Betonzaun - Erfahrungen - Tips

  • Ersteller des Themas alice123
  • Erstellungsdatum
A

alice123

Mitglied
Hallo,
mich würde Interessieren ob jemand schon Erfahrungen mit einem Betonzaun hat.

Wir Spielen mit dem Gedanken uns einen Aufzubauen als Grenzzaun zum Nachbarn.
Interessant wären für mich alle Tips hierzu, also beim Aufbau, Pflege, begrünen usw. .

Aber auch Erfahrungen z.b. bezüglich dem Schallschutz, was bei uns neben dem
Sichtschutz, einer der Hauptgründe ist.


Bin gespannt, danke !

VG Alice
 
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Betonzäune gibt es viele. Wie soll denn der aussehen?

    Fertigsätze gibt es ja Einige. Z.B. bietet ein großer Baumarkt solche an. Da setzt man Pfosten und schiebt Zwischenteile rein. Die haben eine strukturierte Oberfläche, die Lärm schlucken wird. Nicht ganz billig, aber kann gut aussehen.
    Neuerdings gibt es auch Gabionen, die man mit Steinen füllt und zur Begrenzung einsetzen kann.

    In beiden Fällen wird ein gutes Fundament erforderlich.

    Gruß Karl
     
  • A

    alice123

    Mitglied
    Betonzäune gibt es viele. Wie soll denn der aussehen?

    Fertigsätze gibt es ja Einige. Z.B. bietet ein großer Baumarkt solche an. Da setzt man Pfosten und schiebt Zwischenteile rein. Die haben eine strukturierte Oberfläche, die Lärm schlucken wird. Nicht ganz billig, aber kann gut aussehen.
    Neuerdings gibt es auch Gabionen, die man mit Steinen füllt und zur Begrenzung einsetzen kann.

    In beiden Fällen wird ein gutes Fundament erforderlich.
    Wie der Aussieht ist erst einmal Nebensache, Aufbau und co. sind soweit klar und auch machbar. Nur ob es etwas bringt (Schall) das ist die Frage....
     
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Nun wenn niemand weis wie er aussieht, kann auch keiner sagen, ob das was bringt.
     
  • A

    alice123

    Mitglied
    Nun wenn niemand weis wie er aussieht, kann auch keiner sagen, ob das was bringt.

    Ich Denke mit Aussehen sind die Abmaße gemeint ?
    Der Zaun soll eine höhe von ca. 210cm haben und über die ganze Grundstücksgrenze hinweg gehen (ca.20m) , incl. Seiten.
    Die Schallquelle Sitzt ca. 3-4 Meter vor dem Zaun, wir etwa 3-4 dahinter.

    1m (in der Länge) Zaun wiegt etwa 150kg ohne Pfeiler.

    VG
     
    Zuletzt bearbeitet:
    EvaKa

    EvaKa

    Foren-Urgestein
    moin Alice,
    ist das Dein Ernst, ein BETONzaun????
    Mensch, denk' doch mal nach.... sorry, wenn ich jetzt so burschikos werde!
    Es gibt tausend andere Arten sich einen Sichtschutz zu schaffen,
    vor allem ökologisch sinnhaft!
    Wie wäre es z.B. mit einer 'Wildrosenhecke'... die 'Rosa multiflora'...
    schön dicht, wird bis zu 4 m hoch und 3 lang - pro Pflanze!!!
    Wenn es denn unbedingt ein Sichtschutz sein muss, dann halt noch 'nen Holz-Sichtschutz hingesetzt und davor die Wildrosen!
    Aber ACHTUNG..... der Nachbar muss einverstanden sein mit dem Sichtschutz,
    solltet ihr ihn auf die Grundstücksgrenze bauen wollen... ansonsten gilt das 'Nachbarrecht', variiert je nach Bundesland und da sind dann Abstände einzuhalten von der Grundstücksgrenze, trotzdem müsst ihr bis zur Grundstücksgrenze Gartenpflege betreiben.
    Einigt euch also lieber gleich mit dem Nachbarn auf eine schicke Wildrosenhecke
    und allen ist geholfen und ganz wichtig, auch der Fauna!
    Ich habe noch nie 'nen Pieper an einer Betonmauer brüten sehen, außer vll. Schwalben, da allerdings auch nur gut geschützt!
     
    karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Nein, ich meine nicht die Abmaße, sondern die Struktur.

    Eine glatte Betonwand erzeugt das Gegenteil von Schallschutz. Die Oberfläche sollte sehr strukturiert sein, dass sich die Schallwellen brechen können. Am besten wäre so was schwammartiges. Schau mal an Straßen und Eisenbahnen, wo Lärmschutzwände stehen. Die im Baumärkten angebotenen sind eher auf Sichtschutz ausgelegt, als auf Lärmschutz. Da wäre ein Spezialanbieter oder Eigenbau eine Lösung. Du hast aber bestimmt schon was im Auge und lässt uns ein wenig dumm daher raten.

    Du solltes wissen, dass wir nicht deine Adjutanten sind, die man nach Belieben beschäftigen kann.

    Gruß Karl
     
  • A

    alice123

    Mitglied
    Nein, ich meine nicht die Abmaße, sondern die Struktur.

    Eine glatte Betonwand erzeugt das Gegenteil von Schallschutz. Die Oberfläche sollte sehr strukturiert sein, dass sich die Schallwellen brechen können. Am besten wäre so was schwammartiges. Schau mal an Straßen und Eisenbahnen, wo Lärmschutzwände stehen. Die im Baumärkten angebotenen sind eher auf Sichtschutz ausgelegt, als auf Lärmschutz. Da wäre ein Spezialanbieter oder Eigenbau eine Lösung. Du hast aber bestimmt schon was im Auge und lässt uns ein wenig dumm daher raten.

    Du solltes wissen, dass wir nicht deine Adjutanten sind, die man nach Belieben beschäftigen kann.

    Gruß Karl
    Adjutanten ?

    Also momentan ist es die nackte Betonwand / Zaun, so wie es üblicherweise Verkauf wird ohne irgendwelche zus. An und zusatzbauten.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Einen Betonzaun gibt es schon mal gar nicht.
    Das sind die Bezeichnungen der Anbieter, die wowas an den Interessenten bringen wollen.
    Ein Zaun ist ein Zaun, und sowie Beton ins Spiel kommt, nennt sich das Machwerk Mauer.
    Und da beginnt in den meisten BL das Problem mit dem Nachbarrecht. Es ist zu prüfen, ob es denn überhaupt zulässig ist. Und wenn ja, dann kommt das Bauamt ins Spiel.
     
    A

    alice123

    Mitglied
    Hi alle,

    so nun ist es vollbracht. der zaun steht. durch den höhenversatz zum nachbarn, sein grundstück ist ca. 40cm höhergelegen als meines, hat der zaun nun eine höhe von 2.50m.

    im ersten moment war ich doch etwas erschlagen, aber mittlerweile gefällt es mir.
    aber darauf kam es ja nicht an, wichtiger war und ist der schall.

    ich kann nun nach mehren wochen sagen, dass alles nun gedämpft ist. unter einem
    gewissen schallpegel bekommen wir von unseren doch so netten nachbarn nichts mehr mit. darüber halt gedämpft und zwar so, dass nun nicht mehr (so) stört. auch spielt das wissen
    das nun etwas zwischen uns steht eine rolle denke ich. jedenfalls hören wir zu teil deutlich weniger von *drüben.


    IMG_20150929_125350.jpg

    falls noch fragen sein sollten, fragt.
    heute nach ~11 wochen, wollten wir den zaun nicht mehr missen :)
    und sind froh das er nun da ist.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Das ist kein Zaun, das ist ne Mauer. Und was sagt der Nachbar zu dem Bollwerk?
     
    A

    alice123

    Mitglied
    Hallo,

    das *Bollwerk ist 4cm Dick, an den Pfeilern 14cm. ;)

    Der Nachbar sieht es soweit kaum, da von seinerseite eine ca. 2.80 hohe hecke
    vorsteht (lebensbäume), wäre mir aber auch egal, wie es von seiner seite aussieht.
    sie sind der grund, weshalb nun dieses Bollwerk überhaupt steht.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Wie bin ich doch froh, daß ich nicht dein Nachbar bin.:D
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Ich kann dich verstehen.;) Ich habe auch so einen Nachbarn und auch so ein Bollwerk, nur daß es nicht meins ist.
    Kann man sich denn im Garten nicht so benehmen, als wäre man nicht alleine auf der Welt?
     
    Roy Bär

    Roy Bär

    Mitglied
    was man jetzt nicht so richtig erkennen kann, und mich interessieren würde,
    wie viel platz - luft ist denn zwischen der hecke des nachbarn
    und deiner mauer?
     
    A

    alice123

    Mitglied
    also nachbars hecke steht ca. 40-50cm von der Grundstücks grenze weg,
    abschliessend steht dann ein Mattenzaun zu uns, auf der Grundstücks grenze.

    zwischen nachbars Mattenzaun und unserem Betonzaun sind ca. 4cm.
    es wurde versucht den betonzaun so nah als mögl. an den Mattenzaun zu bauen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Man, oh man.
    Erstens ist die Mauer wahrscheinlich im Sinne des Nachbarrechts nicht erlaubt. Zum anderen steht sie viel zu dicht an der Grenze.
    Sie bedarf, zumindest hier, einer Baugenehmigung. Und dann müßte sie so hoch wie sie ist, auch genau in diesem Abstand vom Nachbarsgrund entfernt stehen.
    Hoffentlich geht der nicht auf die Barrikaden und läßt sie per Gerichtsurteil wieder abreißen.
     
    A

    alice123

    Mitglied
    ist schon geklärt.

    es ist, baurechtlich gesehen, ein zaun und keine *mauer,
    auch wenn es so aussehen sollte.

    an der Grundstücksgrenze sind 2m höhe bei uns erlaubt.
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    Bei uns wäre es baurechtlich eine Mauer.
    Aber mir solls egal sein.
    Allerdings sagte mir ein Architekt, der Wert meines Grundstückes sei durch dieses Bauwerk stark gesunken.
     
    A

    alice123

    Mitglied
    Hallo,

    weil ich immer wieder gefragt werde:

    Die Materialkosten von ca. 24m x 2.5m Betonzaun beliefen sich auf ca. 2T€.
    (auf meinem Bild sieht man nur einen Teil)
    Die Montage etwa nochmals das selbe. :(

    Das ganze war in 1.5Tagen montiert. ;)

    Die weiter Planung sieht nun vor, das wir zum Teil Wilden Wein Nutzen werden um Teile
    des Zauns damit zu *Schmücken.
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Ich hoffe nur auf eurer Seite, ich darf nämlich mal wieder nachbars Wein harken harken harken.
     
    A

    alice123

    Mitglied
    so!, nun es sind dann auch 2,50m in der höhe geworden.

    letztenendes kann ich sagen, dass es durchaus einen *gewinn gibt. alles ist nun gedämpfter, es hat sich *gelohnt
    zumindest für mich (uns).

    schönes bsp.: beim nachbar wird gesaugt, bei offnem fenster. nun laufe ich die treppe hinunter in den garten.
    in dem moment wo ich die oberkante der betonzauns passiere also unterschreite mit dem kopf (ohren), ist ein deutlichs absenken des pegels vernehmbar.

    zunehmend wir der betonzaun nun auch vom wilden wein eingenommen, was dem ganzen auch die schiere masse an mauerwerk nimmt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Top Bottom