Bittere Gurken & Mischkultur

S

sunshineh

Neuling
Hallo,

ich habe im Garten in näher räumlicher Umgebung folgendes angepflanzt:

-Gurke Vyaznikovsky
-Cornichons
-Salatgurke Tanja
-Zucchini Zumba
-verschiedene Kürbispflanzen

Nun sind bei den Cornichions oder Vyaznikovsky Gurken (ich kann leider genau sagen, bei welcher von beiden) immer wieder mal Gurken dabei die bitter sind. Manchmal die ganze Gurke, manchmal kann man z.B. die untere Hälfte noch gut essen.

Nun habe ich folgende Fragen:
1.Darf in die verschiedenen Kürbisgewächse "nebeneinander" pflanzen?
2.Darf man bzw. auch die Kinder die bitteren Gurken essen?
Ich habe z.B. auch schon mehrere Gurken als Essiggurken eingekocht und da waren bestimmt auch bittere dabei...
3.Kann ich den Gurken irgendwas Gutes tun, z.B. Hefewasser oder Gesteinsmehl?

...Auch ja, gegossen werden sie regelmäßig mit nicht kaltem Wasser. Und ich weiß wie man die Gurke schälen muss, um keine Bitterstoffe zu übertragen ;-)
 
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Woher stammt das Saatgut deiner Gurken?
     
    S

    sunshineh

    Neuling
    Dreschflegel und Bingenheimer, NUR die Kürbissamen sind von uns selbst. Ich habe also keine selbstgezogenen Samen für Gurken und Zucchini verwendet und so wie ich es verstehe, darf ich das auch im nächsten Jahr nicht, da sich da was einkreuzen kann, oder?
     
    L

    Lowkarbgärtner

    Mitglied
    Ich befürchte auch, dass ich bittere eingelegt habe. (Alle Pflanzen und Samen sind gekauft)
    Ich denke, es ist der Hitzestress, der manche Gurken bitter werden lässt. Das gemeine ist, dass Große und Kleine, dunkelgrüne und Blasse gleichermaßen betroffen sein können. Es sind jetzt ca. 50% der Gurken, vermutlich von allen Pflazen. Ich probiere jetzt immer beide Enden und schneide mich zur Mitte vor. Was man dagegen, außer genug gießen, hätte machen können, weiß ich auch nicht.

    1- Denke ja, aber dann die entstehenden Samen nicht als Saatgut verwenden.
    2-Nein, das kann ganz übel ausgehen, besonders wenn der warnende bittere Geschmack übderdeckt wurde.
    3- das frage ich mich auch.
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Ja, stimmt, das war der Hintergrund meiner Frage. Wenn du kein eigenes Saatgut verwendest, ist es völlig Wurscht, wieviele Kürbisse in der Nachbarschaft stehen.

    Dann hast du es mi Umweltfaktoren zu tun, die einzelne Gurken bitter werden lässt. Stress wurde schon genannt….
     
  • S

    sunshineh

    Neuling
    Aber ist die Bitterkeit, die durch Stress verursacht wird genauso giftig, wie die durch falsche Einkreuzungen?
    Habe gelesen, dass man die Bitterstoffe herausbekommt, wenn man die Gurken in warmes Salzwasser einlegt. Für mich ist halt die Frage, wie "kritisch" diese Bitterstoffe sind.
     
  • P

    Platero

    Foren-Urgestein
    Das weiß ich nicht genau.
    Ich weiß nur, dass diese Cucu…..also die giftigen Bitterstoffe ursprünglich in den ganze Gurken und Kürbisgewächsen waren. Und erst durch den Menschen herausgezüchtet wurden. Das aber nicht hundertprozentig geklappt hat, die Veranlagung dazu ist immer noch vorhanden.

    Wenn du die Eingemachten Gurken nicht getestet hattest und nun Zweifel hast, dann ess sie lieber nicht. Ist zwar schade drum, aber es ist wie beim Pilze sammeln. Lieber einen Korb voll nicht essen, als einen Korb, in dem der eine Falsche drin ist.
     
    L

    Lowkarbgärtner

    Mitglied
    Die bitteren Teile entsorge ich, aber man muss meist nicht die Ganze Gurke wegwerfen.

    Gestern habe ich zum Fermentieren eines Glass, wieder alle Gurken beidseitig angeschnitten und probiert. Von den Meisten Bitteren waren 30 - 50% verwertbar. Der Bitterstoff wandert von Stiel langsam in die Gurke, darum kommt es wohl auch darauf an, wie lange die Gurke nach dem Stress noch an der Pflanze war.

    Dazu ein gutes Video von SelfBio - Youtube: V4Gty4cQ3CI
     
    Golden Lotus

    Golden Lotus

    Foren-Urgestein
    Ich esse Gurken und Zucchini nicht wenn sie bitter sind, hatte aber bei mir noch nie bittere, ich probiere aber auch immer bevor ich etwas damit mache
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    P Bittere Gurken - die Männer schuld? Themen ohne Antworten 0
    E Bittere Gurken - Soll ich die Pflanze entsorgen? Obst und Gemüsegarten 4
    I Bittere Heidelbeeren - seit 2 Tagen bitterer Geschmack im Mund Obst und Gemüsegarten 5
    A Bittere Äpfel (Cox Orange Renette) - Was stimmt nicht? Obst und Gemüsegarten 3
    Schwabe12345 Gurken - Lessons learned fürs Jahr 2023 Obst und Gemüsegarten 6
    K Gurken verkümmern auf einmal Obst und Gemüsegarten 8
    UweKS57 Kompost oder Pflanzenerde und was wie einbauen oder mischen für Tomaten, Gurken,Paprika Tomaten 44
    D Gurken Flecken Schädlinge 0
    UweKS57 Rankhilfen für Tomaten und z.B. Gurken Ideen? Tomaten 38
    Wasserlinse Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2022 Obst und Gemüsegarten 716
    D Gurken befallen, Mosaikvirus oder falscher Mehltau? Obst und Gemüsegarten 5
    mareje Gurken welken / werden gelb Obst und Gemüsegarten 12
    M Probleme mit Gurken und Tomatenpflanzen Obst und Gemüsegarten 34
    M Frage zu Gurken- und Tomatenernte Obst und Gemüsegarten 4
    B Gurken"Unterlage" schlägt aus Obst und Gemüsegarten 3
    freudi Was haben meine Gurken ?!? Obst und Gemüsegarten 5
    aurinko Gurken-, Melonen-, Kürbis- & Zucchinizöglinge 2021 Obst und Gemüsegarten 494
    B Anfang September Schluß mit Gurken? Obst und Gemüsegarten 19
    Gartenfreund36 Blattfärbung bei Gurken Pflanzen allgemein 2
    J Verfärbte Blätter an Gurken und Zucchini, was kann das sein? Obst und Gemüsegarten 3

    Ähnliche Themen

    Top Bottom