Alte Bäume

jolantha

jolantha

Foren-Urgestein
Diesen Thread kannte ich noch gar nicht, irgendwie verpasst :d,
dabei liebe ich Bäume und insbesonders die alten, knorrigen Riesen.
Leider gibts davon ja nicht mehr so viele.:(
 
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Schau mal den Baum hier.



    Das ist eine Lyra-Kiefer und steht im Gothaer Schlosspark. Habe aber auf der Schnelle nichts über den Baum gefunden. Eine Ähnlichkeit mit deinem Baum ist nicht zu leugnen.
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Karl, "mein" Baum ist keine Kiefer, sondern ein Laubbaum.

    Die Aehnlichkeit der Baeume liegt wohl nur darin, dass die Aeste so Lyraaehnlich gebogen sind. :eek:rr: :grins:
    Kiefern dieser Art (mit gebogenen Aesten) haben wir hier auch...

    Kia ora
     
  • Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Phantastisches Gewächs, dein Baum, Kia! Kein Laubbaum, wie es aussieht, sondern was Thujaartiges? Schön!

    P.S. Ach, hab gar nicht gesehen, dass es hier schon weitere Posts zu deinem Baum gibt und sogar die Laubbaumfrage im Raum steht. Ich hab ihn mir so lange vergrößert, bis er nicht mehr nach Laubbaum aussah. ;)
     
  • Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Wenn ich wieder mal in der Stadt bin, muss ich doch mal im Park nachsehen, ob es nicht ein Schild am Baum gibt.... :rolleyes:
    Und klar, man kann ja deutlich sehen, was fuer "Blaetter/Nadeln" er hat.... habe ich garnicht drauf geachtet....:eek:rr: :schimpf::d
    Ansonsten kann ich auch ohne Namen zurechtkommen. :grins:

    Danke fuer eure Hilfe bei der Bestimmung des Baumes.

    Kia ora
     

    Anhänge

    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
  • Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Ja, Rosabel und Pit , das sind wirklich tolle Baeume.
    Egal, welchen Namen sie haben..... :rolleyes::grins:

    Kia ora
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Hallihallo allerseits!

    Heute machte ich nebst einigen Besorgungen einen kleinen Bummel durch Basel, meine Heimststadt.

    Dabei habe ich endlich Zeit und Musse gefunden, den urchigen Stamm einer hundertjährigen Paulownia zu fotografieren.

    Die Stadtgärtnerei hat die Krone schon vor langer Zeit abgenommen, aber den Stamm extra stehen gelassen. Der Baum lebt immer noch, er schiebt kleine Zweige am oberen Ende und blüht auch noch.

    (Tut mir leid für das Querstehen der Fotos...)

     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein


    Auf meinem Spaziergang habe ich heute viel gerodete Bäume gesehen, da waren ganz schön alte dabei...
     
    asta

    asta

    Foren-Urgestein
    Seit Jahren so verwachsen, aber wächst immer weiter......

     
    00Moni00

    00Moni00

    Foren-Urgestein
    Danke Jolantha - die stehen an einem Bachufer, die Kinder bauen sich da schon einen Unterstand und irgendwo am Stamm treiben die immer noch aus, es ist unglaublich....
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ja, Weiden haben ein glaublichem Regenerationsvermögen. Sie haben zwar weiches Holz, aber können ganz leicht wurzeln und eben auch ausschlagen.

    Auch von mir ein grosses "Gefällt mir" für diese Weiden. :)
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Das ist wirklich ein Paulownia-Stamm, Wasserlinse? Ich dachte immer, die hätten grad besonders glatte Stämme. Aber ich kenne sie auch nicht gut, denn die gibt's hier weit & breit nicht.

    Toll dein Baum, Asta! Der hatte offenbar genug von seiner exponierten Lage und versuchte, ins Landesinnere zu flüchten, der arme ...

    Moni, ich hatte schon die Kopfweiden bei uns am Fluss für bizarr gehalten, aber deine übertreffen unsere noch erheblich. (Allerdings werden die hier vom örtlichen Naturschutzverein auch abgeräumt, wenn sie allzu löchrig geworden sind, und durch neue ersetzt, sie müssen ja das Flussufer stabilisieren.)

    Interessant eure Fotos, danke! :grins:

    Wenn man derzeit die hiesigen Wälder betreten dürfte, hätte ich ja vielleicht auch ein paar Fotos. Aber die Sturmschäden sind noch lange nicht geräumt, es soll bis April dauern.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Rosabel, ja, es ist wirklich eine Paulownia. Sie ist eben schon sehr alt und darum auch schon recht verwittert und knorrig geworden. Eben halt so wie ein einst schönes junges Mädchen im Alter zu einer knorrigen Alten wird. :) Sie ist sogar in der basilea botanica auf Seite 218 erwähnt.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Heute war ich auf der Blumeninsel Mainau im Bodensee. Dort gab es auch viele mächtige Bäume zu bestaunen.

    Dieser Riesenlebensbaum hat unheimlich viele Wurzelschösslinge hervor gebracht.

    Ein richtiger Wald voller Riesenlebensbäume, fast wie in Kanada.

    Eine Allee aus Sequoia giganteum, eine wirklich eindrückliche Allee.

    Kaum zu glauben, dass diese Sequoia erst 160 Jahre alt ist.

    Hier sieht man die mächtige Krone eines Mammutbaumes über die anderen Bäume ragen.

    Und hier sein Stamm.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Zustimmungen: asta
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Sehr interessante Fotos hast du uns mitgebracht, danke! :grins:

    Ich war noch nie auf der Mainau, und alle Welt erzählt mir immer von den Blumen und Schmetterlingen dort, aber dass es da auch ungewöhnliche Bäume gibt, wusste ich gar nicht. Die paar Leute auf deinem ersten Bild vermitteln einem so ungefähr dir Proportionen der Riesenlebensbäume.
     
    Kia ora

    Kia ora

    Foren-Urgestein
    Ich liiiebe eure Baeume, alle sooo schoen!

    ....abgewrackt.....




    ...und neues Leben waechst aus den Ruinen....



    Kia ora
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Ja, die Stämme dieser Bäume haben wirklich gigantische Masse. Wären es europäische Bäume, wären sie schon uralt. In Kanada sind die meisten Stämme grad noch einmal so dick. Wenn ich mal Zeit habe, suche ich in meinen Fotos von vor zwei Jahren einen besonders dick en Stamm eines Riesenlebenbaumes.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein

    In Tofino auf Vancouver Island. Es war wunderschönes Wetter und absolut windstill. Glaubt ihr das? :)

    Dieser Stamm eines Riesenlebenbaumes ist mehr als doppelt so dick wie der doch auch schon gigantische Stamm auf der Insel Mainau.

    Diese 700jährige Zeder wurde von Vandalen im Jahr 1972 angezündet. Leider hat sie nicht überlebt. Solche idioten gibt es leider immer. :(

    Cathedral Grove auf Vancouver Island. Die Bäume können gigantisch hoch werden.

    Man sieht auch überall bizarre Strünke.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Ob es in so einem Wald wohl so viele Sturmschäden gäbe wie bei uns? Die Bäume wirken stärker als jeder vorstellbare Sturm ... und wenn sie 700 Jahre alt sind wie die Zeder, dürften sie wohl diverse Windgeschwindigkeiten überstanden haben. Die Baumanzünder müssen wirklich respektlose Idioten gewesen sein, die ein bisschen Einsperren gut und gern verdient haben. :schimpf:

    Solche Baumtrümmer wie auf deinem letzten Foto sehen ebenso faszinierend wie traurig aus ... also selbst die stärksten Bäume leben nicht ewig ...

    Danke, dass du dir die Zeit genommen hast, nach deinen Kanada-Bildern zu suchen und sie uns zu zeigen! Ich bin fasziniert von diesen Lebewesen. :)
     
    CoMi

    CoMi

    Foren-Urgestein
    Wow Giuseppe!
    Gut, dass man die Dame und die Lampen als Größenvergleich hat.
    Der Baum ist ja gewaltig!!
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    So großartig ist einer meiner Lieblingsbäume nicht. Ein alter Birnbaum. Er begleitet mich schon viele Jahre. Immer wenn ich in der Gegend bin, muss ich schauen, ob er noch da ist. Irgendwann wird es mir ergehen, wie in dem alten Lied: Mein Freund, der Baum ....ist tot.....

     
    Zuletzt bearbeitet:
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    Also für einen Birnbaum ist der ja unglaublich gigantisch und ganz grossartig. Wirklich wunderschön! Und ja, ich kann das gut verstehen, dass man einen guten Freund verliert, wenn er einmal nicht mehr ausschlägt und gestorben ist...
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Was ist das für ein merkwürdiger Baum auf deinem 2. Bild, Guiseppe? Und was für ein Gemäuer dahinter? :confused: (Sorry, dieser 'confused'-smilie sieht so missbilligend aus, so meine ich das ja gar nicht. Mir fehlt der alte mit dem schicken Fragezeichen überm Kopf!)
     
    Guiseppe

    Guiseppe

    Foren-Urgestein
    Danke Wasserlinse,
    ich hab nämlich keine Ahnung.

    Rosabel,
    das Gemäuer gehört zur Festung auf der Leprainsel Spinalonga vor Kreta.


    viele Grüße Guiseppe
     
  • Verwandte Themen


    Top Bottom