Aussensteckdose - Darauf sollten Sie achten!

Aussensteckdosen sorgen zunächst einmal für Strom im Garten. Darüberhinaus gibt es aber viele unterschiedliche Modelle für verschiedene Einsatzzwecke. Besonders interessant sind sie natürlich für die Besitzer von Teichanlagen.

strom-stecker-1-fl
Vorteile der Aussensteckdosen


Steckdosen im Garten können für viele Zwecke verwendet werden, sie können sichtbar angebracht werden, lassen sich aber auch unter einer Verkleidung oder zwischen etwas größeren Pflanzen verstecken. Auch in den Sockel einer Leuchte können sie integriert sein.
  • Aussensteckdosen ersparen das lästige Verlegen eines Verlängerungskabels von der nächstgelegenen Steckdose im Innenbereich bis in den Garten.
  • Sie können vorübergehend für Gartengeräte wie den Rasenmäher oder eine elektrische Heckenschere benutzt werden, aber auch für fest installierte Geräte oder eine Beleuchtung.
  • Manche Gartensteckdosen verfügen über einen Timer, der die angeschlossenen Geräte automatisch ein- und auch wieder ausschaltet.
  • Zusätzlich sind manche Steckdosen mit einer Dimmfunktion ausgestattet, mit der zum Beispiel die Beleuchtung reguliert werden kann.
  • Besonders komfortable Aussensteckdosen haben eine Fernbedienung, sodass die Geräte vom Haus oder von der Terrasse ein- und ausgeschaltet werden können.
Nachteile der Gartensteckdosen

Aussensteckdosen sind ständig dem Regen ausgesetzt und können auch von Unbefugten benutzt werden. Beim Kauf muss außerdem darauf geachtet werden, wie viele der Steckdosen schaltbar und dimmbar sind.
  • Die nötigen Kabel für eine Aussensteckdose müssen unterirdisch vom Haus bis in den Garten verlegt werden. An sie muss bei der Arbeit im Garten immer gedacht werden.
  • Gartensteckdosen, die über permanenten Strom verfügen, können für Kinder, die im Garten spielen, gefährlich werden.
  • Nur wenige
    Aussensteckdosen sind abschließbar, daher besteht die Möglichkeit, dass jemand anderes die Steckdose benutzt.
  • Bei vielen Geräten, die mit einem Handsender ausgestattet sind, können nicht alle vier Steckdosen mit der Fernbedienung eingeschaltet oder gedimmt werden.
Preise

Aussensteckdosen mit zwei oder vier Steckdosen gibt es im Handel für etwa 30 Euro. Etwas teurer sind solche Geräte, die über eine Timerfunktion direkt an der Steckdose verfügen. Gartensteckdosen mit einer Fernbedienung liegen preislich meist über 100 Euro.

strom-stecker-flHersteller und Händler
  • Oase Teichbau stellt Aussensteckdosen her, die Permanentstrom liefern, schaltbar oder dimmbar sind und die direkt auf der Internetseite bestellt werden können. Diese Geräte werden mit einem Erdspieß in den Boden gesteckt und können unter einem Dekorfels versteckt werden.
  • Die Leuchtenzentrale verkauft sehr günstige Modelle. Dort gibt es auch Steckdosen, die sich in einem Frosch oder einer anderen Gartenfigur verstecken.
  • Steckdosen, die in eine Lichtsäule integriert sind, verkauft BB Leuchten. Auch der Hersteller Gira stellt solche Lichtsäulen her.
Fazit

Aussensteckdosen erleichtern die Arbeit im Garten, wenn sie dort installiert werden, wo sehr häufig Strom benötigt wird. In einer Grillecke liefern sie Strom für die Beleuchtung, ein wenig Musik und einen Elektrogrill. Besonders bei einem Teich im Garten sind sie aber notwendig, um die nötige Technik daran anzuschließen.

Tipps der Redaktion

  1. Denken Sie auch an die Weihnachtszeit, wenn Sie Ihre Aussensteckdosen im Garten anbringen, dann können Sie einen Ihrer Bäume mit einer Lichterkette schmücken.
  2. Für die stimmungsvolle Beleuchtung Ihres Gartens können Sie aber auch sehr gut Solarlampen benutzen, dann brauchen Sie überhaupt keine Steckdose und sparen auch noch Strom.