Gartenmöbel selber bauen aus Holz: eine Anleitung

Eine rustikale Sitzgruppe für den eigenen Garten ist schnell hergestellt und ein Einzelstück, das sich in keinem anderen Garten findet. Alles, was hierfür nötig ist, sind einige Bohlen für die Sitzflächen und Rückenlehnen der Bänke sowie die Tischplatte, zwei Kanthölzer und einige runde Stammabschnitte, mit denen die Sitzflächen und die
Tischplatte auf die richtige Höhe gebracht werden. Eine Handvoll Nägel reicht aus, um die einzelnen Elemente miteinander zu verbinden.

terrasse-klinker-vorgarten-gartenmoebel flEinen Gartentisch selber bauen

Die einfachste Möglichkeit, ein Untergestell für einen Gartentisch zu bauen, sind vier gleich lange Stammabschnitte, die senkrecht aufgestellt werden, sodass die Tischplatte auf sie aufgelegt werden kann. Etwas schöner sieht es allerdings aus, wenn dünne Stämme verwendet werden, von denen mehrere waagerecht übereinander gelegt werden, bis die gewünschte Höhe des Tisches erreicht ist. Diese Stämme werden mit langen Nägeln aneinander fixiert, sodass sie nicht mehr verrutschen können. Damit auf der Tischplatte keine Löcher entstehen, werden die Nägel zur Verbindung des obersten Stammes mit der Tischplatte schräg von unten eingeschlagen.

Anstelle der runden Stämme können für das Untergestell auch rechtwinklig geschnittene Bohlenabschnitte verwendet werden, die aufrecht unter die Tischplatte gesetzt werden. Um in diesem Fall das Untergestell mit der Tischplatte zu verbinden, ist es hilfreich, an den oberen Kanten der aufrechten Bohlen kleine Holzklötze zu verwenden, durch die sowohl in die aufrechten Bohlen wie auch in die Unterseite der Tischplatte Nägel getrieben werden.

Die Gartenbank aus Holzbohlen

Der untere Teil einer rustikalen Holzbank wird auf die gleiche Weise gefertigt
wie der Tisch. Auch hierbei wird die Sitzfläche auf kleinen runden Stämmen befestigt. Damit die Bank aber richtig bequem wird, sollte sie noch eine Rückenlehne bekommen. Hierzu sind zwei Kanthölzer erforderlich, die an die hintere Kante der Sitzfläche und an die Füße der Bank genagelt werden. Diese beiden Kanthölzer dienen dazu, die Rückenlehne an ihnen zu befestigen.

Preise

Der Preis des Materials für eine selbst gebaute Sitzgarnitur ist abhängig von der Holzart, die hierfür verwendet wird, und daher sehr unterschiedlich. Als weitere Kosten fallen nur einige lange Nägel an, die in jedem Baumarkt für wenig Geld erhältlich sind. Eine Behandlung der Oberflächen ist für diese Art Gartenmöbel nicht erforderlich.

gartenmoebel6 flHersteller und Händler

Bohlen und Rundhölzer können in einem Holzmarkt am Ort gekauft werden, in den Baumärkten findet sich solch unbehandeltes Holz dagegen nur selten. Da Sägewerke hauptsächlich an Großabnehmer verkaufen, kann auch bei einer Tischlerei nachgefragt werden. Passendes Holz findet sich aber eventuell auch bei einem der vielen Händler auf ebay oder anderen Marktplätzen im Internet.

Fazit

Eine selbst gebaute Sitzgruppe für den Garten ist immer etwas Besonderes und es macht viel Spaß, sie zu bauen. Preislich gesehen lohnt sich der Eigenbau von Gartenmöbeln allerdings kaum, weil fertige Möbel sehr günstig angeboten werden.


Lesen Sie auch:  Sonnenliegen, Strandkörbe, Frühbeete, Gewächshäuser