Bin ich eine Tomate? Ja, eine Kartoffelblättrige

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo,

hier hat sich ein Fremdling zwischen meine Tomaten gemogelt:
2013-04-04 Harzfeuer.JPG
Eigentlich sollten es alles "Harzfeuer" sein (Samen vom Li.l 2012) aber die rechte sieht so ganz anders aus:confused:
Wird das was oder soll ich den Sämling gleich entsorgen?

Danke und liebe Grüße
Elkevogel
 
Zuletzt bearbeitet:
  • Tinchenfurz

    Tinchenfurz

    Foren-Urgestein
    AW: Bin ich eine Tomate?

    Herzlichen Glückwunsch Elke,

    da hast Du eine Kartoffelblättrige. Vor 2 Jahren hatte ich auch mal eine dazwischen, die hat die besten Erträge geliefert!

    Liebste Grüße
    Tinchen
     
    Werder Bremen

    Werder Bremen

    Foren-Urgestein
    AW: Bin ich eine Tomate?

    Tinchen war schneller... Ja, das ist eine Kartoffelblättrige, vielleicht Matina...?
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    AW: Bin ich eine Tomate?

    Super:D

    Vielen Dank für die schnelle Hilfe.
    Da werde ich den Fremdling ordentlich weiterpflegen.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    Oh, ich liebe Überraschungen - zumindest wenn's um was so Positives geht wie Pflanzen. :)

    Wünsche viel Erfolg mit dem Kuckuckskind, und berichte doch dann, was rausgekommen ist. :)
    (so optisch, geschmacklich und ertragsmäßig, meine ich ;))
     
  • Julchen1976

    Julchen1976

    Mitglied
    witzig, ich habe in diesem Jahr auch Kartoffelblättrige Tomaten, habe mal gelesen, dass das alte Sorten sind und besonders ertragreich!?!?!?
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Kann man nicht verallgemeinisieren. ;)

    Cereza Amarilla etwa als eine von zwei mir einzig bekannten gelbfrüchtigen, kartoffelblättrige Cherrytomaten, war, zumindest eintriebig, nie sonderlich ertragreich in meinem Garten.

    Und alt kann man auch nicht sagen. Gibt zahlreiche Neuzüchtungen mit Kartoffelblättern im Bereich der samenfesten Sorten. In der modernen Hybridzüchtung sind kartoffelblättrige Züchtungen vergleichsweise eher rar. Spontan fallen mir da nur die Brandymaster's ein.

    Grüßle, Michi
     
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    "Kartoffelblättrig" ist rezessiv, sodass kartoffelblättrige Exemplare (manchmal auch "mikadoblättrig" genannt) bei Harzfeuer nicht als F1 Generation vorkommen. Wenn z.B. bei der Hybridisierung versehentlich eine Blüte vergessen oder zu spät verarztet wird, dann tragen die Samen der Frucht nur den Embryo mit Erbgut der einen Zuchtlinie, sodass auch Kartoffelblättrige Pflänzchen möglich sind. Für diesen Fall ist die Pflanze natürlich keine Harzfeuertomate, sondern eine verwandte Zuchtlinie.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Ihr macht mich hier ganz wuschig (unsicher):p
    Ich lasse diesen Fremdling einfach mal wachsen, verhüte die erste Blüte und warte ab, was passiert.
    Ich mag solche Experimente:d

    Bis bald
    Elkevogel
     
    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    "Kartoffelblättrig" ist rezessiv, sodass kartoffelblättrige Exemplare (manchmal auch "mikadoblättrig" genannt) bei Harzfeuer nicht als F1 Generation vorkommen. Wenn z.B. bei der Hybridisierung versehentlich eine Blüte vergessen oder zu spät verarztet wird, dann tragen die Samen der Frucht nur den Embryo mit Erbgut der einen Zuchtlinie, sodass auch Kartoffelblättrige Pflänzchen möglich sind. Für diesen Fall ist die Pflanze natürlich keine Harzfeuertomate, sondern eine verwandte Zuchtlinie.
    Das ist wirklich interessant.

    Und wie ist das bei samenechten Sorten ?
    Also wenn jetzt z.B. die Hillbilly oder die Chokolates Stripes in kartoffelblättrig und normalblättrig existiert ? Ist dann nur eine Blattform "die Richtige" und die andere nur eine Verwandte- , oder Vorgängerzuchtlinie ?
     
  • tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    samsarah: Beides gleichzeitig geht nicht. Es gibt da zwei Möglichkeiten, für die wir ein bisschen in die Genetik schauen müssen. Wenn eine stabile Sorte verkreuzt wird (also Hybriden geschaffen werden), dann spaltet sich das Erbgut nach der F1-Generation wieder auf, sodass in der F2-Generation verschieden aussehende Pflänzchen in Erscheinung treten können.
    Aus diesen kann man dann entweder Kartoffelblätterige oder Normalblätterige Pflänzchen herausselektieren, bis diese stabil (=samenfest) sind. In betracht kommt also:
    1) (Fakt) Die stabile Ursorte ist entweder Kartoffelblätterig ODER normalblätterig gewesen.
    2) Jemand hat aus der verkreuzten Ursorte eine andersblätterige Sorte herausselektiert, welche jetzt die zweite "neue" Sorte neben der "originalen" Ursorte ist.
    Es handelt sich also genaugenommen um zwei verschiedene Sorten, die sich aber sehr ähnlich sind, was die Frucht betrifft.

    Vermutlich wirst du auch die Früchte mögen :)
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo,

    diskutiert bitte gerne fröhlich weiter und macht euch keine Gedanken "wegen Missbrauch, off Topic o.ä."
    Ich finde es sehr interessant und lehrreich, aber in diesem Jahr ist mir ist die Genetik und... eigentlich egal - sofern das Kuckuckskind denn irgendwann leckere Tomaten produziert:grins:

    Ich werde berichten.

    Viele Grüße
    Elkevogel
     
    samsarah

    samsarah

    Foren-Urgestein
    Tihei, danke für die ausführliche Erklärung :cool:

    Bei mir ist das so, dass ich auf jeden Fall beide haben wollte, um dann zu vergleichen.

    Elkevogel, das ist doch locker noch Topic.
    -Aber ich kenn das, manchmal habe ich auch so einen "Thread-Ordnungsfimmel" ... und ich freue mich auf deine Berichte !
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    AW: Bin ich eine Tomate?

    Ist eine den Eltern von Harzfeuer Kartoffelblättrig? Ich habe Samen in Biedronka (polnische Kette) gekauft. Gibts aber in L.idl auch.

    Liebe Grüße
    Gunnar
     
    Zuletzt bearbeitet:
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Ja, die F2 spaltet sich in Kartoffelblätterige und Normalblätterige Pflanzen. Sehr wahrscheinlich ist es die "Muttersorte".
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Danke, Tihei! Villeicht will ich dann F2 probieren.
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Hi Gunnar!

    Das ist ja mal 'ne Überraschung Dich hier zu finden! :)

    Freut mich ganz besonders! :pa:

    Grüßle, Michi
     
    tantemaral

    tantemaral

    Mitglied
    Hallo elkevogel,

    5 meiner 5 gekeimten "Harzfeuer" vom Lidl sind auch kartoffelblättrig.

    IMG_6144.JPG

    Ich bin noch etwas skeptisch. Da ich nur die Harzfeuer und die Chicco Rosso ausgesät habe, hoffe ich dass die kartoffelblättrigen mich nicht enttäsuchen werden.
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Wenn alle kartoffelblättrig sind, handelt es sich wahrscheinlich nicht um F1, sondern tatsächlich F2 oder was anderes.
     
    tantemaral

    tantemaral

    Mitglied
    Hallo Gunar, ich verstehe von Vererbunglehre leider überhaupt nichts. Bei den obengenannten Ausführungen zu F1 und F2 hat mein Hirn leider auf Standby geschaltet :d

    Was mich jetzt interessieren würde. Soll ich meine 5 Harzfeuer in die Tonne kloppen oder kann mich mit leckeren Tomaten rechnen????

    Oder zur Sicherheit noch ne andere Sorte aussäen???
     
    Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Alles geschriebene über das warum und weshalb sind Spekulationen. So könnte es doch auch sein, dass sich 'ne Tamina in die Samentüte eingeschlichen hat.

    Das einzige was ich mit ziemlicher Sicherheit sagen kann ist, dass niemand Dir sagen kann ob Deine kartoffelblättrigen Zöglinge ein Fall für die Tonne sind. Keiner kann sagen wie Deine kartoffelblättrigen Tomaten genetisch gestrickt sind. Also kann Dir auch keiner sagen wie sie geschmacklich ausfallen werden.

    Ich persönlich würde sie behalten. Die werden schon geschmacklich werden - meine Hand dafür ins Feuer legen möchte ich aber auch nicht. Im schlimmsten Fall, im Salat oder in der Verarbeitung gehen sie immer. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann säe noch ein paar...

    Grüßle, Michi
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Alles geschriebene über das warum und weshalb sind Spekulationen. So könnte es doch auch sein, dass sich 'ne Tamina in die Samentüte eingeschlichen hat.

    Das einzige was ich mit ziemlicher Sicherheit sagen kann ist, dass niemand Dir sagen kann ob Deine kartoffelblättrigen Zöglinge ein Fall für die Tonne sind. Keiner kann sagen wie Deine kartoffelblättrigen Tomaten genetisch gestrickt sind. Also kann Dir auch keiner sagen wie sie geschmacklich ausfallen werden.

    Ich persönlich würde sie behalten. Die werden schon geschmacklich werden - meine Hand dafür ins Feuer legen möchte ich aber auch nicht. Im schlimmsten Fall, im Salat oder in der Verarbeitung gehen sie immer. Wenn du ganz sicher gehen willst, dann säe noch ein paar...

    Grüßle, Michi
    Natürlich kann man nichts mit Sicherheit sagen.
    Es kann ja auch Samen für die originale Harzfeuer aus DDR sein, wenn die kartoffelblättrig war.
    Von der Vererbungslehre ist das beste vielleicht die Originalarbeit Gregor Mendels zu lesen. Ich kann nicht "Links" schreiben, aber man kann suchen.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo elkevogel,

    5 meiner 5 gekeimten "Harzfeuer" vom Lidl sind auch kartoffelblättrig.

    Ich bin noch etwas skeptisch. Da ich nur die Harzfeuer und die Chicco Rosso ausgesät habe, hoffe ich dass die kartoffelblättrigen mich nicht enttäsuchen werden.
    Hallo Tantemaral,

    die im letzten Jahr gesäten "Harzfeuer" waren alle normalblättrig.
    In diesem Jahr ist es nur 1 von 5 gekeimten Samen (3 Samen rührten sich gar nicht).
    Da hast du wohl eine Montagstüte erwischt:(

    Jetzt noch säen finde ich fast zu spät, oder?
    2012 habe ich den Tomis irgendwann schmutzige Witze erzählt, weil sie einfach nicht reif werden wollten.
    Am Ende habe ich viele halb- und unreife zu Chutney verarbeiten müssen weil wir Frost bekamen.
    Dann pflege doch lieber die Kartoffelblättrige und die Chicco Rosso (hatten wir 2012 auch vom Li..- lecker, gesund und reich tragend).
    Vielleicht kann dir hier noch jemand ein paar "sichere" Setzlinge einer größeren Sorte abgeben.
    Bitte behalte doch wenigstens eine Kartoffelblättrige :) - dann können wir immer mal wieder ein bisschen vergleichen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Elkevogel

    @Samsarah
    Elkevogel, das ist doch locker noch Topic.
    Ich bin da eigentlich gar nicht pingelig - sofern es einigermaßen im Rahmen bleibt und man irgendwann wieder zu Thema zurück findet.
    Als ich das schrieb war ich der Meinung im "Was ist das - Fred" zu sein.
    Mein Fehler:grins:
     
    tihei

    tihei

    Foren-Urgestein
    Alles geschriebene über das warum und weshalb sind Spekulationen. So könnte es doch auch sein, dass sich [...] in die Samentüte eingeschlichen hat.
    Das klingt plausibel. Ich habe mir also zwei Tütchen von Lidl besorgt: Links die Cherry-Mix Tüte, die aus 50% Chicco Rosso bestehen soll. Von der Samengröße könnten es Cherrys sein. Rechts eine Tüte, die angeblich nur Chicco Rosso enthält. Man beachte, wie riesig die Samenkörner im Vergleich zur linken Tüte sind, in der 50% der gleichen Samen drin sein sollen.
     

    Anhänge

    G

    GunnarSK

    Neuling
    Die im letzten Jahr gesäten "Harzfeuer" waren alle normalblättrig.
    In diesem Jahr ist es nur 1 von 5 gekeimten Samen (3 Samen rührten sich gar nicht).
    Jetzt noch säen finde ich fast zu spät, oder?
    2012 habe ich den Tomis irgendwann schmutzige Witze erzählt, weil sie einfach nicht reif werden wollten.
    Am Ende habe ich viele halb- und unreife zu Chutney verarbeiten müssen weil wir Frost bekamen.
    Dann pflege doch lieber die Kartoffelblättrige und die Chicco Rosso (hatten wir 2012 auch vom Li..- lecker, gesund und reich tragend).
    Vielleicht kann dir hier noch jemand ein paar "sichere" Setzlinge einer größeren Sorte abgeben.
    Bitte behalte doch wenigstens eine Kartoffelblättrige - dann können wir immer mal wieder ein bisschen vergleichen.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Elkevogel
    "Jetzt noch säen finde ich fast zu spät, oder?"
    Meiner Meinung nach ist es nicht zu spät.
    Das vier (oder gar alle 5/8 ) Pflanzen sind "normalblättrig" ist ganz plausibel (nicht statistisch signifikant) zB. in F2 oder später.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo Gunnar,

    ich stehe grade auf dem Schlauch:confused: und verstehe deinen Post # 25 nicht wirklich.

    1. Jetzt noch säen oder nicht??
    Ich persönlich fände es arg spät - warum, habe ich ja geschrieben.
    In den wenigen Wochen (4 bis nach den Eisheiligen), die bis zum auspflanzen ins Freiland noch bleiben einigermaßen große, stabile Tomaten zu ziehen wäre schon eine Herausforderung.

    2. Ich finde es eher ungewöhnlich, das bei Tantemaral mehr kartoffelblättrige als normalblättrige gekommen sind.
    Das mal ein "Fremdling" sich einmogelt, ist für mich - grade bei so preiswerten Samen - durchaus akzeptabel. Aber so viele - das ist doch ärgerlich :schimpf:

    Ich werde vermutlich kein Tomatensaatgut mehr im Discounter kaufen.
    2012 war der erste Versuch seit vielen Jahren und ich wollte nicht viel Geld für ein Experiment ausgeben.
    Da das Experiment 2012 erfolgreich war und dieses Jahr durch diverse verschiedene Samen einer Tauschaktion und dank Installation von Pflanzlicht wieder erfolgversprechend scheint, dürfen die 2014 Samen auch gern ein bisschen mehr kosten.

    @tihei
    ich hatte 2012 die Chicco Rosso vom Li..
    Alle Samen sind zu großen gesunden Pflanzen herangewachsen und haben hier und bei meinen Freundinnen im Freiland sehr gut getragen. Eine Pflanze war in einem zu kleinen Kübel, aber selbst da war der Ertrag vergleichsweise gut.
    Die Mixed-Mischung kenne ich nicht.

    Viele liebe Grüße
    Elkevogel
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Hallo Gunnar,

    ich stehe grade auf dem Schlauch:confused: und verstehe deinen Post # 25 nicht wirklich.

    1. Jetzt noch säen oder nicht??
    Ich persönlich fände es arg spät - warum, habe ich ja geschrieben.
    In den wenigen Wochen (4 bis nach den Eisheiligen), die bis zum auspflanzen ins Freiland noch bleiben einigermaßen große, stabile Tomaten zu ziehen wäre schon eine Herausforderung.

    2. Ich finde es eher ungewöhnlich, das bei Tantemaral mehr kartoffelblättrige als normalblättrige gekommen sind.
    Das mal ein "Fremdling" sich einmogelt, ist für mich - grade bei so preiswerten Samen - durchaus akzeptabel. Aber so viele - das ist doch ärgerlich :schimpf:

    Ich werde vermutlich kein Tomatensaatgut mehr im Discounter kaufen.
    2012 war der erste Versuch seit vielen Jahren und ich wollte nicht viel Geld für ein Experiment ausgeben.
    Da das Experiment 2012 erfolgreich war und dieses Jahr durch diverse verschiedene Samen einer Tauschaktion und dank Installation von Pflanzlicht wieder erfolgversprechend scheint, dürfen die 2014 Samen auch gern ein bisschen mehr kosten.


    Viele liebe Grüße
    Elkevogel
    1. Ich würde noch aussäen (aber es gibt ja keine Garantie).

    2. Ich habe zuerst gedacht, dass Tantemaral nur zuerst gekauft, und dieses Jahr eigene F2 Samen gesät hat, und dann wäre es sehr ungegewöhnlich, aber doch möglich (etwa 1,25%). Meine Fehler.

    LG
    Gunnar
     
    Zuletzt bearbeitet:
    gismofussel

    gismofussel

    Mitglied
    Ich habe mir auch ein Tüttchen "Harzfeuer" vom Lidl gekauft
    von 4 samen die ich gesetzt habe sind alle 4 aufgegangen
    und eine davon ist auch kartoffelblättrig.
    Ich werde sie auf jedenfall behalten denn sie bekommt schon die ersten Tomaten.
    Habe dieses Jahr etwaas früh angefangen weil ich es nicht abwarten konnte.

    Grüße von mir die nach langer Zeit mal wieder hier ist :?
     
    Wurzelelfe

    Wurzelelfe

    Mitglied
    Ich finde es gerade schön, dass da auch kartoffelblättrige drin aufgehen.
    L**l selbst kann ja nix dafür, ist ein versteckter Mangel.
    :DKopfkino: Ich stelle mir gerade vor, wie die L**l-Mitarbeiter dastehen, Tütchen für Tütchen aufreißen und Samen sortieren - sorry :D

    Angesät habe ich den Tomaten-Mix auch jetzt noch. Nachdem der letzte Herbst sich so in die Länge gezogen hat, ist auch die einzig zu spät in unserem Garten angezogene absolut ausgereift.

    @GunnarSK: Wieviele Sorten hat denn Biedronka aktuell? Malinówka ist nicht darunter oder? *seufz* Ich werde Oma wieder bemühen müssen, durch die örtlichen Gärten der Tanten und Onkels zu streichen, die wird sich bedanken :D:p
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Biedronka hat mehrere Tomatensamen, aber die hab ich nicht gekauft, weil es Buschtomaten sind, und ich bevorzüge Stabtomaten. "Malinówka" ist nicht eine Sorte auf Polnisch, sondern eine Gemeinbezeichnung allen rosa Tomaten. Irinastomaten (ein Laden und Internetgeschaeft in Deutschland) verkauft "Malinovka", eine angeblich polnische Sorte. Sie hat auch Schlesische Himbeere, die wahrscheinlich aus irgendwo in heutigem Polen stammt und auch eine "Malinówka" ist.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Wurzelelfe

    Wurzelelfe

    Mitglied
    Genau die meine ich letztendlich, in Kedzierzyn-Kozle, wo ich herkomme, wird nur die schlesische Himbeere als Malinówka bezeichnet. Mir war bis gerade eben nicht bewusst, dass der Begriff auch andere Bedeutung hat.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    n.
    L**l selbst kann ja nix dafür, ist ein versteckter Mangel.
    :DKopfkino: Ich stelle mir gerade vor, wie die L**l-Mitarbeiter dastehen, Tütchen für Tütchen aufreißen und Samen sortieren - sorry :D
    Lach, die Vorstellung ist lustig:grins:

    Ich meinte doch nur, dass bei so preiswerten Samen der Anbau, die Verhütung, die Produktion... - wie auch immer man das nennt, evt. nicht soo sorgfältig erfolgt wie für die bekannten Marken oder gar Tomatenspezialisten.
    (ich denke da auch z.B. an Discounter-Rosen, die als weiß blühend verkauft werden und im Garten sowas von rot blühen...)
    Ich find's nicht schlimm - weder bei den Tomaten noch bei den Rosen.
    Irgendwo müssen bei Preis-/Leistung eben Abstriche gemacht werden.

    @gismofussel
    halte uns bitte auf dem laufenden, wie die Tomaten der kartoffelblättrigen Harzfeuer sich entwickeln.
    Wenn sie - was ich nicht hoffe! - in 4 Wochen nicht erfolgversprechend aussehen, kommt meine in Anbetracht des Platzmangels evt. gar nicht erst in den Garten.

    Viel Erfolg und liebe Grüße
    Elkevogel
     
    tantemaral

    tantemaral

    Mitglied
    Ich finds jetzt auch nicht schlimm, allerdings sind meine Lidl-Samen von Ascherleben und das ist doch eigentlich ein bekannter Saatguthersteller.

    Ich werde meine kartoffelblättrigen natürlich auch nicht entsorgen, das würde ich ja gar nicht übers Herz bringen. Aber wehe..... sie tragen nicht gut......
     
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Genau die meine ich letztendlich, in Kedzierzyn-Kozle, wo ich herkomme, wird nur die schlesische Himbeere als Malinówka bezeichnet.
    Vielleicht sollen wir sie dann Śląska Malinówka (Schlesische Malinówka) oder Malinówka ze Śląska (Malinówka aus Schlesien) statt der direkte Uebersetzung Śląska Malina auf Polnisch nennen. Ich werde das jedenfalls mit einigen Autochtonen aus Mittelschlesien (mit Oppeln und Kędzierzyn-Koźle) in Forumogrodnicze diskutieren.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    G

    GunnarSK

    Neuling
    Nach Ueberlegungen und Diskussionen in ForumOgrodnicze wird die polnische name Schlesische Himbeere wahrscheinlich Malinówka Śląska (Schlesische Malinówka).
     
  • Top Bottom