Einbaubriefkasten für Haustür & Wand

Der Briefkasten ist die Visitenkarte des Hauses, und nicht immer eignet sich das Vorgelände dafür, einen extra Briefkasten aufzustellen.

briefkasten-edelstahl_flViele Menschen möchten Ihren Briefkasten auch so nah wie möglich am Haus haben, dann muss niemals ein Mensch bei strömendem Regen durch den Vorgarten laufen, um die Post zu holen. Für solche Fälle sind die

Einbaubriefkästen gedacht.

Vorteile von Einbaubriefkästen
  • Einbaubriefkästen bieten modernste Technik und gleichzeitig zeitgemäßes, meist schön schlichtes Design.
  • Sie bestehen aus witterungsfestem Material, das kann verzinktes Stahlblech, Leichtmetall oder Edelstahl sein.
  • Bei den meisten Einbaubriefkästen ist eine Pulverbeschichtung nach RAL-Karte möglich, sie können also in jedem gewünschten Farbton bestellt werden.
  • So können die Einbaubriefkästen zum kleinen Designelement werden oder so in der Fassade verschwinden, dass von außen nur der Einwurfschlitz sichtbar ist. 

Nachteile der Einbaubriefkästen

  • Der Nachteil eines Einbaubriefkastens ist, dass er eben eingebaut werden muss, er verursacht also erst einmal etwas mehr Aufwand.
  • Allerdings muss auch ein Briefkasten zum Aufstellen fest in der Erde verankert werden, auch ein Briefkasten am Zaun bei der Eingangstür muss mit einigem Einsatz montiert werden.

Preise der Einbaubriefkästen

  • Einbau-Briefkästen aus Alu oder Stahl, mit Farbe nach Wahl und pulverbeschichtet, gibt es ab rund 100,- Euro. Ein- bis vierfache Mauerdurchwurf-Briefkästen aus Edelstahl gibt es ab 150,- Euro, mit Sprechsieb und Klingel ab 270,- Euro.
  • Der Einbaubriefkasten einer deutschen Topmarke, mit Sicherheitspaket (5 cm hohe Zeitungseinwurfklappe mit doppeltem gezacktem Schutz, verstärktes Schloss, Zweipunktverriegelung) kostet ganz in Edelstahl um 330,- Euro, eine Unterputz-Briefkastenanlage mit zwei Fächern, Sprechsieb und Klingeltastern wird um 370,- Euro angeboten.
  • Zu den Premiummodellen gehört der Mauerdurchwurf-Briefkasten CUBE für 400,- Euro, der bei vorbildlichem Design viel Volumen bietet. Er gibt auch viele Möglichkeiten zur individuellen Gestaltung der Frontplatte, eine UV-beständige und witterungsbeständige Folienbeschriftung nach Wunsch und Vorlage kann gleich mitbestellt werden. Die Front ist mit einem extrem stabilen, satinierten Fenster aus Plexiglas ausgestattet, die rückseitige Entnahmetüre hat ein Sichtfenster, damit sofort bemerkt wird, wenn Post eingegangen ist.
  • Drei Briefkästen mit thermisch getrennter
    Frontplatte zum Einsatz in einem Türseitenteil kosten etwa 400,- Euro, mit 8 Fächern dann 600,- Euro. Auf die Modelle aus verzinktem Stahl mit Pulverlackierung gibt es 5 Jahre allgemeine Produktgarantie und 10 Jahre Garantie gegen Rost.
  • Nicht immer ist es möglich, den Einbaubriefkasten in die Fassade zu integrieren, manchmal bietet sich als einfache Lösung auch das Anhängen an. Neben den sachlichen Standardmodellen gibt es für diese Montage sehr außergewöhnliche Exemplare, zum Beispiel den Briefkasten Modell Jack Russell für 219,- Euro aus dekorativ beschichtetem Stahlblech.

Einbaubriefkästen - Händler und Hersteller

  • Eine Reihe von Einbaubriefkästen in modernem Design bietet die www.besonderes-rund-ums-haus.de GmbH aus 33104 Paderborn auf der Website www.besonderes-rund-ums-haus.de an.
  • Sehr hilfreich ist auch der Onlinekonfigurator, mit dem Sie Ihren Wunschbriefkasten mit diversen Angaben designen können, Sie bekommen auf Wunsch ein Angebot über dieses Modell zugesandt.
  • briefkasten_flGroße Auswahl bietet die SECUTRADA GbR von Ingo Schonert & Armin Skibowski aus Stuttgart unter www.briefkasten.com. Ebenfalls von Secutrada wird der www.briefkasten-discount.com unterhalten, in dem so manches gute Angebot verzeichnet ist.
  • Das Nordlädchen von Uwe Bauch aus 25451 Quickborn vertreibt unter www.nordlaedchen.de verschiedene Briefkästen zum Aufhängen mit verrückten Motiven. Ob Engel oder Efeu, das Haupt der Medusa oder Kieselsteine, Rosen oder Stiere, verschiedene Hunde oder Ornamente, alles mögliche Designs. 

Fazit

Wer viel Post bekommen möchte, kann seinen Briefträger durch einen leichtgängigen Briefkasten unterstützen. So wird sicher nie ein Brief verloren gehen, und den passenden Briefkasten für jede Fassade können Sie mit Sicherheit auch finden.

Tipps

  1. Wie Ihr Briefkasten auszusehen hat, sagt die Din EN 13724. Die ist zwar nicht verpflichtend, erleichtert es aber Ihrem Postboten erheblich, schnell Ihre Post auszuliefern. Wenn ein Hersteller einen Briefkasten nach dieser Norm gefertigt hat, kennzeichnet er das Produkt entsprechend.
  2. Wussten Sie schon, dass Sie Ihre Post auch abholen lassen können? Seit einiger Zeit hat die Deutsche Post AG einen Abholservice eingeführt, im Gegensatz zu den USA ist dieser Service in Deutschland allerdings kostenpflichtig.
  3. Wenn Sie einen Einbaubriefkasten an einer gedämmten Fassade anbringen möchten, sollten Sie sich vorher gründlich informieren. Hier besteht die Gefahr, dass bei unsachgemäßem Einbau eine unerwünschte Wärmebrücke entsteht.