Folien und Aufkleber zur Mülltonnenverkleidung

Damit man zum Wegbringen der Mülltüten aus dem Haus nicht unbedingt Gartenschuhe anziehen muss, werden diese meistens im Hof oder im Eingangsbereich untergebracht. Doch dort sehen sie, wenn sie nicht gerade in einem Verschlag untergebracht sind, alles andere als schön aus.

Besonders bei offenen Grundstücken stören Mülltonnen vorm Haus den Gesamteindruck
Glücklicherweise gibt es einige Möglichkeiten, mit denen sich die unschönen Tonnen optisch aufwerten lassen. Vor allem wer in Miete wohnt, kann nicht einfach bauliche Lösungen wie Verschläge oder Einfassungen umsetzen, weil er dafür die Zustimmung des Vermieters benötigt. Je nach den örtlichen Gegebenheiten und persönlichen Vorlieben, kann zudem das Aufstellen der Tonnen in Straßennähe sinnvoll sein - vor allem in Hanglagen oder für alle Menschen, die oft unterwegs sind, ist dies praktisch.

In solchen Fällen ist es empfehlenswert, die Tonne mit einer Folie, einem Mantel oder einem Cover zu verkleiden, um ihr eine schönere Optik zu verleihen. Dem eigenen Geschmack sind hier kaum Grenzen gesetzt. Bitte denken Sie aber bei der Auswahl des Designs unbedingt daran, dass Passanten sowie Nachbarn nicht durch das gewählte Motiv beleidigt werden können! Gern gesehen, weil beruhigend, sind sicherlich alle Muster aus der Natur, wie Efeu- oder Weinlaub, Blüten, Blumenwiesen und vieles andere mehr.

Mülltonnenmantel

Der Mülltonnenmantel, welcher auch als Tonnenstrumpf bezeichnet wird, besteht aus einer bedruckten, wetterfesten Kunststoff-Folie. Diese Mülltonnenverkleidung ist an den Seiten und eventuell auch an der Oberseite mit mehreren Ösen versehen. Mit Hilfe eines ebenfalls witterungsbeständigem Seiles, eines robusten Gummizuges oder mithilfe von Kabelbindern wird dieser Mantel an der Tonne festgezurrt. Die seitlich angebrachten Ösen können ähnlich wie ein
Schnürschuh bzw. Korsett mit dem Seil oder den Kabelbindern verbunden werden.

Ein solcher Mantel für die Mülltonne kann auch selbst hergestellt werden. Notwendig dafür sind beispielsweise:
  • eine Gewebeplane,
  • eine scharfe Schere oder ein Elektroschneider,
  • Ösen sowie Ösenzange
  • und ein Schnur- bzw. Kabelbinder.
Beim Zuschneiden des Mantels an einen Überstand für den Saum denken! Die Saumbreite hängt von der Größe der Ösen ab. Ein solcher selbst „geschneiderter“ Tonnenmantel lässt sich mit Graffitifarben und etwas künstlerischem Geschick ganz nach dem eigenen Geschmack gestalten. Im Handel erhältlich sind aber auch viele vorgefertige Tonnenverkleidungen. Für Haushalte die oft umziehen müssen, machen die beschriebenen Tonnenmäntel mehr Sinn als Aufkleber. Denn die Mülltonnenmäntel lassen sich leicht abnehmen, damit sie im neuen Domizil wieder an die Tonne gebunden werden können.

Selbst farbenfrohe Mülltonnen sind kein schöner Blickfang: Mülltonnenaufkleber helfenFolien und Aufkleber

Angeboten werden Tonnenaufkleber und -folien, auch genannt Tonnen-Tatoos, Tonnencover, mit unterschiedlichen Designs. Aber auch eigene Fotos, wie etwa der Traumstrand vom letzten Sommerurlaub oder die Lieblingsblume, können auf Folien gedruckt werden. Somit bekommt der Müllbehälter dann doch eine ganz persönliche Note. Bei der Auswahl ist jeweils die Literangabe der zu verkleidenden Tonne erforderlich.

Preisvergleich lohnt sich

Da je nach Händler die Preise für Tonnencover, -strümpfe oder andere Verkleidungen mitunter stark voneinander variieren können, macht ein Preisvergleich über eine der vielen Internetplattformen Sinn. Einfach dafür eines der Stichworte bei der Suche von idealo.de, preissuchmaschine.de oder shopzilla.de eingeben.