Zimmerbrunnen mit Pflanzen aufwerten

Zimmerbrunnen mit Pflanzen sind eine tolle Ergänzung im Bereich der Raumgestaltung, da sie einem Zimmer einen komplett neuen Look verleihen können und außerdem das Gefühl beim Wohnen verändern.

wasser1Um
sich so eine Schönheit ins Zimmer zu stellen, sollte man jedoch vorher gewisse Punkte bedenken, damit man das neue Gefühl dann auch komplett und ohne Einschränkungen genießen kann. Ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen bieten einem nämlich auch die Möglichkeit, auch solche Pflanzen in der Wohnung zu halten, die sich bei trockener Luft ansonsten eher nicht so wohl fühlen.

Welche Pflanzen eignen sich?

Bei der Bepflanzung bleibt einem also recht viel Auswahl, wobei es natürlich einige Favoriten gibt, die immer gerne genommen werden. Einer davon ist das Usambara-Veilchen, welches erstens sehr intensiv und lange blüht und zweitens natürlich auch wunderschön aussieht. Auch Efeu wird gerne genommen, wobei man die Wahl hat zwischen normalem Efeu und einigen Efeusorten, die sich am Stab hinaufhangeln. Man sollte vor allem beim Stabefeu vorsichtig sein, da die Ranken auch an Möbeln hochklettern und immer weiter wachsen. Daher ist es wichtig, den Efeu entsprechend regelmäßig zu stutzen.

So gehen Sie vor!

Um einen Zimmerbrunnen mit Pflanzen zu bestücken, sollte man eine Blumenschale mit einem Platzhalter für den Brunnen füllen und diese danach rundherum mit Erde auffüllen. Nach diesem Schritt kann die Bepflanzung beginnen, wobei man eben die Auswahl zwischen den verschiedensten Gewächsen hat. Neben dem Efeu und dem Usambara-Veilchen und dem Efeu macht sich auch eine Areca-Palme oder Zwergpfeffer sehr gut, zumal beide sich auch im Rauminneren machen, weil sie unbedingt auf Sonnenlicht angewiesen sind. Zum
Schluss muss der Platzhalter noch durch den Brunnen ersetzt werden, der so einen Freiraum in der Erde nutzen kann.

Mögliche Probleme

Ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen ist also eine kleine, farbige Oase inmitten der Wohnungslandschaft und kann diese enorm aufwerten. Trotzdem gibt es natürlich auch Probleme, die auftreten können und mit denen man sich dann entsprechend auseinandersetzen muss. So kann das geschlossene System trotz allem hin und wieder Wasser verlieren, was auf Dauer natürlich wirklich problematisch ist. Die Gründe für den Wasserverlust können einen Schiefstand des Brunnens sein, so dass Wasser in die umgebende Erde versickert. Sind diese Fehler behoben, dürfte eigentlich kein Problem mehr mit dem Wasserhaushalt auftreten.      

Regelmäßiger Wassertausch

Auch wenn es kaum zur Algenbildung im Zimmerbrunnen mit Pflanzen kommt, sollte man trotzdem hin und wieder das Wasser austauschen, da es dabei auch relativ einfach möglich ist, den Gesamtzustand des Brunnens einmal erneut zu überprüfen. Darüber hinaus sollte in regelmäßigen Abständen der Filter der Wasserpumpe gereinigt werden, da sich schnell Dreck darin verfängt. Wer sich um diese potenziellen Probleme bemüht und sie am besten gar nicht auftreten lässt, wird bestimmt viel Freude durch seinen Zimmerbrunnen mit Pflanzen haben.

Individuell und schön - warum sich die Investition in einen Zimmerbrunnen lohnt

Insgesamt betrachtet ist ein Zimmerbrunnen mit Pflanzen also eine Investition, die sich in jeder Hinsicht bezahlt macht, da erstens das Wohnambiente wesentlich angenehmer gestaltet wird und zweitens auch die Luftqualität im Raum steigt. Wer sich sein Zuhause also richtig schön machen will, sollte einen Zimmerbrunnen mit Pflanzen dabei zumindest in Betracht ziehen. Durch die Wahl der jeweiligen Pflanzen lässt sich der eigene Zimmerbrunnen zudem sehr individuell gestalten.