Gerätebox zur Unterbringung von Gartenzubehör

In Geräteboxen können nicht nur Gartengeräte untergebracht werden, sondern auch Mülltonnen, Stapelstühle, Spielzeug, Pflanzgefäße und vieles mehr. Meist bestehen sie aus Kunststoff, es gibt jedoch auch einige Modelle aus Metall oder Aluminium.

collage-gartengeraete_fl
Vorteile der Geräteboxen


Eine Gerätebox schafft Ordnung im Garten, dort steht das Gartenzubehör vor Regen und Diebstahl geschützt. In der Variante aus Kunststoff sind sie äußerst witterungsbeständig und brauchen im Prinzip keine Pflege. Zur Reinigung reicht warmes Wasser und etwas Spülmittel.
  • Bei Geräteboxen können in der Regel sowohl der Deckel wie auch die Türen an der Vorderseite geöffnet werden, sodass auch große Gegenstände leicht entnommen werden können.
  • Manche Modelle besitzen anstelle eines Deckels und der Türen Rollläden. Sie sind besonders dort gut geeignet, wo wenig Platz zur Verfügung steht.
  • Geräteboxen haben einen Boden, sodass das Gartenzubehör vor der Feuchtigkeit aus dem Erdreich und auch vor Tieren geschützt ist.
  • Für die Unterbringung von kleinerem Gartenzubehör können sie mit passenden Regalen ausgestattet werden.
  • Um das Öffnen des großen Deckels zu erleichtern, sind manche Boxen mit Gasdruckfedern ausgestattet. Die Türen lassen sich meist bis zu 180° öffnen.
  • In der Regel sind die Boxen so hoch, dass auch die großen Mülltonnen mit 240 Liter Inhalt hinein passen.
  • Mit einem eingebauten Schloss oder einem Vorhängeschloss kann die Gerätebox abgeschlossen werden, daher können in ihr auch teure Gartengeräte gelagert werden.
Nachteile der Geräteboxen

Geräteboxen sind eigentlich nur für die Unterbringung
von größeren Gegenständen geeignet, für Blumentöpfe, Saatgut und andere kleine Dinge sind sie nicht so praktisch.
  • Geräteboxen gibt es fast nur aus Kunststoff, besonders schön sehen sie daher im Allgemeinen nicht aus.
  • Meist haben sie keine Innenausstattung, sodass sie bei der Unterbringung von kleinem Gartenzubehör schnell unordentlich werden.
Preise

Geräteboxen, die groß genug sind, um auch einen Rasenmäher oder eine Mülltonne darin unterzubringen, kosten in der Kunststoffvariante etwa 200 Euro, aus Metall oder Aluminium 800 bis 1000 Euro. Hinzu kommt eventuell noch ein Regalset, um auch kleinere Gegenstände darin übersichtlich zu lagern.

gartenwerkzeug3_flHersteller und Händler
  • Idealo bietet eine umfangreiche Übersicht über die Angebote verschiedener Internethändler.
  • Die Holz- und Gartenwelt verkauft Geräteboxen und auch größere Gerätehäuser aus Metall. Sie bestehen aus verzinktem Stahlblech, sodass sie nicht rosten.
Fazit

Mit einer Gerätebox lässt sich zusätzlicher Stauraum schaffen. Diese Boxen sind jedoch hauptsächlich für große Gegenstände geeignet, sollen darin viele kleine Dinge untergebracht werden, geht schnell die Übersicht verloren. Etwas hilfreich ist es dann, Regale in der Box aufzustellen.

Hilfreiches

  1. Schützen Sie die elektrischen Geräte in Ihrer Gerätebox vor eindringendem Wasser, indem Sie die Box auf ein kleines Podest setzen.
  2. Bei der Suche im Internet lässt sich eine passende Box eventuell auch unter den Begriffen Mülltonnenbox oder Gartenbox finden. Sie sind im Prinzip genauso konstruiert wie die Geräteboxen.