Bäderliegen - schnell aufbaubar & platzsparend

Wie der Name schon besagt, wurden Bäderliegen an und für sich für Nasszonen wie Schwimmbäder, Saunen und Dampfbäder entwickelt.

sonnenschirm3_flSie sind so konstruiert, dass ihnen Wasser nichts anhaben kann. Aufgrund ihrer Funktionalität haben Bäderliegen jedoch auch Privatwohnungen, dort vor allem die Balkone, Terrassen und Gärten erobert, denn sie eignen sich auch bestens für den Einsatz im
Außenbereich.

Verwendung von Bäderliegen

Für den stolzen Besitzer einer eigenen Haussauna sind Bäderliegen als fester Bestandteil des Wellnessbereiches unverzichtbar. Das Entspannen nach dem Saunagang gelingt auf den komfortablen Liegen vorzüglich, denn die Bequemlichkeit kommt trotz der verhältnismäßig einfachen Konstruktion nicht zu kurz. Dazu sorgen die Liegen für das richtige Ambiente der Räumlichkeiten. Damit eingeladende Gäste nach dem Besuch in der eigenen Sauna nicht zu kurz kommen, sollten natürlich genug Bäderliegen zur Verfügung stehen.

Für das Sonnenbaden sind Bäderliegen gleichfalls geeignet. Selbst wenn man dabei schwitzt, macht es dem Bezug nicht aus. Da die Bäderliegen schnell aufbaubar und platzsparend konstruiert wurden, lohnt sich auch bei einem kleineren Balkon die Anschaffung. Somit ist es kein Problem, wenn nur ein halbes Stündchen Zeit zum Sonnen zur Verfügung steht.

Bäderliegen können natürlich auch einfach nur zum Relaxen genutzt werden. Gerade nach einem extrem anstrengenden Arbeitstag, vollbringt das kurzzeitige Ruhen auf einer komfortablen Liege wahre Wunder. Der Körper hat so die beste Gelegenheit, seine verbrauchten Batterien wieder aufzuladen. 

Material und Ausführung

Bäderliegen sind sehr oft mit verzinktem, pulverbeschichtetem Stahlrohr und textilen Bezügen ausgstattet. Das Gestell kann auch aus Aluminium sein. Für den Bezug wird normalerweise ein wasserunempfindliches, leicht pflegbares Textilgewebe aus Kunststofffasern verwendet, mit oder ohne eingearbeitetem Kissen für den Kopf. Manchmal besteht die Liegefläche aus stramm gespannten Kunststoffschnüren. Mit einer durchgehenden Vliespolsterung unterhalb des Kunststoffgewebes erreicht der Liegekomfort eine höhere Qualität und die Witterungsbeständigkeit bleibt trotzdem erhalten.

Luxusmodelle verfügen über stufenlos einstellbare Liegepositionen. Bei den preislich günstigeren Ausführungen sind zumeist nur zwei verschiedene Positionen möglich. In der Regel besitzt eine Bäderliege eine Klappfunktion, so dass das Möbelstück platzsparend zusammengefaltet werden kann. 

Vorteile:
Die Resistenz gegen Wasser, sodass der Einsatz in Nasszellen und im Freien gleichermaßen möglich ist, wurde bereits erwähnt. Dazu kommen noch weitere Vorzüge:
  • Durch die ergonomische Form ist eine Bäderliege überaus
    rückenfreundlich.
  • Bäderliegen sind sehr leicht und lassen sich deshalb ohne große Anstrengung von einem Platz an einen anderen tragen.
  • Da sich Bäderliegen besonders leicht zusammenklappen lassen, sind sie schnell herbeigeholt und genauso schnell wieder platzsparend verstaut.
  • Das Kunststoffgewebe macht Bäderliegen äußerst pflegeleicht. Flecken sind auf einem solchen Bezug praktisch nicht möglich.
Nachteile: 
Wer massive Möbel auch im Außenbereich bevorzugt, wird sich wohl nicht mit einer Bäderliege anfreunden können. Was noch gegen eine Bäderliege spricht nachstehend:
  • Eine gute Bäderliege, die gehobenen Ansprüchen entspricht, ist nicht gerade billig. 
  • Wer lieber auf einer weichen Unterlage liegt, braucht eine zusätzliche Polsterauflage oder sollte sich von vorne herein für eine andere Art Liege entscheiden.
  • Für einen naturnahen Garten, in dem nur natürliche Materialien Verwendung finden, ist eine typische Bäderliege weniger geeignet.
Preise für schnell aufbaubare Bäderliegensonnenliege-ca

Für eine Komfortliege des Herstellers Kettler muss man mit einem Preis von 250 bis 350 Euro rechnen und erhält dafür Luxus pur mit stufenlos und somit exakt anpassbaren Positionsmöglichkeiten. Ein einfach gehaltenes Modell kostet dagegen um die 30 Euro. Ein Produkt der Firma Siena Garden mit Aluminiumrahmen und Ranotex-Gewebe sowie Armlehnen aus Holz kann für 67 Euro erworben werden.

Hersteller und Händler von Bäderliegen

Wegen ihrer ausgezeichneten Produkte etaplierten sich folgende Hersteller in Bezug auf Bäderliegen: 
  • Kettler
  • WEKA
  • KARIBU
  • Siena Garden
  • Henkel
Alle Möbelhäuser führen in ihrem Warenangebot schnell aufbaubare und platzsparende Bäderliegen. In großen Warenhäusern stehen sie ebenfalls zum Kauf bereit. Wer lieber eine Bestellung aufgeben möchte, wird in den Katalogen bzw. auf den Internetseiten von Neckermann und Quelle fündig. Nachstehende Verkaufsportale im Netz bieten gleichfalls Bäderliegen an:
  • www.wellness.edingershops.de
  • www.garten-und-freizeit.de
  • www.baederliegen.de
  • www.rossmannversand.de
Fazit

Die bevorzugt für öffentliche Wellnessbereiche konzipierten Bäderliegen finden auch für das Zuhause immer mehr Anhänger. Einsetzbar sind sie dabei als Relaxliege oder als komfortable Unterlage zum Sonnenbaden. Sie sind schnell aufgebaut und lassen sich platzsparend lagern. Ein weiterer Vorteil ist ihr geringes Gewicht. 

Übrigens,
damit beim Gebrauch einer Bäderliege keine unangenehme Überraschung auftritt, sollten Sie beim Kauf auf geprüfte Sicherheit achten. Das GS-Siegel besagt, dass die betreffende Bäderliege den geforderten Sicherheitsnormen entspricht.