Hinter dem Garten-Magazin stehen über zehn Personen, die dafür Sorge tragen, dass Sie stets mit hilfreichem Gartenwissen versorgt werden. Nahezu täglich ergänzen und korrigieren wir unser Magazin. Hier finden Sie die neuesten Pflanzen-Portraits und Anleitungen zur Gartenpflege auf einen Blick:

Kirschlorbeer pflanzen - Pflanzzeit und Abstände

Sie möchten Ihren Garten mit einer dichten, wuchskräftigen Hecke verschönern und nach außen hin abgrenzen? Dann ist Kirschlorbeer eine gute Wahl. Wir klären nicht nur über dessen Pflegebedürfnisse auf, sondern geben konkrete Tipps vom Anpflanzen bis zum Rückschnitt.

Kubaturberechnung: Kubatur vom Haus berechnen

Im Laufe eines Gebäudelebens spielt umbauter Raum immer wieder eine Rolle - sei es im Hinblick auf die Baukosten, den Zeitwert oder aber die Finanzierung. Daher kommt einer fehlerfreien Kubaturberechnung eine elementare Bedeutung zu. Wir erklären, wie sie sicher gelingt.

Kunstrasen | Kosten, Vor- & Nachteile

Kunstrasen für den Garten kann eine wunderbare Alternative zum echten Rasen sein. Er bringt jedoch auch Nachteile mit sich. Ob die Vorzüge oder die potenziellen Probleme im individuellen Fall überwiegen, sollte daher genau abgewogen werden. Entsprechende Entscheidungshilfen bieten wir hier.

Ist die Zypresse winterhart? | 5 Tipps zum überwintern

Die Zypresse kann eine dekorative Bereicherung für den Garten sein und auch als Sichtschutz eingesetzt werden. Um sie richtig zu überwintern, müssen jedoch einige Punkte beachtet werden. Denn die mediterranen Gewächse sind nur unter den passenden Bedingungen winterhart.

Schwarzäugige Susanne überwintern | Ist sie winterhart?

Die Schwarzäugige Susanne, botanisch Thunbergia alata, ist eine äußerst beliebte Pflanze für Balkon, Terrasse oder den Garten. Sie besticht nicht nur mit ihrer wunderbaren Blütenpracht, sondern ist auch ein guter Sichtschutz, da die Kletterpflanze bis zu zwei Meter hoch werden kann. Ihre Blütezeit reicht von Mai bis Oktober und danach wird die hübsche Pflanze oft entsorgt, denn viele Hobbygärtner sind der Meinung, dass man Thunbergia alata nicht überwintern kann. Dieser Annahme muss widersprochen werden, denn mit etwas Aufwand und Pflege übersteht die Schwarzäugige Susanne auch den deutschen Winter, auch wenn sie nicht winterhart ist.

Schwarzäugige Susanne, Thunbergia alata - Pflanzen und Pflege

Schwarzäugige Susanne giftigDie Schwarzäugige Susanne, ebenfalls unter dem wissenschaftlichen Namen Thunbergia alata bekannt, ist eine Pflanzenart aus Südostafrika. Sie wird der Familie der Akanthusgewächse zugeordnet. Besonders zeichnet sich die Schwarzäugige Susanne durch ihre üppige Blütenpracht aus, sie ist eine ausdauernde, einjährige kultivierte Schlingpflanze.

Rosenpflege im Frühjahr | 5 Tipps für die neue Saison

Die Rose, die Königin der Blumen, darf in keinem Garten fehlen! Wer sich im Sommer an der Blütenpracht der Beet-, Hecken- und Kletterrosen erfreuen will, muss im Frühjahr mit der Rosenpflege beginnen. Wir haben die wichtigsten Hinweise für Sie zusammengestellt.

Häufige Blattkrankheiten an Obstbäumen

Ein Obstbaum im Garten gehört irgendwie dazu. Durch die unterschiedlichen Erziehungsformen der Gehölze finden sie auch im kleinsten Garten Platz. Ob nun Säulenobst, Spalierobst, ein natürlich gewachsener Obstbaum oder eine Neuzüchtung mit verschiedenen Sorten an einem Stamm, irgendein Obstgehölz gibt es fast in jedem Hausgarten. Glücklich können die Gartenbesitzer sein, die für mehrere Platz haben. So schön die Obstbäume sind, mit ihren Blüten im Frühjahr, ihrem dichten Laub im Sommer und den Früchten im Herbst, sie werden auch häufig von Krankheiten heimgesucht.

Seidelbast - Pflege, Schneiden und Vermehren

Der aparte Blütenstrauch Seidelbast ist in jedem Garten ein willkommener Gast. Schon früh im Jahr besticht er mit opulenter Blütenpracht, gefolgt von einem dekorativen Blätterkleid und einem schmucken Beerenbehang. Eher puristisch gibt sich das Ziergehölz hinsichtlich seiner Ansprüche. Erkunden Sie hier alle Details zu Pflege, Schneiden und Vermehren.

Entenstall selber bauen | 7 Tipps für ein Entenhaus

Einen Entenstall selber zu bauen ist unerlässlich, wenn selbst Enten gehalten werden sollen. Aber auch für Wildenten ist ein schützender Unterschlupf eine praktische und wertvolle Hilfe. Mit unseren Tipps für den Entenhaus-Selbstbau gelingt es ganz einfach.

Geldbaum, Crassula ovata schneiden & verzweigen

Der Geldbaum erweist sich als gut schnittverträglich. Durch gezielte Schnitte kann er zum Hochstamm erzogen oder als Bonsai geformt werden. Der Kreativität sind keine Grenzen gesetzt. Verjüngungsschnitte toleriert das Gewächs gleichermaßen wie Erziehungsschnitte oder das radikale Entfernen sämtlicher Triebe.

Über 200 coole Fischnamen | Namen für Fische selber erfinden

Dass man Hunden und Katzen Rufnamen gibt, finden alle völlig normal. Auch wenn man seinem Wellensittich oder seine Schlange einen Namen gibt, ist das in Ordnung. Warum sollte man da bei Fischen eine Ausnahme machen?! Wir geben Ihnen Anregungen, Vorschläge und Tipps für Fischnamen.

Olivenbaum im Topf und Kübel - besondere Ansprüche der Pflege

Als urwüchsige Ikone vom Mittelmeer hat sich der Olivenbaum auch nördlich der Alpen etabliert. Ungeachtet einer bedingten Winterhärte, wird das immergrüne Schmuckstück vornehmlich im Topf und Kübel kultiviert. Fernab seiner sonnendurchfluteten Habitate stellt der Echte Ölbaum besondere Ansprüche an die Pflege. Diese Anleitung erläutert detailliert, wie Sie die Anforderungen fachmännisch erfüllen.

Schermäuse im Garten richtig bekämpfen

SchermausSchermäuse sind Wühlmäuse, und Wühlmäuse machen den Garten kaputt? Nicht unbedingt, schlaue Menschen haben einige Tricks drauf, um friedlich mit ein paar Schermäusen/Wühlmäusen zu leben und denken nur in Ausnahmefällen an aufwendige Bekämpfung.

Birnenschorf bekämpfen - die Blattkrankheit bei Birnen

Birnenschorf wird durch einen Pilz verursacht, den Sie – wie Millionen andere Pilze – nie ganz wegkriegen werden, falls er bei Ihnen in der Region herumfliegt. Eindämmen geht, besser mit verschiedenen mechanischen/sanften Mitteln als mit resistenzbildender Chemie, im Artikel erhalten Sie Übersicht über die Gefährdungslage.

Edelrosen - Arten von A-Z

RosenEdelrosen von A-Z

105 Beetrosen - Sorten & Arten

RosenstraussBeetrosen - Sorten von A-Z

Wie bleiben Hortensien weiß? | So wird sie nicht rosa

Wie bleiben Hortensien weiß - diese Frage stellen sich viele Hobbygärtner, wenn die Hydrangea die Farbe wechselt. Oftmals wird aus dem Weiß ein Rosa, der in der Regel vergleichsweise blass ausfällt oder "dreckig" wirken kann. Wie es funktioniert, verraten wir hier.

Rasenpflaster: wie funktioniert die Rasenreparatur?

Kahle Stellen oder Lücken im Rasen sind vielen Rasenbesitzern ein Dorn im Auge. Allerdings gilt das Nachsäen als mühsame Arbeit. Erleichterung sollen sog. Rasenpflaster verschaffen, die viele Arbeitsschritte in einem einzelnen zusammenfassen.

Essigbaum loswerden - so schneiden und vernichten Sie richtig

Die kräftige Rotfärbung des Herbstlaubs des Essigbaums ist eine Augenweide. Der Schönheit des nordamerikanischen Ziergehölzes steht aber der hartnäckige Austrieb zahlreicher Wurzelschösslinge gegenüber. Sie müssen Ihren Garten jedoch keineswegs kampflos aufgeben, denn mit den richtigen Tipps schneiden und vernichten Sie die wuchsfreudigen Triebe richtig.

Online Garten -und Pflanzkalender - Saatkalender

Hausgarten.net Pflanzkalender Die Literatur und das Internet bieten zahlreiche Pflanzkalender und Saatkalender. Auf Hausgarten.net können Sie nun Ihren eigenen und ganz individuellen Pflanzkalender Online entwerfen und für die tägliche Arbeit im Garten bequem ausdrucken.

Wie funktioniert der Pflanzkalender?

  • Klicken Sie unten auf den Link "Hier geht's zum Pflanzkalender"
  • Es öffnet sich ein Fenster, in dem Ihnen fünf Kategorien zur Auswahl stehen
  • Klicken Sie in die Kategorien und markieren Sie die gewünschten Pflanzen per Mausklick
  • Mit einem Klick auf Drucken wird Ihr Saatkalender gedruckt. Bitte verwenden Sie Querformat in Ihrem Drucker. Fertig!

Hier geht's zum Pflanzkalender

Grober Überblick zur Pflanzenplanung

Januar

  • Eingelagertes Obst kontrollieren!
  • Blumenzwiebeln im Topf schützen!
  • Immergrüne Pflanzen im Garten und in Gefäßen an frostfreien Tagen gießen.
  • Evtl. Schnee von den Gehölzen schütteln, damit nichts abbrechen kann.
  • Gartenteich Öffnung frei halten!

Februar

  • Immergrüne Gewächse gießen! Eingerollte Blätter deuten auf Wassermangel hin!
  • Alte Büsche kräftig auslichten!
  • Stauden und Sträucher können schon eine Kompostgabe erhalten. Wichtig! Boden muss abgetrocknet sein!
  • Erste Pflanzen auf dem Fensterbrett aussäen!
  • Winterschutz prüfen!Schneelasten entfernen wenn vorhanden
  • Kübelpflanzen im Überwinterungsquartier nicht vergessen!

März

  • Immergrüne Formgehölze schneiden z.B. Buchs und Kirschlorbeer)!
  • Fruchtgemüse aussäen (Fensterstock)!
  • Frisch gekaufte Frühjahrsblüher sind meist vorgezogen und müssen noch vor Frost geschützt werden!
  • Immergrüne Gewächse gießen!
  • Teich langsam aus Winterschlaf wecken!

April

  • Erster Rasenschnitt.
  • Zeit fürs Vertikutieren.
  • Evtl. Zwischensäen von Rasen!
  • Betse Zeit für die Neuanlage von Rasen. Rasen düngen!
  • Direktaussaat im Beet, z.B. Blumenkohl, Brokkoli, Erbsen, Kohl, Mangold, Salate...)
  • Jungpflanzen können gesetzt werden (Sorten wie oben und Rote Beete, Porree, Fenchel)
  • Kartoffeln und Zwiebeln auslegen!
  • Erdbeerpflanzen ausputzen und vermehren!
  • Himbeeren und andere Beeren mit Kompost versorgen!
  • Frischekur für Kübelpflanzen!
  • Sämlinge in größe Töpfe pikieren!
  • Kräuter verjüngen durch Teilung!

Mai

  • Stauden wie Pfingstrosen stützen!
  • Auf Schädlingsbefall achten und evtl. schnell gegen vorgehen, bevor sie sich vermehren können!
  • Weinreben pflanzen.
  • Frühjahrsblüher unbedingt Laub stehen lassen!
  • Kübelpflanzen rausstellen, säubern, evtl. teilen, neue Erde, umtopfen, je nach Bedarf!
  • Frühjahrsblühende Gehölze zurückschneiden!
  • Klettergerüste für Rambler, Klimber und Kletterpflanzen anbringen oder aufstellen!

Juni

  • Rasen pflegen!Stecklingsvermehrung z.B. für Lavendel
  • Pflückreifes Beerenobst vor Vögeln schützen!
  • Weinrebenschnitt!
  • Rhabarber abernten!
  • Steingarten pflegen!
  • Regelmäßig auf Schädlinge kontrollieren!
  • Tomaten ausgeizen!
  • Kartoffeln anhäufeln, wenn Pflanzen etwa 20 cm groß.

Juli

  • Kübelpflanzen düngen!
  • Für sicheren Halt bei Stauden sorgen!
  • Noch kann Gemüse ausgesät werden.
  • Kräuterernte!
  • Kübelpflanzen brauchen jetzt viel Wasser!
  • Schnitthecken in Form bringen!
  • Beerensträucher schneiden!
  • Gute Zeit für Stecklingsvermehrung, z.B. Hortensien.
  • Regelmäßig düngen!

August

  • Rasen noch einmal düngen!
  • Herbstblüher pflanzen!
  • Kräuter ernten, immer vor der Blüte!
  • Gemüse ernten z.B. Gurken.
  • Viel gießen und bei Bedarf düngen!
  • Rasenpflege
  • Im Teich Wasser auffüllen!

September

  • Einjährige Sommerblumen für nächstes Ajhr aussäen (direkt ins Beet)!
  • Tomatenabernten und evtl. nachreifen lassen!
  • Obsterntezeit
  • Rückschnitt für viele Kräuter
  • Gemüseernte im follen Gange
  • Frühjahrsblumenzwiebeln pflanzen!
  • Reife Samen ernten!
  • Kompost durchsieben!
  • Immergrüne pflanzen!

Oktober

  • Frostfester Feldsalat kann ausgesät werden.
  • Kübelpflanzen einräumen!
  • Teich langsam winterfest machen!
  • Letztes Saatgut sammeln!
  • Obstgehölze pflanzen!
  • Aufräumarbeiten im Garten!
  • Letzter Rasenschnitt!

November

  • Zwiebelblumen (Dahlien) überwintern!
  • Porree und Rosenkohl ernten!
  • Himbeeren pflanzen!
  • Rosenhochstämme schützen!
  • Rosen anhäufeln!
  • Heidelbeeren zurückschneiden!
  • Letztes Laub vom Rasen entfernen!

Dezember

  • Solange der Boden nicht gefroren ist, kann Kompost auf den Beeten verteilt werden ! (nur wenn es trocken ist)!
  • Obstlager kontrollieren!
  • Kübelpflanzen gießen und auf Schädlinge kontrollieren!
  • Spätestens jetzt im Freien überwinternde Kübelpflanzen schützen!

In Kooperation mit VitaGerin®

Dieser Pflanzkalender ist in Kooperation von Hausgarten.net und Vitagerin.de entstanden. Erfahren Sie mehr über Vitagerin.de:

Fit im Garten
VitaGerinTeure Fitnessstudios, frustrierendes Golfspiel, Tennisarme und was auch immer an unbefriedigenden Sportarten kann man getrost ad acta legen, wenn man das Glück hat einen eigenen Garten zu besitzen. Denn nichts baut Stress besser ab und sorgt zudem für die nötige Fitness, wie die regelmäßige Arbeit im eigenen Garten. Wer seine eigene grüne Parzelle besitzt und sich darin nicht nur zum Faulenzen und Seele baumeln aufhält, stärkt durch die, dem Jahreslauf angepasste, nötige Schönheitspflege an Rasen und Beeten seine Muskeln, regt den Kreislauf an und bringt sein Immunsystem auf Trab.

Wer zudem aus dem eigenen Garten auch noch Obst und Gemüse ernten darf, schafft einen weiteren Stellenwert für eigene Gesundheit - er ernährt sich nämlich ideal, denn Obst und Gemüse kommen reif und optimal mit allen Vitaminen ausgestattet auf den heimischen Esstisch. Auch sind die für die Gesundheit wichtigen sekundären Pflanzeninhaltsstoffe höher als bei unreif geernteten Produkten. Amerikanische Forscher haben zudem herausgefunden, dass der regelmässige Umgang mit Garten- oder Heckenschere, Rechen und Spaten sich nicht nur positiv auf das allgemeine Wohlbefinden auswirkt, sondern auch Hände und Finger fit hält.

Was man sonst noch tun kann
Verschaffen Sie sich eine Energiekur für Körper und Geist. Vita Gerin® enthält die biologisch aktiven Wirkstoffe Deanol und Cholin zur Unterstützung von Körper und Gehirnzellen, zur spürbaren Besserung des Allgemeinbefindens. Vita Gerin®, die einzigartige Wirkstoffkombination mit den beiden leistungserhaltenden und zugleich leistungsfördernden Wirkstoffen Deanol und Cholin, ergänzt mit wichtigen Vitaminen und Mineralstoffen.

Was frisst der Eichelhäher? 5 Infos zu Nahrung & Futter

Als relativ standorttreuer heimischer Vogel erfreut der Eichelhäher Vogelliebhaber immer wieder mit seinem Besuch. Doch im Winter sind die Tiere, vielen anderen Vögeln gleich, auf unser Nahrungsangebot angewiesen. Wie und was man idealerweise füttern sollte, erfahren Sie bei uns.

Samen stratifizieren | Anleitung für die Stratifizierung

Viele Samen bedürfen bestimmter Umgebungsbedingungen, um keimfähig zu werden. Wer Pflanzen gezielt durch Aussaat vermehren möchte, kann die Keimfähigkeit gezielt durch die Stratifikation künstlich herbeiführen. Unsere Anleitung verrät Ihnen, wie das geht.

Sträucher bestimmen & erkennen: 8 Tipps

Um Gewächse zu erkennen, sind Merkmale wie Blätter, Blüten, Zweige und Knospen notwendig. Hobbygärtner haben gute Grundvoraussetzungen, um das Handwerk der Gehölzbestimmung zu erlernen. Wenn Sie die Eigenarten der Sträucher und Büsche kennen, fällt Ihnen der Einstieg ins Bestimmen leicht.

10 Blühende Kräuter: welche sind mit Blüten essbar?

Kräuter sind im Garten häufig unverzichtbar. Ihre würzigen Blätter geben Salaten und anderen Speisen eine besondere Note. Wenn Kräuter jedoch anfangen zu blühen, kommen erste Zweifel. Sind sie noch zum Verzehr geeignet? Eine Liste mit essbaren blühenden Kräutern finden Sie hier.

Bonsai aus Samen ziehen | 6 Tipps für die Anzucht

Bonsai direkt aus Samen zu ziehen, ermöglicht es, die Entwicklung der Bäumchen von Anfang an zu erleben. Damit lässt sich dann auch schon frühzeitig Einfluss auf die spätere Form nehmen. Wie es funktioniert und worauf man achten muss, steht hier.

Katzenplage im Garten - Was tun?

Im eigenen Garten oder Sandkasten gehören fremde Katzen manchmal zu den ungebetenen Gästen, wenn sie dort ihre Geschäfte verrichten oder Pflanzen ausgraben. Wir zeigen Ihnen ein paar sanfte Methoden gegen eine Katzenplage, mit denen Sie die Tiere artgerecht vertreiben.

Dill blüht: ist er trotz Blüten essbar?

Dill ist eines der aromatischsten sowie beliebtesten Küchenkräuter, das in hiesigen Gefilden leicht selbst anzubauen ist. Die Blüten sind wunderschön anzusehen, aber ist dann das Dillkraut noch essbar? Der Hausgarten-Experte hat die Antwort.

Wie tief wurzelt Rhabarber? | Infos zur Wurzeltiefe

Wie tief wurzelt Rhabarber? Diese Frage muss sich jeder stellen, der das Gewächs umsetzen will. Denn sowohl für das Ausgraben der Pflanze als auch für das Ausheben des neuen Pflanzlochs sind die Maße von Bedeutung. Hier gibt es die Antwort.

Mohnblume, Klatschmohn | Pflege von A bis Z

Wer einen Blick in den Steckbrief der Mohnblume wirft, dem offenbart sich die Eignung dieser Art als Zierpflanze. Ihre Pflege erfordert kaum Aufwand und trotzdem schmückt die Pflanze jedes Jahr den Garten, wenn ihr die Möglichkeit zur Ausbreitung gegeben wird.

Kann man Rote Beete roh essen!? Gesund oder gefährlich?

Rote Beete sind lecker und gesund. In der Regel wird man sie jedoch nur gekocht verzehren. Aber könnte man sie auch roh essen? Ja, könnte man, Rote Beete sind nicht giftig. Allerdings sind damit einige Nachteile verbunden. Mehr dazu hier.

Rosenkäfer - Rosenschädlinge bekämpfen

Der Gemeine Rosenkäfer, der auch als Goldglänzender Rosenkäfer bekannt ist, wird bis zu zwei Zentimeter groß und fällt vor allem durch seine metallisch schillernden Deckflügel auf. Während die Larven sich bevorzugt von morschem Holz und Kompost ernähren und deshalb im Garten meist unentdeckt bleiben, bevorzugen die erwachsenen Käfer, die in der Zeit zwischen April und Oktober auftreten, das Innere von Blüten.

Welche Zimmerpflanzen sind giftig für Hunde und Katzen?

Damit das Haus für Haustiere als sicherer Hort der Geborgenheit dient, nehmen umsichtige Tierbesitzer den heimischen Pflanzenbestand unter die Lupe. So können für Menschen unbedenkliche Ziergewächse für Vierbeiner durchaus eine Gefahr darstellen. Rätseln Sie nicht länger, welche Zimmerpflanzen giftig sind für Hunde und Katzen. Hier erhalten Sie eine fundierte Antwort.

Kräuselkrankheit bekämpfen | 9 Hausmittel

Pfirsiche aus dem eigenen Garten schmecken wunderbar. Immer mehr Hobbygärtner versuchen, die schmackhaften Früchte selbst anzubauen. Die Freude wird durch das Auftreten der Kräuselkrankheit im Frühjahr getrübt. Was ist das für eine Krankheit? Wie kann man sie verhindern oder bekämpfen?

Pool mit Holz heizen | Poolheizung selber bauen

Eine Poolheizung, die mit Holz betrieben wird, sorgt für einen altertümlichen Charakter mit Lagerfeuerromantik. Der Bau einer solchen Heizanlage erfordert keine besonderen Fachkenntnisse. Einige Werkzeugen, ein Kupferrohr und eine ausgediente Tonne stellen die Basis der Heizung dar.

Poa Pratensis, Wiesenrispengras | Arten & Eigenschaften

Poa Pratensis ist den wenigsten Gärtnern ein Begriff. Dabei begegnet ihnen das Wiesenrispengras weitaus öfter als gedacht. Zwar kommt das blütenlose Gewächs optisch eher unscheinbar daher, dennoch hält es viele wissenswerte Eigenschaften bereit. Zum Beispiel existieren zahlreiche unterschiedliche Arten, die genauso wenig bekannt sind, wie das Wiesenrispengras an sich. Dieser Artikel stellt Poa Pratensis einmal ins Rampenlicht.

Funkien teilen: so gelingt das Umpflanzen von Hosta

Funkien sind beliebte Zierpflanzen für Standorte, an denen sonst nur wenige Pflanzen gedeihen. Sie entwickeln innerhalb eines Jahres große Bestände und können durch Teilung vermehrt werden. Durch diese Maßnahmen werden Topfpflanzen vermehrt oder Zierpflanzen im Beet verjüngt.

Rucola blüht: ist er blühend noch essbar?

Rucola auch bekannt als Rauke, ist eine traditionsreiche Kulturpflanze, die in den vergangenen Jahren etwas in Vergessenheit geraten ist. Inzwischen ist sie wieder in Mode und als Rohkostsalat, Beilage oder Würzkraut in zahlreichen Gerichten zu finden.

Sind Funkien giftig? | Alle Infos für Mensch & Tier

Funkien, auch Herzblattlilien genannt, können im Garten ausgepflanzt oder im Kübel gehalten werden. Sie gelten als pflegeleicht und eignen sich hervorragend für "dunkle" Standorte. Außerdem sind sie ungiftig und können daher problemlos in Haushalten mit Kindern und / oder Haustieren kultiviert werden.

Minzarten: 12 Sorten Minze für Tee & Küche

Wussten Sie schon, dass es neben der erfrischenden Pfefferminze eine Vielzahl anderer Minze-Sorten gibt? Das Heilkraut verzaubert mit einem frischen, angenehmen Aroma. Es kann zu Tee verarbeitet oder zur Verfeinerung von Speisen genutzt werden. Wir stellen Ihnen 12 Sorten vor.

Richtig düngen | Was bringt stickstoffarmer Dünger?

Keine Pflanze kann ohne Nährstoffe überleben. Nur bei optimaler und bedarfsgerechter Versorgung können sie sich prächtig entwickeln, üppig blühen und reiche Ernten bescheren. Demzufolge nimmt Dünger einen wichtigen Platz in der Pflege ein, sofern Inhaltsstoffe und Dosierung stimmen.

Sind Alpenveilchen winterhart? | 9 Tipps zum überwintern

Das farbenprächtig blühende Alpenveilchen ist eine beliebte Zimmerpflanze, die uns in den dunklen Wintermonaten mit ihrer Blütenpracht erfreut. Nur wenige Menschen wissen, dass manche Cyclamen-Arten sogar winterhart sind und während der kalten Jahreszeit im Garten für bunte Farbkleckse sorgen.

Ist Schafgarbe giftig? | Vorsicht Verwechslung

Schafgarbe ist eine weitverbreitete, krautige Pflanze. An Wegesrändern und in Gärten findet sich das Gewächs sehr häufig und kann sowohl auf Tiere als auch Kinder anziehend wirken. Doch ist die Pflanze unbedenklich oder giftig. Hier gibt es die Antwort.

Datenschutzerklärung

Impressum

Betreiber dieser Webseite

Advanco GmbH
Thomas-Mann-Straße 2
08058 Zwickau

Telefon: 0375 - 27397080
E-Mail: info@hausgarten.net

Vertretungsberechtigter Geschäftsführer:
Marcel Klitzsch

Gesellschafter:
Marcel Klitzsch

Registergericht: Amtsgericht Chemnitz
Handelsregisternummer: HRB 23263
USt.-Identifikationsnummer: DE252350473

Verantwortlicher der Redaktion:
Marcel Klitzsch
Thomas-Mann-Straße 2
08058 Zwickau

Vermarktung

QUARTER MEDIA GmbH
Hamburger Straße 152
22083 Hamburg
Tel: +49 (0)40- 300908-80
Fax: +49 (0)40- 300908-88
Mail: info@quartermedia.de
Web: www.quartermedia.de

Linkhaftung

Trotz sorgfältiger inhaltlicher Kontrolle übernehmen wir keine Haftung für die Inhalte externer Links. Für den Inhalt der verlinkten Seiten sind ausschließlich deren Betreiber verantwortlich.

Quellen der Fotos

Welche Wirkung hat Schafgarbe? | 9 Einsatzgebiete

Schafgarbe wird von vielen als Unkraut im Garten betrachtet, in der Pflanzenheilkunde werden dem Gewächs hingegen positive Effekte auf die Gesundheit zugeschrieben. Doch welche Wirkung soll die Schafgarbe haben und wie kann die Pflanze verwendet werden?

Paprika säen: Aussaat nach dem Mondkalender 2020

Rot, gelb oder grün, spitz oder rund, mild oder scharf, Paprika zählt zu den beliebtesten Gemüsesorten. Würden Sie das gesunde Gemüse gern im eigenen Garten anbauen? Wer die Bedürfnisse der Pflanze und den Mondkalender beachtet, profitiert von einer reichen Ernte!

Weinrebe vermehren | 9 Tipps für Stecklinge und Absenker

Weinreben sind nicht nur eine dekorative Form der Begrünung von Hauswänden oder Spalieren. Sie liefern nebenbei noch frische Trauben zum Essen oder Keltern. Und selbst angebaut, kann man sicher sein, dass keine Pestizide die Freude über die leckeren Früchte trüben.

Was hilft effektiv gegen Marder? - Bekämpfung am Auto

Wer einen Marder im Garten hat, muss um die eigene Sicherheit fürchten. Zerbissene Schläuche und angefressene Kabel beeinträchtigen das Brems- und Fahrverhalten des eigenen Autos. Dazu kommt, dass Marder nicht nur im Auto sondern auch in Haus, Garage und Stall immense Schäden hinterlassen können.

Marder aus dem Garten vertreiben

Wenn man Marder im Garten hat, sind vor allem Autofahrer gefährdet. Die possierlichen Tiere fressen mit Begeisterung Kabel und Bremsschläuche im Auto an und stellen auf diese Weise ein Sicherheitsrisiko dar.

Schwarze rote Käfer überall: was tun?

Schwarz-rote Käfer können ganz verschiedenen Familien im Tierreich angehören. Nicht nur Käfer, sondern auch einige Wanzenarten zeichnen sich durch auffällige Zeichnungen und Farben aus. Da nicht alle Arten schädlich sind, müssen Sie nur in wenigen Fällen zu härteren Maßnahmen greifen.

Bau der Terrasse planen - Die Planung

Welcher Bauherr träumt nicht von einem lauschigen Plätzchen in seinem Garten, an den er sich ungestört zurückziehen, mit Freunden grillen und von Nachbars Blicken verborgen faul in der Sonne liegen kann?

Windschutz für die Terrasse & Balkon

Um eine Terrasse mit einem Windschutz zu versehen, muss man sich entscheiden zwischen dem natürlich gewachsenen und dem aufgestellten, künstlichen Schutz.

Kletterpflanzen als Sichtschutz - Gloxinienwinde

Gloxinienwinde - ein reich blühender Kletterer, der zwei bis drei Meter hoch wird. Als Kletterhilfe eignen sich am besten gitterförmige Konstruktionen. Setzt man mehrere Pflanzen nebeneinander, so bilden sie mit ihren kleinen, herzförmigen, an Efeu erinnernden Blättern ein dichtes Laubwerk. Gleichzeitig wirken sie durch die Zierlichkeit der Blüten und Blätter sehr anmutig. Gloxinienwinden sollten sonnig und windgeschützt stehen.

Ufermatten für den Teich verlegen – Gartenteich

Ufermatten dienen zum einen der Verschönerung des Teichrandes, zum anderen lassen sich Pflanzen auf ihr leichter ansiedeln. Wurzeln können sich einfach besser halten.

Steinmarder - Steckbrief und Tipps zum Vertreiben

Wenn ein ungebetener Gast auf dem Dachboden eingezogen ist, handelt es sich meist um einen Steinmarder, der im Gegensatz zu anderen Marderarten die Nähe von Menschen nicht scheut. Er ist allerdings auch meist derjenige, der Leitungen und Kabel von Autos anfrisst und daher von den meisten Menschen nicht gern gesehen ist.

Sprudelstein im Aquarium und Teich gegen Algen

Sowohl in dekorativer wie auch in funktionaler Hinsicht eine hervorragende Möglichkeit, Teiche und Aquarien auszustatten: der Sprudelstein. Denn mit Sprudelsteinen im Aquarium oder im Teich wird dafür gesorgt, dass das Wasser in Bewegung bleibt und somit Sauerstoff zugeführt wird.

Maden in Kirschen(Süßkirschen) vorbeugend bekämpfen

Wer in seinem Garten Obstbäume hat, der möchte natürlich auch die Früchte ernten. Leider werden Obstbäume schnell von Maden befallen und zerstören so die Ernte. Kann man diesem Ärgernis vorbeugen, ohne Chemie einzusetzen?

Valsakrankheit an Kirschen - Kirschbäumen

Die Valsakrankheit bei Kirschenbäumen ist eine Pilzkrankheit, welche auch unter der Bezeichnung Krötenhautkrankheit (Cytospora persoonii) bei Kernobstgewächsen bekannt ist. Sie wurde bereits innerhalb von Süßkirschenanlagen speziell nach Schäden durch Frost epidemieartig festgestellt und führte von erheblichen Ernteschäden bis zum kompletten Ausfall etlicher Obstbäume.

Reispflanze - Steckbrief - im Garten anbauen

Reis wird hauptsächlich als Nassreis angebaut, dabei ist er eigentlich gar keine Wasserpflanze. Durch Jahrtausende lange Zucht und natürliche Selektion hat er sich an die Überflutung der Felder angepasst.