Pflanzen & Garten erleben

Willkommen bei Hausgarten.net. Dem umfassenden Ratgeber mit über 1.200 Pflanzenarten im Pflanzenlexikon, 3.000 Anleitungen zur Gartenpflege und in der Online-Community mit über 800.000 Antworten auf Gartenfragen von A-Z.

Sommerzeit ist Gartenzeit!

Die Hitze hat unsere Heimat fest im Griff. Dennoch: der Garten kennt kein Hitzefrei und belohnt unseren unermüdlichen Einsatz beim Gießen, Zupfen und Jäten mit einem bunten Farbspiel, leckerem Obst und herrlich frischem Gemüse. Ob bei Ihren Gartenprojekten im Spätsommer, Pflanzenpflege oder der Verwendung Ihrer Ernte: wir begleiten Sie dabei. Nutzen Sie auch unser Gartenforum, um sich mit Gleichgesinnten auszutauschen.

Alle Jahre wieder bevölkern unzählige Maikäfer und Junikäfer Gärten, sehr zum Ärger des Gärtners. Sie sind klein und gefräßig, nehmen sich eine Pflanze nach der anderen vor. Wenn nicht schnell etwas unternommen wird, bleibt im Garten kaum noch Grün übrig.
EssigessenzZur Bekämpfung von Unkraut gibt es eine ganze Reihe an Hausmitteln. Sie gelten als schonende Alternative zu chemischen Produkten und sollen daher unbedenklich für Boden und Umwelt sein. Auch Essig gehört zu den Naturprodukten, die gerne gegen Unkräuter eingesetzt werden. Besonders die konzentrierte Form von Essig, die Essigessenz, verspricht schnelle Resultate.
Wer keinen Garten, sondern nur einen Balkon hat, kann dort gut ein paar Kräuter anbauen. Sie verbrauchen nicht viel Platz, sorgen für Abwechslung in der Küche und verströmen einen angenehmen Duft. Worauf Sie beim Anbau von Kräutern achten sollten, erfahren Sie hier.
Die berühmten und vielbesungenen Tulpen aus Amsterdam, nein, Tulpen aus aller Herren Länder sind immer wieder ein echter Blickfang. Es gibt wohl niemanden, der nicht auch die Attraktivität frischer Tulpen schätzen würde. Es gibt sie in den unterschiedlichsten Farben, Formen und Größen. Wo auch immer sie zu finden sind, im heimischen Garten, im Park oder in Wiesen und Wäldern, begeistern die leuchtenden Frühlingsboten das Auge des Betrachters. Schade ist nur, dass sie schon kurz nach dem ersten Aufblühen, also bereits nach etwa zwei Wochen, ausgeblüht sind.
Wenn sich gefräßige Raupen über eigenen Pflanzen hermachen, kann sehr schnell ein erschreckendes Schadensbild entstehen. In solchen Momenten denken viele Pflanzenfreunde sofort an eine unmittelbar bevorstehende Schlacht mit chemischen Vertilgungsmitteln. Eine Alternative vor diesem massiven Eingriff in die Natur sind einige Maßnahmen, die auf natürlicher Basis die Raupenplage beenden können.
Flecken lassen sich nicht immer leicht aus Pflastersteinen und Betonpflaster entfernen, das Material ist leider auch nicht gegen jede Reinigung unempfindlich. Im Artikel erfahren Sie, wie Sie Pflastersteine ohne Schäden von Flecken befreien.
Wo sich aparte Margeritenblüten zu einer dichten Krone versammeln, die auf einem Stämmchen thront, vollbringt die Strauchmargerite ihr dekoratives Werk. Vom Mai bis zum ersten Frost erfreut uns der blütenreiche Korbblütler von den Kanarischen Inseln mit seiner Farbenpracht. Hier erfahren Sie praxisorientiert und nachvollziehbar alles Wichtige zur Pflege des Margeritenbäumchens.
Hochbeete sind nicht nur ein großer Trend, sie können den Anbau von frischem Gemüse und aromatischen Kräutern wesentlich erleichtern. Bei flexibler Standortwahl sind die Gestaltungsmöglichkeiten nahezu unerschöpflich. Hochbeete können aus verschiedenen Materialien bestehen, die in unterschiedlichem Maße unter der Feuchtigkeit der Erde leiden. Das macht einen guten Schutz erforderlich.
Weit verbreitet hat sich im Volksglauben das Gerücht, dass der Bärlauch ab dem Anfang der Blütezeit nicht mehr essbar ist. Diese Behauptung entspricht nicht ganz den Tatsachen, aber es gibt durchaus Gründe für eine Ernte vor der Ausbildung der Blüten.
Was kostet ein Meter Zaun? Diese Frage lässt sich pauschal kaum beantworten. Die Vielfalt an Typen und Materialien ist so groß, dass die Preise für Zäune stark auseinander gehen. Dieser Vielfalt ist jedoch eines gemeinsam: Ihr recht einfacher Aufbau. Hier kann ein Heimwerker durch Eigenleistung viel Geld sparen.
Verblühte Rosen schneidenVerblühte Rosen sind stets heraus zu schneiden, dieses Vorgehen ist für die Pflanze und ihre Entwicklung extrem wichtig. Durch den Rückschnitt der Blüten wird das Wachstum des Rosenstockes angeregt und dieser bildet neue Kräfte aus, um weiterhin schöne Blüten auszutreiben. Jedoch sind beim Schnitt gewisse wichtige Regeln zu beachten.
Was genau es mit Stockflecken auf sich hat, weiß die Wissenschaft bis heute nicht. Sie befallen vor allem Textilien, aber auch vor Wänden machen sie keinen Halt. Alles Wissenswerte über Stockflecken und wie diese durch Hausmittel weg zu bekommen sind, ist in dem größten Haus- und Heimwerker-Magazin für Anleitungen und Ratschläge nachzulesen.
Der Marienkäfer ist der Liebling unter den Nützlingen im Garten gegen Blattläuse. Während der kalten Wintermonate haben wir es oftmals mit ganz anderen Schädlingen zu tun: Maden im Haushalt, lästige Fliegen wie Essigfliegen und Fliegen in der Blumenerde: die Vielfalt der Hausschädlinge ist groß. Im Magazin finden Sie wertvolle Ratgeber gegen häufig auftretenden Befall wie:

In eigener Sache
Sie surfen in den Ratgebern von Hausgarten.net dank SSL-Verschlüsselung geschützt vor Phishing-Angriffen, Identitätsdiebstahl und unerlaubter Beobachtung Ihrer Aktivitäten. Sie erkennen die sichere Verbindung am Hinweis Ihres Browsers. Sie müssen nichts weiter tun: jeder Besucher surft automatisch mit der sicheren Verbindung.

Stets aktuell informiert: unsere neuesten Pflanzen-Portraits und Gartenpflege-Anleitungen.
Bilder im Slider © Halfpoint – Fotolia.com, © goodluz – Fotolia.com