Antiker Briefkasten

Ein antiker Briefkasten ist passend für Menschen und Häuser, die sich von anderen abheben möchten. Er hat die Funktion eines normalen Briefkastens, sieht nur etwas anders aus, antik eben. Ein Briefkasten ist eine Art Botschafter des Hauses. Anhand seines Aussehens kann man schon allerhand über die Bewohner erfahren.

briefkasten2 fl
Ein antiker Briefkasten ist auf alt gemacht, hauptsächlich durch Applikationen wie Krönchen, ein Posthorn oder einen Schriftzug und die antiken Farben Gold und Silber, in der diese gehalten sind. Antike Briefkästen gibt es in ganz unterschiedlichem Design, aus verschiedenen Materialien, z.B. Aluminium, Aluguss, lackiertem Edelstahl, Kupfer, Stahl und Zink. Besonders aus Aluguss gibt es ganz tolle, individuelle Briefkästen in den verschiedensten Designs. Sie können frei aufgestellt, am Haus befestigt, oder sogar als Durchwurfbriefkasten eingebaut werden. Die meisten der Briefkästen werden von Hand gefertigt. Dadurch ist jeder ein Unikat. Diese Briefkästen sind nicht billig, aber ideal für alle, die etwas Besonders wünschen.

Vorteile eines antiken Briefkastens

Ein antiker Briefkasten kann auch nur Post aufnehmen, wie jeder andere Briefkasten auch. Seine Vorteile sind etwas anderer Art.
  • hebt sich klar von anderen ab
  • unterstreicht die Individualität seines Besitzers
  • hat nicht jeder
  • wirkt sehr speziell
  • mitunter sehr auffällig
  • aus Aluguss sind sie sehr robust und korrosionsbeständig
Nachteile eines antiken Briefkastens
  • So ein Briefkasten hat nicht direkt Nachteile.
  • Er kostet mehr oder deutlich mehr als ein normaler Kunststoff- oder Edelstahlbriefkasten.
  • Außerdem kann es bei einigen Modellen schwierig werden, sie zu reinigen.
  • Sie haben durch die Gestaltung viele Stellen, wo sich Schmutz ablagern kann. Dort kommt man etwas schlecht heran.
  • Ansonsten überwiegen aber ganz klar die Vorteile.
Preise

Antike
Briefkästen gehören fast ausschließlich in die gehobene Preisklasse. Gerade die in Handarbeit gefertigten Stücke aus Aluguss sind kaum unter 200 Euro zu haben. Es kommt immer auf den Aufwand bei der Fertigung und Gestaltung an und natürlich auf Material und Größe.
  • Briefkästen aus lackiertem Edelstahl kosten um die 250 Euro. Sehr aufwändig gestaltete Modelle liegen dann schon mal bei 400 Euro. Dafür gibt es bis zu 15 Jahre Garantie auf die Stücke. - Briefkästen aus Kupfer liegen preislich zwischen 100 und 400 Euro, je nach Gestaltung.- Briefkästen aus Blech sind schon ab unter 100 Euro zu haben. Ihnen fehlt aber das gewisse Etwas und sie sehen nicht wirklich antik aus.
Hersteller und Händler
  • Es gibt einige wenige Handwerker, welche die antiken Briefkästen herstellen. Die Kästen sind keine Massenware, sie werden oft einzeln gefertigt, teilweise oder ganz in Handarbeit.
  • Große Briefkastenfirmen wie Burgwächter haben auch antike Modelle in ihrem Angebot. Die wirklichen „Kunstwerke“ bekommt man bei ihnen aber nicht.
  • Eine große Auswahl an antiken Briefkästen findet man im Internet. Hier seien besonders die Seiten http://www.besonderes-rund-ums-haus.de/Briefkaesten_c46.html und  http://www.shop.gartentipps.com/antike+briefkästen empfohlen.
  • Kunstschmiede und andere metallverarbeitende Handwerker können antike Briefkästen herstellen.
  • Im Baumarkt oder ab und zu im Discounter findet man auch so genannte antike Briefkästen. Mit denen vom Fachhändler können diese es aber absolut nicht aufnehmen.
Fazit

Ein antiker Briefkasten ist sicher nichts für Jedermann. Wer sich von der Masse abheben möchte und einen ganz individuellen Briefkasten sucht, der wird sicher sein Traumexemplar finden. Auf den Preis schauen sollte man da besser nicht so intensiv.

Tipps der Redaktion

  1. Günstiger als beim Fachhändler bekommt man die Briefkästen manchmal bei Internetauktionen. 
  2. Die Briefkästen sollten einigermaßen zum Stil des Hauses oder zu den anderen Accessoires passen.