Gartenmöbel aus Aluminium (Alu) 

Schick, geradlinig und dem Zeitgeist entsprechend präsentieren sich Gartenmöbel aus Aluminium. Ein Stil, den Menschen bevorzugen, die wenig übrig haben für Schnörkel und Verspieltheit. Trotzdem sind die Modelle alles andere als langweilig. Gerade für designbetonte Stücke wird sehr oft Aluminium ausgewählt, zumal die Kombinationsmöglichkeiten mit anderen Materialien schier unerschöpflich sind. Speziell für den Gartenbereich wird sehr oft Alu in Verbindung mit Holz, Textil, Kunststoff oder
Teak eingesetzt. Der Aluminiumanteil bleibt dann als Grundkonstruktion eher im Hintergrund, so dass das andere Material umso mehr zur Geltung kommt. 

gartenmoebel5_flProdukte

Egal, ob für Tische, Stühle, Bänke oder Liegen, Aluminium ist sehr vielseitig und deshalb für die gesamte Palette der Gartenmöbel einsetzbar. Äußerst praktisch ist eine Garnitur, bestehend aus einem kleinen, runden Bistrotisch mit 2 Stühlen, für die es auch auf einem kleinen Balkon ein Plätzchen gibt . Wie wäre es mit einem Sektempfang auf der Terrasse? Stehtische aus Aluminium sind genau für diesen Einsatzzweck gemacht. Dazu passende Barhocker sind gleichfalls im Handel erhältlich. Auch für Stapelstühle, die sich platzsparend wegräumen lassen, wird Aluminium gerne genommen. 

Vorteile

Für die einen ist Aluminium ein kaltes Metall ohne Ambiente, für die anderen passt Aluminium bestens zur übrigen Einrichtung, weil sie den futuristisch-metallischen Glanz von Metallen bevorzugen. Unabhängig davon, welche Stilrichtung favorisiert wird, bietet Aluminium etliche Vorzüge:
  • Aluminium ist ein sehr leichtes Metall, deshalb lassen sich Alu-Möbel kinderleicht an einen anderen Platz tragen.
  • Was die Reinigung betrifft, nimmt Aluminium nicht viel Zeit in Anspruch. Es fallen zudem keine aufwendigen Behandlungen oder Anstriche an, die bei Holz von Zeit zu Zeit nötig sind.
  • Egal ob Regen, Hagel oder Schnee, Aluminium trotzt jeder Art von Witterung und rostet nicht. Deshalb können Alu-Möbel im Freien ohne Überdachung stehen.
  • Aluminium saugt keinerlei Feuchtigkeit in sich auf. Selbst nach einem starken Regen kann nach einem Abwischen sofort wieder Platz genommen werden.
  • Auf Aluminiummöbeln gibt es keine Brandflecken. Die Kerze auf dem Alu-Tisch darf also getrost auch einmal umfallen, ohne dass ein Schaden entsteht. 
  • Wer passende Accessoires für Gartenmöbel aus Aluminium sucht, findet ein übergroßes
    Angebot. 
Nachteile

Mit weichen Polstern wird das Sitzen auf Alustühlen oder -bänken erheblich bequemer. Zudem sorgen sie auf dem silberfarbenen Material für farbige Akzente. Außer, dass Aluminium nicht gerade hautfreundlich ist, besitzt dieses Material noch folgende negativen Eigenschaften:
  • Da Aluminium ein verhältnismäßig weiches Metall ist, bilden sich leicht Kratzer an der Oberfläche.
  • Witterungsbedingt kann Aluminium Flecken bekommen, die sich jedoch meist wieder entfernen lassen. 
  • Sitzflächen aus Aluminium können sich durch die Sonne sehr mit Hitze aufladen. Nur mit Badehose bekleidet, könnte das Hinsetzen dann etwas unangenehm sein. 
Gartenmöbel aus Aluminium – Preise

Die Preise beginnen für einen einfachen Stapelstuhl aus Aluminium bei etwa 30,-- Euro und gehen bei anspruchsvoller Ausführung hoch in den Bereich zwischen 150,-- und 250,-- Euro. Eine komplette Gartengarnitur mit 6 Stühlen in gehobener Qualität liegt von den Kosten her etwa bei 500,-- bis 750,-- Euro. Für einen einfachen Bistrotisch mit 60 cm Durchmesser muss man mit ca. 50,-- Euro rechnen, passende Klappstühle kosten etwa 40,-- pro Stück. Sonnenliegen mit Alugestell und textiler Bespannungen liegen im Preisbereich zwischen 60,-- und 100,-- Euro.

Gartenmöbel aus Aluminium – Hersteller und Händler

Zu den Herstellern von qualitativ hochwertigen Gartenmöbeln aus Aluminium zählen:
  • Kettler
  • Royal Garden
  • Sieger
  • Fischer Möbel
Der Vertrieb erfolgt über Möbelhäuser, Baumärkte mit Gartencentern und zahlreiche Online-Shops. Auch der klassische Versandhandel bietet sehr viele Gartenmöbelprodukte in Aluminium an. 
Wer für den Außenbereich moderne und gleichzeitig pflegeleichte Möbelstücke sucht, wird die Vorzüge von Aluminium als Ausgangsmaterial bald zu schätzen wissen. Darüber hinaus überzeugen Gartenmöbel aus Aluminium wegen ihrer Stabilität und ihrer Langlebigkeit.

Reinigungstipps für Aluminium

  1. Für den normalen Schmutz reicht Allzweckreiniger und Wasser.
  2. Zitronensäure oder verdünnter Essigessenz schaffen stärkere Verschmutzung.
  3. Mit Edelstahlreiniger verschwinden auch weiße Flecken.
  4. Felgenreiniger entfernt hartnäckige Beläge und sorgt dazu noch für Glanz.
  5. Der Handel hält zudem spezielle Aluminiumreiniger für Gartenmöbel bereit.
  6. Alle Reiniger auf chemischer Basis sind nur mit Gummihandschuhen und nach Gebrauchsanweisung anzuwenden.