Möbel und Zubehör für den Garten

Klappstuhl (Teakholz, Holz) fürs Camping

Auch beim Camping ist es sehr angenehm, einen Klappstuhl dabei zu haben, um nicht ständig auf dem Boden sitzen zu müssen.

klappstuhl-gartenstuhl_flNormale Stühle werden aber kaum ins Auto passen, deshalb kommen für diesen Fall nur die Klappstühle in Frage, die neben anderen Materialien häufig aus Holz gefertigt werden.

Vorteile der Camping-Klappstühle

Natürlich gibt es Klappstühle auch aus Stahl, Aluminium oder Kunststoff, doch gerade Campern sollte der Umweltschutz am Herzen liegen, sodass sie gern auf ein Produkt aus einem natürlichen und nachwachsenden Rohstoff zurückgreifen.
  • Klappstühle aus Holz werden aus heimischen Holzarten oder Tropenhölzern gefertigt. Holz aus Deutschland ist zwar nicht so witterungsbeständig wie Teakholz oder Eukalyptusholz, wenn der Stuhl aber nicht ständig im Regen steht und ein wenig gepflegt wird, ist auch dieses Holz sehr haltbar.
  • Je nach Verwendungszweck können Klappstühle mit oder ohne Armlehnen gekauft werden. Meist sind die Stühle mit Armlehnen insgesamt etwas größer als die Stühle ohne Armlehnen. Wenn also nur wenig Platz im Fahrzeug zur Verfügung steht, sind die einfachen Klappstühle ohne Armlehnen vorzuziehen.
  • Ganz klein und handlich sind die Falthocker, deren Gestell wie ein X aussieht. Sie haben als Sitzfläche ein Stofftuch und sind zusammengeklappt kaum mehr als 40 x 40 Zentimeter groß.
  • Ein Strandstuhl sorgt für die nötige Entspannung beim Camping. Er besteht ebenfalls aus einem einfachen Holzgestell und einer Stoffbahn oder einem Kunststoffgewebe, das gleichzeitig als Sitzfläche und als Rückenlehne dient.
  • Äußerst einfach mitzunehmen, ist der sorgenannte Dreibein Klappstuhl, der aus drei Hölzern für die Standfüße und einer Sitzfläche aus Stoff oder Leder besteht. Zum Teil haben diese Dreibeine sogar Riemen, sodass man sie sich bei einem Fußmarsch umhängen kann.
  • Etwas komfortabler sind die Klappstühle aus Holz, die auch auf Balkonen und Terrassen verwendet werden. Sie werden häufig in einem Set verkauft, das aus einem kleinen Klapptisch und zwei Klappstühlen besteht.
Nachteile von Teak und anderem Holz

Möbel aus Holz sollten möglichst nicht im Regen stehen, doch erfahrungsgemäß gibt es bei einem plötzlichen Regenschauer beim Camping viele Dinge, die dann schnell in Sicherheit gebracht werden müssen, sodass die Stühle eventuell als letztes an die Reihe kommen.
  • Holz, das feucht wird, braucht lange, um wieder zu trocknen. In dieser Beziehung sind Klappstühle aus Metall und Kunststoff viel praktischer, weil sie einfach mit einem Tuch wieder abgewischt werden können.
  • Holz reagiert auf die sich ändernde Luftfeuchtigkeit und quillt auf oder schwindet. Besonders beim Camping ist dies spürbar, weil die Stühle ständig draußen stehen. Bei einem Klappmechanismus kann dies zur Folge haben, dass die Klappstühle sich nur noch schlecht öffnen und schließen lassen.
Preise

Klappstühle aus Holz werden für etwa 50 bis 100 Euro zum Kauf angeboten, hierbei sind die Stühle aus Teakholz jedoch meistens teurer als die aus anderen Holzarten. Sogenannte Strandstühle, die mit einem durchgehenden Stoff bespannt sind, kosten etwa 20 bis 40 Euro. Einen Klapptisch mit zwei Stühlen gibt es als Set zu Preisen ab 100 Euro.

gartenstuhlHersteller und Händler
  • Bei den Händlern für Campingartikel finden sich nur selten Klappstühle aus Holz, eher wird man bei den Anbietern von Gartenmöbeln fündig.
  • Klappstühle mit einem Holzgestell und einer Sitzfläche und Rückenlehne aus Nylon stellt die Firma MBM her. Diese Stühle werden zum Beispiel bei holz-haus.de verkauft.
  • Viele Sets aus einem Tisch und zwei Stühlen gibt es in der Möbel Ladenzeile. Sie werden gewöhnlich als Balkonsets verkauft, eignen sich aber genauso gut fürs Camping.
  • Eine Übersicht über mehrere hundert Klappstühle aus Teak und anderen Holzarten findet sich bei Idealo.
Fazit

Auch beim Camping mag nicht jeder auf sämtlichen Komfort verzichten. Doch der Platz im Auto ist begrenzt, daher sind Klappstühle fast die einzige Möglichkeit, eine Sitzgelegenheit mit in den Urlaub zu nehmen. Solche Stühle gibt es in vielen Varianten, sodass jeder einen Stuhl passend zu seinem Bedarf an Bequemlichkeit finden kann. Vor dem Kauf sollte allerdings unbedingt überlegt werden, wie viel Platz im Fahrzeug zur Verfügung steht.

Tipps der Redaktion

  1. In Deutschland und anderen europäischen Ländern dürfen Sie nur auf den ausgewiesenen Campingplätzen oder auf Privatgrundstücken zelten, wenn Sie den Eigentümer vorher um Erlaubnis gefragt haben.
  2. In Schleswig-Holstein, Brandenburg und Mecklenburg-Vorpommern dürfen Sie allerdings auch für eine Nacht ihr Zelt in freier Natur aufstellen, so lange Sie außerhalb der Naturschutzgebiete bleiben und nicht motorisiert sind.

Ampelschirme - beige, grün & in weiteren Farben 

Ampelschirme sind oft sehr groß und eignen sich dazu, ganze Sitzgruppen von oben zu beschatten. Solche Schirme gibt es in beige, grün, rot, blau und vielen weiteren Farben und für den privaten Gebrauch mit einem Durchmesser von bis zu sechs Metern. 


sonnenschirm2_flVorteile der Ampelschirme
  

Ein großer Vorteil eines Ampelschirms liegt darin, dass die gesamte Fläche unter dem Schirm frei bleibt und genutzt werden kann. Darüberhinaus sind Ampelschirme aber auch weniger anfällig für Wind, weil ihre Aufhängung etwas flexibel ist. 

  • Bei den Ampelschirmen befindet sich der Mast nicht in der Mitte des Schirms, wie das bei herkömmlichen Sonnenschirmen der Fall ist, sondern auf der Seite. Dadurch kann der Schirm direkt über einem Tisch hängen und ihn wie auch die Stühle rundherum beschatten.
  • Eine Bohrung in der Mitte der Tischplatte, um den Mast des Schirms hindurchzuführen, ist bei einem Ampelschirm nicht nötig.
  • Ampelschirme sind meist größer als andere Sonnenschirme, ein sehr gängiges Maß ist ein Durchmesser von drei Metern.
  • Ein Ampelschirm fällt bei Wind nicht so leicht um wie andere Schirme, weil der Schirm von oben am Mast befestigt ist und sich bewegen kann. Er schaukelt bei leichtem Wind zwar ein wenig, fällt aber erst bei großen Windstärken um.
  • Viele Ampelschirme verfügen über eine Handkurbel, durch die der Schirm leicht geöffnet und wieder geschlossen werden kann.

Nachteile der Ampelschirme 


Ampelschirme sind wegen ihrer Abmessungen nicht leicht zu bewegen und bleiben deshalb meist an der gleichen Stelle stehen, auch wenn sie dann nicht immer dort für Schatten sorgen, wo er eigentlich erwünscht wäre. 

  • Ampelschirme brauchen einen schweren Ständer, um sicher zu stehen und bei Wind nicht zu kippen. Dadurch lässt sich der Schirm aber auch nur unter großer Anstrengung bewegen, um ihn an eine andere Stelle zu setzen oder ihn für den Wintern einzulagern.
  • Bei den Ampelschirmen gibt es einige Modelle, die sich nicht drehen und auch nicht neigen lassen. Dann ist es recht schwierig, dort Schatten zu bekommen, wo man ihn gern hätte.
  • Das Geschaukel des Schirms bei leichtem Wind kann schnell als störend empfunden werden.
  • Bei sehr günstigen Modellen können die Farben ausbleichen, wenn die Stoffe nicht ausreichend lichtecht und UV-beständig sind.

Preise
 
 

Ampelschirme gibt es im Angebot immer zum Ende der Saison, wenn die Lager der Hersteller und Händler geräumt werden. Dann kosten sie häufig weniger als 100 Euro. Ansonsten kosten solche Ampelschirme aber meist um 200 Euro, können aber je nach Qualität und Ausführung auch deutlich teurer sein. Nur selten ist in den Preisen auch ein Ständer für den Schirm enthalten, sodass dieser separat gekauft werden muss. Die günstigste Variante besteht in diesem Fall darin, eine Bodenhülse in den Belag der Terrasse einzulassen, die den Schirmmast aufnimmt.
  

sonnenschirm-bunt_flHersteller und Händler

  • Die Firma May produziert selbst Ampelschirme, die eine runde, ovale, rechteckige oder quadratische Form haben können und in beige, grün und in weiteren Farben erhältlich sind. Diese Schirme lassen sich auch senkrecht stellen, um sie als Sichtschutz zu verwenden.
  • Zangenberg stellt sehr große Schirme für die Gastronomie, aber auch etwas kleinere für Privatpersonen her. Diese Schirme können mit einem Motor bestellt werden, mit dem der Schirm geöffnet und geschlossen wird.
  • Produkte der Firma Schneider wurden schon von der Stiftung Warentest überprüft und für gut befunden. Hierbei bekamen sowohl die günstigen, wie auch die etwas teureren Modelle gute Noten.

Fazit
  

Ampelschirme sind zwar oft etwas teurer als andere Sonnenschirme, dafür meistens aber auch größer. Solche Schirme gibt es in sehr schönen Designs und auch in vielen Farben. Praktisch sind sie vor allem für die Beschattung einer ganzen Sitzgruppe, ohne dass dabei der Mast im Weg steht. 


Tipps der Redaktion

Mit einem großen Ampelschirm, dessen Stoff wasserabstoßend imprägniert ist, können Sie auch bei leichtem Regen draußen sitzen. 

Bei guten Schirmen können Sie den Bezug des Schirms abnehmen und ihn in der Maschine waschen, wenn er einmal schmutzig geworden ist. 

Schirmständer lassen sich im Winter leichter verstauen, wenn sie aus einem Metallrahmen bestehen, in den vier Betonplatten eingelegt werden. 

Holzbank - antik und rustikal

Rustikale Holzbänke werden aus kaum bearbeiteten Stämmen und Bohlen hergestellt. Sie sind häufig in Parks zu finden, passen aber auch gut in einen naturnahen Garten. Bänke, die ein antikes Aussehen haben, bestehen dagegen meist aus einer Kombination aus Holz und Gusseisen.

gartenbank-holz-blumenkuebel_flVorteile von antiken und rustikalen Holzbänken

Rustikale und antike Holzbänke heben sich von den herkömmlichen Gartenmöbeln ab und bringen dadurch eine ganz persönliche Note in den Garten.
  • Die rustikale Bauweise wirkt sehr natürlich und passt sich daher gut in den Garten ein.
  • Rustikale Holzbänke werden mit wenig Aufwand hergestellt und sind daher gegenüber anderen Holzmöbeln relativ günstig.
  • Sie können mit etwas Geschick auch leicht selbst hergestellt werden, dafür sind keine besonderen Werkzeuge nötig.
  • Antike Bänke besitzen oft Ornamente aus Gusseisen, die verspielt wirken und dadurch dem Garten Romantik oder Eleganz verleihen.
Nachteile solcher Bänke

Vor allem Holzbänke aus Stämmen und Bohlen reagieren auf die Einflüsse des Wetters und werden dann schief und rissig. Außerdem sind sie meistens sehr schwer und lassen sich schlecht transportieren.
  • Für Perfektionisten sind rustikale Holzbänke nicht geeignet, weil sie immer etwas schief sind und das Holz leicht Risse bekommt.
  • Eine rustikale Bank bleibt meist das ganze Jahr über draußen und muss deshalb regelmäßig mit einem Holzschutzmittel behandelt werden.
  • Rustikale Bänke sind oft sehr schwer und lassen sich deshalb nicht so einfach an eine andere Stelle versetzen.
  • Da rustikale und antike Bänke meist auch bei Regen draußen bleiben, kann man sich leicht die Kleidung schmutzig machen, wenn man sich auf sie setzt.
  • Gusseisen kann rosten und muss deshalb geschützt werden.
gartenbank_flPreise

Eine Holzbank aus Stämmen und Bohlen kostet etwa 100 bis 300 Euro. Eine Kombination aus Gusseisen und Holz, die eine Bank antik aussehen lässt, gibt es schon für weniger als 100 Euro, je nach Holzart und Verarbeitung können solche Holzbänke aber auch um einiges teurer sein.

Hersteller und Händler
  • Raupenholz bietet einige Holzbänke an, die aus kaum bearbeiteten Holzelementen bestehen. Bei diesem Unternehmen gibt es aber auch ganze Sitzgruppen in rustikaler Bauweise und spezielle Produkte für Kinder.
  • Besonders natürlich wirkt die Sitzgruppe von Mega Holz, die aus zwei Holzbänken und einem Tisch besteht und darüberhinaus über einen Schirm aus Reisigbündeln verfügt.
  • Eine große Auswahl antiker Holzbänke gibt es bei verschiedenen Händlern, die ihre Produkte auf amazon anbieten.
  • Auch beim Online Handel heute-wohnen.de werden viele günstige Bänke und auch andere Produkte für den Garten angeboten.
Fazit

Rustikale Holzbänke passen gut in Gärten, die nicht ganz so akkurat sind und wirken dort sehr gemütlich und naturnah. Bänke mit einem gusseisernen Gestell und einer Sitzfläche aus Holzlatten dagegen können auch für einen sehr gepflegten Garten verwendet werden und geben ihm eine gewisse Eleganz. Doch auch für einen etwas verwilderten Garten sind sie durch ihr romantisches Aussehen gut geeignet. Beide Varianten brauchen in der Regel nicht allzu viel Pflege.

Weitere hilfreiche Tipps

  1. Eine rustikale Sitzbank können Sie leicht mit einigen Stammabschnitten und ein oder zwei Holzbohlen selbst bauen, dann besitzen Sie eine Bank, die außer Ihnen niemand hat.
  2. Stellen Sie sich eine kleine wetterfeste Truhe mit den Auflagen in die Nähe Ihrer Bank, dann können Sie sich auch nach einem Regentag auf die Bank setzen, ohne sich Sorgen um Ihre Kleidung zu machen.

Rollliege aus Teak / Holz 

Eine Rollliege bedient an und für sich bereits den gehobenen Anspruch, denn sie ist ohne Frage der Mercedes unter den Liegen. Wenn sie dann auch noch aus Teak besteht, bedeutet das Luxus pur. Holz als natürlicher Werkstoff kommt bei Rollliegen sehr oft zum Tragen. Die Alternativen wären Kunststoff, Stahlrohr und Aluminium.

gartenliegeRollliege - Beschreibung

Das Typische an einer Rollliege sind die zwei Räder unterhalb der Rückenlehne. Weitere zwei bzw. vier Standfüße sorgen für einen festen Stand. So lässt sich die Rollliege am unteren Teil anheben und auf ihren Rollen verschieben. Die Liegefläche besteht in der Holzversion aus einer Lattung. Für Bequemlichkeit sorgt eine zusätzliche Auflage, die in vielen verschiedenen Farben und Ausführungen angeboten wird. Entscheidend ist dabei die Dicke, denn je aufwendiger die Füllung, desto weicher und angenehmer das Liegen. Das Kopfteil der Rollliege ist variabel verstellbar. Bei manchen Modellen lässt sich das Fußteil platzsparend einklappen oder einschieben. In der Regel ist eine Rollliege mit zwei Armlehnen ausgestattet. 

Rollliegen - hauptsächlich verwendete Holzarten
 
Teak ist von allen Harthölzern das bekannteste. Zu Recht, denn Teak überzeugt sowohl mit seiner ansprechenden Farbe als auch mit seiner Geradfaserigkeit. Da Teakholz für den gewerblichen Gebrauch überwiegend nur noch in Plantagen angebaut wird, kommt auch kein Regenwald mehr zu Schaden. Seinen Ursprung hat Teakholz in Asien.

Eukalyptusholz wächst vorwiegend in Australien einschließlich der Insel Tasmanien und Indonesien. Auch diese Baumart gedeiht in speziellen Anpflanzungen überaus gut und bietet wegen ihrer Schnellwüchsigkeit eine lukrative Einnahmequelle. Eukalyptusholz geht farblich etwas ins Rötliche und zählt gleichfalls zu den Harthölzern  

Akazienholz, das in der Möbelindustrie verwendet wird, stammt von der Robinie, die ihren Ursprung in Nordamerika hat und seit dem 17. Jahrhundert auch in Mittel- und Osteuropa wächst. Die Lieferwege sind bei dieser Hartholzart also erheblich kürzer.  Akazienholz besticht zudem durch seine warmbraune Farbe.

Kiefernholz wird ebenfalls bei der Produktion von Rollliegen eingesetzt. Da es nicht zu den Harthölzern zählt, braucht Kiefernholz dringend eine sorgfältige Imprägnierung, damit es im Freien unter den gegebenen Witterungsverhältnissen besteht. 

Vorteile

Bei einer Rollliege aus Teak oder Holz handelt es sich um ein überaus edles Möbelstück, das Geschmack beweist. Welche Vorteile, auch bezüglich der verschiedenen Holzarten, haben Rollliegen sonst noch zu bieten?
  • In Holzausführung sind Rollliegen solide gebaut. Sie geben beim Benutzen ein Gefühl der Sicherheit.
  • Mit den beiden Rädern können Rollliegen überaus flexibel umgestellt werden.
  • Die Ausführungen in den Harthölzern Teak, Eukalyptus und Akazie machen Rollliegen unempfindlich gegen Witterungseinflüsse. Somit ist auch ein unüberdachter Standort möglich. 
  • Viele Rollliegenmodelle lassen sich für die Überwinterung platzsparend zusammenlegen.
Nachteile

Auf der gleichen Ebene lassen sich Rollliegen leicht umstellen. Schwierig wird es, wenn eine Treppe überwunden werden muss, denn das massive Holz wiegt etwa 12 kg oder je nach Ausführung noch erheblich mehr. Welche negativen Aspekte treten noch auf?
  • Die Qualität von Hartholz leidet unter den Witterungseinflüssen nicht, allerdings verändert sich die Farbe. Damit die Holzoberfläche ihr Aussehen behält, bedarf es regelmäßiger Pflege mit entsprechenden Mitteln.
  • Kiefer ist ein ziemlich weiches Holz. Deshalb sollte eine Rollliege aus dieser Holzart besser nicht so oft im Regen stehen oder zumindest stetig behandelt werden, damit sie witterungsresistenter wird. 
  • Für Bequemlichkeit auf einer Rollliege aus Holz wird eine weiche Polsterauflage gebraucht. Diese muss allerdings immer wieder weggeräumt werden, sobald die Gefahr besteht, dass sie vom Regen nass werden könnte, was wiederum eine geeignete Verstaumöglichkeit nötig macht. 
  • Bei längerem Aufenthalt im Regen kann sich auf einer Holzliege ein schmieriger Film bilden, der Wasser, Seife und eine harte Bürste bedarf, damit er wieder verschwindet. 
  • Holz braucht etwas Zeit, bis es nach einem Regenguss wieder vollkommen trocken ist. 
Preise

Eine Rollliege aus Holz wird bereits ab ca. 100 Euro angeboten, wobei Teak immer etwas mehr kostet. Für Markenprodukte liegen die Preise etwa zwischen 200 und 800 Euro. 

Hersteller und Händer

Markenhersteller von Rollliegen sind zum Beispiel Kettler und Siena Garden. 
  • Für den Erwerb einer Rollliege aus Teak oder Holz kommen sowohl Möbelhäuser als auch Gartenfachmärkte in Frage.
  • Darüber hinaus bieten folgende Internetseiten interessante Produkte an:
  1. www.living24.de
  2. www.discount24.de
  3. www.neckermann.de

Fazit

Die Anschaffung einer Rollliege aus Teak / Holz lohnt sich durchaus. Der Preis liegt zwar etwas höher als bei einer anderen Liege, dafür hält die Freude an dem guten Stück höchstwahrscheinlich erheblich länger an. 

Tipp der Redaktion

  1. Wenn nicht bereits ein befestigter Klapptisch zur Ausstattung der Rollliege gehört, sollte sie unbedingt noch die Gesellschaft eines Beistelltisches erhalten. Wie soll sonst das gemütliche Cocktailschlürfen gelingen?
  2. Ansonsten eignet sich ein Beistelltisch wunderbar zum Ablegen der Brille, eines Buches und vieler anderer Dinge.

Relaxliege: im Garten entspannen

Die Zeit wird immer hektischer, weshalb Phasen der Entspannung eine immer höhere Bedeutung erlangen. Was eignet sich besser zum Batterieauftanken als eine komfortable Relaxliege. Wie der Name schon besagt, ist dieses Gartenmöbelstück zwar auch zum Sonnenbaden geeignet, der Hauptzweck dient jedoch eher der körperlichen Regeneration. 

gartenliegeDas Gestell einer Komfort- oder Relaxliege kann aus verschiedenen Materialien hergestellt sein:
  • Kunststoff
  • Holz
  • Aluminium
  • Edelstahl oder
  • Teakholz.
Das wichtigste an einer Relaxliege ist jedoch das besonders liegefreundliche Polster, denn darauf kommt es hauptsächlich an. Die meisten Relaxliegen besitzen wegen der größeren Bequemlichkeit Armlehnen. Zudem lässt sich diese Gartenmöbelart in verschiedene Sitz- und Liegepositionen verstellen, so wie es der Entspannung am besten bekommt. Sehr beliebt sind Relaxliegen, deren Unterbau aus Rattan besteht. Geschwungene, fließende Formen, die sich dem Körper optimal anpassen, garantieren höchsten Liegekomfort. Designer haben zum Teil außergewöhnliche, sehr modern wirkende Kreationen herausgebracht. Bei den meisten Relaxliegen ist auch das Fußteil verstellbar, damit die Füße in einer erhöhten Lage ebenfalls zur Ruhe kommen.

Im eigenen Garten entspannen, wann immer es gerade nötig ist, bedeutet höchsten Lebensgenuss. Damit die Polster nicht ständig weggeräumt werden müssen, ist ein überdachter Standort auf der Terrasse oder dem Balkon bequemer. Manche Lieferanten bieten gleich passende Schutzhauben mit an, so dass eine Relaxliege auch bei Niederschlägen im Freien bleiben kann. Weiteres praktisches Zubehör können Nacken-, Fuß- oder Kuschelkissen sein sowie Beistelltischchen, damit stets ein erfrischendes Getränke in der Nähe steht. 

Vorteile einer Relaxliege

Die Seele baumeln lassen besagt, dem Körper die Möglichkeit geben, zur Ruhe zu kommen. In einer Relaxliege lässt sich dieser Zustand aus folgenden Gründen ideal erreichen:
  • Bei einer Relaxliege steht die Bequemlichkeit an oberster Stelle.
  • Aufgrund der weichen Polsterung wird beim Liegen keinerlei Druck verspürt. Man fühlt sich sozusagen wie auf Wolken gebettet.
  • Eine Relaxliege besitzt in der Regel eine besonders stabile Grundkonstruktion, das vermittelt ein Gefühl der Geborgenheit und Sicherheit.
  • Für ein Nickerchen zwischendurch ist eine Relaxliege im Garten geradezu prädestiniert.
Nachteile einer Relaxliege

Je nach gewünschtem Einsatzzweck kann eine Sonnenliege einer Relaxliege im Vorteil sein. Es kommt, wie bei allem im Leben, auf die jeweilige Perspektive des Betrachters an. 
  • Eine Relaxliege lässt sich zumeist nicht bis zur kompletten Waagerechten aufklappen.
  • Gleichmäßiges Bräunen aller Körperregionen ist praktisch nicht möglich, da eine Relaxliege die Bauchlage zum Rückenbräunen nur bedingt zulässt. 
  • Eine Relaxliege wiegt aufgrund ihrer stabilen Konstruktion ziemlich viel. Eine spontan gewünschte Umplatzierung ist deshalb mit einem größeren Aufwand verbunden. 
balkon-liege_flRelaxliege – Preise

Für eine gute Relaxliege muss man schon mit mindestens 100,-- Euro rechnen. Realistischer ist der Preisbereich zwischen 150,-- und 350,-- Euro. Die Anschaffungskosten für ein hochwertiges, designbetontes Gartenmöbelstück zum Relaxen liegen oft sogar über 500,-- Eruo.

Relaxliege – Hersteller und Händler

Zu den wohl bekanntesten Herstellern auf dem Sektor Relaxliege gehören:
  • Kettler
  • Fischer Möbel
  • Royal Garden
  • Karasek Liegen
Die Anschaffung einer Relaxliege kann auf sehr verschiedene Art und Weise erfolgen.
  • Wer vor dem Kauf erst einmal zur Probe liegen möchte, sollte sein zukünftiges Lieblingsstück idealerweise in einem Möbelhaus oder bei einem auf Gartenmöbel spezialisierten Fachhändler besorgen.
  • Ansonsten gibt es unzählige Möglichkeiten der Bestellung zur Lieferung ins Haus. Die namhaften Versandhäuser wie Otto, Neckermann und Baur bieten in der Produktsparte Relaxliege ein umfangreiches Angebot an. Als kleine Auswahl an Online-Shops seien die Internetseiten von moebel-profi.de und garten-und-freizeit.de genannt. 
Auf Momente der Ruhe und Erholung sollte niemand verzichten, denn sie dienen letztendlich der Gesunderhaltung von Körper und Geist. Im Garten entspannen, in direkter Nähe zur Natur, gelingt auf einer komfortablen Relaxliege am besten. 

Tipps zum richtigen Entspannen

  1. Täglich mindestens 20 Minuten auf der Relaxliege im Terminkalender fest einplanen
  2. Auf die Atmung achten: Mindestens 5 Sekunden lang ausatmen und genauso lang wieder einatmen.
  3. Versuchen, an nichts zu denken, sich statt dessen lieber von angenehmer Entspannungsmusik oder wohlriechenden Blumen ablenken lassen.