Sichtschutz aus Kunststoff (PVC)

Kaum jemand mag es, wenn ihm die Nachbarn beim Kaffee trinken oder Sonnenbaden auf der Terrasse zusehen können.

terrasse_flDaher gibt es eine Vielzahl von Sichtschutzwänden aus verschiedenen Materialen, darunter auch PVC und andere
Kunststoffe.

Vorteile eines Sichtschutzes aus Kunststoff

Kunststoff hat den großen Vorteil, dass es bis auf eine Reinigung keine Pflege benötigt. Ein Sichtschutz aus PVC wird einfach aufgestellt, danach gibt es für viele Jahre für den Eigentümer nichts mehr zu tun.
  • Kunststoff ist äußerst haltbar und witterungsbeständig, diesem Material machen Regen und Sonne kaum etwas aus.
  • Zur Reinigung können Wände aus Kunststoff mit einem Wasserschlauch abgespritzt werden, zur Entfernung von Flecken reichen normalerweise warmes Wasser und ein herkömmliches Reinigungsmittel.
  • Ein Sichtschutz aus Kunststoff muss nicht billig aussehen, auch in diesem Bereich gibt es unterschiedliche Qualitäten und Ausführungen.
  • Kunststoff lässt sich in jeder beliebigen Form und Farbe gestalten, daher ist die Auswahl sehr groß. Mit Kunststoff lassen sich auch andere Materialien wie Holz oder Geflecht imitieren.
  • Mit Sichtschutzmatten aus PVC kann das Geländer einer Terrasse oder eines Balkons verkleidet werden, sodass man dort ungestört ein Sonnenbad genießen kann.
  • In einen Sichtschutz können Rankgitter integriert werden, sodass sich die Wand mit Kletterpflanzen schön gestalten lässt.
  • In einen vorhandenen Doppelstab-Mattenzaun kann ein PVC-Streifen von der Rolle eingeflochten werden, um den Zaun undurchsichtig zu machen.
  • Eine besondere Variante der Sichtschutzwände aus Kunststoff sind die Zäune aus WPC, bei dem es sich um ein Gemisch aus Holzfasern und Kunststoff handelt. Sie sehen echtem Holz ähnlich, sind aber viel pflegeleichter und witterungsbeständig.
Nachteile von PVC

Viele Gartenbesitzer nehmen lieber die Arbeit auf sich, die ein Zaun aus Holz oder anderen natürlichen Materialien mit sich bringt als sich einen Sichtschutz aus Kunststoff zu kaufen.
  • Kunststoff hat immer noch den Ruf, ein minderwertiges Material zu sein.
  • Sehr günstige Sichtschutzwände aus Kunststoff sehen auch wirklich billig aus und wirken im Garten wie ein Fremdkörper.
  • Sie halten zwar ewig, doch mit der Zeit verwittern auch sie und sehen dann nicht mehr gut aus. Besonders weißer Kunststoff vergilbt leicht und bekommt Flecken. Ein Überstreichen von Kunststoff ist sehr schwierig bis unmöglich.
Preise

Sichtschutzwände aus Kunststoff werden häufig aus einzelnen Modulen zusammengestellt, damit sie sich an den Bereich, für den ein Sichtschutz installiert werden soll, anpassen lassen. Je nach Ausführung haben diese Module ganz unterschiedliche Preise, eine grobe Richtschnur ist etwa 150 bis 200 Euro pro laufenden Meter bei einer Höhe von meist 1,80 Meter.

Hersteller und Händler
  • Eine große Auswahl an Sichtschutzwänden aus Kunststoff bietet Mesem. Dort gibt es Zäune mit Geflecht, mit Kunststoffstäben und Rankhilfen und auch Sichtschutzmatten für Balkon und Terrasse.
  • PVC als Rollenware zur Verkleidung von Zäunen gibt es bei Zaun24.
  • Bei Mein Gartenversand werden auch Kunststoffelemente verkauft, die oben abgerundet oder geschwungen sind und dadurch nicht so steif wie die rechteckigen Sichtschutzwände wirken.
Fazit

Kunststoff hat zwar den Vorteil, dass er nicht gepflegt zu werden braucht, gleichzeitig ist dies aber auch ein Nachteil, denn wenn er nach einigen Jahren nicht mehr gut aussieht, lässt sich daran kaum etwas ändern. Bei Sichtschutzwänden aus Kunststoff scheiden sich die Geister, ob sie nun gut aussehen oder nicht. Manche Menschen lehnen dieses Material im Garten kategorisch ab, andere dagegen wissen auch die Vorteile von Kunststoff zu schätzen. Daher bleibt es jedem selbst überlassen, ob er sich für oder gegen Kunststoff entscheidet.