Kindergarten

Kinder sind unsere Zukunft. Das ist uns allen bekannt, doch oftmals handeln wir zu wenig nach dieser Maxime. Kinder sitzen stundenlang vor dem PC oder TV, obwohl der Garten zum Spielen mit Freunden und Nachbarskindern einlädt.

Hausgarten.net möchte mit der Aktion "Kindergarten" Sie als Eltern anregen,  Ihren Kindern den Garten, Natur und Freizeit an der frischen Luft spannender zu gestalten. Dies kann auf verschiedene Weisen geschehen z.B. durch das Anbringen entsprechender Spielgeräte, aber auch,  indem man Kindern eine schöne Aufgabe überträgt, die sie langsam an den Garten heranführt. Wichtig sind generell gemeinsame Aktivitäten im Garten.

Gärtnern mit Kindern

Beziehen Sie Ihre Kinder mit ein – leichte Gartenarbeiten, die die kindliche Entdeckungsfreude fördern,  können auch von kleinen Nachwuchsgärtnern übernommen werden.  Ab etwa 3 Jahren – mitunter auch früher – sind Kinder in der Regel alt genug, um leichte Gartenarbeiten auszuführen.
  • Gartenwerkezeuge in Miniausführung sind für kleine Kinderhände optimal. Achten Sie bei Kindergartengeräten auf Qualität.
  • Das Transportieren von Pflanzenresten zum Komposter  übernehmen Kinder gern.
  • Auch Laub rechnen macht gemeinsam Spaß.
  • Ältere Kinder  freuen sich über ein kleines Beet, was sie selbst bewirtschaften können. Helfen Sie, wenn nötig, dirigieren Sie Ihrem kleinen Nachwuchsgärtner aber keineswegs das genaue Vorgehen.
  • Bauen Sie Gemüse und Obst an, was rasche Erträge bringt, so verliert Ihr Minigärtner nicht die Freude am Anbauen. Radieschen oder Schnittsalat wachsen relativ schnell und sind damit gut geeignet. Zu einem Naschgarten gehören auch Erdbeerpflanzen.
Spielspaß

Nicht zu kurz kommen darf natürlich auch das Spielen und Toben – Kinder müssen sich auspowern.  Für die Kleinen ist es enorm wichtig, dass sie sich austoben und auch einmal dreckig machen können. Welche Spielgeräte besonders geeignet sind und wie man Kinderspielzeug auch in Eigenregie fertigen kann, erfahren Sie bei Hausgarten.net. Ergänzt wird unsere Kategorire „Kindergarten“ durch die Rubrik Kinderspiele. Sie kennen ein besonders schönes Kinderspiel, was noch nicht gelistet ist? Wir freuen uns über Tipps.
Kinder sind oftmals fasziniert von Indianern. Kein Wunder, denn Kriegsbemalung, Federschmuck und Indianerrufe wirken anziehend, wild und sind beliebte Spielthemen. Mit einem Indianer-Tipi für den Garten erhalten die Kleinen dazu das passende Spielhaus. Unsere Anleitung zeigt, wie es gebaut wird.
Die Blüten sehen bezaubernd aus, wenn sie ihre Farbe nach und nach wandeln. Stolz wird es deswegen von Pflanzenliebhabern gehegt und gepflegt. Der Name Wandelröschen klingt so niedlich, so unschuldig. Doch der Schein trügt. Es ist durch und durch giftig.
Kinder spielen gerne im Garten - sie sollten die Gefahren von Giftpflanzen kennenKinder sind immer neugierig und wollen die Welt und ihre unmittelbare Umgebung entdecken. Alles was neu oder interessant ist, wird untersucht. In der Natur oder zuhause gibt es jeden Tag viel Neues zu sehen. Vor allem kleinere Kinder stecken bei ihren Erkundungstouren gerne etwas in den Mund oder befühlen und zerpflücken es, daher kann es vorkommen, dass ihr Kind mit einer giftigen Pflanze in Kontakt kommt.
indianertipiEltern und Kinder, die etwas zusammen unternehmen: Das eigentlich so selbstverständliche Bild ist heute leider viel zu selten geworden.
Als Kind macht man sich nicht so viele Gedanken darüber, wer der Mensch ist, mit dem man Scherze treibt; ist er krank, psychisch labil oder vielleicht in einer schwierigen Lebensphase. In jungen Jahren freut man sich einfach nur über den geglückten Schabernack, genießt den übrigen Tag mit den Freunden und erzählt die Geschichte mit dem Juckpulver wieder und wieder.