Kugelbrunnen als Gartenblickfang

Bei den Kugelbrunnen sind zwei verschiedene Varianten zu unterscheiden. Bei den einen sitzt die Kugel fest im Brunnen und bei den anderen wird sie durch den Druck des Wassers angehoben und dreht sich.

wasser_fl
Vorteile der Kugelbrunnen


Kugelbrunnen sind ein schöner Blickfang im Garten. Sie werden aus verschiedenen Natursteinen, Edelstahl, Keramik oder Kunststoff gefertigt. Besonders häufig kommt hierbei Granit zum Einsatz.
  • Bei einer fest sitzenden Kugel fließt das Wasser durch sie hindurch, tritt oben aus und läuft dann die Kugel wieder hinab. Bei einer drehenden Kugel befindet sich im unteren Teil des Brunnens eine Pumpe, die das Wasser und damit auch die Kugel nach oben drückt, wodurch sie sich zu drehen beginnt.
  • Kugelbrunnen aus Natursteinen gibt es aus Marmor, Granit oder Sandstein. Alle Steine sind sehr haltbar, daher wird man einen Kugelbrunnen aus diesen Materialien Jahrzehnte lang als Gartenblickfang nutzen können.
  • Ein Brunnen sorgt im Innen- wie auch im Außenbereich für ein angenehmes Klima. Das fließende Wasser erfrischt die Raumluft und hilft gegen Beschwerden, die durch zu trockene Luft verursacht werden. Besonders spürbar ist dies an heißen Tagen.
Nachteile eines Kugelbrunnens
  • Bei Brunnen mit einer großen Kugel wird viel Strom benötigt, um die Kugel nach oben zu drücken. Je schwerer die Kugel ist, desto mehr Strom wird auch verbraucht.
  • Schon bei einer mittleren Größe wiegt ein Kugelbrunnen mehrere hundert Kilogramm und lässt sich daher im Garten nur noch unter großem Aufwand an eine andere Stelle setzen.
Preise

Kleine Kugelbrunnen für den Tisch gibt es zu Preisen zwischen 500 und 1000 Euro, die größeren
Modelle liegen preislich meist über 1000 Euro und können schnell einige tausend Euro kosten. Als laufende Ausgaben kommen noch die Stromkosten hinzu. Sie können bei einer großen, sich drehenden Kugel recht hoch ausfallen, daher sollte beim Kauf auf den Stromverbrauch der Pumpe geachtet werden.

Hersteller und Händler
  • Kugelbrunnen aus Natursteinen, Edelstahl, Kunststoff und Keramik gibt es bei Designerbrunnen. Dort werden sowohl Brunnen mit statischen wie auch mit beweglichen Kugeln angeboten.
  • Bei Ambiente Select haben die Kugeln für die Brunnen einen Durchmesser von bis zu drei Metern, natürlich werden dort aber auch kleinere Exemplare, darunter Zimmerbrunnen, angeboten.
  • Kleine Kugelbrunnen, die sich auf einem Tisch auf der Terrase oder im Zimmer aufstellen lassen, finden sich auf zimmerbrunnen.org. Diese Brunnen werden aus Glas, Granit oder anderen Gesteinen hergestellt.
  • Designer-Wasserspiele verkauft Brunnen mit einer Granitkugel und auch solche mit einer Glaskugel mit integrierter Beleuchtung.
Fazit

Kugelbrunnen gibt es in ganz unterschiedlichen Größen, sie können in der kleinen Variante auf dem Tisch stehen oder mit einer großen Kugel als Blickfang mitten im Garten. Sie wirken sehr dekorativ, verursachen aber ständig laufende Kosten durch den Stromverbrauch der Pumpe.

Wussen Sie schon,
dass der WM-Brunnen, der 2006 in München auf dem Gelände der Neuen Messe errichtet wurde, den Trend zum Kugelbrunnen wiederbelebte? Seine etwa zwei Meter große Kugel aus Impala hat ein Gewicht von mehr als 11 Tonnen und sieht aus wie ein Fußball.

Die größte, aus einem einzigen Stein gefertigte, Kugel der Welt dreht sich in Richmond in den Vereinigten Staaten. Sie hat einen Durchmesser von 2,65 Metern, wiegt rund 26 Tonnen und wurde ebenfalls aus Impala gefertigt.