Anzuchtregal - Bodenhöhe, welche LED?

o0Julia0o

o0Julia0o

Mitglied
hey, ich möchte mir ein Anzuchtregal kaufen. Welche Bodenhöhe ist optimal? Es sollen nicht nur Tomaten sondern auch anderes Gemüse vorgezogen werden.

Als Regal hatte ich folgendes in Betracht gezogen: https://amzn.eu/d/apCsQHZ ( HEDURA Schwerlastregal )
Als Lampen diese hier - dann 2 Stück nebeneinander je Boden(oben am Boden montieren halt): https://amzn.eu/d/a8HE3Yl ( Niello 2pcs T5 Pflanzenlampe LED, 42cm Vollspektrum Grow )

Es gibt ja noch zig andere LED-Lampen. Diese Billiglampen wie die Niello haben gewiss keinen guten Wirkungsgrad. Energiekosten spielen ja auch eine Rolle). Aber bessere Lampen benötigen dann mehr Abstand zwischen den Böden. Da habe ich ja gerade mal 43cm(+Erde sind es dann noch 33cm).

90cm ist der Boden lang bei 40cm Tiefe. Die Leuchten sind 42cm. Also 2 längs nebeneinander wären ja recht passend. Es gibt aber auch so quadratische. Und dann welche mit mehr rot, mehr blauen Licht - oder Vollspektrum. Bei einer Vollspektrumleuchte schrieb Jemand, dass die Pflanzen dann schlechter wachsen als unter seiner rot-blauen-LED-Leuchte. So teure Profileuchten haben aber oft Vollspektrum(+ rot blau). Welche Kombi da am besten ist, findet sich aber nirgends.

Welche Leuchten würdet ihr empfehlen? Müssen ja auch ins Regal passen.
Passt die Bodenhöhe? Die Tomaten kämen erst Mitte Mai ins Beet. Ein Gewächshaus habe ich nicht.

lieben Dank!

Julia :)
 
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Zu den Lampen kann ich nichts beitragen. Beim Regal fallen mir die Holzböden auf. Da sollte dann eine Plastikwanne als Wasserschutz drauf, sonst hast Du daran nicht lange Freude.

    Ich benutze seit diesem Jahr Anzuchtplatten von Quickpott mit passender Schale und bin damit sehr zufrieden.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    o0Julia0o

    o0Julia0o

    Mitglied
    Ja klar, da kommt eine Wanner darunter. Es gibt soo viele LED-Lampen. Nicht leicht da etwas passendes zu finden.
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Ich habe die blau-roten LED Pflanzenlampen von Taotronics, 12W. Bin sehr zufrieden. Allerdings finde ich die derzeit nur bei ebay für 46€ das Stück, ich bin mir sicher damals weit weniger bezahlt zu haben. Die, die Du verlinkt hast, finde ich ok.

    Pflanzen betreiben Photosynthese über das Chlorophyll mit rotem und blauem Licht, ganz wenig über das Beta Carotin auch im grünen Bereich. die anderen Farbanteile sind überflüssig. Die Vollspektrumleuchten sind daher aus meiner Sicht Stromverschwendung. Aber immerhin LED, da ist der Stromverbrauch ja im Rahmen.

    Was die Regalhöhe angeht... Die kleinen Keimlinge sitzen bei mir anfangs 3-5cm unter der Leuchtstoffröhre, danach kommen sie unter die LED. Der Abstand darf gerne klein sein, aber der wesentliche Faktor wird die Fläche sein, die Du beleuchtest. Wenn Du eine Fläche von 40cm Breite beleuchten willst und der LED Strahler dazu 40cm hoch hängen muss, dann wirst Du mit 20cm Abstand nur noch 20cm Breite beleuchten. Da musst Du also ausprobieren. Je kleiner die Fläche, desto mehr Licht pro Pflanze, aber desto mehr Lampen brauchst Du dann natürlich. Am beste die Lampe oder der Regalboden sind höhenverstellbar, die Planzen wachsen ja mit der Zeit.

    Bevor sie ab April regelmäßig, ab Ende Mai dann dauerhaft draußen stehen, sind die gerne mal schon 50cm groß.
     
  • o0Julia0o

    o0Julia0o

    Mitglied
    Danke Dir Ralph. Dann ist doch aber meine ausgewählte Leuchte sehr schlecht. Die wenigsten LEDs sind dort blau und rot. Vollspektrumleuchten werden aber gerade zur Anzucht angepriesen. Ist das Unsinn, da wirklich nur blau und rot von Nöten sind?

    Strom wird ja auch nicht günstiger. Warum also nicht nur blau und rote LEDs verwenden?
    Welches Verhältnis ist da optimal - 50/50 ?
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Generell würde ich da keine Wissenschaft draus machen. Im Gegensatz zu Glühbirnen, die einen erheblichen Teil der Energie nicht nutzbar in Wärme (Infrarot Wellenbereich) abstrahlen, sind LED da schon deutlich optimiert. Wichtig ist, dass Du etwas findest, was zu Deinen Einbaubedingungen passt.im Regal wohl eher flach im Gegensatz zu den hängenden Lampen, die ich habe.


    Wenn Dich das Thema interessiert, würde ich mal googeln nach den Begriffen Photosynthese Spektrum. Der Artikel zu Photosynthese bei Wikipedia ist nicht schlecht. Oder das hier:
    Photosynthese - Das photosynthetische Wirkspektrum - excite Deutschland (exciteled.de)

    Ich hab vor ein paar Jahren mehr aus wissenschaftlicher Neugier seht viel darüber gelesen, zur Auswahl deiner Lampe ist das nicht wirklich wichtig, denke ich.
    Blaues Licht ist kurzwelliger, damit energiereicher als rotes, beide sind für die Photosynthese des Chlorophylls bestens geeignet, die Ausbeute bei blau ist höher. Aber nur blau als Lampe ist nicht sinnvoll, denn blaues Licht kostet natürlich auch mehr Energie, rotes Licht ist am effizientesten.
    Grünes Licht wird vom Chlorophyll gar nicht absorbiert, aber vom Beta-Carotin, das ist das, was wir sehen, wenn das Laub sich im Herbst gelb färbt, weil das Chlorophyll vom Baum abgezogen wird.
    Gelbes Licht wird nur in sehr geringem Maße verwertet.
    Infrarot (Glühbirnen) brint gar nichts, die IR Lichtwelle bringt nicht genug Energie mit, um den Photosynthese Prozess zu starten.
    UV-A Licht scheint nach o.a. Link die Bildung von Chloroplasten und das Pflanzenwachstum zu fördern

    Die optimale Lampe wäre meines Erachtens 10:40 blau rot mit einer einzigen zusätzlichen grünen LED. Gibt von der NASA Versuche zur optimalen Lichtversorgung (Langzeitmissionen zum Mars), die waren nicht so ganz eindeutig, ob das Grün nun die Mühe wert ist oder nicht. (Die finde ich aber nicht mehr.)

    Halte mal das Spektrum der von dir verlinkten Lampe gegen das Spektrum, was in dem Wikipedia Artikel drin ist. So schlecht ist das nicht. Viele Lampen versuchen das Photosynthese Spektrum nachzuahmen. Das was sich "Vollspektrum Lampe" nennt, hat meist 40:10 rot zu blau, und dann gelegentlich noch ein, zwei LED Warmweiss, Kaltweiss, Ultraviolett, Infrarot (warum auch immer?). Wenn ich z.B. bei Amazon gucke, scheint sich das durchgesetzt zu haben, das wird seine Gründe haben, denke ich. Leider sind bei den wenigsten Lampen Angaben zum abgestrahlten Spektrum dabei.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    G Bodenhöhe?? Gartenpflege allgemein 1
    D Welche Pumpe passt für meine Bewässerung? Bewässerung 1
    V Welche zwei Zimmerpflanzen habe ich da? Zimmerpflanzen 4
    R Welche Sorte ist das? Rasen 1
    P Gelöst Welche Grassorte ist das? - Chinaschilf Wie heißt diese Pflanze? 2
    C Welche Schmetterlinge habt ihr in eurem Garten? Gartenfreunde 6
    V Gelöst Welche zwei Pflanzen blühen da zur Zeit? (Herbstanemone und Hibiskus) Wie heißt diese Pflanze? 2
    B Welche Margeritenarten? Pflanzen allgemein 15
    luise-ac Gelöst Welche Zimmerpflanze? (Calathea rufibarba 'Wavestar') Wie heißt diese Pflanze? 5
    V Gelöst Welche Wildpflanze ist das? (drüsiges Springkraut) Wie heißt diese Pflanze? 4
    poldstetten welche Wühlmausart ist da am Werk Schädlinge 6
    D Welche Pumpenhersteller könnt ihr empfehlen? Bewässerung 0
    V Gelöst Welche Pflanzen sind das? (Goldregen, Schneeball und Waldmeister) Wie heißt diese Pflanze? 6
    D Welche Pflanze ist das? Wie heißt diese Pflanze? 1
    T Rasen - welche Rasenart? Rasen 3
    T Rasen - welche Rasenart ist das? Wie heißt diese Pflanze? 0
    Golden Lotus Welche Himbeere könnte das sein Obst und Gemüsegarten 7
    Schwabe12345 Die Nacktschnecken sind wieder los - welche sind das? Tiere im Garten 8
    M Welche Erde bei Chili/Peperoni (Balkon) Obst und Gemüsegarten 27
    S Welche Pflanze ist das? Zimmerpflanzen 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom