Bei opitzel im Garten

Rosabelverde

Rosabelverde

Foren-Urgestein
Deine Tomaten, Opitzel, benehmen sich wie meine Sonnenblumen, die ich dummerweise auch an die Hauswand gesetzt habe und die jetzt ebenfalls einen Sonnenschirm haben, damit sie nicht verbrutzeln. Bekommt ihnen gut!

Tomaten = Sonnenkinder stimmt ja, aber vielleicht nicht so sehr Nachthitze-Kinder - ? So eine Hauswand im Rücken ist schon ziemlich heftig, die verlängert ja die Hitzeabstrahlung bis in die Nacht hinein, wo die Tomaten es doch eigentlich, entsprechend der Dunkelheit, gern etwas kühler hätten.

Hm, Ernteausfall ... da weiß ich nicht genau bescheid. Meine Gewächshaustomaten haben es tagsüber sicher heißer als deine im Freien, dafür aber nachts luftig. Außerdem mache ich die unteren Blätter ab, die sonst eh nur auf dem Boden hängen, das reduziert schon mal die Wasserverdunstung ein bisschen. Bisher hängen sie gut voller Früchte und neuer Blüten.
 
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Rosabelverde. Wenn mein Schwiegerenkel da ist und mehrere Hände zugreifen können, könnte ich die ganze Stellage noch ca. 70 cm weiter von der Hauswand abrücken. Aber vielleicht hilft mir der Sonnenschirm über das derzeitige Sonneninferno hinweg.
    Die Freilandpflanzen im Garten zeigen solche Beschwerden nicht.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Tubirubi hatte doch auch immer für die extremen Zeiten Schattierungsnetze. Also haben wohl auch Tomaten ein Maximum, was sie so an Sonne und Wärme mögen.

    Meine Tomaten rollen auch schon Blätter, aber vor lauter Gewächs wüsste ich nicht mehr, wie ich die dünnen Schattenspender, die ich mal gebastelt habe, wieder aufziehen sollte. Außerdem sperre ich dann noch den letzten Luftzug aus.

    Ich hoffe, dass uns allen nicht zu viele Blüten in der Hitze verschmoren. Noch habe ich den Eindruck, dass meine Kleinen nur noch schneller jetzt fruchten.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Ja, vor den Hauswänden heizt es sich sehr auf. Tomaten mögen eigentlich nur so 25 °C gerne. In der Sonnenglut verschmoren häufig die Blüten oder auch sogar Blätter. Ich habe von sowas jetzt leider keine Fotos griffbereit.
    Aber meine Pflanzen vor dem Haus schattiere ich:

    IMG_1452.JPG

    Wenn man keine Netze hat, kann man auch alte Gardinen nehmen.
    Ich denke zum Wochenende werde ich auch die Netze an der Westseite des großen Tomatenhauses anbringen. Ich habe heute gesehen, dass bereits Hitzeschäden sind.
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @tubirubi. Ich hoffe, dass ich mit dem Sonnenschirm über das WE komme. Wenn nicht, kann ich mit der Kübelfront von der Wand noch etwas abrücken.
    Im Garten zeigen meine Freilandtomaten bisher keine negativen Anzeichen.
    Ich beobachte, ob das "Einknicken" sortenbedingt ist.
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Opitzel, ich heiße jetzt Tubi (ohne rubi) :zwinkern:.
    Ja, manche Sorten stecken Hitze besser weg. Aber durch extreme Hitze sind mir auch schon ganze Blütenstände, die noch unentwickelt waren, weggeschmort. Ich finde jetzt nicht so schnell die Fotos, aber solche Schäden, insbesondere im Kopfbereich der Pflanzen sind irreversibel. Wir bekommen am Sonntag 38 °C, Die Kästen kann ich nicht wegschieben. Also muss Schattierung her, insbesondere vor dunklen Wänden.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Morgen noch mal 36°C, Sonntag 34°C behauptet die Vorhersage. Ich fürchte, ich werde doch noch mal sehen müssen, wie ich die Schattenspender gehängt bekomme.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich habe mich mal in Tubis neuem Beerengarten sachkundig gemacht, mit welchen Mitteln Tomaten beschattet werden können.
    Der Sonnenschirm auf der Hofterrasse hat auch heute einiges entkrampft.
    Zum Glück gingen meine häufigsten Tomatensorten mit der Sonnen- bzw. reflektierten Wärmestrahlung recht lässig um.
    Als recht empfindlich gegen Sonnenglut erwies sich besonders meine neue Fleischtomate Venus- Brüstchen, die auch über Nacht nicht wieder "hoch" kommt. Das bedaure ich umso mehr, als die meisten meiner Tomaten mit Freiluft- Bedingungen zurecht kommen sollen.
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    Ich schieb meine Tomatentöpfe aber auch Paprika immer in den Halbschatten ab 30 Grad, nur die Chilis mögen anscheinend da noch pralle Sonne.

    Tubi dein Garten ist ja zu, hast du was neues eröffnet?
     
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi. Ich habe mir Offerten zu Beschattungsnetzen angesehen. Die Beschattung geht los mit 60% und reicht bis 95%. Wie "dicht" sind denn die von Dir genutzten Netze?
    Ich möchte mich gern ausrüsten, denn wahrscheinlich begleitet uns die Sonnenglut auch künftig. Welche Art von Netzen würdest Du mir empfehlen?
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Opitzel ich habe 40% und 90% Schattierungsnetze. Und gestern kam noch eine Rolle mit 60 % Schattierwert. Muss noch aufrüsten. An sich finde ich schon 40% ausreichend, dass die Pflanzen nicht so schlapp werden.
    Man muss gucken, von wo noch Licht reinkommt. Meine großem weißen haben 90 %. Aber die hängen auch nur an einer Seite. Im Hof, über die Kästen hänge ich bisher 40 %. Manchmal habe ich die aber auch schon in den Folientunnel eingezogen. Permanent hängen lassen würde ich sie nicht. Auch wegen der Bestäubung.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Das hilft mir sehr gut weiter, Tubi. Ich werde also mit 40% einsteigen und bei Bedarf höhere Abschirmung einsetzen.
    Eine besonders Sonne empfindliche Sorte ist "Venus Brüstchen". Ich habe sie neu, und an einer im Garten stehenden Pflanze, die unglaublich durstig ist, habe ich unerklärliche Krümmungen und Verdickungen des Neutriebs festgestellt. Ich bin gespannt, was daraus wird.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Opitzel Verkrümmungen sind ja nicht schlimm, das verwächst sich auch.
    Aber Verbrennungen sind irreversibel. Man kann die Netze ja auch doppelt nehmen, wenn 40% nicht ausreichen.
    Ich werde das letzte heute wieder abnehmen. Es hat sich gut abgekühlt.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hierzulande auch, Tubi.
    Aber die Netze werden angeschafft, gebraucht werden sie irgendwann sicher wieder.
    Die Dürre ist ähnlich wie im vergangenen Jahr. Meine Wiesen ( ich habe keinen Rasen) haben schon wieder "Tarnfarbe". Sie hatten sich knapp von der vorjährigen Dürre erholt.
    Und die Regenwasservorräte gehen zur Neige.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Der erste Regen, den man als solchen bezeichnen kann, seit Ende Mai!!!

    60865-jpg.625860

    Meine angesengten Wiesen, modisch getönt in der Tarnfarbe Camoflage, sind förmlich aufgequollen.
    Der Regenwasservorrat ist am Ende und reichte ohnehin bisher nur eingeschänkt für die Beete, Blühgehölze und den Kübelgarten incl. Tomaten.
    20190712_171406-jpg.625861


    20190712_171453-jpg.625862

    Ein Gutes hat es, man sieht jetzt besser die Unkräuter zum Ausstechen. :grinsend:
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Lächeln wenn es regnet - sehr wichtig!
    Bei uns fielen vorgestern die ersten Tropfen, gerade als ich aus dem Supermarkt kam. Und das erste, was ich hörte, waren zwei junge Männer (Studi-Alter) , die sich über das Mistwetter beklagten.
    Gut, am Samstag davor, als ich nicht in Münster gewesen bin, muss es auch mal etwas Nässe gegeben haben. Aber man stelle es sich vor: Da war es seit Wochen trocken, zeitweise dazu noch ungewöhnlich heiß, und die ersten Regentropfen werden so willkommen geheißen.

    Mich hat ein mit Lebensmitteln vollgepackter Rucksack daran gehindert, einen Freudentanz aufzuführen. :D
     
    scheinfeld

    scheinfeld

    Foren-Urgestein
    Ich kann mich an einen Sommer vor ca 28 Jahren erinnern.
    Unendlich heiss und dann das Gewitter, Petrus hatte alle Schleusen geöffnet.....wir sind tanzend nach Hause gelaufen. Nass bis auf die Haut.... Es war wundervoll
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Meine älteste Enkelin hat heute Geburtstag!
    Sie hat dazu herrliches Wetter: Es regnet!!!

    61910-jpg.625894
    m
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Kennt Ihr das "Wasserträger- Lied von Dunajewski?
    In "Neufünfland" ist es sehr bekannt: "Ja, es hat schon seinen Sinn, dass ich Wasserträger bin ..."
    Wenn mir die Dürre zum Hals heraus hing, habe ich mich moralisch dran festgehalten.

    Der mehr als halbjährigen Dürre des letzten Jahres eingedenk habe ich meine Wasservorräte ganz sorgsam eingeteilt, ohne Rasen sprengen, mit differenzierter Wasserzuteilung per Gießkanne, nix Pumpe ....
    und trotzdem ist der erste 1000- Liter- Tank schon wieder leer.
    Aber außer bei den schon wieder angesengten Wiesen habe ich noch keine wesentlichen Hitze- und Dürreschäden zu verzeichnen.
    Darauf bilde ich mir nach getaner Arbeit etwas ein!









    20190720_172446-jpg.626925
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Was ist den das auf dem ersten Bild @Opitzel etwa auch Distel?
    Ausgesprochen hübsch.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Supernovae. Ja, das ist die Blaue Kugeldistel.
    Auf dem zweiten Bild ist die Blaue Edeldistel.
    Ich bin ja nicht nur ein Fan von blau blühenden Blumen, sondern auch von skurrilen Schönheiten.
    Übrigens ist die Blaue Edeldistel meines Wissens die einzige Pflanze, die während der Blüte weitgehend den gesamten Spross verfärbt, also von grün in ein herrliches Amethystblau.
    Beide sind wahre Insektenmagneten, und sie stehen in größerem Bestand in der Nähe meines Insektenhotels.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Dank dir.
    Die Edeldistel habe ich auch im Garten.
    Kugeldistel kommt auf den Merkzettel.
    Die ist sehr schön!
     
    Chrisel

    Chrisel

    Mitglied
    Ich kann die Bilder leider nicht betrachten, weil sie zu groß sind. Aber Disteln im Garten ist immer gut.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Chrisel. Service für eine einzelne Dame:
    20190720_171833-jpg.626940


    20190720_171905-jpg.626941


    20190720_172006-jpg.626942


    20190720_172103-jpg.626943


    20190720_172400-jpg.626944


    20190720_172446-jpg.626945
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Ach Erik, jetzt wollte ich bei Dir auch mal schöne Bilder ansehen, jetzt dreht die Eieruhr wieder wie verrückt.
    Deine Bilder sind für meinen Laptop zu groß .
    Vielleicht ein andermal :cry:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @jolantha. Bitte um Entschuldigung.
    Auf Anregung von Chrisel habe ich die Fotos noch einmal normal bemaßt eingestellt.
    Schau doch bitte da mal mit rein.
    Gute Nacht!
    Erik
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Foren-Urgestein
    Moin, Opitzel,

    leider sind auch beim 2. Einstellen deine Bilder in Ganzgroß erschienen, für mich okay, aber für Chrisel und jolantha wohl immer noch nicht ansehbar. Dabei sieht's doch bei dir wirklich sommerlich-frisch aus! (y)

    Ich werde mir jetzt doch Disteln säen oder pflanzen. Im Moment blüht bei mir nämlich wenig, der Phlox wär zwar dran, mickert aber dieses Jahr. Im Gegensatz zu dir hab ich leider diverse Trockenschäden, Garten macht zur Zeit nur sehr wenig Freude. Aber deine Distelei gefällt mir.

    Dein Tomatenbild auch. Meine wachsen zwar dieses Jahr normal, haben aber seltsamerweise viel weniger Früchte.

    Kennt Ihr das "Wasserträger- Lied von Dunajewski?
    In "Neufünfland" ist es sehr bekannt: "Ja, es hat schon seinen Sinn, dass ich Wasserträger bin ..."
    Hab's eben auf youtube gesucht, auch Diverses gefunden, aber nichts, in dem deine Textzeile vorkam. Ist Dunajewski der Name des Sängers? oder des Komponisten? Falls das ein Trostlied für trockene Tage ist, muss ich das unbedingt kennen!
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Opitzel, ich hoffe, Du hast alle Schattierungen aufgehängt.
    Zu den Bildern: wenn Du sie als Miniaturbild einstellst, so wie ich es bei mir auch mache, dauert es nicht so lange sie zu laden. Und man kann sie durch anklicken trotzdem groß sehen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Tubi, ich bin noch nicht komplett, aber mein Garten sieht jetzt schon aus als wäre dieser "Verhüllungskünstler" Christo hier zu Hause.
    Was an Temperaturspitzen hier offiziell bekannt gegeben wird, überbiete ich meistens mit meinen kleinklimatischen Verhältnissen. Nicht umsonst werben die Touristiker hierzulande mit dem Slogan "..... die Sonnenterrasse über dem Werratal".
    Und danke, ich probiere das mit den Miniaturen aus.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Rosabelverde, ja, Dunajewski ist der sowjetische (russische?) Komponist der Oper "Wolga, Wolga", von der eigentlich meist nur dieses kraftvolle "Lied des Wasserträgers" verbreitet bekannt ist. Mir gefällt es am besten, wenn Günter Wewel (oder ich) es singe.
    "....Ja, es hat schon seinen Sinn, dass ich Wasserträger bin. Ohne Wasser, merkt Euch das, ist unsre Welt ein leeres Fass."
    Und Wewel dehnt dabei den von ihm karikierten Refrain genüsslich aus: "Auch bei manchen Füßen würd man es begrüßen!":lachend:
    Google mal, dann kannst Du den urigen Wewel Originalton singen hören.
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Deine blauen Disteln sind sehr schön! Von deinem Samen, den du mir hast zukommen lassen, ist eine Pflanze gekommen und ich hoffe sie vermehrt sich noch!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Bärbel, welche ist es denn, die aufgelaufen ist?
    Die Blauen Edeldisteln kannst Du auch derzeit noch im Anzuchttopf aussäen und im Herbst dann auspflanzen. Sie lieben es warm und wollen nicht austrocknen.
    Bei den Kugeldisteln musst Du bis März/April warten, wenn sich der Boden wieder erwärmt. Saatgut leicht bedecken.
    Soll ich Dir Samen schicken? Von welcher oder von beiden?
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Glaube es ist die blaue Edeldistel.
    Also wenn du nochmals Samen hättest, wäre ich sehr dankbar.
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Freue mich!
    Brauchst du Mohnsamen, habe ich zur Zeit ganz viel?
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke für das liebe Angebot, Bärbel,
    im Moment ist bei mir "alles belegt".:paar:
    Aber wenn Dir mein altrosa Päonienmohn gefällt ("Puschelmohn"), lege ich Dir davon noch etwas bei.
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Danke, aber so ähnlich sieht meiner auch aus.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Gleich nach dem "Hitzeschutz" mache ich Post, Bärbel!
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi. Pünktlich zum vorerst heißesten Tag des Jahres kamen meine noch fehlenden Schattierungsnetze an und wurden auf der Stelle eingesetzt.
    Meine Wintervliese, die ich provisorisch angewandt hatte, haben sich aufgrund ihrer weißen Farbe allerdings auch gar nicht schlecht geschlagen.
    Ich habe 70%- Absorbtion zugekauft nach dem Motto, dass man bei Bedarf ja noch ein Pullöverchen drüber ziehen kann.
    Unsere Wetterdienstmessstelle gab die "korrekte" Temperatur mit 38°C für unser Städtchen an, aber da sich hier zwei Flusstäler treffen, weichen die Angaben oft voneinander ab.
    Meine 3 Thermometer turnen heute unisono über die 40° auf meinem Grundstück herum. Aber es sind ja keine genormten Wetterstationen.
    Auf DIE Tomatenernte bin ich gespannt, denn ich habe vor der Schattierung schon eine Menge verschmurgelter Blüten verzeichnet.
    Da hast Du keinen Unterschied zum Thüringer Wald.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Lebräb. Da war wieder mal einer zu großfressig, Bärbel. Beim Eintüten stellte ich fest, dass ich gar keine vorjährigen Edeldistelsamen mehr habe.
    Gut, dass Du eine "realexistierende" Pflanze hast.
    Die nächste Samenernte steht bevor, und von den ersten diesjährigen Samen bekommst Du die ersten. Versprochen! :paar:Ein Raschelbrief geht heute noch in die Post.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Kann passieren und ist auch nicht schlimm! Freue mich auf das Raschelbriefchen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Tubi. Da ich zum ersten Mal Beschattungsnetze verwende, muss ich doch noch mal bei Dir nachfragen:
    Wie verfährst Du mit den Netzen, wenn die schlimmste Sonnenstrahlung durch ist?
    Wartest Du erst mal ab, oder nimmst Du die Netze gleich ab?
    Was hat sich bei Dir bewährt? Nehmen die Tomaten die Beschattung sehr übel, wenn die Sonne nicht mehr brennt?
     
    Lebräb

    Lebräb

    Mitglied
    Opitzel dein Brief mit dem Samen ist schon am Dienstag zu hause eingetroffen, mein Mann hat sie dann gestern mitgebracht und ich werde sie dann heute noch säen.
    Danke dafür und einen schönen Donnerstag.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Bärbel, mit den Kugeldistelsamen warte besser bis zum Frühling. :paar:
     
  • Top Bottom