Buchsbaumzünsler Beobachtungsdaten

Baby Hübner

Baby Hübner

Foren-Urgestein
Haben die Bauern Recht behalten;-)
 
  • Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Tja das wird aber nicht gerne publik gemacht. Ist ja nichts dran verdient.
    Muss ich mal im Auge behalten. Für 2 große einzelne und die 3 großen als Sichtschutzwand wird es nicht gehen, aber bei den anderen......
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Die hohe Temperatur ist super, da auch der Buchsbaumpilz durch diese Temperaturen stark beeinträchtigt wird.(https://www.arbofux.de/cylindrocladium-triebsterben-an-buxus.html)

    Man könnte noch unter die Folie in die Mitte des Buches einen Fogger zur Flohbekämpfung stellen, wie man ihn beim Tierarzt erhält.

    Ist zwar Gift, das bleibt aber am Buchs.

    Vom Hochdruckreiniger möchte ich abraten, das kann zu Schäden an Busch führen. nicht nur Blätter da brechen auch Zweige ab, und durch das Durchnässen wir der Pilz begünstigt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Schön zu lesen, dass es auch erfolgreiche Kämpfe gibt.

    Ich bin einigermaßen konsterniert. Nach einer „großzügigen“ Raupenfrei-Gabe vor ca. 10 Tagen wurde ich heute von Raupen in verschiedenen Größen angelacht. Offenbar ist der Sprühnebel einer gewöhnlichen Spritze nicht das, was diesen Zünsler Raupen Angst macht.

    Akku betriebene Motorspritzen scheinen auch keine echte Option zu sein. Womit verteilt denn der erfolgreiche Zünsler-Feind sein „BT“?

    Wie schnell wächst denn so eine Raupe von einem 15 mm zu einem dicken, gefräßigen 35mm Exemplar?

    Die nächste Frage: Wann hat denn ein Buchs sein Leben ausgehaucht? Ich liefere noch Bilder, wäre aber froh, wenn schon mal jemand sagen würde: „So schnell geht das nicht!“

    Ein Buchs ist komplett welk… braunes Laub. Da hilft jetzt auch kein Algenkalk mehr…
    Hat so ein Buchs noch eine nächste Saison?
     
  • Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ist er komplett braun besteht wenig Hoffnung. Nachbars Kugel sieht so aus.
    Der große Baum in dem Garten auf der anderen Seite sieht ganz gut aus.
    Die Meisen haben da gut gearbeitet. Meine Pflanzen haben gelitten, es ist aber bisher noch kein Totalschaden zu entdecken. Wenn es im nächsten Jahr wieder losgeht, bin ich ja vorbereitet. Frage mich wie lange es noch geht und wann die Biester im Frühling wieder aktiv werden.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Lieber Parzival!

    Habe Dir Deine Fragen ins Zitat in rot eingefügt

    Schön zu lesen, dass es auch erfolgreiche Kämpfe gibt.

    Ich habe fast keine Befall auf ca 25m2 Hecke; bis Du dorthin kommst ist es aber mühsam. außer Du hast nur wenig Pflanzen.

    Ich bin einigermaßen konsterniert. Nach einer „großzügigen“ Raupenfrei-Gabe vor ca. 10 Tagen wurde ich heute von Raupen in verschiedenen Größen angelacht. Offenbar ist der Sprühnebel einer gewöhnlichen Spritze nicht das, was diesen Zünsler Raupen Angst macht.

    Akku betriebene Motorspritzen scheinen auch keine echte Option zu sein. Womit verteilt denn der erfolgreiche Zünsler-Feind sein „BT“?

    Wie schnell wächst denn so eine Raupe von einem 15 mm zu einem dicken, gefräßigen 35mm Exemplar?

    ca 3-4 Wochen, zu Beginn sind sie etwa 2mm

    Die nächste Frage: Wann hat denn ein Buchs sein Leben ausgehaucht? Ich liefere noch Bilder, wäre aber froh, wenn schon mal jemand sagen würde: „So schnell geht das nicht!“

    Ein Buchs ist komplett welk… braunes Laub. Da hilft jetzt auch kein Algenkalk mehr…

    wenn Du nur Algenkalk nimmst, entsorge den Buchs bitte gleich

    Hat so ein Buchs noch eine nächste Saison?
    Ich habe einen Thread zum Thema "Buchsbaumkrankheiten" eröffnet,: https://www.hausgarten.net/gartenforum/laubgehoelze/80293-buchsbaumkrankheiten-alles-ausser-buchsbaumzuensler.html#post1906578 Bitte reinschauen und wer will mitmachen!
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    Meine 2 Buchskugeln haben es überlebt. Kein Befall mehr.
    Ich habe am 18. und 19.Juli gespritzt mit einem Mittel aus dem Bauhaus. BT gabs nicht, das konnte ich nicht mal bestellen. Aber das andere hat auch geholfen. Nun bin ich gespannt ob noch einmal die Buchskugeln angegriffen werden.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Meine 2 Buchskugeln haben es überlebt. Kein Befall mehr.
    Ich habe am 18. und 19.Juli gespritzt mit einem Mittel aus dem Bauhaus. BT gabs nicht, das konnte ich nicht mal bestellen. Aber das andere hat auch geholfen. Nun bin ich gespannt ob noch einmal die Buchskugeln angegriffen werden.
    Lieber Avenso, danke für die Info!

    Wenn jemand ins Bauhaus geht -die übrigens auch unterschiedliche Sortiments haben-, weiß er nicht was er kaufen soll. :eek:Könntest Du uns den Namen des Mittels + Wirkstoff verraten?

    Danke!

    LG Buchsenzo;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    So liebe Zünsler, ihr habt es so gewollt!

    Ich habe es eigentlich nicht so mit Chemie im Garten, aber heute hatte ich die Zünsler Faxen dicke.

    Eine größere Raupe ist mit einem Blatt keine halbe Stunde beschäftigt.

    Ceraflor Schädlingsfrei CAREO Konzentrat mußte her und wurde umgehend ausgebracht.
    Nach sechs Stunden ist mir keine fressende Raupe mehr begegnet.

    Schädlingsbefall.jpg

    Aber ob dieser Buchsbaum im nächsten Frühjahr noch einmal austreibt?

    Befall Detail.jpg

    Mir ist aufgefallen, dass nicht nur der Zünsler Schaden angerichtet hat. Es gibt da auch einen Pilz. Ob den dieser verflixte Zünsler mitgebracht hat?
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Omg!

    Du hast aber arg lange gewartet.
    Wenn der nochmal auftreiben sollte,
    wäre das fast schon ein Wunder.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Aber der Rasen ist top…
    Ich hatte diesen Pilzbefall schon festgestellt und wie bei Rosenrost es einfach für ein schlechtes Jahr gehalten.
    Ich denke, es waren fünf bis sechs Wochen, die ich das Zünsler-Problem übersehen habe.

    Jetzt entscheidet das Universum, ob ich mich im April nächsten Jahres brav in die Reihen der Zünsler-Bekämpfer einreihe oder hier einfach verkünde: Der Schmuckwert des Buchsbaums im Hausgarten wird überbewertet. Mal sehen, wie das Universum entscheidet.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wenn die Rinde noch nicht angefressen ist (oder nur wenig) packt er es mit etwas Fürsorge.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Heute war Flugtag!
    Das ist natürlich ein endtäuschender Anblick, wenn man in seinem Garten klotzig Chemie verklappt und Tags darauf fröhlich Falter durch die Gegend huschen. Das wäre die Stunde der Pheromonfalle gewesen. Ich bin auf die Heimtücke dieser Biester einfach noch nicht konditioniert.

    Der Tag wird kommen, an dem ich dem Zünsler einen Schritt voraus bin. So schön dieser Herbst auch sein mag…ich sehne Nachtfrost herbei.

    Was könnte denn Fürsorge noch alles umfassen? Dünger gab es schon, Algenkalk auch. Wasser versteht sich von selbst.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Das hört sich doch gut an.
    Wobei ich den Algenkalk weglassen würde. Wenn er öfters aufgetragen wird, stört er die Photosynthese der neuen Blätter und erhöht den ph - Wertdes Bodens. Das kann dazu führen, dass die Nährstoffe nicht genügend aufgenommen werden können.
    Wenn die neuen Blätter da sind, würde ich es einmal mit einer Blattdüngung probieren, evtl. gleichzeitig mit BT ausbringen. So machen wir es.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Austreiben wird er sicher noch; aber wenn Du nicht mindestens Bacillus th. verwendest (und nein den Algenkalk kannst Du dIr sparen)
    wirst Du den Kampf verlieren.
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Liebe Zünsler Feinde,

    nach meiner Flugtag-Beobachtung dachte ich, es wäre schlau, so eine Pheromonfalle zu besitzen.
    Das lohnt sich offenbar nur für den Verkäufer. Wenn sich so ein Zünsler Falter nicht darüber totlacht, scheint mir das weitestgehenst wirkungslos. Ich hatte mit mindestens 20 eingefangenen testosteronstrotzenden Faltermännchen gerechnet. Pustekuchen! Das kann man sich schenken.

    Übrigens: Mit Celaflor Schädlingsfrei Careo habe ich erst einmal sämtliche Raupenbewegungen gestoppt.
    Ein einmaliger Gewaltschlag - jetzt ist sinnige Prävention gefragt.

    In meinem Dorf am östlichen Stadtrand wurde dieser Bursche 2016 erstmals beobachtet. Da hatte ich noch ein schönes Jahr. In Spandau – also auf der gegenüberliegenden Stadtseite, soll er bereits 2014 angekommen sein.

    Was ich mir jetzt ausrechne: In spätestens drei Jahren hat der Zünsler in den Gärten der nachlässigen Buchsbesitzer alles getilgt und er muß sich auf die Gärten der „Kämpfer“ konzentrieren. Es besteht also Hoffnung, dass sich diese explosionsartige Verbreitung irgendwann einpegelt. Wenn sich die „Kämpfer“ konsequent mit Bacillus Thuringiensis wehren und die Meisen endlich verstehen, dass diese Zünslerraupe quasi die Kamtschatkakrabbe unter den Raupen ist, muß nicht alles verloren sein.

    Ich lese mit Freude Berichte aus südlichen Gefilden, wo es offenbar diese Richtung nimmt.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Heute beim Spritzen mit Lizetan sah ich wieder einige große Raupen. Das Lizetan ist jetzt aufgebraucht. Es wird auch keines mehr geben. Sollte kein Wunder passieren , gibt es nächstes Jahr viel Platz für neue Pflanzen. Es ist wirklich schlimm .
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Mit stumpfem Schwert ist man machtlos gegen diese Plage.

    Umflattert von zwei fröhlichen Faltern, sehe ich doch heute zu meinem Entsetzen, trotz des Einsatzes einer ökologisch nicht korrekten Chemie Keule diesen Burschen

    Überlebender.jpg

    …und bei genauerer Ansicht, mindestens 15 weitere in verschiedenen Entwicklungsstadien.

    Ich sehe eine Vielzahl vertrockneter Raupen… wieso haben sich die denn der Chemie-Attacke entziehen können? Systemisch soll das Mittel wirken und ich war nicht sparsam bei der Ausbringung.
    Zugegeben: Viele Pflanzensäfte zirkulieren in fraglichem Strauch nicht mehr.

    Einziger Lichtblick: Während ich noch über die dicke Raupe staunte, flog eine Wespe ein. Bis ich den Fotoapparat geholt hatte, war das Schicksal einer „jungen“ Raupe (12 – 15 mm) bereits besiegelt. Es scheint bei den Wespen aber Präferenzen zu geben. Vielleicht ist das wie Lamm- und Hammelfleisch?

    Ich schwanke zwischen Ohnmacht und vager Hoffnung.
    Liebes Universum, gib den Buchsbäumen meiner Scholle eine Chance. Die angestammte Fauna scheint sich ja der Causa „Zünsler im Übermaß“ langsam anzunehmen.
     
    avenso

    avenso

    Foren-Urgestein
    Lieber Avenso, danke für die Info!

    Wenn jemand ins Bauhaus geht -die übrigens auch unterschiedliche Sortiments haben-, weiß er nicht was er kaufen soll. :eek:Könntest Du uns den Namen des Mittels + Wirkstoff verraten?

    Danke!

    LG Buchsenzo;)
    Schädlingsfrei CAREO Konzentrat von Celaflor.
    Ich habe jeweils eine Mischung von 5 Liter angemacht.

    Übrigens ist bei uns heute ein Artikel in der Tageszeitung, das die Stadt Landshut den Kampf gegen den Zünsler einstellt weil sie ihn bereits als verloren ansieht. Muss richtig schlimm dort sein. Die Stadt gibt aber auch vielen Kleingärtnern die Mitschuld, weil sie ihre Buchs nicht so entsorgen wie es sein sollte (luftdicht im Beutel in den Restmüll)
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich werde meinen verbrennen.
    Wenn jemand was sagt,
    zeige ich ihm den Mittelfinger
    und verweise auf die Situation.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Schädlingsfrei CAREO Konzentrat von Celaflor.
    Ich habe jeweils eine Mischung von 5 Liter angemacht.

    Übrigens ist bei uns heute ein Artikel in der Tageszeitung, das die Stadt Landshut den Kampf gegen den Zünsler einstellt weil sie ihn bereits als verloren ansieht. Muss richtig schlimm dort sein. Die Stadt gibt aber auch vielen Kleingärtnern die Mitschuld, weil sie ihre Buchs nicht so entsorgen wie es sein sollte (luftdicht im Beutel in den Restmüll)
    Danke
    Enthält das Neonikotinoid Acetaprimid; nachdem Calypso (Thiacloprid) glaube ich nicht mehr im Baumarkt zu haben ist.

    Zur Entsorgung reicht es den Sack mit Zünsler einen Tag in die Sonne zu legen; Sollten noch Eier leben kommen die im abgeschnittenenen Buchs nicht weit. Die gehen 100%ig ein.

    @ Parzival Nun muss der holde Ritte ein zweites Schwert zu Hilfe nehmen, das den Zünsler niederrafft ,wenn er -durchs erste Schwert geschwächt, -im Stande schwankt.:eek:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Lieber Buchsenzo,

    Raupenfrei (BT) und Schädlingsfrei CAREO habe ich schon eingesetzt.
    Es krabbeln immer noch grüne Strolche durch den Bux.

    Ich will ein Schmetterlingsnetz! Ich sehe täglich zwei/drei fröhliche Falter und bange um 2 Meter einer kleinen Einfassung, die bisher keinen Fraßschaden haben.

    Wie heißt denn nun das „Exalibur“, das den Zünslerwurm streckt? Ich breche sofort auf, um es zu suchen…
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    War eben nochmal kontrollieren.
    Es fanden sich einige lebende Raupen von 3-4cm Größe.
    Nächstes Jahr gibt es ein großes Feuer.:(
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Hier schon. Habe den Sommer über so gut wie keine Probleme gehabt und nun ist gut verfressen
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Zum Verbrennen ist es einfach zu viel.
    Nach Fastnacht muß ich mit einem Bekannten reden. Der hat einen großen Anhänger und hat mir schon einmal beim Abtransport von Gartenmaterial geholfen.


    20190221_154635-jpg.612695
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Zwei Drittel der Hecke sind bereits geschafft. Die oft gespritzten Außenseiten waren noch o.k. , die Beetseiten sind fast vollständig zerfressen. Eier oder Raupen habe ich keine gesehen.
     
    J

    Joes

    Guest
    Am Anfang war es schrecklich, als bei uns alle Buchs raus mussten.
    Aber es gibt auch ein Leben nach dem Buchs, sogar ein diesbezüglich
    sehr sorgenfreies.
    Marmande, das sollte nur eine moralische Unterstützung sein. :freundlich:
     
    Parzival

    Parzival

    Foren-Urgestein
    Lieber Marmande, wenn meine vier 30 Jahre alten Buchsbäume so aussehen würden wie Deine Hecke, hätte ich mir vielleicht überlegt, ob ich dem Zünsler in 2019 noch einmal die Stirn biete. Jedes Video, in dem eine Meise mit einer Zünslerraupe im Schnabel zu sehen ist, ließ mich hoffen. Ich habe irgendwo gelesen, dass es 15 Jahre dauern könnte, bis die Zünslerraupe im Nahrungsprogramm der heimischen Vogelwelt unter den Delikatessen rangiert.
    Ich lege auch eine Buchsbaumpause ein und organisiere ebenfalls die Entsorgung.

    Spannender ist die Frage: Was pflanzt man in der Wartezeit? Hast Du da schon einen Plan?

    Übrigens: Ich war vor ein paar Tagen auf dem Fischland. Da ist die Welt buchsbaumtechnisch noch komplett in Ordnung. Halten wir den Mecklenburgern mal den Daumen, dass der Zünsler sich nicht auch noch zu denen durchfrisst.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Danke für die Unterstützung. Ich werde dieses Jahr Buntnesseln einpflanzen und auch mit Schnittlauch experimentieren. Einen echten Ersatz gibt es nicht. Habe noch einen Formschnitt auf dem Balkon, der fliegt auch raus. Es bleiben noch eine Pyramide, die ist über 25 Jahre alt und zwei Kugeln in den wunderschönen Impruneta-Kübeln seitlich an der Terrassentür. Auf dem Balkon wird eine Rose einziehen. Die Kugeln sind garantiert im Herbst auch tot, ich werde mal sehen, was ich daraus machen kann. Beim Gartenmarkt im Rosengarten Zweibrücken werde ich schon etwas Nettes finden.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    @Marmande Das tut mir wirklich leid;
    Noch ein paar Tips: wenn Du den Buchs jetzt entsorgst, brauchst Du ihn nicht verbrennen; die überlebenden Larven (es sind kleine junge Raupen), können am entwurzelten Buchs nicht mehr zu Schmetterlingen werden. Der ist zu trocken.
    Als Ersatz könntest Du Eiben nehmen, oder kleinblättrige Ilexarten (z.B Impala); Das Geheimnis dabei dürfte drin liegen für die Ilex den Boden sauer zu kriegen. Aber wie das weiß ich nicht genau. Rododendronerde, Fichten und Tannennadeln aus dem Wald ankarren.. Ilex braucht mehr Wasser. Ich würde an Deiner Stelle in eine Baumschule anfragen, wie man einen Boden für diesen Bedarf hinkriegt.
    Liebe Grüße mit viel Mitgefühl,
    Buchsenzo
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Sie fressen schon wieder.
    Habe heute in dem letzten von 5 verbliebenen Buchs schon richtig große Raupen entdeckt. Morgen wird gespritzt. Ich hoffe, daß ich die Kugeln in den Töpfen auf der Terrasse retten kann. Massiver Gifteinsatz ist dort möglich, drumherum wächst ja nichts , was wir eventuell essen werden.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die Buntnesseln sind wo anders eingezogen, ich setze jetzt auf Schnittlauch.
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    Wir haben vor 2 Wochen mit BT gespritzt. Nach 3 Tagen habe ich keine lebenden mehr gefunden. Seltsamerweise war alles dabei. Von ganz klein bis ca. 5 cm-
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Die aktuell betroffene Pflanze ist ziemlich frei gewachsen. Es handelt sich dabei um einen Buchs, der mal in einer Schale auf das Grab meines Schwiegervaters gestellt wurde. Niemand wollte sie, als nach der Beerdigung das Grab endgültig angelegt wurde. Ich habe die Pflanze damals mitgenommen und bin in solchen Dingen fruchtbar sentimental.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Konnte wegen des Dauerregens erst heute spritzen. Es war höchste Zeit. Raupen in unterschiedlicher Größe waren zu entdecken. Ich hoffe das Lizetan wirkt. Heute und morgen soll es trocken bleiben.
     
    Buchsenzo

    Buchsenzo

    Mitglied
    Hallo Marmande Bitte berichte über die Wirkung , eventuell auch ein "Raupen im Gurkenglas" Versuch , um zu sehen wie das Mittel so wirkt unter "Laborbedingungen".
    Danke!
    LG Buchsenzo
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Ich habe heute morgen gespritzt und konnte schon knapp eine Stunde später nur noch Leichen beobachten. Morgen schaue ich nach Überlebenden.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Der Feind hat dieses Gefecht verloren.
    Die Schlacht geht aber weiter.


    20190523_174105-jpg.619512
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Konnte heute nochmals eine lebende Raupe entdecken und habe erneut ausgiebig gespritzt.
     
    Marmande

    Marmande

    Foren-Urgestein
    Heute beobachtete ich Meisen beim Sammeln im Buchs.
    Werde am Wochenende nochmals spritzen. Wegen der Gewitter ist es die nächsten beiden Tage sinnlos.
     
  • Top Bottom