Zu den gemütlichen Gartenmöbeln auf Terrasse oder Balkon gehört natürlich auch ein passender Sonnenschirm, der vor zu großer Hitze schützt.

sonnenschirm4_flAuf einer Terrasse ist hierfür meist Platz genug, auf einem Balkon kommen jedoch eher die kleineren Modelle zum Einsatz.

Vorteile der verschiedenen Sonnenschirme

Neben der Optik
spielen bei der Auswahl eines Sonnenschirms vor allem die Platzverhältnisse eine große Rolle. Besonders die kleinen Balkone sind oft eine Herausforderung, deshalb gibt es hierfür auch spezielle Lösungen.
  • Balkon-Sonnenschirme können mit einem Halter am Geländer oder einer Mauerbrüstung befestigt werden. Dann steht kein Schirmständer im Weg und auf diese Weise kann auch auf einem sehr kleinen Balkon ein Sonnenschirm aufgestellt werden.
  • Ein rechteckiger Sonnenschirm beschattet eine größere Fläche als ein runder Schirm. Auf einem kleinen Balkon hat er den Vorteil, dass er näher an die Hauswand gerückt werden kann als ein runder Schirm. Zu rechteckigen Terrassen oder einer Sitzecke in rechteckiger Form passt er optisch besser.
  • Ein Ampelschirm hat den Vorteil, dass sein Mast nicht im Weg steht. Er kann an der Seite platziert werden, weil sich der Mast nicht genau unter, sondern neben dem Schirm befindet. Diese Form von Schirmen gibt es mit einem sehr großen Durchmesser, sodass sie auch für große Sitzgruppen geeignet sind.
  • Runde Schirme für Terrasse und Balkon sind am meisten verbreitet. Bei diesen Schirmen gibt es daher die größte Auswahl an Gestellen und Stoffen und preislich sind sie wegen der hohen Stückzahlen, in denen sie produziert werden, am günstigsten.
Nachteile der Terrassen- und Balkonschirme

Durch seine große Fläche ist ein Sonnenschirm anfällig für Wind. Ein Ampelschirm ist in dieser Hinsicht etwas im Vorteil, weil der Schirm von oben aufgehängt ist und sich daher bei Wind etwas bewegen kann. Dieses Geschaukel wird von manchen Menschen aber auch als störend empfunden.
  • Schirme auf Balkonen in den oberen Stockwerken sind ganz besonders dem Wind ausgesetzt und brauchen daher einen schweren Ständer, damit sie nicht vom Wind umgeweht werden. Auch der Stoff des Schirms sollte dementsprechend robust sein.
  • Bei sehr schweren Ständern ist das Verstellen des Schirms aber oft sehr mühsam. Etwas hilfreich ist es, einen Schirmständer mit Rollen zu kaufen.
  • Ein
    Schirm, der nass geworden ist, sollte erst einmal trocknen, bevor er zusammengeklappt wird. Wenn er nicht gebraucht wird, sollte er mit einer Schutzhülle vor Feuchtigkeit und Sonneneinstrahlung geschützt werden.
  • Günstige Modell bieten oft keinen ausreichenden UV-Schutz, sodass es trotz Sonnenschirm zu einem Sonnenbrand kommen kann. Fehlt der UV-Schutz, bleichen auch die Stoffe sehr schnell aus.
Preise

Günstige Sonnenschirme gibt es schon ab 20 Euro, der Ständer oder die Halterung muss allerdings fast immer separat gekauft werden. Rechteckige Schirme sind meist etwas teurer und die Ampelschirme kosten meist über 100 Euro. Bei einigen Sonnenschirmen wird nicht automatisch eine Schutzhülle mitgeliefert, sodass auch sie eventuell extra bestellt werden muss.

Hersteller und Händlersonnenschirm1
  • Sonnenschirme für Terrasse und Balkon gibt es in allen Baumärkten und in den Gartenfachmärkten. Auch im Internet gibt es eine Vielzahl von Anbietern.
  • Spezielle Lösungen für den Balkon verkauft die Firma Sunliner, dort gibt es aber auch herkömmliche Sonnenschirme und Ampelschirme.
  • Rechteckige oder quadratische Schirme finden sich zum Beispiel beim Sonnenschirm Versand oder auf meinsonnenschirm.de.
  • Sonnenschirmhalter, mit denen ein Sonnenschirm am Geländer oder der Mauerbrüstung eines Balkons befestigt werden kann, gibt es bei Hitmeister.
Fazit

Ohne einen Schattenplatz lässt es sich auf der Terrasse oder dem Balkon an heißen Tagen kaum aushalten, daher war die Erfindung des Sonnenschirms eine sehr gute Idee. Inzwischen gibt es so viele Modelle, dass sich für jeden Zweck der passende Schirm finden lässt. Ein ewiges Problem ist jedoch der Wind, der zu leichte Schirme abheben lässt. Daher ist neben dem Schirm auch ein Schirmständer mit ausreichendem Gewicht erforderlich, um die Zeit im Garten zu genießen ohne ständig dem Schirm hinterher laufen zu müssen.

Wenn Sie auch dann gern draußen sitzen, wenn die Sonne gerade nicht scheint, können Sie einen Schirm mit wasserdichtem Stoff kaufen. Dann können Sie auch bei leichtem Regen noch auf der Terrasse sitzen.

Richtig bequem haben Sie es mit einem Sonnenschirm mit Elektromotor, einige Modelle werden sogar durch eine Fernbedienung geöffnet und geschlossen. Auch Beleuchtung und Heizelemente können Sie in einen Sonnenschirm integrieren lassen.