Blickdichte Feuerdornhecke - wie schneiden?

  • Ersteller des Themas muinatit
  • Erstellungsdatum
M

muinatit

Neuling
Hallo Gartenfreunde,

ich habe letzes Jahr im Herbst eine Feuerdornhecke gepflanzt, Höhe 40-60cm.
Da ich eine blickdichte Hecke erziehen möchte, ist mein Plan den Feuerdorn 2 mal im Jahr zu schneiden (Ende Februar & Ende Juni).

Ende Februar habe ich die Höhentriebe bereits etwas eingekürzt.

Der Feuerdorn treibt nun föhlich aus und wächst.
Dabei ist mir aufgefallen, dass die unteren Seitentrieben teilweise > 30 cm lang sind und weiter wachsen werden, wenn ich bis Ende Juni warte.

Meine Fragen an die Hecken-Spezialisten wären nun die Folgenden:

1. Um eine maximal blickdichte Feuerndorn-Hecke zu erziehen, sollten dann alle Zweige eingekürzt werden? D.h. Höhentriebe sowie generell auch alle Seitentriebe?

2. Wenn ich die Länge der Seitentriebe nachträglich korrigiere und sagen wir nach 15 cm einkürze, dann verzweigt sich die Pflanze früher und ich muss nicht bis Juni warten mit dem Rückschnitt, richtig?

3. Nach welchem Längenzuwachs sollte ich generell einkürzen.
Ich habe etwas von alle 10-20 cm gelesen.
Ich denke, wenn ich 2 mal im Jahr schneide, dann haut das auch gut hin?

Ich würde mich über Antworten sehr freuen.

Lieben Gruss,
muinatit
 
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Prinzipiell kannst Du den ganzjährig schneiden. Ich persönlich schneide im Herbst nicht mehr, weil ich Angst habe dass die Neuaustriebe dann im Frost zu Grunde gehen. Aber davon abgesehen gehe ich immer mal wider mit der Rosenschere da entlang und nehme hier und da was weg. Mit der elektrischen Heckenschere schneide ich den nicht, weil die stacheligen Reste im Rasen ein sehr hohes Verletzungsrisiko darstellen, von daher habe ich keine festen Intervalle.


    Wie lang die Triebe sein sollen, weiss ich auch nicht, mal verzweigen die sich auch ganz ohne Schnitt, mal schneidet man die und es kommt auch nur ein neuer Trieb an der Seite raus. Bis Feuerdorn blickdicht wird, dauert es eine Weile, ist kein Liguster... Nach Gefühl !
     
    F

    feiveline

    Foren-Urgestein
    Ich schneide meinen Feuerdorn nur einmal im Jahr, kurz nach dem Winter und damit vor dem Austrieb.

    Grund dafür ist, dass im Frühjahr die Blüten des Feuerdorns von den Bienen und Hummeln geliebt werden und im Herbst/Winter die Beeren eine wichtige Nahrungsgrundlage für Vögel darstellen.

    Aber wie ralph schon schrieb, schneiden kannst Du ihn ganzjährig und dann würde ich auch die Seitentriebe für die Verzweigung etwas einkürzen.
     
    M

    muinatit

    Neuling
    Danke für Eure Antworten. :)

    Ich bin gestern Abend mit der Rosenschere durch und habe nun rundum noch einmal geschnitten. Im Februar hatte ich nur oben etwas gekürzt.

    Vor allem die längeren Seitenzweige habe ich nun eingekürzt, damit der Wuchs nicht so sparrig wird.

    Ich werden Ende Juni noch einmal schneiden, wenn die neuen Triebe eine gewisse Länge haben.

    Ich hoffe, die Pflanzen nehmen mir das jetzt nicht übel.
    Aber Feuerdorn ist ja recht robust.
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich hab von eime Heckenschnitt keine Ahnung, aber zumindest ein wenig von Büschen.

    Gefühlsmäßig würde ich nicht vor Ende der Blüte schneiden.
    - wegen der Optik
    - wegen den Insekten

    Dennoch wird es wohl richtig sein, ihn anfangs in der Ruhephase zu schneiden damit er kräftiger wächst.

    Wie alle Büsche und bei Hecken im besonderen ist das Entspitzen sehr wichtig. Ferner auch rundum schneiden, damit er nicht Innen verkahlt. Dies müsste auch die Verzweigung deutlich antreiben.

    Allerdings würde ich nicht ständig an ihr rumschneiden sondern es tatsächlich in den ersten Jahren beim Winterschnitt belassen und dann in späteren Jahren erst auf zweimal schneiden umsteigen.
    Grund ist aus meiner Sicht, dass der Winterschnitt Wachstums förderlich ist, derHerbstschnitt das Wachstum bremst.

    Hol Dir aber noch weitere Meinungen ein.

    Hier Bilder meines wildwachsenden Weißdorns. Willst du auf die Blütenpracht dauerhaft verzichten? Wenn nicht ist denke ich langfristig nach der Blüte besser zum Schneiden und in der Wachstumsphase im Winter.
    weisdorn.jpg
     
  • ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Was Blüten und Bienen angeht: Der Feuerdorn blüht und fruchtet am mehrjährigen Holz. Da kann man durch Schnitt an den frischen Trieben nichts verkehrt machen.
     
  • Top Bottom