Balkonmöbel aus Holz

Für einen Balkon können eigentlich die gleichen Möbel wie für eine Terrasse im Garten benutzt werden. Oft sind Balkone jedoch sehr klein.

balkon-liege_flDeshalb gibt es für diesen Zweck spezielle Balkonmöbel aus Holz, die wenig Platz benötigen und trotzdem den Aufenthalt auf dem Balkon gemütlich machen.

Vorteile der Balkonmöbel aus Holz

Balkonmöbel aus Holz wirken sehr gemütlich und natürlich. Sehr platzsparend und damit auch für kleine Balkone geeignet sind die Klapptische und -stühle, die nur bei Bedarf aufgestellt werden und ansonsten nicht im Weg stehen.
  • Klapptische können mit einer Halterung an der Wand oder am Balkongeländer befestigt werden. Frei stehende Tische und Stühle finden zusammengeklappt Platz an der Wand.
  • Tische gibt es mit einer Teilung in der Mitte der Platte, sodass eine Hälfte heruntergeklappt werden kann, oder in der ausziehbaren Variante, sodass die Tischfläche um eine Mittelplatte erweitert werden kann.
  • Eine ganze Sitzgarnitur, bestehend aus einem Tisch und zwei Bänken lässt sich an der Mauer befestigen und herunterklappen, wenn sie nicht benötigt wird.
  • Kleine Beistelltischchen dienen als Abstellfläche für die Tasse Kaffee, ein Glas oder ein Buch.
  • Eine Truhe aus Holz bietet Stauraum für verschiedene Dinge und kann mit einer Auflage als zusätzliche Sitzgelegenheit benutzt werden. Den gleichen Vorteil bietet auch eine Truhenbank mit Rückenlehne, die am besten an einer Wand platziert wird.
  • Sehr gemütlich wird es auf dem Balkon mit einem Schaukelstuhl oder einer Liege aus Holz.
Nachteile der Holzmöbel

Holzmöbel haben gegenüber anderen Möbeln für den Balkon den Nachteil, dass sie relativ teuer sind und auch noch gepflegt werden müssen, damit sie dauerhaft schön bleiben.
  • Holzmöbel sollten möglichst nicht im Winter auf dem Balkon bleiben, weil sie dann ohnehin nicht benötigt werden und sonst durch Regen und Frost beschädigt werden. Ist kein Platz vorhanden, um sie unterzustellen, können sie mit einer Schutzhülle abgedeckt werden.
  • Heimische Holzarten brauchen unbedingt einen Wetterschutz und müssen etwa einmal jährlich gestrichen werden. Durch die vielen Verstrebungen bei den Möbeln kann dies sehr lang
    dauern.
  • Holz kann eine raue Oberfläche und Risse bekommen. Es kann auch mit der Zeit vergrauen.
  • Holzmöbel lassen sich schlechter reinigen als glatte Oberflächen aus Kunststoff.
  • Auf Holzmöbeln kann man zwar eine Weile auch ohne Auflage sitzen, mit der Zeit wird es dann aber doch zu unbequem.
  • Holzstühle sind meist nicht stapelbar so wie die Kunststoffstühle.
Preise

Die Standardausstattung für einen Balkon besteht aus einem kleinen Tisch mit zwei Stühlen. Diese drei werden häufig als Set verkauft und kosten aus Holz zwischen 100 und 300 Euro. Einen Schaukelstuhl oder eine Liege gibt es eventuell schon für 100 Euro und eine Truhe oder Truhenbank für etwa den gleichen Preis. Um die Gartenmöbel aber richtig gemütlich zu machen, sind auch noch Auflagen oder zumindest Kissen für die Stühle nötig.

Hersteller und Händlerbalkon-terrasse-sichtschutz-bambus_fl
  • Der Möbel-Profi verkauft viele Möbel für den Balkon, die wenig Platz brauchen oder die sich zusammenklappen lassen.
  • Bei Neckermann gibt es ein großes Angebot an Balkonmöbeln aus Holz, aber auch aus anderen Materialien wie Kunststoff, Rattan oder Metall.
  • Tradoria verkauft viele Sets, die aus einem Tisch und zwei Stühlen bestehen, und auch Klappgarnituren für die Wand.
  • Klapptische aus Holz werden unter anderem von den Firmen Videx und Merxx hergestellt.
Fazit

Auf einem Balkon ist der Raum oft begrenzt, trotzdem müssen es nicht unbedingt die stapelbaren Kunststoffstühle sein, die dort aufgestellt werden. Kompakte und eventuell auch noch zusammenklappbare Möbel aus Holz brauchen fast genauso wenig Platz und sehen viel besser aus. Mit einigen schönen Kübelpflanzen lässt sich auf einem Balkon fast ein kleiner Garten schaffen.

Wenn Sie Schmetterlinge mögen, können Sie auf Ihrem Balkon einige Strohblumen pflanzen. Die werden von den Schmetterlingen gern angeflogen und getrocknet können Sie die Strohblumen als Winterschmuck für die Wohnung verwenden.

Für die Vögel können Sie im Winter ein Futterhäuschen aufhängen. Einen Nistkasten könnten Sie zwar theoretisch auch aufhängen, Nistkästen auf Balkonen werden von den Vögeln aber nur selten angenommen.