Citrus Reticulata / Ichang Papeda - Hilfe!

M

Manolomuhkuh

Neuling
Hallo zusammen

Im Frühling 2020 kaufte ich einen grossen Mandarinenbaum, der auf den Stamm einer Ichang Papeda veredelt wurde. Leider stellte ich ihn im Frühling 2021 zu früh raus; ich hatte den Frost falsch eingeschätzt, und ich hasse mich dafür :(. Der obere Teil des Baumes (Geäst) starb völlig ab (ja, alle Tests gemacht, starb echt ab). Ich entschied mich dafür den Stamm zu retten, da dieser sehr dick und stark und noch saftig grün im unteren Bereich war. Aus dem Baumstumpf wuchsen dann später viele Triebe - ich gehe davon aus dass es sich um die Ichang Zitrone handelt. Den stärksten Trieb liess ich dran, die übrigen hatte ich abgebrochen. Im Winter kommt das Pflänzchen ins Schlafzimmer, da die Bedingungen dort zur Überwinterung am besten sind. Soll ich dann im nächsten Frühling die Spitze kappen oder dem Baum die Möglichkeit geben, sich selber zu verästeln? Oder soll ich noch länger warten, bevor ich dann im Wachstumsprozess eingreife? Danke im Voraus für eure Tipps! Anbei Bilder von vorher und nach dem Frost haha
 

Anhänge

  • *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Hallo Manolomuhkuh,

    kommt darauf an, was du im Endeffekt habe möchtest. Wenn du eher einen Busch willst, dann schneller kappen, als wenn du einen Hochstamm möchtest.
    Wenn du einen Hochstamm ziehen willst, dann lässt du den einen Trieb solange kerzengerade nach oben wachsen, bis dir die Stammhöhe reicht. Dann kappen und möglichst eine Krone durch pinzieren bilden. Alles was an dem einen geraden Trieb an Seitentrieben wachsen will, wegnehmen. Einzeln wachsende Blätter am 'Stamm' aber dran lassen, gut für die Photosynthese.
    Habe aber keine Ahnung wie diese Zitrus- Unterlage aussieht oder ob die blühwillig ist...
    Hoffentlich kriegst du den Nochwinzling übern Winter *Daumendrück*
     
    M

    Manolomuhkuh

    Neuling
    Danke Mirjam für deinen raschen Input. Das hilft mir schon weiter. Ein Hochstamm sollte es schon sein, in der Hoffnung, dass es mit den Jahren so dick wie der alte Baum wird. Mit einer entsprechenden Lampe sollte die Überwinterung relativ gut gehen - hoffe ich :).
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Gerne, aber außer, dass die Lampe stimmen muss, müssen noch andere Klippen umschifft werden. Da kann es z. Bsp. leicht Spinnmilben geben. Oder man gießt zu viel, zu wenig....
    Na, ich drück dir die Daumen. Bis der Stamm allerdings so dick ist, wie der ursprüngliche, wird es Jahre, oder so, dauern.
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Hallo Manolomuhkuh,
    Ich habe die Papeda noch nicht selbst kultiviert, ein rascher Blick auf die Artenbeschreibung ergab jedoch für dich wichtige Infos. Die Papeda selbst gilt als sehr Frostverträglich. - 15 werden erwähnt.
    Allerdings neigt sie wohl dazu, in wärmeren Perioden schnell „auf zu wachen“, das heißt Saft zu ziehen und in die Äste zu schicken. Sprich: mit dem Wachstum zu beginnen.
    Da du ja eine Mandarine drauf veredelt hattest, wurde diese ebenfalls „geweckt“.
    Wenn der Winter bei euch annähernd so verlief, wie bei uns, gab es Anfang März eine warme Episode, darauf wurde es noch mal knackig kalt. Das hat der Mandarine den Garaus gemacht.

    Lange Rede, kurzer Sinn, trotz der negativen Erfahrung letztes Jahr, jetzt bitte nicht ins Gegenteil verfallen. So lange es irgend geht, draußen lassen, denn jedes Winterquartier ist schlechter als kein Winterquartier.
    Eventuell geht es sogar ganz ohne, mal sehen, was dieser Winter so bringt….

    Beim Ausräumen dann das obige beachten. Wenn die Papeda im Herbst -8 (als Beispiel) weggesteckt hat, wird sie das beim Ausräumen im Frühjahr nur dann tun, wenn das Quartier sehr kühl war und die Winterruhe nicht unterbrochen wurde.

    Du könntest dir auch überlegen, den Stamm, wenn er wieder die gewünschte Höhe hat, mit einem Edelreis deiner Wahl zu veredeln. Denn die Papeda selbst hat wohl nur mäßigen Wert in Bezug auf ihre Früchte.
     
  • M

    Manolomuhkuh

    Neuling
    Danke für deinen Beitrag @Papedo. Also die Planze wird sicherlich so lang wie möglich draussen bleiben. Da der klassische Winter immer sehr spät einsetzt, werde ich ihn mind. bis oktober/November draussen lassen. Dann das Wetter von Woche zu Woche beobachten und sehen, wie stark der Frost im Dezember einsetzen wird. Ich halte euch auf den Laufenden und hoffe dann, den kleinen gesund ins nächste Jahr durchzubringen 😁. Zur Papeda: habe mich auch intensiv mit der Pflanze befasst. Ihre Robustheit ist mir durchaus bekannt. Nur weiss ich nicht, wie gut eine Jungpflanze mit dem Frost umgehen wird. Niemand hat wirklich mit diesen Pflanzen Erfahrung, da diese oft nur als Unterlage für andere Zitruspflanzen dienen. Ich aber habe durch meine Recherche freude an der Papeda gewonnen und will es mit der original Pflanze versuchen. Die bilden sehr schöne, grosse kelchförmige Blüten und verbreiten einen intensiveren Duft als Mandarinen zum Beispiel. Mal schauen, wie das wird.
     
  • M

    Manolomuhkuh

    Neuling
    Hallo Leute
    Unterdessen ist die Ichang-Pflanze um das Doppelte (60cm) gewachsen. Es würde mir weh tun, wenn das kleine Ding nun im Winter eingeht. Sie ist zwar Winterhart, aber ich weiss nicht ob dies auch für Jungpflanzen gilt. Ob sie da verholzt sein müsste, um draussen zu überleben…Danke für euren Input.
     

    Anhänge

    P

    Platero

    Mitglied
    Ich wäre mit der nicht ausgereiften Jungpflanze etwas vorsichtiger, als ich es mit einer grossen, stbilen Pflanze wäre. Habe aktuell auch das Problem mit einer normalen Zitrone, die nach Schnitt sehr spät noch ausgetrieben hat.
    Allerdings wäre es bei der zwar unschön, aber kein Totalausfall, wenn der junge Zuwachs abfrieren würde.

    Es kommt auch ein bisschen drauf an, wie die Möglichkeiten zur Überwinterung bei dir aussehen. Je näher am ideal, desto unproblematischer ist der verlängerte Aufenthalt darin. Je schlechter (zu warm, zu dunkel), desto härter am Limit solltest Du operieren.
     
    *Mirjam*

    *Mirjam*

    Mitglied
    Manolomuhkuh,
    das Triebchen sieht ja wirklich sehr gut und gesund aus und es wäre sehr schade wenn es nicht überleben würde. Ich rate dir, lass dein Zitruslein solange draußen wie es irgend geht. Wenn es friert, dann reinholen und möglichst kurz drinnen lassen (oftmals dann nur über Nacht). Das kann dann natürlich ein ziemlicher Stress für dich sein. Hoffen wir, dass es ein milder Winter wird.
     
    M

    Manolomuhkuh

    Neuling
    Der Topf ist recht schwer. Den immer wieder rein und rauszutragen wird mühsam. Ich überlege evtl. Das Pflänzchen in eine durchsichtige Frostschutzhülle / Mini-Gewächshaus aus Plastik einzupacken und evtl. Einen Blumentopf mit einer „Beerdigungskerze“ reinzustellen, damit es nachts dann nicht so friert. Was meinst du/ihr?
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Grundsätzlich ist das möglich, und kann den Unterschied machen. Haben wir letzten Winter bei unseren frei ausgepflanzten Camelien so gemacht. Die haben ohne Schäden überlebt, die daneben stehende im Topf, die wir bei der nächtlichen Eil-Aktion vergessen hatten, ist komplett erfroren….
    Allerdings solltest du dir keine „Wunder“ erwarten …. ein unter der Schutzhülle aufgehängtes Thermometer zeigte nur einen Unterschied von ca 2-3 Grad an. Das kann gerade so reichen, oder die Citrus muss dann halt doch rein.
    Eine Sackkarre ist hierbei nützlich. Damit können auch einzelne Treppenstufen befahren werden.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    E Citrus reticulata (Mandarine)? Zitruspflanzen 15
    A Kleiner Baum im Zimmer Citrus/Olive Tropische Pflanzen 16
    E Düngen von Citrus Pflanzen Obstgehölze 3
    C Citrus in Garten oder im Wintergarten Zitruspflanzen 5
    B Citrus Limon hat über Winter ALLE Blätter verloren. Früchte und grüne Äste vorhanden. Was zu retten? Zitruspflanzen 5
    M Helle Blätter - was fehlt meinem Citrus? Zitruspflanzen 33
    Frau Katz Suche Stecklinge von Kaffirlimette (citrus hystrix) Grüne Kleinanzeigen 18
    W Aldi Tag > Citrus Zitruspflanzen 20
    zitronennarr Winterlager für Citrus Zitruspflanzen 42
    N Citrus Meyeri Spalier Zitruspflanzen 26
    mystery Fragen zu citrus calamondin Zitruspflanzen 9
    Satorare Yuzu / Yuja (Citrus junos) Pflege Zitruspflanzen 4
    Z Citrus - Früchte ernten / entfernen Zitruspflanzen 9
    Z Citrus Limon Winterquartier Zitruspflanzen 3
    radiantchild Citrus Pflänzlein -Wildling? Mangelerscheinung? Wachstum stagniert. Wie überwintern? Obstgehölze 4
    erdbär Citrus Sinensis (Orange) Zitruspflanzen 9
    G citrus limon ornamentale Zitruspflanzen 3
    M Hilfe!!! Citrus sinensis bekommt gelbe Blätter uns wirft sie ab Zitruspflanzen 16
    Zwergapfel Citrus im Sommer auspflanzen, im Winter wieder in den Topf ? Zitruspflanzen 3
    Zwergapfel Citrus Ornamentali Zitruspflanzen 10

    Ähnliche Themen

    Top Bottom