oder Zement zusammengeklebt werden, damit der Tisch sicher steht.
  • Polierte Oberflächen aus Granit sollten regelmäßig mit einem Pflegemittel behandelt werden, damit keine Flecken in den Granit eindringen können, die besonders durch Öl und Fett entstehen können.
Preise

Gartentische mit einem Gestell aus Edelstahl oder Holz und einer Tischplatte aus Granit werden für 800 bis 1000 Euro verkauft, wobei der Preis immer abhängig von der Granitsorte ist. Sehr lange oder sehr breite Tische kosten etwa 1000 bis 1500 Euro. Günstige Tische komplett aus Stein gibt es schon für 500 bis 1000 Euro, je nach Art der Bearbeitung und Größe liegen die Preise aber auch oft über 1000 Euro.

Hersteller und Händler
  • Der Alpgranit Shop verkauft Gartentische mit einem Edelstahl- oder Holzgestell und einer Tischplatte aus Granit. Diese Tische gibt es jeweils mit verschiedenen Granitoberflächen und in unterschiedlichen Größen.
  • Gartentische komplett aus Stein finden sich auf der-besondere-garten.de, wo es auch ganze Sitzgruppen zu kaufen gibt. Ansonsten sind die Steinmetze in der näheren Umgebung immer ein guter Ansprechpartner.
  • Kleinere Modelle oder auch Beistelltische mit einer Granitplatte finden sich auf 123style.de oder auch bei Gartenmöbel Thomas.
Fazit

  1. Steintische sind sehr robust und haltbar, sie haben allerdings auch den Nachteil, dass sie aus einem Material bestehen, das sehr hart und kalt ist, deshalb wird man sich auf einen solchen Tisch kaum eine längere Zeit auflehnen wollen. Wer also gern Karten spielt oder aus einem anderen Grund gern die Unterarme oder Ellenbogen auf den Tisch aufstützt, sollte vielleicht besser auf ein anderes Material zurückgreifen.

  2. Eine zusätzliche Sitzgruppe komplett aus Stein wirkt in einem großen Garten sehr schön - um sie als die einzigen Möbel im Garten zu benutzen, ist Stein jedoch einfach zu hart und zu unbequem.

Holzgartentisch - Gartenmöbel aus FSC Holz

Holz ist ein nachwachsender Rohstoff und ein natürliches Material, das auch dann keine Probleme bereitet, wenn es nach vielen Jahren entsorgt werden muss. Hierfür sollten jedoch nicht ganze Regenwälder abgeholzt werden ohne dass sich um die Wiederaufforstung gekümmert wird.

terrasse13 flVorteile

Der Forest Stewardship Council, kurz FSC, hat das Ziel, nachhaltige Forstwirtschaft zu unterstützen und deren Produkte mit einem Gütesiegel auszuzeichnen, sodass für den Verbraucher leicht erkennbar ist, ob es sich um Holz aus nachhaltig bewirtschafteten Wäldern handelt.
  • Hersteller von Gartenmöbeln, die FSC-zertifiziertes Holz verarbeiten, dürfen ihre Möbel mit einem FSC-Gütesiegel kennzeichnen. Dieses Logo besteht aus einem kleinen Baum mit dem darunter liegenden Schriftzug FSC.
  • Dieses Logo wird meist unauffällig an den Stuhlbeinen, der Unterseite der Sitzfläche oder bei einem Holzgartentisch an den Tischbeinen angebracht, sodass es die Optik nicht stört.
  • Mit Hilfe dieser Zertifizierung kann ein Verbraucher sicher sein, dass für seine Gartenmöbel keine Regenwälder einfach abgeholzt wurden, ohne sich um die Pflanzung neuer Bäume zu kümmern.
Nachteile

Die Kosten für die Zertifizierung eines forstwirtschaftlichen Betriebes müssen von diesem selbst getragen werden. Diese Kosten fließen in seine Kalkulation ein, sodass Gartenmöbel mit FSC-Siegel für den Endverbraucher teurer werden.
  • Besonders für die Forstbetriebe in Entwicklungsländern ist die Zertifizierung schwierig, weil oft die nötigen Daten für die Zertifizierung erst ermittelt werden müssen. Daher sind sie gegenüber europäischen Holzlieferanten im Nachteil.
  • Die Kosten und der Aufwand für eine Zertifizierung und die regelmäßige Kontrolle sind hoch, sodass manche Forstbetriebe darauf verzichten, obwohl sie genauso nachhaltig wirtschaften wie ein zertifizierter Betrieb.
  • Neben dem FSC gibt es weitere Organisationen, die Holz aus nachhaltiger Forstwirtschaft zertifizieren. In Deutschland und Österreich sind ein Großteil der Wälder nach dem PEFC zertifiziert.
  • Weder der FSC, noch der PEFC oder eine andere Organisation können mit ihren Prüfern immer vor Ort sein, deshalb gibt es wie in allen anderen Bereichen der Wirtschaft auch hier die Möglichkeit zu betrügen.
Preise

Gartenmöbel mit FSC-Gütesiegel sind auf jeden Fall teurer als solche, die mit Holz aus Raubbau produziert wurden. Dennoch sind die Preise erschwinglich und der hiermit verbundene Schutz der Wälder sollte einen kleinen Aufschlag auf den Kaufpreis wert sein.

gartenmoebel6 flHersteller und Händler

Holzgartentische, Stühle und andere Gartenmöbel mit einem FSC-Siegel finden sich in jedem Gartencenter und auch in den Baumärkten. Der FSC stellt auf seiner Internetseite aber auch eine Datenbank zur Verfügung, mit der gezielt nach Herstellern und Händlern gesucht werden kann.

Fazit

Bei Gartenmöbeln, die häufig aus tropischen Holzarten hergestellt werden, ist es für den Endverbraucher nicht möglich, zu erkennen, woher das Holz stammt. Für Menschen, denen der Schutz der Wälder auf der Erde am Herzen liegt, ist es daher hilfreich, auf ein FSC-Siegel zu achten.

Hintergrundwissen

Der FSC wurde 1993 auf Initiative des WWF, Greenpeace und Vertretern indigener Völker der tropischen Regenwälder gegründet, nachdem sich die Länder auf dem internationalen Umweltgipfel nicht auf gemeinsame Richtlinien zum Schutz der Wälder hatten einigen können. Heute befindet sich der Hauptsitz der Organisation in Bonn, obwohl die meisten deutschen Forstbetriebe dieses Gütesiegel wegen zu großer Bürokratie und mangelnder Mitbestimmung ablehnen und sich durch den PEFC zertifizieren lassen.

Gartenbank aus Kunststoff oder Stein (Granit)

Gartenbänke machen Gärten zu Parks, sogar sehr kleine Gärten können durch eine Gartenbank eine kleine Ruheinsel bekommen.

garten-mosaik_flDie klassischen Gartenbänke für solche romantischen Nischen sind aus Stein oder heute aus Kunststoff, beide Materialien haben ihre Vor- und Nachteile:

Vorteile der Gartenbänke aus Kunststoff oder Stein

  • Die Gartenbank aus Kunststoff ist das mobile Modell unter den Sitzgelegenheiten für den Garten. Durch das geringe Gewicht kann sie schnell umgestellt werden und auch an anderen Orten als Sitzgelegenheit aushelfen.
  • Im Gegensatz zu ihrem Urahn aus Holz ist die Gartenbank aus Kunststoff absolut pflegeleicht.
  • Pflegeleicht und unverwüstlich ist auch die Gartenbank aus Stein, die sich aber vom zugewiesenen Platz nicht so schnell wegrückt.
  • Beide Materialien gibt es in jeder Stilrichtung, mit der Sie Ihren Garten verschönern möchten: Klassisch opulent, sachlich zurückhaltend, zierlich verspielt.

Nachteile der Gartenbänke aus Kunststoff oder Stein

Hier haben wir die Extreme beieinander: Die eine ist leicht und mobil, die andere ist schwer, und wenn sie steht, dann steht sie. Elegant sind sie beide, Sie dürfen also nach geplantem Einsatz auswählen.

Preise für Gartenbänke aus Kunststoff oder Stein

  • Die passende Kunststoffbank zum bekannten weißen Stapelsessel ist der Zweisitzer aus wetterfestem Vollkunststoffgestell im gleichen Design, ebenso kälte- und UV-beständig und sogar ebenso stapelbar. Die Bank wird in den Farben dunkelblau, weiß oder dunkelgrün ab 25,- Euro angeboten.
  • Für die Gartenbank aus Stein müssen Sie natürlich etwas mehr ausgeben, aber auch hier werden Sie schon ab 150,- Euro fündig. Dafür erhalten Sie eine Granitbank, die in überwiegender Handarbeit gefertigt wurde und aus drei Teilen besteht, was den Transport und das Aufstellen wesentlich erleichtert. Denn die massive Bank bringt bei einer Breite von 1,20 Metern, einer Höhe von 45 cm und einer Tiefe von 35 cm ein stattliches Gewicht von etwa 160 kg in den Garten.
  • Die leichte Kunststoffgartenbank als Dreisitzer, die aussieht wie die alte schöne Parkbank mit ihren geschwungenen Formen, gibt es mit Mehrkammerprofil und Vollkunststofffüßen für etwa 170,- Euro. Eine elegante Alternative im Lounge-Stil ist die schlichte Sitzbank ohne Lehne mit einem Rahmen aus handpoliertem Aluminium, der mit einem Geflecht aus Mirotex (100 % Polyethylen) bezogen ist, sie kann für etwa 240,- Euro in den Garten gestellt werden. Wenn reichhaltige Verzierungen gewünscht sind, steigt der Preis auf rund 280,- Euro. 
  • Eine teilweise polierte Steinbank aus rotem Granit wiegt bei einer Breite von 1,20 Metern rund 190 kg. Mit runden Ecken ruht sie auf zwei Säulen und kostet 290,- Euro. 
  • Leichter und um einiges teurer ist die Design-Bank von Jan Kurtz mit Alu-Gestell und einer Platte aus HPL-Schichtstoff, die sie perfekt für den Außeneinsatz geeignet macht. In einer Breite von 1,05 Metern kostet das herausragend schlichte Design für den Garten um 340,- Euro, bei mehr Sitzfläche dann noch etwas mehr.
  • Maximale Stabilität bringt die Natursteinbank aus massivem grauem Granit, die mit einer Breite von 1,50 Metern und einem beeindruckenden Gewicht von etwa 600 kg für rund 450,- Euro zu erwerben ist. 
  • Eine vorbildlich schlichte Form verkörpert die klassische weiße Gartenbank aus Resysta (ein ökologisch vorteilhaftes Recyclingmaterial aus Reishülsen, Steinsalz und etwa einem Fünftel Mineralöl), die in Holzoptik gestaltet ist. Im Gegensatz zu Holz nimmt Resysta überhaupt kein Wasser auf, quillt nicht und verändert deshalb niemals seine Form. Damit splittert auch keine Farbe unter dem Einfluss der Witterung ab, der strahlend weiße Farbton bleibt auf lange Sicht erhalten. Die Gartenbank aus dem neuen Material kostet je nach Breite zwischen 485,- und 550,- Euro.
  • Außergewöhnlich ist auch die Granitbank mit zwei Pflanztrögen, die um 990,- Euro kostet. Ebenfalls um 600 kg schwer, wird dieses dekorative Modell in Handarbeit in einem Stück gefertigt, inklusive der beiden seitlich herausgeschlagenen Pflanzgefäße.

gartenmoebel5_flGartenbänke aus Kunststoff oder Stein - Händler und Hersteller

  • Die preiswerteste Stapelbank aus Kunststoff bekommen Sie bei www.edingershops.de, die auch noch viele andere Kunststoff-Gartenbänke bereithalten. Eine große Auswahl an Gartenbänken aus Kunststoff hat auch die FP Commerce GmbH unter www.moebel-profi.de im Angebot.
  • Mirotex mit Aluminiumgestell und die Möbel aus Resysta vertreibt zum Beispiel die Firma Münchner Boulevard Möbel unter www.mbm-moebel.de. Kunstrattan verarbeitet auch der schwedische Gartenmöbelhersteller Harbo, der bei uns beispielsweise von der Firma Landscape 24 - Wellness & Freizeit-Shop von Stefan Hörack aus Hamburg über die Seite www.landscape24.de verkauft. Design in Kunststoff bekommen Sie von Möbelhersteller Jan Kurtz, dessen Modelle zum Beispiel über die AmbienteDirect GmbH aus München vertrieben werden, www.ambientedirect.com.
  • Stein und Granit gibt es über www.gartensteinkunst.de, das ist ein Internetshop der Firma Baudienste Veit Zahlaus aus 08496 Neumark/OT Reut. Auf der Seite werden viele Gartenbänke angeboten sowie ganze Sitzgruppen aus Granit und Basalt. Eine große Auswahl an Gartenbänken aus geschliffenem Granit in verschiedensten Tönungen und Stilrichtungen hat die Firma Der besondere Garten GmbH & Co. KG aus 88147 Esseratsweiler / Achberg im Angebot. Hier können Sie sich sogar Ihre ganz persönliche Wunschbank anfertigen lassen, Informationen unter www.der-besondere-garten.de. Wunderschöne Gartenbänke aus Sandstein gibt es bei der Firma Ornamentum Axel Veit Fine Furnishings aus 83229 Aschau i. Chiemgau. Im Zentrum von München hat Ornamentum einen Showroom, Informationen unter www.ornamentum.com.
  • Wenn Sie eine Gartenbank aus Stein in den Garten stellen möchten, können Sie sich auch an einen Steinmetzbetrieb wenden. Sitzgelegenheiten aus Stein fertigt zum Beispiel der Steinmetzbetrieb Otto Späte aus 07743 Jena, anzusehen unter www.otto-spaete.de.

Fazit

Ob leicht zu schultern oder abgestellt für die Ewigkeit, eine kleine Ruheinsel mit einer oder mehreren Gartenbänken steht jedem Garten gut und tut jedem Gartennutzer gut.

Tipps

  1. Einer Gartenbank aus Stein kann die Witterung natürlich nichts anhaben, Stein ist ja im Freien entstanden. Dem Naturstein kann auch Frost nicht gefährlich werden.
  2. Sollte sich auf einer Gartenbank aus Stein Grünspan bilden, können Sie diesen einfach mit dem Hochdruckreiniger entfernen.

Gartenbank aus Aluminium, Metall, Eisen

Metallene Gartenbänke werden komplett aus Eisen oder Aluminium hergestellt. Sehr beliebt sind aber auch Kombinationen aus verschiedenen Materialien.

gartenbank_flSo können Metallgestelle mit einer Sitzfläche aus Holz oder Textilbespannungen mit einem Kunststoffgeflecht verknüpft werden.

Vorteile der Gartenbänke aus Metall

Das Metall für Gartenbänke benötigt keinen großen Querschnitt wie zum Beispiel Holz, um stabil zu sein. Daher können Metallbänke sehr filigran gestaltet und reichlich mit Ornamenten verziert werden.
  • Gartenbänke aus Eisen werden beschichtet und sind dann wetterfest und langlebig. Sie sind stabil, sehr pflegeleicht und lassen sich leicht reinigen. Nach einem Regenschauer sind sie schnell wieder trocken.
  • Bei Bänken aus Aluminium bestehen die Sitzflächen und Rückenlehnen meist aus einem Textilgewebe oder einem Kunststoffgeflecht, was sie gegenüber den Bänken aus Eisen etwas bequemer macht. Eine Auflage ist für solche Bänke nicht unbedingt erforderlich.
  • Aluminium rostet nicht, deshalb ist dieses Material für Gartenmöbel besonders gut geeignet. Außerdem ist es sehr leicht und lässt sich daher gut transportieren.
  • Gartenmöbel aus Metall dürfen auch bei Regen und im Winter draußen bleiben und können deshalb das ganze Jahr über genutzt werden.
Nachteile der Metallbänke

Metall gehört von Natur aus nicht zu den Materialien, auf denen es sich besonders bequem sitzen lässt. Außerdem setzen Metallbänke mit Ausnahme des Aluminiums schnell Rost an, wenn sie längere Zeit draußen stehen.
  • Gartenbänke aus Metall sind sehr hart. Sie benötigen daher Auflagen, um bequem auf ihnen sitzen zu können. Außerdem sind sie kalt.
  • Eisenbänke sind zwar pulverbeschichtet, um sie vor Rost zu schützen, bei einer Beschädigung der Oberfläche ist dieser Schutz jedoch nicht mehr gegeben.
  • An den Verschraubungen kann sich Flugrost bilden, dieser muss mit einem Rostentferner beseitigt werden. Auch an den Fußkappen bildet sich leicht Rost, weil sich im Inneren der Metallrohre Wasser sammelt und die Innenflächen der Rohre nicht beschichtet sind.
  • Sehr dünnes Aluminium kann knicken oder sich verbiegen. Die Dicke der Profile ist jedoch von außen schwer zu erkennen, daher zeigt sich dieses Problem erst später beim Gebrauch.
  • Bei Aluminiumgestellen mit einem Geflecht kann die Bespannung mit der Zeit durchhängen oder durch die Sonneneinstrahlung porös und brüchig werden.
Preise

Gartenbänke aus Metall kosten etwa 100 bis 200 Euro. Je nach Ausführung benötigen sie noch eine Bankauflage, um die Sitzfläche und eventuell auch die Rückenlehne zu polstern.

Hersteller und Händler
  • Die Kunstschlosserei Hellmuth verkauft einige Gartenbänke aus Metall, die meist mit verschiedenen Oberflächen zur Verfügung stehen. Dort gibt es auch Canapées aus Eisen.
  • Auf Tradoria findet sich eine Übersicht über die Angebote verschiedener Händler. Sehr moderne Modelle gibt es bei Thomas Gardener.
  • Viva Haushaltswaren verkauft Bänke aus Aluminium, Kombinationen aus Metall und Holz oder einem Geflecht, daneben aber auch Gartenbänke aus Holz und Polyrattan.
Fazit

Gartenbänke aus Eisen sind recht witterungsbeständig, wenn ihre Oberfläche entsprechend beschichtet wurde, haben aber trotzdem schnell ein Problem mit Rost. Aluminium dagegen rostet grundsätzlich nicht und ist daher für den Außenbereich eigentlich besser geeignet. Für den nötigen Sitzkomfort sorgt bei den Gestellen aus Aluminium eine Bespannung, bei komplett aus Metall gefertigten Modellen ist dagegen eine Auflage nötig, um auch längere Zeit auf solch einer Bank sitzen zu können.

Richtig gemütlich wird es auf Ihrer Bank, wenn Sie sie zwischen einen Rosenbogen stellen, sodass Sie zwischen den vielen Blüten sitzen. Für diesen Zweck gibt es Rosenbögen, in die bereits eine Metallbank integriert ist. Mit einem kleinen Tischchen aus Metall können Sie dort auch gleich Ihre Kaffeepause machen oder den Sonnenuntergang bei einem Glas Wein genießen.

Weiße Gartenbank

Wenn man sich im Garten eine Sitzecke einrichten möchte, hat man die Wahl zwischen verschiedenen Farben. Dabei gilt, dass kein Wunsch unerfüllt bleiben muss

gartenstuhl-kunststoff_flIn der Regel entscheidet man sich jedoch für relativ unaufdringliche Farben. Damit kann man sich sicher sein, dass sich die Möbel in den Garten einfügen ohne dabei in den Vordergrund zu drängen. In vielen Fällen fällt die Wahl auf weiße Gartenmöbel.

Materialwahl

Neben Tisch und Stühlen benötigt man dabei auch eine weiße Gartenbank. Weiße Gartenbänke gibt es in großer Auswahl. Allerdings sollte man sich dann auch für ein Material entscheiden. Je nachdem, wie man selbst diesem Thema gegenüber eingestellt ist, kann man sich in der Regel für Holz, Metall oder Kunststoff entscheiden. Da die Ausführungen der Gartenmöbel sehr unterschiedlich sind, muss man auf eine weiße Gartenbank also in keiner Weise verzichten.

Weiße Gartenbänke aus Holz

Wer sich eine weiße Gartenbank aus Holz kaufen möchte, kann sich nicht nur für verschiedene Modelle, sondern auch für unterschiedliche Hölzer entscheiden. Gartenbänke aus Holz haben den Vorteil, dass sie aus einem natürlichen Material gemacht sind und sich damit bestens in den Garten und seine Natürlichkeit einfügen. Da man verschiedene Modelle wählen kann, sollte man sich im Vorfeld überlegen, was am einem selbst am ehesten gefallen könnte. Ein weiterer Vorteil einer weißen Gartenbank aus Holz ist außerdem der, dass man auf Gebrauchsspuren relativ gut reagieren kann. Zeigen sich also erste Verwitterungsspuren an der Farbe oder am Holz, etwa, dass es aufquillt, kann man mit Schleifpapier, Pinsel und Farbe sofort reagieren. Man kann die Gartenbank auseinander schrauben und die Einzelteil dann abbeizen, schleifen und neu lackieren. Auf diese Weise hat man länger Spaß an seinen Gartenmöbeln.

Kunststoffgartenbänke in weiß

Entscheidet man sich für eine weiße Gartenbank aus Kunststoff, lässt sich diese in der Regel sehr leicht reinigen. Auch die Tatsache, dass diese Möbel meist günstiger sind als Gartenbänke aus Echtholz oder Metall, spricht für Kunststoff. Desweiteren lassen sich Gartenmöbel aus Kunststoff leichter für den Winter verstauen, weil sie leicht sind und sich normal gut stapeln lassen. Sind Kunststoffmöbel verschmutzt, kann man sie mit einem feuchten Lappen und milden Reinigungsmitteln sehr gut und schnell reinigen. Auch eine weiße Gartenbank aus Metall sieht sehr gut aus. Sie ist relativ unanfällig für Witterungsschäden und lässt sich leicht reinigen. Mit wenigen Handgriffen sind Spinnweben entfernt und auch der Schmutz ist schnell abgewischt. Selbst, wenn man den Gartenschlauch im Garten einsetzt, kann man die weiße Gartenbank schnell abspritzen. Wischt man dann mit einem trockenen Tuch darüber, kann man sich auch schon wieder darauf setzen. Mit ein paar Auflagen ist eine weiße Gartenbank auch für denjenigen bereit, der schnell friert.

Preise vergleichen lohnt!

Je nachdem, für welche Gartenbank man sich entscheidet, lohnt sich ein Preisvergleich auf jeden Fall, weil man doch immer Geld sparen kann und möchte. Wenn man sich für die Wahl der Möbel genügend Zeit nimmt, kann man in jedem Fall überlegen, wie die Bank aussehen und aus welchem Material sie gemacht sein soll. Damit ist sichergestellt, dass man Preise und Aussehen in Ruhe miteinander vergleichen kann. Je nachdem, wann man sich die Gartenmöbel kaufen möchte, kann man zudem noch zusätzlich Prozente sparen. Auch die Angebote in den Baumärkten sind in Bezug auf weiße Gartenbänke recht groß, sodass man nicht erst weite Strecken zurücklegen muss, um an die richtigen Gartenmöbel zu kommen.

Gartentisch aus Aluminium, Metall und Eisen

Eine Sitzgruppe mit einem Tisch gehört in jeden Garten. Dort kann man gemütlich beisammensitzen und die Früchte seiner Arbeit genießen. Wer sich einen Gartentisch anschaffen möchte, steht meist vor der Frage, welches Material er nehmen soll.

gartenmoebel5_flDie Auswahl ist groß und viele sind damit einfach überfordert. Eine Menge Gartenbesitzer bevorzugen Holz als Material für ihre Gartenmöbel, doch nicht alle sind davon begeistert. Zwar ist Holz ein natürliches Material, aber es in pflegeaufwändiger als andere. Deshalb entscheiden sich viele Gartenbesitzer für einen Gartentisch aus Aluminium, Metall und Eisen.

Vorteile von Aluminium
  • sehr leicht
  • gut zu transportieren, kann leicht umgestellt werden
  • pflegeleicht
  • in verschiedenen Farben erhältlich dank eingebrannter Farbe
  • witterungsbeständig
  • zweckmäßig
  • meist sehr einfach zusammenzubauen
  • nicht anfällig für Rost und korrosionsbeständig
  • sehr moderne Möbel
Nachteile von Aluminium
  • sehr leicht - bei Sturm fallen sie mitunter um oder werden gar weggeweht
  • etwas teurer als andere Materialien, vor allem bei Markenherstellern und Materialkombinationen
  • zerkratzt leicht
  • wenige Ausziehtische im Angebot
Vorteile von Metall
  • ausgesprochen robust
  • sehr standfest
  • von filigran bis derb erhältlich, für jeden Geschmack etwas
  • sowohl verspielt, romantisch oder hochmoderne Formen erhältlich
  • Tische in vielen Formen im Angebot, rund, eckig, mehreckig, oval und ausziehbar
  • gut mit anderen Materialien kombinierbar
Nachteile von Metall
  • mitunter recht teuer
  • Möbel aus Eisen können schnell Rost ansetzen
  • pflegeintensiver als Alu oder Kunststoff
Vorteile von Eisen
  • robust
  • haltbar
  • pflegeleicht
  • Gusseisen ist sehr schwer
  • guter Stand
  • durch Beschichtung absolut wetterfest
  • Tische mit Gestell aus Hohlrohren sind leicht, deshalb gut zu transportieren
  • Große Auswahl verschiedener Stilrichtungen
Nachteile von Eisen
  • recht pflegeintensiv
  • durch ihr Gewicht manchmal etwas unhandlich
  • Behandlung mit Rostschutzmittel ist empfehlenswert oder gegebenenfalls eine Lackierung als Schutz
  • entsprechend vorbehandelte Tische sind teurer
Preise

Die Preise richten sich nach dem Material und der Größe des Tisches. Mitentscheidend ist, ob der Tisch ausziehbar ist. Diese Gartentische sind immer teurer.

Die preiswertesten Gartentische aus Aluminium sind kleine Klapptische, wie man sie beim Camping nutzt. So ein Tisch ist schon ab knapp 50 Euro erhältlich.

Ein Tisch mit Aluminiumgestell und Glasplatte in der Größe 140 x 90 cm ist ab 70 Euro zu haben.

Ein Metalltisch kostet ab etwa 50 Euro, kann aber bei entsprechender Größe auch teurer sein.

Ein Gartentisch aus Eisen bekommt man ab ca. 50 Euro. 
Markenprodukte sind oft deutlich teurer.

Hersteller und Händler

Gartentische aus Aluminium, Metall und Eisen bekommt man überall dort, wo es Gartenmöbel gibt, also in Bau- und Gartenmärkten, bei Versandhäusern, in Gartenabteilungen von Möbelhäusern, in Fachmärkten und in großer Zahl im Internet.

Hier findet man auch private Anbieter, die Möbel von Hand herstellen, meist aus Eisen. Da sind oft recht interessante Angebote dabei.

Namhafte Hersteller sind:
  • Kettler
  • Royal Garden
  • MWH Gartenmöbel
  • Siena Garden
  • Landmann
  • Queens Garden
  • Gautzsch
  • Zebra 4Seasons und andere
Fazit

Ein Gartentisch muss praktisch, pflegeleicht und standfest sein. Er sollte zu den übrigen Gartenmöbeln passen. Wichtig ist die Größe, je nachdem, wie viele Personen Platz haben sollen. 

Tipps der Redaktion

  1. Beim Kauf auf gute Qualität achten!
  2. Wer Kinder hat, sollte einen Tisch ohne scharfe Kanten kaufen!

Gartenmöbel aus Kunststoffgeflecht, Kunststoff, PVC

Gartenmöbel aus Kunststoffen wie PVC oder einem Kunststoffgeflecht sind meist die günstigste Variante bei den Gartenmöbeln. Sie haben aber noch weitere Vorteile gegenüber anderen Materialien.

gartenstuhl-kunststoff_flVorteile der Gartenmöbel aus Kunststoff

Gartenmöbel aus Kunststoff sind äußerst witterungsbeständig und können auch bei schlechtem Wetter draußen bleiben. Sie lassen sich leicht reinigen, wenn sie schmutzig geworden sind und brauchen keine Pflege so wie die Gartenmöbel aus Holz oder Metall, die regelmäßig gestrichen werden müssen.
  • Ein großer Vorteil der Gartenmöbel aus Kunststoffen besteht in ihrem sehr niedrigen Preis gegenüber anderen Möbeln. Für den kleinen Geldbeutel gibt es in den Baumärkten ganze Sitzgruppen für weniger als 50 Euro, die sich mit genauso günstigen Auflagen optisch ein wenig verschönern lassen. Es gibt aber durchaus auch hochwertige Möbel aus Kunststoff.
  • Als Material für diese Möbel dienen verschiedene Kunststoffe, hierzu gehört das PVC, aber auch Polypropylen und Polyethylen. Diese Möbel lassen sich häufig stapeln, sodass sie auch als zusätzliche Sitzgelegenheit verwendet werden können, wenn Gäste kommen.
  • Wer seinen Garten farbenfroh gestalten möchte, ist mit Kunststoffmöbeln gut beraten, denn sie lassen sich in jeder beliebigen Farbe herstellen. Hierzulande beschränkt sich die Auswahl meist auf weiß, grün und blau, etwas kreativer sind meist die Hersteller aus Italien, die das ganze Farbspektrum nutzen.
  • Eine noch relativ neue Variante der Gartenmöbel aus Kunststoff sind die Möbel, die meist unter der Bezeichnung Rattan Gartenmöbel angeboten werden, obwohl es sich bei ihnen nicht um echtes Rattan handelt. Sie werden zwar in der gleichen Art geflochten, bei ihnen besteht das Geflecht jedoch aus Polyethylen, das im Garten genauso unempfindlich wie andere Möbel aus Kunststoff ist. Möbel aus einem solchen Kunststoffgeflecht dürfen auch im Winter draußen bleiben und können daher das ganze Jahr über genutzt werden.
Nachteile von Kunststoffmöbeln

Kunststoffmöbel wirken in einem Garten meist nicht so edel wie die Möbel aus Holz oder Metallen wie Aluminium oder Edelstahl. Bei ihnen ist auch oft nicht auf den ersten Blick ersichtlich, um welchen Kunststoff es sich handelt, häufig werden diese Möbel schlichtweg als Vollkunststoff bezeichnet.
  • Den sehr günstigen Gartenmöbeln aus Kunststoff sieht man ihren geringen Preis auch an. Sie sind eher ein Einstiegsmodell für junge Leute in ihrer ersten eigenen Wohnung als ein Mobiliar, das man sich dauerhaft im Garten wünscht. Meist sind sie von einer geringen Qualität und verlieren schnell ihre Stabilität, verblassen oder werden auf andere Weise unansehnlich.
  • Kunststoffmöbel sind zwar generell wetterfest, ihnen schadet aber ein Zuviel an Sonne. Dadurch entweichen die ihnen beigemischen Zusatzstoffe, sodass sie mit der Zeit porös werden und irgendwann brechen. Auch die Farbe bleicht mit der Zeit aus und die weißen Möbel aus Kunststoff vergilben.
  • Beschädigte Möbel aus Kunststoff lassen sich nur schwerlich reparieren und müssen dann meist entsorgt werden. Risse in den Möbeln zu kleben, ist einen Versuch wert, aber meistens nicht von Dauer. Auch Kratzer entstehen leicht und lassen sich nicht entfernen.
  • Ein weiterer Nachteil von Kunststoffmöbeln besteht darin, dass sie kleben und heiß werden, wenn die Sonne darauf scheint. Ohne ein Kissen oder eine Auflage können sie daher nicht benutzt werden.
Preise
  • Die günstigsten Möbel aus Kunststoff finden sich in den Baumärkten, dort gibt es Tische und Stühle schon für weniger als 10 Euro.
  • In einer etwas hochwertigeren Variante gibt es sie ab etwa 30 Euro pro Stuhl und 50 Euro für den Tisch.
  • Bei einer Gartenliege aus Kunststoff ist mit etwa 50 bis 100 Euro zu rechnen. Alle Sitz- und Liegemöbel aus Kunststoff benötigen eine Auflage oder zumindest ein Kissen, die Ausgaben hierfür sind daher noch hinzuzurechnen.
  • Die Preise für Gartenmöbel aus Polyrattan sind seit der Erfindung dieses Materials beständig gefallen, sodass inzwischen ganze Sitzgruppen aus diesem Kunststoff für weniger als 500 Euro erhältlich sind. Hierbei ist es jedoch für den Verbraucher schwierig, die Qualität der Möbel einzuschätzen, denn besonders die günstigen Modelle haben oft ein Problem damit, dass das Geflecht mit der Zeit porös und brüchig wird. Auf der sicheren Seite ist man eher bei Produkten von namhaften Herstellern. Bei Möbeln aus Polyrattan entfallen in der Regel die zusätzlichen Kosten für Auflagen, weil sie schon Bestandteil der Gartenstühle sind.
gartenmoebel4_flHersteller und Händler
  • Gartenmöbel aus Polyrattan stellt die Firma Siena Garden her. Zu ihrem Sortiment gehören neben ganzen Sitzgruppen auch Relaxsessel und Liegen aus diesem Material.
  • Bekannte Hersteller von Gartenmöbeln aus Kunststoff in einer hochwertigen Ausführung sind die Firmen Kettler und Sieger, deren Produkte in den Gartenfachmärkten, aber auch bei vielen Internethändlern wie dem Gartenmöbel Shop Edinger zu finden sind.
  • Sehr farbenfroh sind die Möbel des Herstellers Scab, die beim Möbel Profi oder bei Cool Products verkauft werden. Diese Möbel werden aus Polypropylen hergestellt und sind in vielen, zum Teil recht knalligen Farben erhältlich.
Fazit

Möbel aus Kunststoff gibt es in ganz verschiedenen Qualitäten und Preiskategorien. Neben den sehr günstigen Modellen aus dem Baumarkt gibt es optisch durchaus ansprechende Produkte in einer hochwertigen Ausführung. Interessant sind Kunststoffmöbel vor allem für Menschen, die besonders pflegeleichte Möbel suchen oder die ihre Terrasse in außergewöhnlichen Farben gestalten möchten.

Tipps der Redaktion

  1. Die Lebensdauer Ihrer Kunststoffmöbel können Sie erhöhen, indem Sie sie vor der UV-Strahlung der Sonne schützen, die besonders aggressiv ist.
  2. Wenn Sie keine Möglichkeit haben, Ihre Möbel im Winter einzuräumen, können Sie eine Schutzhülle oder eine Plane benutzen.
  3. Eine regelmäßige Reinigung verhindert, dass Schmutzpartikel in den Kunststoff

Holzgartenmöbel - Was macht schöne Gartenmöbel aus Holz aus?

Bei den Gartenmöbeln aus Holz gibt es zwei Kategorien. Die eine besteht aus Möbeln, die ein wenig grob und unbearbeitet wirken, zu der anderen gehören die Holzmöbel mit einem durchaus edlen Aussehen.

gartenmoebel7 flRobuste Möbel für den naturnahen Garten

Holz muss nicht aufwändig bearbeitet werden, damit es gut aussieht. Für Gartenmöbel eignen sich genauso gut Stammabschnitte oder dicke Bohlen, mit denen der Garten etwas rustikal wirkt. Bei diesen Möbeln stört es nicht, wenn sie etwas schief sind oder Risse haben.
  • Auf den Wanderwegen in den Wäldern finden sich oft sehr robuste Bänke, die aus kleineren Stämmen und grob bearbeiteten Bohlen hergestellt wurden. Diese Bänke eignen sich auch für private Gärten und sind sehr pflegeleicht und dauerhaft.
  • Eine etwas breitere Bohle eignet sich als Tischplatte. Mit einem einfachen Untergestell versehen erfüllt ein solcher Tisch den gleichen Zweck wie ein aufwändig hergestelltes Möbelstück.
  • Übereinander gelegte und miteinander verschraubte Stämme sorgen für die nötige Höhe der Sitzflächen und der Tischplatte.
  • Etwas rustikal wirken auch die Bierbänke und Biertische, die gern für eine Grillparty mit vielen Gästen verwendet werden. Sie haben den Vorteil, dass kleinere Beschädigungen nicht als Mangel empfunden werden, sondern den Möbeln ein gewisses Flair verleihen.
Elegante Möbel aus Holz

Sehr beliebt sind im Bereich Gartenmöbel Sitzgarnituren aus Teak oder anderen Tropenhölzern, die sich dadurch auszeichnen, dass sie besonders wetterbeständig und pflegeleicht sind.
  • Holzgartenmöbel können komplett aus Holz, aber auch aus einer Kombination verschiedener Materialien bestehen. Elegant wirken sie mit einem Gestell aus Edelstahl oder Aluminium, ein wenig romantisch in der Kombination mit Schmiedeeisen.
  • Um die Natürlichkeit des Holzes zu unterstreichen, werden Holzgartenmöbel meist nur geölt oder lasiert. Genauso gut können sie aber auch mit einem farbigen Lack versehen werden. Besonders die Friesenbänke werden gern in Eigenregie gestrichen oder sogar bemalt.
  • Neben einer ansprechenden Optik sollten diese Möbel aber vor allem bequem sein. Für eine Sitzgruppe werden daher meist die Hochlehner bevorzugt, die eine gute Stütze für den Rücken bieten. Perfekt wird die Bequemlichkeit durch dicke Auflagen, die auch gleichzeitig für eine farbliche Gestaltung der Terrasse sorgen.
gartenliege3Vor- und Nachteile der Holzgartenmöbel

Möbel aus Holz haben im Unterschied zu Gartenmöbeln aus Metall oder Kunststoff eine sehr angenehme Oberfläche. Sie heizt sich bei Sonneneinstrahlung nicht auf, wie dies bei Metall- und Kunststoffmöbeln der Fall ist und fühlt sich nie kalt an. Etwas empfindlich reagieren viele Holzmöbel auf Feuchtigkeit, bei den besonders robusten Möbeln wie auch bei den Gartenmöbeln aus Tropenhölzern ist dieses Problem jedoch nicht so groß.

Preise

Eine rustikale Sitzgruppe aus Holz kostet etwa 250 Euro. Bierzeltgarnituren werden meist als Set, bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken verkauft und kosten zwischen 100 und 200 Euro. Bei den Gartenmöbeln aus Holz sind die Preise recht unterschiedlich und hauptsächlich von der verwendeten Holzart abhängig. Für eine Sitzgruppe aus Teakholz muss mit etwa 1000 Euro gerechnet werden.

Hersteller und Händler
  • Gartenmöbel aus Holz gibt es in vielen Gartencentern oder im Internet bei Teak24, Tradoria, Mobello und Gardeo.
  • Rustikale Sitzgarnituren können bei Mein Garten Versand, Schliephake, Naturstamm Möbel oder bei Pfeifers Rustikale Gartenmöbel bestellt werden.
  • Die Firma Treibholz stellt Holzgartenmöbel aus gebrauchtem Fichtenholz her, das zuvor schon für andere Zwecke verwendet wurde und dadurch einen besonderen Charme hat.
gartenmoebel12 flFazit

Ob man die rustikalen Holzmöbel oder die eleganten Gartenmöbel für die Terrasse vorzieht, ist reine Geschmackssache, die Möbel sollten jedoch zur Optik des Gartens passen. In einem naturnahen Garten wirken die etwas grob gehaltenen Möbel sehr gut, in einen modernen und akkurat angelegten Garten passen dagegen die eleganten Holzgartenmöbel besser.

Wissenswertes

Neben dem Teakholz eignet sich auch Meranti, Akazie, Bangkirai, Douglasie und Eukalyptusholz sehr gut für den Außenbereich. Für die rustikalen Sitzgarnituren wird dagegen häufig Eiche, Kiefer oder Lärche verwendet.

Korbmöbel als Gartenmöbel

Bei den Korbmöbeln für den Garten ist zu unterscheiden zwischen Möbeln aus echtem Rattan und solchem aus dem Kunststoffgeflecht Polyrattan, das dem echten Rattan ähnelt.

gartenmoebel8 flVorteile

Echtes Rattan ist nicht wetterfest und kann daher nur für eine überdachte Terrasse, den Wintergarten oder die Einrichtung eines Pavillons verwendet werden. Polyrattan dagegen ist sehr wetterbeständig und kann sogar im Winter draußen bleiben.
  • Polyrattan wird aus Polyethylen hergestellt und genauso wie echte Rattanmöbel geflochten. Es kann in jeder beliebigen Farbe eingefärbt werden, meist werden jedoch nur gedämpfte Farbtöne verwendet. Auch eine Kombination verschiedener Farben ist möglich.
  • Aus diesem Material gibt es Tische, Stühle, Liegen, Gartenbars, Loungemöbel und Zubehör wie Kissenboxen, sodass auf der Terrasse kein Materialmix entsteht. Im Vergleich mit anderen Materialien für Gartenmöbel sind Möbel aus Polyrattan oft recht günstig und häufig als Sets erhältlich.
  • Für das Grundgestell wird meist Aluminium verwendet. Dies hat den Vorteil, dass die Möbel relativ leicht und damit einfach zu bewegen sind und dass das Gestell nicht rostet.
  • Loungemöbel aus Polyrattan haben eine gewisse Ähnlichkeit mit einer Wohnzimmergarnitur und können häufig aus verschiedenen Elementen zusammengestellt werden, sodass die Sitzgruppe an die Größe der eigenen Terrasse angepasst werden kann.
  • Sehr bequem sind die dicken Polster auf diesen Korbmöbeln, auf denen es sich wie auf einem Sofa oder einem Sessel sitzt. Der Bezugsstoff ist meist abnehmbar, sodass er in der Waschmaschine gereinigt werden kann.
  • Korbmöbel aus Polyrattan brauchen so gut wie keine Pflege. Nur wenn sie mal schmutzig geworden sind, werden sie mit einem Tuch und einer leichten Reinigungslösung gesäubert. Einfaches Spülmittel reicht in der Regel hierfür aus.
gartenmoebel4 flNachteile

Polyrattan ist grundsätzlich sehr unempfindlich gegen Sonneneinstrahlung, Hitze, Kälte und Feuchtigkeit. Natürlich gibt es aber auch bei diesem Material Qualitätsunterschiede, die einen großen Einfluss auf die Haltbarkeit der Möbel haben.
  • Minderwertiges Polyrattan kann mit der Zeit porös und brüchig werden, sodass Fasern reißen. Außerdem können die Möbel mit der Zeit ausbleichen, wenn sie nicht ausreichend UV-beständig sind.
  • Als Oberfläche für einen Tisch ist das Flechtwerk nicht geeignet, deshalb besteht die Tischplatte bei diesen Möbeln meist aus einer Glasplatte.
  • Etwas umständlich ist es, die dicken Polster der Gartenmöbel zu verstauen. Die herkömmlichen Kissenboxen sind hierfür in der Regel zu klein, sodass eine andere Lösung gefunden werden muss.
Preise

Gartenstühle aus Polyrattan gibt es ab etwa 100 Euro, einen Tisch ab 200 Euro. Loungemöbel in Form einer Eckgarnitur kosten je nach Größe zwischen 1000 und 2000 Euro, zum Teil werden solche Sitzgruppen aber auch schon für weniger als 1000 Euro verkauft. Besonders bei den sehr günstigen Möbeln sollte jedoch auf eine gute Qualität und Verarbeitung geachtet werden, damit sich der niedrigere Preis am Ende rechnet. Gartenliegen aus Polyrattan gibt es für 500 bis 1000 Euro, bei manchen Designerstücken, die die Blicke auf sich ziehen, können die Preise aber durchaus auch im Bereich von mehreren tausend Euro liegen.

Hersteller und Händler
  • Im Internethandel finden sich Gartenmöbel aus Polyrattan bei Living Zone, Artelia, MÖM, Gartenmöbel Rattan, im Rattan Studio oder beim Rattanshop24.
  • Ein Hersteller von Rattanmöbeln ist die Firma Rattania, bei der auch Privatpersonen direkt einkaufen können. Neben dem Standardprogramm sind dort auch Maßanfertigungen nach Kundenwünschen erhältlich.
  • Auch die Firma Dedon stellt Korbmöbel her, sie vertreibt ihre Produkte jedoch nur über den Fachhandel. Auf ihrer Internetseite kann nach Händlern in der Nähe des eigenen Wohnortes gesucht werden.
terrasse-gartenmoebel flFazit

Korbmöbel aus Polyrattan sind besonders gut für Standorte geeignet, wo die Gartenmöbel öfter mal nass werden, denn ihnen macht die Feuchtigkeit nichts aus. Sie können ganzjährig draußen bleiben, zu ihrem Schutz ist es jedoch besser, sie im Winter, wenn sie ohnehin nicht gebraucht werden, einzuräumen. Echtes Rattan dagegen eignet sich nur für geschützte Bereiche und den Wohnraum.

Tipps der Redaktion

Mit einem speziellen Reiniger für Gartenmöbel aus Polyrattan können Sie hartnäckige Flecken wie Sonnenmilch wieder entfernen. Gleichzeitig wird mit solchen Reinigern die Farbe wieder aufgefrischt.
Auch für das echte Rattan gibt es Pflegesprays, die meist Leinöl enthalten. Das Öl sorgt dafür, dass die Oberfläche geschmeidig bleibt. Ansonsten reicht auch bei diesen Möbeln ein gelegentliches Abwischen mit einem feuchten Tuch.

Flechtmöbel als Gartenmöbel

Flechtmöbel für den Garten werden entweder aus Rattan oder aus Polyrattan hergestellt. Ersteres ist ein natürliches Material, das von den Rattanpalmen gewonnen wird, letzteres ein Kunststoff.

balkon-lampen flFlechtmöbel aus Rattan

Rattan, das auch Peddigrohr genannt wird, ähnelt ein wenig dem Bambus und hat eine honigbraune Farbe. Im Unterschied zum Bambus ist es von innen jedoch nicht hohl. Aus diesem natürlichen Material wird das Peddigrohr hergestellt, das rund oder flach sein kann. Es wird entweder per Hand oder in einer Maschine geflochten, um dann als Fertiggeflecht in Möbel eingearbeitet zu werden oder es werden Möbelgestelle direkt mit diesem Rohr umflochten.

Vorteile

Rattan ist ein natürlicher und nachwachsender Rohstoff und damit sehr umweltfreundlich. Es wird von den Rattanpalmen gewonnen, die eine extreme Wuchsgeschwindigkeit haben, sodass laufend geerntet werden kann. Der Hauptlieferant für Rattan ist Indonesien, wo dieses Material zu den wichtigsten Einnahmequellen des Landes gehört. Möbel aus Rattan haben eine lange Lebensdauer, können aber auch repariert werden, wenn es zu Beschädigungen gekommen ist. Außerdem ist dieses Material sehr pflegeleicht. Es wird ab und zu mit einem feuchten Tuch abgewischt, zusätzlich kann hin und wieder ein Pflegespray verwendet werden.

Nachteile

Flechtmöbel aus Peddigrohr reagieren empfindlich auf Feuchtigkeit und zu viel Sonne. Sind sie den Witterungseinflüssen ständig ausgesetzt, werden sie schnell brüchig, sodass das Flechtwerk reißt. Sie können deshalb nur auf überdachten Terrassen oder in einem Pavillon verwendet werden. Für die Verwendung auf einer Terrasse kommen jedoch nur solche Möbel in Frage, bei denen das Rattan nicht geschält wurde.

gartenmoebel4 flFlechtmöbel aus Polyrattan

Polyrattan sieht dem echten Rattan ähnlich, wird jedoch aus Polyethylen hergestellt. Als Gestell für diese Möbel dient meist Aluminium.

Vorteile

Flechtmöbel aus Polyrattan sind sehr witterungsbeständig und dürfen nass werden. In einer guten Qualität macht ihnen auch starke Sonneneinstrahlung nichts aus. Diese Möbel gibt es wie andere Gartenmöbel in vielen verschiedenen Varianten, sodass sich eine Terrasse komplett mit diesem Material einrichten lässt.

Nachteile

Gartenmöbel aus Polyrattan täuschen eine Natürlichkeit nur vor, tatsächlich handelt es sich bei diesen Möbeln jedoch um Kunststoff. Außerdem gibt es bei ihnen große Qualitätsunterschiede, vor allem sehr günstige Importe haben bei weitem nicht die lange Lebensdauer, die man vermuten könnte.

Preise

Eine Sitzgruppe mit vier Stühlen und einem Tisch aus Rattan kostet etwa 800 Euro, eine Liege ist ab etwa 500 Euro erhältlich. Bei Gartenmöbeln aus Polyrattan ist mit ähnlichen Preisen zu rechnen, wenn es sich um qualitativ hochwertige Möbel handelt.

Hersteller und Händler

  • Flechtmöbel aus ungeschältem Rattan, die sich für die Terrasse eignen, werden häufig unter der Bezeichnung Rattan Terrassenmöbel angeboten. Sie finden sich zum Beispiel im Rattanshop24. Möbel aus geschältem Rattan dagegen werden zur Einrichtung für den Wohnbereich gezählt und in vielen Möbelhäusern verkauft.
  • Flechtmöbel aus Polyrattan finden sich in vielen Gartencentern und Baumärkten, im Internet gibt es diese bei den Händlern Living Zone, Rattan Studio, MÖM oder direkt beim Hersteller Rattania.
terrasse-gartenmoebel-treppe flFazit

Echtes Rattan ist ein sehr schönes und angenehmes Material, leider aber für den Außenbereich zu empfindlich. Wenn es trotzdem auf der Terrasse stehen soll, ist die richtige Auswahl und eine regelmäßige Pflege wichtig. Polyrattan dagegen ist sehr robust, pflegeleicht und auch schön, aber eben doch nur Kunststoff.

Tipps der Redaktion von Hausgarten.net
  1. Ungeschältes Rattan, das sich bedingt auch für die Terrasse eignet, erkennen Sie an den Knotenansätzen, die sich wie ein Ring um das Rohr ziehen und manchmal dunkler als der andere Teil des Rohres sind.
  2. Echte Rattanmöbel im Außenbereich können Sie mit einem Lack schützen, mit dem Sie auch bereits vergraute Möbel aus Rattan wieder auffrischen können. Bei geschützt stehenden Möbeln reicht dagegen ein Pflegespray auf Ölbasis aus.

Bambusmöbel als Gartenmöbel

Das Wohnzimmer im Freien lässt sich mit Möbeln aus dem Baustoff Bambus ganz exotisch einrichten. Somit verströmt es einen Hauch von Urlaubsromantik. Erhältlich sind Gartenmöbel aus Bambusholz in den unterschiedlichsten Varianten. Einerseits gefertigt aus echtem Qualitätsbambus und anderseits auch aus anderen Materialien, die diesem Naturstoff nachempfunden wurden. Also ganz gleich, ob es eine einfache Sitzgruppe, Liegestühle,  moderne Lounge-Möbel  oder eine Bar mitsamt Hockern sein soll – all diese Gartenmöbel gibt es auch aus Bambus oder mitunter auch im Bambus-Design.

terrasse-holz6 flBambusmöbel gibt es in verschiedenen Bauausführungen. Zum einen Modelle, bei denen das Bambusrohr direkt sichtbar ist. Bei einer weiteren Methode wird das Bambusholz zu massiven Platten zusammengefügt. Zur Auswahl steht heller, getigerter oder naturdunkler Bambus.

Vorteile von Mobiliar aus Bambus


Aufgrund ihrer Natürlichkeit sind Bambusmöbel schön anzusehen. Doch das ist noch längst nicht alles. Weitere Vorteile von Bambusmöbel als Gartenmöbel:
  • geringes Gewicht der Möbel
  • und gleichzeitig ihre hohe Tragkraft.
  • Bambus ist zudem ein schnell nachwachsender Rohstoff und von daher sehr ökologisch.
Nachteile von Bambusmöbeln

Zwar gibt es auch klappbare Bambusmöbel. Viele Ausführungen dieser Gartenmöbel lassen sich allerdings nicht Platz sparend zusammenklappen. Von Nachteil ist also, dass Bambusmöbel
  • oft mehr Platz brauchen
  • und unbehandelt nicht besonders wetterfest sind.
Preise

Für eine Sitzgruppe für vier Personen, bestehend aus einem Tisch, zwei Stühlen und einer Bank, sollte man mit rund 400 Euro rechnen. Für diesen Preis darf man allerdings schon echten Bambus erwarten. Nicht unbedingt sehr viel günstiger kommen Nachempfindungen aus Metall oder Kunststoff, die aussehen wie Bambus. Ein Stapelstuhl aus einem Gestell aus beigem Aluminium mit einem Kunststoffgeflecht kostet bspw. allein schon 100 Euro. Dafür kommen dabei allerdings keine weiteren Kosten mehr hinzu, wie zum Beispiel für einen Schutzlack, Pflegemittel oder ähnliches.

bambus3 flHersteller und Händler

Weil das größte exotische Gras (Bambus) ohne Schutzlackierung der Sonne und Niederschlägen nicht unbeschadet trotzen kann, bieten manche Gartenmöbelhersteller auch Alternativen an. Diese lassen sich auf den ersten Blick oft nicht von natürlichem Bambus unterscheiden. Es handelt sich dabei meist um Aluminiumgestänge in Bambus-Optik. Möbel aus echtem Bambus werden oft in Handarbeit in Asien direkt hergestellt und anschließend nach Europa exportiert.
Während die Alternativen bei Versendern wie Otto oder Neckermann erhältlich sind, bekommt man Möbel aus echtem Bambus z.B. bei
  • bambuswelt-sachsen-anhalt.de
  • bambus-moebel.org (tahas.de)
  • bambuswelt-berlin.de
Fazit

Bambusmöbel als Gartenmöbel, vor allem wenn sie nicht mit einem Wetterschutzlack behandelt wurden, eigenen sich sehr gut für die Einrichtung eines Wintergartens oder auch eines japanischen Teepavillons im eigenen Zen-Garten.

Anmerkung

Aus sozialer Verantwortung empfiehlt sich, beim Einkauf von echten Bambusmöbeln entweder auf das Fair Trade Logo zu achten oder zumindest beim Hersteller nachzufragen, ob ausgeschlossen werden kann, dass die Manufakturen Kinder für sich arbeiten lassen.




Rattanliege als Gartenmöbel

Eine Rattanliege für den Garten wird immer aus Polyrattan hergestellt, denn das echte Rattan eignet sich für den dauerhaften Einsatz im Freien nicht. Polyrattan ähnelt dem echten Rattan und wird auf die gleiche Weise geflochten, es besteht jedoch aus Kunststoff.

terrasse-gartenmoebel flVorteile

Rattanliegen gibt es in vielen verschiedenen Ausführungen von der Ein- und Zwei-Personen-Liege über eine Kombination einer Liege mit einem kleinen Tisch bis hin zu großen Liegen mit einem Sonnendach, die richtigen Betten ähneln.
  • Das Geflecht, aus dem die Rattanliegen bestehen, kann in jeder beliebigen Form ausgeführt werden, daher haben diese Liegen oft eine sehr ergonomische Form, die dem menschlichen Körper gut angepasst ist.
  • Bei vielen Doppelliegen besteht die Möglichkeit, den Kopf- wie auch den Fußteil hochklappen zu können. Auf diese Weise können zwei Personen entweder nebeneinander oder entgegengesetzt liegen.
  • Gartenliegen aus Polyrattan können ohne Auflage benutzt werden, sehr bequem sind sie jedoch, wenn sie mit dicken Polstern ausgestattet wurden. Diese Auflagen bestehen aus einem Schaumstoff, der mit einem Stoff bezogen ist und lassen sich daher leicht reinigen.
  • Polyrattan ist sehr unempfindlich gegen Witterungseinflüsse und kann daher auch bei Regen draußen bleiben. Sein Grundgestell, an dem das Flechtwerk angebracht wird, besteht meist aus Aluminium, das ebenfalls sehr unempfindlich ist und nicht rostet.
Nachteile

Rattanliegen sind zwar sehr wetterbeständig, Vorsicht ist jedoch bei sehr günstigen Modellen geboten, bei denen das Material von weniger guter Qualität ist.
  • Möbel aus Polyrattan sind zwar grundsätzlich wetterfest, sollten aber trotzdem soweit möglich im Winter nicht draußen bleiben. Besonders die sehr günstigen Modelle nehmen hierbei häufig Schaden.
  • Rattanliegen sind in der Regel nicht zusammenklappbar und lassen sich daher nur schlecht beiseite stellen oder für den Winter einräumen. Bei der Lagerung benötigen sie viel mehr Platz als Gartenliegen aus anderen Materialien.
  • Die dicken Polster sind natürlich nicht wetterfest und müssen daher bei Regen ins Haus gebracht werden. Auch sie nehmen dann viel Platz in Anspruch.
  • Ohne Auflage wird es mit der Zeit auf einer Rattanliege recht unbequem, denn dann drückt sich das Geflecht in die Haut.
gartenmoebel4 flPreise

Schlichte Liegen aus Polyrattan ohne Auflage gibt es ab etwa 200 Euro zu kaufen, besonders bequeme Varianten mit dicken Polstern kosten zwischen 200 und 500 Euro. Gartenliegen für zwei oder mehr Personen liegen preislich zwischen 500 und 1000 Euro. Sie können zusätzlich mit einem kleinen Tisch, einem Sonnenschirm oder weiteren Accessoires ausgestattet sein.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Rattania stellt Gartenmöbel aus Polyrattan selbst her und ist daher auch in der Lage, Sonderwünsche von Kunden zu erfüllen.
  • Händler für Gartenliegen aus Polyrattan sind die Firmen Artelia, Living Zone, MÖM und der Rattanshop24. Auch bei amazon oder ebay gibt es einige Händler, die Gartenmöbel aus Polyrattan anbieten.
Fazit

Gartenliegen aus Polyrattan sind sehr pflegeleicht und unempfindlich und daher für den dauerhaften Einsatz im Garten gut geeignet. Etwas nachteilig ist jedoch ihre Sperrigkeit, denn sie lassen sich nicht zusammenklappen und benötigen daher viel Platz, wenn sie nicht gebraucht werden. Aus diesem Grund eignen sie sich auch nicht für den mobilen Einsatz im Urlaub oder am Badesee.

Tipps der Redaktion
  1. Ein schönes Urlaubsfeeling bekommen Sie auf Ihrer Liege, wenn Sie gleich daneben große Pflanzen aufstellen. Pflanzgefäße werden ebenfalls aus Polyrattan hergestellt und sind gegenüber anderen Übertöpfen meist recht günstig.
  2. Ein kleines Tischchen aus Polyrattan für Ihren Kaffee oder ein kühles Getränk sollte möglichst eine Abdeckplatte aus Glas haben, damit nichts umfällt.

Günstige Rattanmöbel als Gartenmöbel

Bei den Rattanmöbeln für den Garten handelt es sich nicht um echtes Rattan, denn dieses Material ist für den Garten nicht geeignet. Rattanmöbel als Gartenmöbel bestehen aus einer Kunstfaser, dem Polyrattan, das aus Polyethylen hergestellt wird.

gartenmoebel4 flVorteile

Rattanmöbel sind eine sehr pflegeleichte und robuste Variante der Gartenmöbel. Sie vertragen Regen und hohe Minustemperaturen und können daher sogar im Winter draußen gelassen werden.
  • Rattanmöbel für den Garten werden in einer ähnlichen Flechttechnik hergestellt wie die Möbel aus dem echten Rattan. Sie bestehen jedoch aus der Kunstfaser Polyrattan, das besonders witterungsbeständig ist. Auch diese Möbel werden zum Teil in Handarbeit hergestellt.
  • Das Aluminiumgestell, an dem das Geflecht befestigt wird, ist oft pulverbeschichtet, sodass auch dieses absolut wetterbeständig ist und nicht rosten kann.
  • Das Geflecht ist UV-beständig und kann daher bedenkenlos über einen langen Zeitraum der Sonne ausgesetzt werden, ohne dass es ausbleicht. Oft ist es einfarbig, es können aber auch Fasern in verschiedenen Farben kombiniert werden.
  • Rattanmöbel lassen sich leicht reinigen und sind daher besonders gut für Familien mit kleinen Kindern geeignet. Zur Entfernung von Flecken genügt meist warmes Wasser, eventuell kann ein leichtes Reinigungsmittel hinzugefügt werden.
  • Günstig sind vor allem die Sets, die es als Esstischgruppe oder Loungemöbel gibt. Auch Liegen, Auflagenboxen und anderes Zubehör wird aus Polyrattan hergestellt und kann deshalb passend zur Sitzgruppe gekauft werden.
Nachteile

Der einzige Nachteil der Rattanmöbel besteht darin, dass diese Möbel in der Regel nicht zusammenklappbar sind, sodass sich wegen ihrer Größe nur schwer ein Platz finden lässt, an dem sie für den Winter untergestellt werden können. Da ihnen die Kälte aber nichts ausmacht, können sie auch draußen bleiben. Empfehlenswert ist es jedoch, sie in diesem Fall mit einer Schutzhülle abzudecken.

terrasse-gartenmoebel flPreise

Bei den Gartenmöbeln aus Polyrattan sind besonders die Loungemöbel sehr beliebt, die durch ihre dicken Kissen sehr bequem sind. Sie haben oft die Form einer Eckgarnitur, die je nach Größe zwischen 1000 und 2000 Euro kostet. Die günstigsten Tische gibt es schon für weniger als 100 Euro, ein einzelner Sessel kostet zwischen 200 und 300 Euro.

Hersteller und Händler

Günstige Gartenmöbel aus Polyrattan werden in vielen Gartencentern und Baumärkten verkauft. Auch im Internet finden sich viele Händler wie Pharao24, Living Zone, Rattania, Mobello und Artelia. Rattania stellt diese Möbel selbst her und bietet daher auch die Möglichkeit, Sonderwünsche in Auftrag zu geben.

Fazit

Bei den Rattanmöbeln handelt es sich um sehr robuste und pflegeleichte Gartenmöbel, denen weder starke Sonneneinstrahlung noch Regen etwas ausmacht. Etwas unpraktisch ist es allerdings, dass sie sehr viel Platz benötigen, wenn sie für den Winter eingeräumt werden sollen. Vor allem die Loungemöbel in ihren recht großen Dimensionen eignen sich daher am besten für einen Platz, an dem sie ganzjährig bleiben können.

Sparmöglichkeiten

Besonders günstig sind Rattanmöbel wie auch andere Gartenmöbel zum Ende der Saison, wenn die Lagerflächen der Geschäfte für die neue Kollektion geräumt werden müssen. Bei einer Bestellung im Internet sind sämtliche Wintermonate ein guter Zeitpunkt, um ein Schnäppchen zu machen. Sobald der Frühling naht, steigen die Preise jedoch wieder.

Wetterfeste Gartenmöbel aus Polyrattan

Polyrattan ist dem echten Rattan nachempfunden, das aus dem Stamm der Rattanpalmen hergestellt wird. Echtes Rattan ist jedoch für den Außenbereich nicht geeignet, daher bestehen Rattan Gartenmöbel fast immer aus Polyrattan, das besonders wetterfest ist.

gartenmoebel4_flVorteile von Polyrattan

Gartenmöbel aus Polyrattan brauchen im Prinzip gar keine Pflege und müssen nur hin und wieder gesäubert werden. Sie können auch im Winter draußen bleiben, weil sie äußerst wetterfest sind.
  • Gartenmöbel aus Polyrattan sind so wetterfest, dass sie auch bei schlechtem Wetter an einer nicht überdachten Stelle stehen bleiben können. Sie brauchen auch im Winter nicht unbedingt eingeräumt werden.
  • Sitz- und Tischflächen werden wie bei dem echten Rattan geflochten, dadurch können solche Möbel in vielen verschiedenen Versionen gestaltet werden.
  • Sie sind sehr leicht, weil ihr Gestell meist aus Aluminium besteht und können daher leicht transportiert werden.
  • Polyrattan ist UV-beständig, schmutzabweisend und pflegeleicht. Warmes Wasser oder eine einfache Spülmittellösung sind in der Regel für die Reinigung und Pflege völlig ausreichend.
  • Durch die Flechttechnik lässt sich dieses Material in jede beliebige Form bringen, dadurch lassen sich Gartenmöbel genau an die Form des menschlichen Körpers anpassen.
  • Auch bei den Farben gibt es eine große Auswahl, weil sich das Material leicht einfärben lässt.
  • Polyrattan ist recyclingfähig und damit ein umweltfreundliches Material.
Nachteile der Polyrattan Gartenmöbel

Das Material, das für die Gartenmöbel verwendet wird, ist in seiner Qualität sehr unterschiedlich, deshalb werden preisgünstige Möbel schnell brüchig und verlieren ihre Farbe. Rattan Möbel in einer hochwertigen Ausführung dagegen sind recht teuer.
  • Gartenmöbel aus Polyrattan werden häufig unter der Bezeichnung Rattan Gartenmöbel verkauft, um damit zu suggerieren, dass es sich um ein natürliches Produkt handelt. Tatsächlich werden Gartenmöbel aus Polyrattan aber aus Polyethylen hergestellt.
  • Polyrattan gibt es in sehr verschiedenen Qualitäten, die unterschiedlich wetterfest und haltbar sind. Diese Qualitätsunterschiede sind aber beim Kauf für den Verbraucher schwer erkennbar.
  • Günstige Gartenmöbel aus Polyrattan können verbleichen und brüchig werden. Dann sehen sie nicht mehr gut aus und sind unbequem.
terrasse-gartenmoebel_flPreise

Gartenmöbel aus Polyrattan gibt es inzwischen schon zu sehr günstigen Preisen. Besonders zu Ende der Saison werden ganze Sitzgruppen zu Preisen von 300 bis 400 Euro angeboten. Gartenliegen dagegen sind im Verhältnis zu den Sitzgruppen relativ teuer, dafür aber auch oft sehr aufwändig gestaltet. Schöne Exemplare kosten oft um 400 Euro oder mehr. Bei den meisten Gartenmöbeln aus Polyrattan gehören auch die Kissen und Auflagen zum Lieferumfang, je nach Anbieter müssen diese aber eventuell zusätzlich gekauft werden.

Hersteller und Händler
  • Die Firma Rattania hat sich auf Gartenmöbel aus Polyrattan spezialisiert. Sie bietet nicht nur Gartenmöbel für den privaten Bereich, sondern auch Objekteinrichtungen für Hotels und Restaurants an. Daneben gehören auch Lampen und Accessoires zu ihrem Programm.
  • Living Zone bietet Gartenliegen für zwei Personen an, die sogar mit einem Sonnendach ausgestattet sein können. Daneben gibt es Sitzgruppen, die aus mehreren Elementen zusammengestellt werden können, und Einzelmöbel.
  • Einen Online-Shop für Gartenmöbel aus Polyrattan betreibt auch das Unternehmen MObello. Dort gibt es aber auch Produkte aus anderen Materialien.
Fazit

Polyrattan ist sehr wetterfest und damit auch für Bereiche geeignet, wo die Gartenmöbel ständig der Witterung ausgesetzt sind. Beim Material gibt es jedoch große Qualitätsunterschiede, die für einen Laien schwer zu beurteilen sind. Polyrattan ist äußerst pflegeleicht und kann auch im Winter draußen bleiben. Dadurch können die Möbel auch an sonnigen Tagen während der kalten Jahreszeit genutzt werden.

Weitere Tipps

  1. Möbel aus echtem Rattan sind zu schade für den Außenbereich, benutzen Sie diese deshalb nur auf überdachten Flächen, wo sie nicht nur vor Regen, sondern auch vor Sonne geschützt sind.
  2. Aus Polyrattan gibt es auch sehr schöne Pflanzgefäße. Besonders wenn Sie einen sehr großen oder hohen Übertopf benötigen, ist dieses Material oft günstiger als andere und sieht trotzdem gut aus.

Gartenmöbel aus Rattan & in Rattanoptik

Echtes Rattan ist ein Naturprodukt. Es stammt von der ostasiatischen Rotangpalme an der bis zu 150 Meter lange Lianen wachsen. In dem Bereich der Gartenmöbel gibt es zahlreiche Produkttypen. Aus handgeflochtenem Rattan oder Plolyrattan bestehen können etwa einfache Sitzgruppen, kompakte Balkon- oder Bistro-Sets, schicke Gartenbar mitsamt Hockern, bequeme Gartenliegen oder auch romantische Lounge-Sets. Möchte man ein Set kaufen, dann sollte auch die Größe der Familie beachtet werden. Bei der Auswahl sollte man außerdem einen Blick auf die jeweiligen Materialeigenschaften werden, zum Beispiel ob die Möbel antistatisch, frostbeständig, pflegeleicht, UV-beständig und wetterfest sind. Schließlich möchte man sich an der Investition noch lange erfreuen können.

terrasse-gartenmoebel-treppe flVorteile von echtem Rattan

Nicht nur weil Rattan ein Naturprodukt ist, ist es im Möbelbereich wieder stark im Kommen. Das Material hat noch weitere praktische Vorzüge so ist es zum Beispiel
  • leicht,
  • nachhaltig, weil es ein nachwachsender Rohstoff ist,
  • elastisch und strapazierfähig
  • und besticht durch seine universelle Optik.
Nachteile des Produkts

Flechtmöbel, die aus echtem Rattan gefertigt worden sind, eignen sich allerdings nur bedingt als Gartenmöbel. Denn zu den Nachteilen des Naturproduktes gehört es, dass es
  • weder pilzresistent noch
  • wetterfest ist und
  • bei zu viel Feuchtigkeit ergraut.
Von daher sind Möbel aus echtem Rattan für den Garten eher weniger geeignet. Aus diesem Grund liegen Gartenmöbel aus Polyrattan stark im Trend. Das Mobiliar aus Kunst-Rattan verströmt nahezu den gleichen Charme wie echtes Rattan, im Gegensatz dazu ist es aber für die Verwendung im Freien uneingeschränkt geeignet.

Preise

Für eine dreiteilige Sitzgruppe aus Polyrattan sollte man ein Budget von etwa 200 bis 300 Euro einkalkulieren. Deutlich teurer dagegen kommen Lounge-Möbelsets. Hierfür fangen die Preise bei 300 Euro an, mit einer sehr starken Tendenz in den vierstelligen Eurobereich.  Um in der Vielzahl der Möbelhersteller und Händler (näheres dazu unten) einen günstigen Preis zu finden, empfiehlt es sich eine Preissuchmaschine zu nutzen. Preise für Rattanmöbel vergleichen kann man zum Beispiel über billiger.de, idealo.de, preis.de oder  preistrend.de.

Hersteller und Händler

Rattan-Gartenmöbelsets bzw. Sitzgruppen aus Polyrattan sind unter anderem bei folgenden Herstellern im Programm:
  • Ambientehome
  • Best  gartenmoebel4 fl
  • CSUN
  • Garden Pleasure 
  • Hansen Rattan
  • Harbo 
  • Heipei
  • Jan Kurtz 
  • Jardin  
  • Java Exclusiv 
  • kbw Verlag 
  • Locker 
  • Mendler
  • Merxx
  • Stern
  • Siena Garden 
  • SonnenPartner
Erhältlich sind Gartenmöbel aus Polyrattan unter anderem bei
  • Internethändlern, wie etwa amazon.de, home24, wohnprofi.de…
  • bei klassischen Versandhändlern wie BAUR, OTTO, Neckermann…
  • oder in Baumärkten bzw. Möbelhäusern z. B. OBI oder IKEA
Pflegehinweise

Polyrattan kann genauso wie Kunststoffmöbel gepflegt werden. Um die natürliche Ausstrahlung von echtem Rattan möglichst lange zu erhalten, sollte man die Möbel ab und zu  mit einem Wasserzerstäuber leicht anfeuchten. Dadurch bleibt das Material elastisch. Allerdings sollte man Rattan nur ganz vorsichtig befeuchten, weil zu viel Wasser wiederum das Material brüchig macht. Empfehlenswert ist es dem Wasser etwas Lederpflegemittel beizumischen. Auch im Freien können echte Rattan-Möbel verwendet werden. Nach der Benutzung sollten sie dann aber entweder mit Plastikfolie vor Regen geschützt werden oder direkt in einem überdachten Bereich wie einer Loggia oder einem Pavillon aufgestellt werden.

Gartenmöbel aus Teak 

Möbel, die für den Garten bestimmt sind, also für gewöhnlich im Freien stehen, müssen ganz andere Bedingungen erfüllen, als die Einrichtung für das Haus.

gartenmoebel7_flIm Vordergrund steht die Resistenz gegenüber allen Witterungseinflüssen, mit der sich Teakholz besonders auszeichnet. Als das wohl bekannteste Hartholz überhaupt, findet Teak für allem in der Herstellung von Gartenmöbeln Verwendung. 

Wissenswertes über Teakholz

Der etwa 35 m hoch wachsende Teakbaum hat seinen Ursprung im asiatischen Raum, vorwiegend in Indien und Südostasien. Dort gehört das Teakholz zu den wertvollsten Exportgütern. Der Teakbaum benötigt zum Wachsen viel Licht und einen ausgeglichenen Temperaturverlauf. Frost verträgt er überhaupt nicht. Während der Trockenzeit von Dezember bis März wirft der Teakbaum sein komplettes Laub ab und treibt zu Beginn der Regenzeit wieder aus. Teak gehört zu den wenigen tropischen Hölzern, die auch in Plantagen gedeihen. Deswegen wird Teak mittlerweile auch in Indonesien, Java und in Teilen Afrikas und Mittelamerikas angebaut. Teakholz besitzt zu den Eigenschaften von Hartholz noch den Vorzug, besonders geradfaserig zu sein. Dadurch lässt es sich gut verarbeiten. Zudem trocknet Teakholz, ohne sich dabei zu verziehen oder zu reißen. Die im Holz vorhandenen natürlichen Öle tragen dazu bei, dass die Oberfläche auch ohne spezielle Behandlung ansehnlich bleibt. In der Vergangenheit wurde Teakholz auch bevorzugt im Boots- und Schiffbau genutzt.

Verwendung 

An und für sich können alle Arten von Gartenmöbel aus Teak hergestellt werden, also Gartentische, Gartenstühle, Bänke, Liegen, Strandkörbe und exklusive Loungemöbel. Dazu kommen noch die unzähligen Dekorationselemente wie Rosenbögen und Rankgerüste. 

Gartenmöbel aus Teak – Vorteile

Teakholz erfreut sich nicht nur für den Einsatz im Garten einer großen Beliebtheit. Auch für Innenmöbel, Böden, Fenster und Türen wird gerne Teak verwendet. Kein Wunder, denn Teakholz besitzt etliche Vorzüge, wie die nachstehende Auflistung verdeutlicht:
  • Von der Optik her, springt sofort die überaus attraktive Maserung ins Auge. Der goldbraune Grundfarbton ergänzt sich mit leicht dunkelbraunen, strukturierten Streifen.
  • Teakholz besitzt eine extrem hohe Festigkeit. Deshalb ist es auch so widerstandsfähig.
  • Gartenmöbel aus Teak überzeugen mit ihrer Langlebigkeit. 
  • Teakholz behält auch bei stark schwankenden Temperaturunterschieden seine ursprüngliche Form. 
  • Selbst bei längerem Stand im Regen, verzieht sich Teakholz nur sehr gering. Andere Hölzer sind in diesem Punkt wesentlich anfälliger.
  • Teakholz hat eine konservierende Wirkung. Das zeigt sich an Metallteilen wie Schrauben und Nägeln, die im Teakholz nicht rosten. 
  • Gartenmöbel aus Teakholz müssen nicht gepflegt werden. Mit der Zeit wird Teak etwas heller und setzt eine silberfarbene Patina an, was jedoch an der Qualität des Holzes nichts ändert. Ist es gewünscht, dass Teak seine Farbe behält, reicht gelegentliches Einölen. 
  • Teakholz fühlt sich auf der Haut überaus angenehm an, weil es an seiner Oberfläche auch nach Jahren sehr geschmeidig bleibt und zu keiner Riss- und Schieferbildung neigt. 
  • Da es so gut wie jedes Gartenmöbelstück in Teakholzausführung gibt, passt letztendlich alles aus Teak optisch zusammen.
gartenstuhlGartenmöbel aus Teak – Nachteile 
Obwohl Teak zu den Harthölzern zählt, wird es zu den mittelschweren Holzarten gerechnet. Dass Gartenmöbel aus Teak in der Regel schwer sind, liegt eher an der massiven Bauweise, die im Außenbereich bevorzugt wird. Zu den weiteren Nachteilen zählen:
  • Gartenmöbel aus Teak liegen preislich recht hoch. 
  • Obwohl mittlerweile Teakbäume zur gewerblichen Nutzung vorwiegend in Plantagen wachsen, sind noch immer natürliche Teakbaumbestände aufgrund von illegalem Holzeinschlag gefährdet. 
  • Unter Berücksichtigung der langen Transportwege, für die viel Energie benötigt wird, kommt Teakholz auf eine negative Umweltbilanz.
Preise 

Gartenmöbel aus Teakholz sind hochwertig und kosten deshalb auch mehr. So muss man für die Anschaffung einer Gartenbank aus Teak mit 100 bis 1.200 Euro rechnen. Ein Gartenstuhl kostet je nach Ausführung etwa zwischen 50 und 200 Euro. Der Preis für eine komplette Gartengarnitur kann bis zu 2.500 Euro und höher betragen. 

Hersteller und Händler

Ein Auszug aus der umfangreichen Liste der Hersteller von Teak-Gartenmöbeln:
  • Garpa
  • Royal Garden
  • Beliani
  • MBM
  • Siena Garden
  • 4Seasons
  • IDEX
  • Teak for you
So umfangreich wie die Produktpalette aller Gartenmöbel in Teak, so umfangreich ist auch das Händlernetz:
  • Möbelhäuser und Gartenfachmärkte
  • Versandhäuser wie Neckermann, Otto, Schwab, Baur, etc.
  • Internetshops wie teak24.de, teakscout.de, teakholzgartenmoebel.de, kolonialmoebel24.de sowie poetschke-ambiente.de und noch viele andere.
Fazit
Es gibt wenig Hölzer, die mit Teakholz konkurrieren können. Deshalb ist dieses Material bei Gartenmöbeln überaus beliebt. Dabei steht nicht nur der praktische Nutzen im Vordergrund, Gartenmöbel aus Teak überzeugen genauso stark mit ihrem guten Aussehen. 

Wussten Sie,

dass Teakholzreiniger bzw. Holzöle für Gartenmöbel auf unglasierten Balkon- oder Terrassenfliesen Flecken hinterlassen können?

  1. Aufgrund der fehlenden Glasur dringen die Substanzen in die Fliesen ein.
  2. Ein Schrubben der Fliesen bringt meist keinen zufriedenstellenden Erfolg.
  3. Deshalb empfiehlt es sich, zum Reinigen und Einlassen der Gartenmöbel entweder einen anderen Platz zu wählen oder Zeitung bzw. Folie unter zu legen.

Gartenmöbel aus Massivholz - Trend: Massivholzgartenmöbel

Aus der Natur für die Natur, so könnten man Gartenmöbel aus Massivholz kurz umschreiben. Passend zum derzeitigen Landlust-Trend, erfreuen sich Massivholzgartenmöbel aller Art wachsender Beliebtheit. Sie sind schließlich auch der Klassiker unter den Gartenmöbeln, und zwar nicht nur deshalb, weil sie eine Atmosphäre der Gemütlichkeit verbreiten.

gartenmoebel7 flDie Art des Holzes Aus der Ferne oder Nähe

Beliebt sind Hölzer wie Akazie, Eukalyptus, oder Yellow Balau. Vor allem Teakholz zeichnet sich durch besondere wetterfeste Eigenschaften aus und passt daher sehr gut für Massivholzgartenmöbel. Im Hinblick auf Produkte aus der Region gewinnen aber auch heimische Hölzer wieder verstärkt an Bedeutung. Dabei handelt es sich meist um Nadelhölzer wie z. B. Fichte oder Kiefer oder auch um Laubhölzer wie etwa Esche bzw. Eiche.

Vorteile von Gartenmöbeln aus Massivholz

Es gibt sie in vielen verschiedenen Bauformen. Angefangen bei den rustikalen, aus einem Stamm gefertigten, Garnituren (z. B. Eiche oder Esche) bis hin zu filigran verarbeiteten Einzelstücken aus Edelhölzern. Vorteile von Gartenmöbeln aus Massivholz sind, sie sind
  • robust,
  • gemütlich,
  • zeitlos elegant und
  • natürlich bzw. ökologisch, weil  Holz ein nachwachsender Rohstoff ist.
Nachteile des Produkts

Besonders hoch im Kurs stehen witterungsbeständige Edelhölzer. Mitunter verdrängen sie die früher oft verwendeten heimischen, lackierten Hölzer. Zu den wesentlichen Nachteilen von Gartenmöbeln aus Massivholz gehören:
  • Heimische Hölzer sind ohne eine entsprechende Imprägnierung und Lackierung nicht genügend wetterfest.
  • Deshalb ist ein gewisser Pflegeaufwand nötig. Aber auch Edelhölzer wie Teak müssen regelmäßig gepflegt werden, damit sie keinen Grauschleiher bekommen.
  • Vollholzmöbel sind oft auch eher schwer, so dass ein Wegräumen erschwert wird.
gartenmoebel11 flPreise

Je nach Grundform, Ausführung und Größe sowie auch abhängig vom Hersteller und Händler variieren  die Preise für Gartenmöbel aus Massivholz stark voneinander. Für ein dreiteiliges Balkon-Set – bestehend aus zwei Klappstühlen und einem ebenfalls klappbaren Tischchen – muss man etwa um die 100 Euro rechnen. Etwa 200 bis 300 Euro kostet eine Sitzgruppe für einen Sechseck-Pavillon. Noch wesentlich mehr kann man ausgeben für handgefertige Vollholzmöbel, die aus einem Stamm gemacht sind. Sonnenanbeter sollten für eine Gartenliege aus Holz ein Budget von mindestens 50 Euro einkalkulieren.

Hersteller und Händler

Während die rustikalen Garnituren, welche aus einem Stamm bestehen,  oftmals von kleineren Schreinereien gefertigt werden, kommt die im Baumarkt erhältliche Masse oft von größeren Betrieben.  Gartenmöbel aus Massivholz stellen unter anderem folgende Betriebe her:
  • Best
  • Gamper
  • Gaspo
  • Grasekamp
  • Harbo
  • Hanseatic
  • Java Exclusic
  • Kettler
  • Leco
  • Siena Garden
  • MBM
  • Mendler
  • Merxx
  • Promex
gartenmoebel12 flErhältlich sind Gartenmöbel aus Vollholz eigentlich überall dort, wo es Gartenbedarf zu kaufen gibt. Also in Baumärkten (wie z.B. Bauhaus, Hellweg, Obi, Hornbach…),  Möbelhäusern (wie etwa Ikea, XXL Lutz, Segmüller…) sowie auch über zahlreiche Internetshops (bspw. bei Amazon, Neckermann, Quelle…) . Echte Unikate sind direkt in handwerklichen Betrieben oder auch in sozialen Einrichtungen wie Werkstätten für Behinderte erhältlich.

Weiterführende Hinweise

Beim Einkauf von Massivholzmöbeln für den Garten sollte man auf das FSC-Siegel achten. Forest Stewardship Council steht nämlich für eine umweltfreundliche, sozialförderliche und ökonomisch tragfähige Bewirtschaftung von Wäldern.