Blütenendfäule

  • Ersteller des Themas greenheart
  • Erstellungsdatum
G

greenheart

Guest
Hallo, ihr Lieben!

Leider sind meine ersten Tomaten unten ganz grau/schwarz. Soll ich die ganze Pflanze wegwerfen? Bei uns hat es schon sehr lange nicht geregnet, nur als die Pflanzen noch sehr klein waren, einmal gehagelt. Danke für eure Hilfe!

greenheart
 

Anhänge

Zuletzt von einem Moderator bearbeitet:
  • G

    greenheart

    Guest
    Habe es eben selbst herausgefunden. Es nennt sich Blütenendfäule und ist ein Nährstoffmangel - Calcum. Bin schon gespannt, ob die anderen Früchte gesund sind.
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Hallo, das kommt durch die Hitze und Schwankungen in der Wassergabe. Die Pflanzen können das vorhandene Kalzium nicht aufnehmen. Meist legt sich das im Verlauf. Ich spritze prophylaktisch Kalziumblattdünger.
     
    H

    Heiter

    Mitglied
    hallo
    ich habe leider auch damit zu kämpfen.
    Kannst du bitte das genaue Mittel nennen, bzw. eine schnelllösung, da ich morgen für 1 Woche in Urlaub bin.
    Danke
     
  • elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Hallo !

    Am schnellsten hilft Urgesteinsmehl, immer mal wieder geben. Da ist auch sehr viel Kieselsäure drinnen, das ist wichtig für den Zellaufbau von Mensch, Tier und Pflanze. Einfach draufstreuen und eingießen. Da brauchst nicht sparen. Damit kann man nichts verkehrt machen.

    lg elis
     
  • H

    Heiter

    Mitglied
    bin ich d...
    habe doch schon 2015 das Problem gehabt und CALZIUMBLATTDÜNGER gekauft.
    Vielen Dank und ein schönes Wochenende
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Boden kalken und Urgesteinsmehrl muss erst zersetzt werden.

    Mir hilft wasserlösliche Calciumtabletten 2 Tabletten je 10 l KAnne.
     
    Joaquina

    Joaquina

    Foren-Urgestein
    Ich mache es wie thomash.
    Da ich meine Tomaten in Töpfen halte, füge ich aufgelösten Calciumtabletten beim endgültigen Umtopfen bei.
    Seitdem hatte ich keine BEF mehr, kann natürlich auch Glück sein.
     
  • Sunfreak

    Sunfreak

    Moderator
    Mitarbeiter
    Tubi, Pit hat ein Foto angehängt von 'ner Flasche Dünger. Es war der Wuxal Calcium Dünger. Es scheint zurzeit so, dass der Server, auf dem dieses Foto liegt, technische Probleme hat und du und ich grad das Foto nicht sehen können.

    Grüßle, Michi
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Oh super, jetzt kann ich es auch sehen. Danke! Das ist ja toll. Den von Gabi gibt es nicht mehr und der ist wohl auch nur als Blattdünger geeignet. Da muss man immer trockene Tage erwischen.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Hallo Tubi,

    ich gieße so, wie auf der Flasche angegeben = 40ml auf 10l Gießwasser.

    Datenblatt
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Vielen Dank Pit! Na das ist echt ein Ding. Ich habe genau die gleiche Flasche gekauft, gleiche Inhaltsstoffe etc. Es steht auch die gleiche Dosierung drauf. Aber als Applikation steht immer nur "spritzen" oder "sprühen" nichts von "gießen". Vorne steht dann aber drauf, es würde für 500 Liter Gießwasser reichen.
    Ich habe jetzt 3 Mal meinen anderen Calciumdünger gespritzt, zuletzt letzten Sonntag. Ich werde einfach mal diesen hier gießen. Ich habe keine Lust mehr auf die Spritzerei. Die Pflanzen sind inzwischen schon so groß, da bin ich lange beschäftigt.
    Pit, wie oft gießt Du damit?
    Allerdings werde ich schon ein paar Flaschen brauchen für eine Saison.
     
    Rentner

    Rentner

    Foren-Urgestein
    Guten Morgen Tubi,

    empfohlen wird ein Abstand von 8-14 Tagen, ich versorge meine Pflanzen wöchentlich damit (ich besitze allerdings nicht annähernd so viele Tomaten wie du).
    Erstaunlich finde ich, wie explosionsartig Gurken und vor allen Dingen Chilis auf die Calciumgaben reagieren. Da geht was!!
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    Ups, die wachsen ja sowieso schon explosionsartig, weshalb sie das Zeug ja bekommen sollen... Irgendwo stand, man düngt damit vor allem im Hauptwachstum. Also gut. Dann reicht das aber nur für dreimal Gießen...
    Aber dann kann ich ja schon sehen ob mir das gefällt.
    Vielen Dank, Pit!
     
    T

    Tubirubi

    Guest
    So, ich wollt nur sagen: einmal Gießen und die erste Flasche ist fast alle...
    Ich glaube, das ist für mich nicht so rentabel.
    Aber was tut man nicht alles, dass es seinen Lieben gut geht.:)
     
    ralph12345

    ralph12345

    Foren-Urgestein
    Wieso gießen? Ansich geht man doch davon aus, dass im Gießwasser aus der Leitung genug Ca vorhanden ist und die Pflanze einen Mangel hat, weil Ca innerhalb der Pflanze schlecht mobil ist. Daher würde ich das spritzen.
     
    Carnica

    Carnica

    Neuling
    Ich habe seit einigen Jahren auch immer BEF und habe schon jedes Jahr mit der Erde herumexperimentiert. Jedes Jahr was andres ausprobiert, Steinmehl dazugemischt, Gartenkalk, mal mehr Kompost oder weniger beigemischt. Verschiedene Erden ausprobiert....es hilft alles nix. Ich habe meine Tomaten in großen Trögen und Pflanzkübeln. Die paar wenige, die ich ins Beet setze weil kein Platz mehr ist, denen fehlt nie etwas...aber die haben auch nicht so viele Früchte dran. Diese BEF wird echt zur Wissenschaft für mich und ich komm einfach nicht drauf. Heuer hab ich mir diesen Calcium-Dünger gekauft, die Blätter damit besprüht und auch ins Gießwasser getan. Habe noch keinen Erfolg damit. Erschwerend kam hinzu, dass es gehagelt hat. Die Blätter sind teilweise zerfetzt und die Früchte haben Dellen...
    Da ich viele verschiedene Sorten hab, könnte es vielleicht daran liegen? Ich nehme die Samen immer wieder von meinen eigenen Früchten, liegt es daran? Sollte ich mal grundsätzlich ganz neue Samen und Sorten ausprobieren?
    Falls noch irgendjemand hier BEF studiert, dann bitte melden, ich bin für jede Info dankbar...
     
    D

    DaniTomati

    Neuling
    DSC_1055.jpg

    Hallo Ihr Lieben!
    Ich bin neu hier im Forum und auch insgesamt ein kleiner Frischling in Sachen Gärtnerei. Habe erst seit einigen Monaten eine große Terrasse und musste diese gleich nutzen um ein paar Tomaten in großen Kübeln anzupflanzen. Die Pflanzen sind inzwischen wahnsinnig groß und tragen auch schon einige Früchte. Heute habe ich diese hier entdeckt und konnte nun - trotz fleißigem googlen - leider nicht herausfinden, ob es sich hierbei um Blütenendfäule handelt oder um etwas anderes. Könntet ihr mir hierbei helfen? :( habe nun prophylaktisch mit ein bisschen Urgesteinsmehl gedüngt und hoffe jetzt stark, ich habe nichts verschlimmert. Freue mich über jede Antwort!

    Liebe Grüße!
    Dani

    PS: Ich habe auch in wissenschaftlicher Neugier die Tomate mal aufgeschnitten um zu sehen, ob die Fäulnis von innen kommt, aber vermute tatsächlich, dass die von außen nach innen geht. Hilft die info oder habe ich meine Tomate umsonst geschlachtet? Den Anhang 598527 betrachten15310686446477903002379477202948.jpg
     

    Anhänge

    Zuletzt bearbeitet:
    Carnica

    Carnica

    Neuling
    Sieht mir sehr danach aus. Ist das eine Zahnrad-Tomate? Die hatte ich auch mal und die hatte auch immer gern BEF.
     
    N

    n8elf

    Mitglied
    Hab mit Calcinit sehr gute Erfahrungen gemacht. Kalksalpeter .... also Stickstoff und Kalkdüngung gleichzeitig.
    Gibt es glaub ich nur im großen Sack (25 Kilo oder so) und da es sehr hydrophil ist, klumpt es sehr leicht bzw. wird steinhart - also Sack immer sehr gut verschließen.
     
    D

    DaniTomati

    Neuling
    Das ist wenn mich nicht alles täuscht eine Montserrat. Habe die Setzlinge von meiner Schwester bekommen - ganz viele verschiedene Sorten, evtl. etwas zu viel für den Anfang xD
    Wenn ich jetzt aber schon Urgesteinsmehl benutzt habe, gäbe es dann keine Überdüngungsgefahr wenn ich dann zusätzlich das Calcinit zugebe??
     
    N

    n8elf

    Mitglied
    Calcinit ist sofort verfügbar, Urgesteinsmehl gibt sein Calcium langsam über einen längeren Zeitraum ab - deswegen am besten gleich der Pflanzerde beimischen.

    Die Calciumtabletten sind natürlich auch eine gute Idee, wegen der Sofortwirkung. Bei vielen Pflanzen am Ende eine Frage des Preises.
     
  • Top Bottom