Bewässerungsplanung Garten

Jagger

Jagger

Mitglied
Könntest du dann nicht eine andere Pumpe in den Holzkasten unterbringen?
 
  • Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Ich baue meine Pumpe nicht aus, lasse sie nur ab und gut. Hatte so noch nie Probleme.
    Und da musst du auch nur 2x im Jahr ran.
    Welche würdest du empfehlen?
    Ansaugweg wären so um die 5 Meter.
    Ich kann da nur merls seine Empfehlung weiter geben.

    MH 1300 inox
    7C4B3F51-8181-4291-BD09-091AE5CF0D77.jpeg
    Ich werde diese auch nehmen aber so weit bin ich leider noch nicht.
    Wie filtert die Pumpe? Da ich in der Zisterne keinen Filter habe.
    Nimm einen Saugschlauch mit Fußventil und Saugkorb.
    An die Pumpe dann noch einen Vorfilter... das sollte reichen.
     
    M

    mjrO89

    Mitglied
    Ich baue meine Pumpe nicht aus, lasse sie nur ab und gut. Hatte so noch nie Probleme.
    Und da musst du auch nur 2x im Jahr ran.

    Ich kann da nur merls seine Empfehlung weiter geben.

    MH 1300 inox
    Den Anhang 660990 betrachten
    Ich werde diese auch nehmen aber so weit bin ich leider noch nicht.

    Nimm einen Saugschlauch mit Fußventil und Saugkorb.
    An die Pumpe dann noch einen Vorfilter... das sollte reichen.
    Das wäre eine Leistungsstarke Lösung. Wie ist Lautstärke der Pumpe? Läuft sie mit einer Automatik oder wird sie direkt über die Hunter Pro HC Steuerung geschalten!?
     
  • M

    mjrO89

    Mitglied
    Soll sie in der Zisternen hängen eine Tauchdruckpumpe mit 5,5Bar und 6000l/h
    Ausserhalb der Zisterne aber im Haus ne Espa Aspri weil die einfach unglaublich leise sind.
    Ausserhalb der Zisterne draussen in einer gedämmten Pumpenkiste ne mh1300 inox.
    Ich habe mir Die besagte Pumpe mal angeschaut und werde vermutlich wechseln. Meine geplante Kiste im Beitrag 43 werde ich dann wohl mit Styropor und Schallschutz dämmen müssen.

    In einem anderen Beitrag habe ich von dir einen Controller namens „H-Tronic Wasserpegelschalter„ gelesen.
    Das wäre genau das was ich suche da die Trinkwassernachspeisung bei mir mit über ein Magnetventil zur Beregnungszeit laufen würde.
    Wie genau kann ich das mit der Bewässerung oder der Pumpe koppeln bzw. woher weiß der Controller wann er Nachspeisen muss?

    Mit freundlichen Grüßen
     
  • Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Laut Pumpen-Schmidt 75dB.
    Laut den Bewertungen bei Amazon soll sie aber sehr leise sein.
    Läuft sie mit einer Automatik oder wird sie direkt über die Hunter Pro HC Steuerung geschalten!?
    Wie du das möchtest.
    Entweder baust eine Press Control drauf oder steuerst die Pumpe direkt über ein Relais.
    Ich habe mir Die besagte Pumpe mal angeschaut und werde vermutlich wechseln. Meine geplante Kiste im Beitrag 43 werde ich dann wohl mit Styropor und Schallschutz dämmen müssen.
    Denk daran... je größer die Masse, desto höher die Schalldämmung.
    Ich werde mein Pumpenhäuschen mauern... da muss ich es auch nicht so oft streichen:)
    Wie genau kann ich das mit der Bewässerung oder der Pumpe koppeln bzw. woher weiß der Controller wann er Nachspeisen muss?
    Dazu sind doch die Wassersensoren da. Die hängst du auf die gewünschte Höhe in die Zisterne und geben Meldung wenn ein gewisser Pegel erreicht ist. Je nachdem welcher Sensor dann Signal gibt, wird die Nachfüllung gestartet oder gestoppt.
     
  • M

    mjrO89

    Mitglied
    Laut Pumpen-Schmidt 75dB.
    Laut den Bewertungen bei Amazon soll sie aber sehr leise sein.

    Wie du das möchtest.
    Entweder baust eine Press Control drauf oder steuerst die Pumpe direkt über ein Relais.

    Denk daran... je größer die Masse, desto höher die Schalldämmung.
    Ich werde mein Pumpenhäuschen mauern... da muss ich es auch nicht so oft streichen:)

    Dazu sind doch die Wassersensoren da. Die hängst du auf die gewünschte Höhe in die Zisterne und geben Meldung wenn ein gewisser Pegel erreicht ist. Je nachdem welcher Sensor dann Signal gibt, wird die Nachfüllung gestartet oder gestoppt.
    Gemauert klingt eigentlich auch ganz nett. Zumal dahinter eh eine Mauer zur Terrasse steht könnte man sie gleich einbinden. Allerdings sieht es mit Fundament aufgrund der KG-Rohre schlecht aus, da sie schon 5cm unter der Erde sind.

    Es gibt unterschiedliche Ausführungen. Einmal als Kreisel und einmal als Jetpumpe. Manche haben etwas oben drauf andere nicht.

    Ich habe davon wenig Ahnung und würde mich über einen Link per PN sehr freuen.

    Das mit den Sensoren werde ich mir mal anschauen da es genau das wäre was ich benötige.

    Aber 75 dB sollten voll in Ordnung gehen.
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Allerdings sieht es mit Fundament aufgrund der KG-Rohre schlecht aus, da sie schon 5cm unter der Erde sind.
    Vielleicht könntest du nur ein Streifenfundament machen und innen nur Kies. Dann hättest du keine Wasserprobleme beim ablassen der Pumpe und die KG Rohre könntest du durch das Fundament führen.

    Es gibt unterschiedliche Ausführungen. Einmal als Kreisel und einmal als Jetpumpe. Manche haben etwas oben drauf andere nicht.
    Jetpumpen sind selbstansaugend. Ich kenne den preislichen Unterschied nicht aber wenn du bei einer Kreiselpumpe ein Fußventil am Saugschlauch hast brauchst du diesen auch nur einmal nach dem Winter auffüllen.
    Ich würde darauf achten das auch die Pumpenräder aus Edelstahl sind und nicht aus Kunststoff.
    Das oben drauf ist die Press Controll. Kannst du einzeln kaufen... wird aber auch im Set angeboten.
    Das mit den Sensoren werde ich mir mal anschauen da es genau das wäre was ich benötige.
    Dazu kannst du auch mal die Suchfunktion hier im Forum nutzen. Ich glaube da hier schon mehreres darüber gelesen zu haben. merls hat das zb so mit einem IBC gelöst.
    Selbiges gilt für den Link zur Pumpe. Die wurde im Forum schon öfters empfohlen.
     
    M

    mjrO89

    Mitglied
    Ok super, da jetzt Pumpe, Nachspeisung und Ventilkasten geklärt ist, stellt sich nun die Frage ob Hunter oder Rainbird.
    Den Unterschied konnte ich mir auf YouTube schon ansehen, allerdings verbrauchen die Rainbird ca. 1,5 mal mehr Wasser bzw haben eine höhere Niederschlagsrate.

    Geh ich jetzt richtig in der Annahme das ich das System mit Rainbird nicht so lange laufen lassen muss wie das System mit Hunter, da der Verbrauch höher in der gleichen Zeit ist!?
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    stellt sich nun die Frage ob Hunter oder Rainbird.
    Was für Regner willst du denn jetzt verbauen?
    Mit R-VAN kommst du doch garnicht auf die benötigten Wurfweiten. In dem letzten Plan von die sind doch Wurfweiten um die 9m dabei.
    Oder sollen auch Bereiche mit Getrieberegnern abgedeckt werden?
    allerdings verbrauchen die Rainbird ca. 1,5 mal mehr Wasser bzw haben eine höhere Niederschlagsrate.

    Geh ich jetzt richtig in der Annahme das ich das System mit Rainbird nicht so lange laufen lassen muss wie das System mit Hunter, da der Verbrauch höher in der gleichen Zeit ist!?
    Das ist korrekt, aber nicht 1,5 mal mehr (2,5x) mit 1,5 mal so viel (1,5x) verwechseln ;)
     
  • M

    mjrO89

    Mitglied
    Was für Regner willst du denn jetzt verbauen?
    Mit R-VAN kommst du doch garnicht auf die benötigten Wurfweiten. In dem letzten Plan von die sind doch Wurfweiten um die 9m dabei.
    Oder sollen auch Bereiche mit Getrieberegnern abgedeckt werden?

    Das ist korrekt, aber nicht 1,5 mal mehr (2,5x) mit 1,5 mal so viel (1,5x) verwechseln ;)
    Die 9m waren eigentlich nicht geplant und ich finde auch keine 9 Meter Wurfweite. Getrieberegner sollen eigentlich nicht eingesetzt werden.

    Also brauch ich von den R-Van mehr Regner für die gleiche Niederschlagsmenge Aber die gleiche Wassermenge!?
     
    Jagger

    Jagger

    Mitglied
    Die 9m waren eigentlich nicht geplant und ich finde auch keine 9 Meter Wurfweite. Getrieberegner sollen eigentlich nicht eingesetzt werden.
    Die R-VAN gibt es auch nur bis ~7m Wurfweite.
    Also entweder auf max. 7m umplanen oder MP-Rotator nehmen.
    Also brauch ich von den R-Van mehr Regner für die gleiche Niederschlagsmenge Aber die gleiche Wassermenge!?
    Versteh ich die Frage richtig? :unsure: Eigentlich brauchst du weniger R-VAN Regner um auf die gleiche Wassermenge zu kommen. R-VAN Düsen benötigen mehr Wasser, da das ja auch irgendwohin muss ist die Niederschlagrate auch höher.
    Mit MP-Rotator kann man also mehr Regner gleichzeitig betreiben und somit eine größere Fläche beregnen, muss aber länger wässern da weniger Wasser raus kommt.
     
    M

    mjrO89

    Mitglied
    Die R-VAN gibt es auch nur bis ~7m Wurfweite.
    Also entweder auf max. 7m umplanen oder MP-Rotator nehmen.

    Versteh ich die Frage richtig? :unsure: Eigentlich brauchst du weniger R-VAN Regner um auf die gleiche Wassermenge zu kommen. R-VAN Düsen benötigen mehr Wasser, da das ja auch irgendwohin muss ist die Niederschlagrate auch höher.
    Mit MP-Rotator kann man also mehr Regner gleichzeitig betreiben und somit eine größere Fläche beregnen, muss aber länger wässern da weniger Wasser raus kommt.
    Ich hatte gerade noch einmal in die Planung geschaut und tatsächlich 2 Regner mit 9m Wurfweite gefunden. Ich werde nochmal alles überarbeiten und mit 7m planen. Dann wäre die Anordnung die selbe nur die Bewässerungszeit wäre dann kürzer!?
     
    merls

    merls

    Foren-Urgestein
    Richtig, sofern du genug Wassermenge bei benötigtem Druck zur Verfügung steht.
     
  • Top Bottom