blaue Scheinzypresse im Pflanzkasten

L

log11

Mitglied
Hallo liebe Gartenfreunde,

folgende Idee beschäftigt uns derzeit. Wir haben zum Nachbargrundstück derzeit eine Efeuhecke die wir gerne weg haben wollen.
Genau auf der Grundstücksgrenze zum Nachbarn ist eine ca 40cm hohe Mauer, die oben mit 30cm Platten abgedeckt ist. (fest gemauert)
Nun hatte ich die Idee, auf diesen ca 3,8m 2 größere Pflanzkästen aus Holz zu platzieren um dort blaue Scheinzypressen im Abstand von 40cm zu setzen. Würde das funktionieren?
Die Entwässerung der Kästen bereitet mir noch Kopfzerbrechen. Ich kann das Wasser leider nicht direkt nach unten raus laufen lassen, da es sonst die Wand durchnässt. Hatte an 2 Entwässerungsrohre gedacht, die im Bodenbereich links und rechts auf mein Grundstück entwässern. Oder gibt es da noch elegantere Lösungen?

Vielen Dank für Eure Gedankenanstöße.
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Schadet denn das Wasser der Mauer? Schliesslich regnet es ja auch und da wird die Mauer sowieso nass.

    Allenfalls gibt es auch Kistchen, die auf Stelzfüssen stehen und die man dann in Untersetzer stellen kann. So stehen die Kistchen nicht im Wasser. Oder sind sie einfach zu gross dafür?
     
    L

    log11

    Mitglied
    @Wasserlinse , vielen Dank. Im Prinzip hast du recht, die Wand wird auch durch Regen nass. Es ist halt die Wand vom Nachbarn auf der Grundstücksgrenze, wo ich eh erstmal sachte nachfragen muss ob ihm das recht ist. Vermutlich schon, denn die derzeitige Efeuhecke ärgern ihn mehr.
    Die Frage ist, kann ich den Kasten so bauen dass wirklich nur reines Wasser aus der Entwässerung an die Wand kommt? Ich könnte mir vorstellen, dass durch die Erde eine hässlich braune Färbung entsteht.
    Die Bäumchen sind derzeit 80-100cm hoch und sollen bis auf 150cm wachsen dürfen.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ja, das kannst du: ganz unten kommt eine Drainageschicht aus rundem Kies, darüber ein wasserdurchlässiges Vliess und erst dann die Erde. Dann kommt nur Wasser heraus.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Hallo log11,


    ist bei euch der Platz so knapp? Sonst habe ich noch nicht so ganz begriffen, wieso die Scheinzypressen unbedingt in Kästen und auf das Mäuerchen müssen und nicht einfach davor gepflanzt werden.

    Wenn die Scheinzypressen im Erdreich wachsen dürfen, werden sie bestimmt schneller wachsen, so dass die 40cm Mauerhöhe schnell ausgeglichen sind, du hast nicht soviel Last damit, dass sie im Sommer Wasser bekommen, weil sie tiefer wurzeln können und so windanfällig, wie eine hohe Pflanze in einem Kistchen auf einer Mauer dürften sie auch nicht sein.

    Nachdenkliche Grüße, Pyromella
     
  • L

    log11

    Mitglied
    Hallo Pyromella, da muss ich etwas weiter ausholen.
    Die jetzige Efeuhecke wächst an der Rückseite von Nachbars Garagenwand und deckt zusätzlich die 3,8m länge kleine Mauer mit ab.
    Wir wollen nun die komplette Efeuhecke entfernen, die Garagenwand ( Rückseite) neu streichen und die 3,8m lange flache Mauer mit was Neuem als Sichtschutz bepflanzen. Auf unserer Seite ist in dem Bereich Wiese, man könnte also die Bäumchen auch in die Wiese setzen. Dann sind diese aber nicht mehr in einer Flucht zur Mauer / Garage, was vermutlich etwas komisch (davor gesetzt) aussieht. Ich mache dann mal eine Skizze von oben, damit es leichter verständlich wird.
     
  • L

    log11

    Mitglied
    Anbei die Skizze mit Ansicht von oben. Der Platz ist auf unserem Grundstück in der Tat etwas beengt.
    hecke-jpg.668892
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    O.k., jetzt hab ich's begriffen. :D

    Die dann frisch gestrichene Garagenrückwand wollt ihr frei lassen? Gut, das ist Geschmackssache, mich würde es jucken, eine große Kletterrose vor die Wand zu pflanzen. ;)

    Aber keine Sorge, ich fang jetzt nicht an, dir deinen Garten umzuplanen.
     
    L

    log11

    Mitglied
    Das ist noch offen, was zukünftig mit der Wand passiert. Vielleicht wird es auch mal eine Kletterrose. Auf jeden Fall will ich mich vom Efeu trennen und suche primär eine einfache und gute Möglichkeit, diese kleine Wand etwas sichtschützender zu gestalten. Und die Zypressen (10Stück) sind eh schon einmal da, im Topf.
     
    L

    log11

    Mitglied
    @Wasserlinse , und wie gestaltet man den Boden? Nur Leisten und direkt darüber ein wasserdurchlässiger Flies? Ich könnte mir vorstellen, dass das bei 40cm hohen Kästen zu schwer wird.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Na, wenn die Pflanzen schon da sind, dann sollte man sie auch nutzen. Wenn sich herausstellt, dass sie sich in den Kästen nicht wohlfühlen, kannst du sie immer noch runterpflanzen. Ich weiß nämlich nicht, wieviel Erde Zypressen dieser Größe brauchen.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich würde die Bäumchen auch wie Pyromella vorschlägt in den Boden setzen. Das würde viel weniger Pflegeaufwand für euch bedeuten und sie würden auf Dauer besser wachsen.
    Dass die Bäumchen dann nicht in einer Linie mit der Garagenwand stehen würde nicht stören, wenn ihr vor der Garagenwand ein schmales Beet in der Breite der Scheinzypressen anlegen würdet.
     
    L

    log11

    Mitglied
    ca 40cm rund um den Wurzelballen bei größer 1m. Also sollte ich mit 2 Kästen a' 40 x 190cm eigentlich auskommen.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    L

    log11

    Mitglied
    @Taxus Baccata , das ist eine gute Idee. Danke. Ich war gerade nochmal draußen und habe ganz genau gemessen. Hab mich vertan, die Nachbarmauer ist 75cm hoch. Zusätzlich steht im oberen Bereich noch unsere Mülltonnenumhausung als selbst gebastelte Holzkiste mit Tür und Deckel.
    Von daher würden die jetzigen Pflanzen bei ebenerdige Einpflanzung nur einige cm über das Mäuerchen ragen.
    Oder ich baue mir eine Erhöhung auf meinem Grundstück.
    hecke-jpg.668899
     
    Frau B aus C

    Frau B aus C

    Mitglied
    Fest in Erde gepflanzt ist immer besser.

    In Töpfen macht sehr viel Arbeit. Die musst Du ja auch gießen, wenn was werden soll. Auch im Winter muss ab und an gegossen werden (außer bei Frost). Willst Du Dir das antuen, wenn es auch anders geht?
     
    L

    log11

    Mitglied
    Ja, das stimmt schon. Aber in Anbetracht der Gegebenheiten (siehe Skizze) müsste ich die Pflanzen erhöht einpflanzen. Ansonsten sind sie durch die Mülltonnenumhausung auf 130cm Länge zu sehr abgeschattet.
    Also auch vor die Mauer müsste ich eine Art Hochbeet bauen. Oder sehe ich das falsch?
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    So eine Zypresse muss ja nicht von allen Seiten Sonne bekommen. Wenn sie von eurer Seite Licht hat, sollte ihr das reichen, um hoch genug zu wachsen, dass sie auch über die Mülltonnen schaut.

    Ich habe eben mal gegockelt, da gab es die Angabe, dass eine Scheinzypresse 30cm pro Jahr in der Länge wachsen kann, damit sind deine Pflänzchen recht schnell hoch genug.
     
    L

    log11

    Mitglied
    @Pyromella , mit dem Wachstum das ist richtig. Allerdings wären bei Bodenpflanzung 2 bis 3 Bäumchen zwischen 75cm Mauer und 100cm Mülltonnenumhausung "eingepfercht". (Siehe Skizze) Ob die trotzdem wachsen, wenn nur die Spitzen Licht bekommen?
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Gegenfrage: müssen denn hinter der Mülltonnenumhausung auch Pflanzen sein? Wenn du die grössten dort hin setzt, sollten die ja bald wieder Licht haben. Sie sind ja ca. 1 m hoch, schauen also schon 25 cm über die Mauer hinaus. Das müsste doch gehen. Nimm dort einfach nur zwei.
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Versprechen kann ich dir das nicht, aber ich würde davon ausgehen, dass sie wachsen. Sie bekommen ja auch etwas Licht seitlich.

    Und wenn ich überlege, wie dicht Nadelbäume in einer Schonung gepflanzt werden, dann haben sie ja auch nicht viel Licht. Vielleicht bekommen die eingezwängten Bäumchen im unteren Bereich weniger Nadeln, vielleicht schießen sie bei der Suche nach Licht sogar schneller nach oben als ihre sonnenbeschienenen Nachbarn.
     
    L

    log11

    Mitglied
    @Wasserlinse , hinter den Mülltonnen nur wegen dem Sichtschutz zum Nachbarn.
    Außerdem sieht es vermutlich komisch aus, wenn dort eine 1,3m breite Lücke bleibt.
    @Pyromella , interessanter Gedankenansatz. "....vielleicht schießen sie bei der Suche nach Licht sogar schneller nach oben als ihre sonnenbeschienenen Nachbarn."
    Das wäre nicht schlecht. So langsam überzeugt ihr mich, doch auf bodenniveau zu pflanzen.
    Kann ich einfach die jetzigen Wurzelballen in die "gewachsene Erde" setzen oder sollte der Boden speziell vorbereitet werden? Derzeit wächst da Rasen.
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Wenn du gute durchlässige Erde hast, reicht es, für jede Zypresse ein Loch zu buddeln und die Zypresse mit etwas frischer Erde (am besten mit einem pH-Wert 5 - 6) dazu einzupflanzen. Wässern vorallem zu Beginn nicht vergessen!
     
    L

    log11

    Mitglied
    Wir haben eher lehmhaltige schwere Erde. Also doch besser etwas mehr ausheben und mit humsreicher Pflanzerde einsetzen ? Bittersalz soll ja auch etwas unterstützen.
     
    L

    log11

    Mitglied
    Falls ich mich doch für einen Pflanzkasten entscheide, dann könnte ich den doch eigentlich auch aus Nut Feder Rauspund anfertigen. Oder?
    Aus 2 Paketen würde mal einen Kasten mit 1,90x0,4m herstellen können. Zusätzlich braucht man noch ein paar Balken für die Ecken und den Boden. Will damit nur sagen, so ein Kasten müsste also nicht teuer sein.
     

    Anhänge

    L

    log11

    Mitglied
    Da ein Bild ja meist mehr als 1000 Worte sagt, hier mal ein Foto von der besagten Stelle. Wenn man sich die Hecke weg denkt, habe ich ca 35 -40cm Platz zwischen 100cm hohem Holzkasten und 75cm hoher Wand. Das sieht schon arg eingeengt aus, wenn man dort die Bäumchen pflanzt. Oder was meint Ihr?
    Übrigens, die Grenzmauer ist sogar 40cm breit.

    Danke Euch. ;)
     

    Anhänge

    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Schwer zu sagen. Es ist tatsächlich schon etwas eng dort.
    Vielleicht könntest du ja dort etwas anderes pflanzen oder sogar das Stück mit dem jetzigen Efeu dort behalten?
     
    L

    log11

    Mitglied
    Ein Stück der Efeuhecke stehen zu lassen ist keine Option.
    Den Holzkasten könnte ich noch ca 10cm vor ziehen, mehr geht leider nicht. Müsste man mal sehen wenn das Efeu weg ist, ob das ausreichend ist.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    HectoPascal Gelöst blaue Scheinzypresse Wie heißt diese Pflanze? 4
    azalea wer kann eine Blaue Scheinzypresse gebrauchen? ca. 1,30 m in Moers abzuholen Grüne Kleinanzeigen 0
    KaSiBa Blaue Scheinzypresse mit oder ohne Torf einpflanzen???? Pflanzen allgemein 1
    F Blaue Scheinzypresse hat braune Stellen Pflanzen allgemein 1
    Akim Blaue Scheinzypresse - dichter wachsen lassen Pflanzen allgemein 3
    M blaue Scheinzypresse oder Lebensbaum Pflanzen allgemein 4
    H blaue scheinzypresse Pflanzen allgemein 2
    U Blaue Scheinzypresse wird braun Pflanzen allgemein 8
    Kapernstrauch Gelöst Was hab ich da im Teich? - Blaue Englische Wasserminze Wie heißt diese Pflanze? 3
    H Meine erste Blaue Holzbiene Tiere im Garten 27
    henna Gelöst blaue Schönheit im Sand (Niederliegender Ehrenpreis, veronica prostrata) Wie heißt diese Pflanze? 13
    Hexe9 Gelöst Blaue Schönheit (Acker-Ochsenzunge) Wie heißt diese Pflanze? 7
    Xtine Blaue Blume in Waldlichtung, Hummelmagnet Wie heißt diese Pflanze? 4
    Orangina Sind das Samen vom Mannstreu (blaue Edeldistel)? Stauden 5
    Hexe9 Blaue Blüten Wie heißt diese Pflanze? 4
    Hexe9 Schöne blaue ? Pflanzen allgemein 8
    Taxus Baccata Grün-rot-blaue Käferschönheit... Tiere im Garten 4
    Pyromella Blaue Mauritius, Convolvulus sabatius Pflanzen allgemein 8
    tomatenschlumpf Violette und blaue Tomatensorten Tomaten 12
    mareje Wie heißt dieser blaue Bienenstrauch? Wie heißt diese Pflanze? 16

    Ähnliche Themen

    Top Bottom