Die Schlussrunde im Garten ist eingeläutet.

Opitzel

Opitzel

Foren-Urgestein
Wir hatten am Thüringer Wald die erste richtige Frostnacht, die alle Fragen beantwortete.
Die letzten Tomatenpflanzen sind erfroren und der Laubfall im Garten setzt mit Macht ein.
Kann mir jemand aus Erfahrung sagen, ob ich von äußerlich ungeschädigten Tomaten noch keimfähigen Samen gewinnen kann?
 
  • Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Ich hab keine Erfahrung damit, aber ich denke, wenn die Frucht innen nicht gefroren war, sollte es gehen!

    LG
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Ich habe keinen wissenschaftlichen Beleg, doch wenn der Frost die Samen "töten" würde... wie könnte es dann sein, dass im Folgejahr die Samen vergessener/auf die Erde gefallener Tomaten keimen?

    Ich denke, dass Frost den meisten Samen nichts anhaben dürfte. (Exoten vielleicht ausgenommen...)

    Opitzel, am Ende bleibt immer noch eins - eine altmodische Keimprobe.
    Gib einfach einen Samen ins Wasser oder in die Erde und schau ob er keimt. (Wovon ich ausgehen würde)
    Dann hast du Gewissheit. ;-)
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke, Ihr bestätigt meine Beobachtung. Außer diesem Jahr wandern die geschredderten Tomatenstrünke bei mir samt noch anhängenden Minitomätchen auf den Komposter mit dem Resultat, dass aus dieser Komposterde Tausende anonymer Tomatenpflänzchen auskeimen.
    Sie sind später die erste "Ernte" auf den Tomatenwannen und -pflanzstellen zur Herstellung der jeweils ersten Tomatenjauche, meinem hauptsächlichen Tomatendünger.
    @Taxus Baccata, mir geht es hier um die heute geernteten erst anroten Früchte der "überlebenden" Vivagrande.😊
     
  • Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata, mir geht es hier um die heute geernteten erst anroten Früchte der "überlebenden" Vivagrande.
    Opitzel, dann ist die Frage weniger ob der Frost den Samen geschadet hat sondern eher ob noch nicht vollreife Früchte gut keimfähiges Saatgut produzieren?
    Damit kenne ich mich leider nicht aus, ich habe Samen bisher nur von vollreifen Früchten genommen...
    @Tubi und @Sunfreak können hier bestimmt helfen. ;-)
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wir hatten am Thüringer Wald die erste richtige Frostnacht, die alle Fragen beantwortete.
    Die letzten Tomatenpflanzen sind erfroren und der Laubfall im Garten setzt mit Macht ein.
    Kann mir jemand aus Erfahrung sagen, ob ich von äußerlich ungeschädigten Tomaten noch keimfähigen Samen gewinnen kann?
    Ja klar.
    Du kannst die Samen auch einfrieren.
    Wenn das nicht gehen würde, hätte ich nicht jedes Jahr noch so viele weitere Tomatenpflanzen :lachend:
     
  • Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    @Opitzel , wenn die Tomaten nicht Matsch sind, versuche sie nachreifen zu lassen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Nein, sie sehen unversehrt aus,@Tubi.
    Sie liegen bereits auf dem Küchenschrank.
    (Lagerschalen brauch ich ja heuer nicht. :p)
    Ohne Keimprobe geht da gar nichts, zumal ich für die "Überlebende" Reklame gemacht habe und keinesfalls taube Samen an die Interessenten aus unserem Forum verschicken will.
    Ich bin in der Hinsicht nicht ausgereifter Samen zuversichtlich, denn meine 1000 anonymen Sämlinge aus dem Kompost stammten ausschließlich von den mitverschredderten kleinen noch grünen Früchtchen.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Dann wird doch noch was werden @Opitzel.
    Hier war letzte Nacht auch Frost. Zumindest im Pachtgarten. Im Hausgarten es war grad an der 0 Grad Grenze und da ist nichts passiert, da der geschützter liegt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Hier regnet es eisig bei 7° Mittagstemperatur.
    Wetter zum Abwinken, oder um unkonventionell Gehölze zurück zu schneiden wie die heuer ausufernden Kletterhortensie oder Magnolie, die bereits andere Pflegearbeiten behindern.
    Und ja, nach fünf Jahren störungsfreier Arbeit meldet sich "Robby" Akku krank.
    Morgen wird er abgeholt zum winterlichen Sanatoriumsaufenthalt in der Werkstatt. Dem unermüdlichen Arbeiter wird es wohl ergehen:
    Tiefenreinigung mittels Trockeneis, Checking nebst gründlicher Überholung inkl. erforderlicher Reparaturen, neuer Akku, Update seiner Elektronik ... . Ich brauche ihn ja so dringend übers kommende Jahr.
    Und dem Alten bleibt die Aufarbeitung der Rückstände eines sehr bescheidenen Garten-
    sommers. Nächstes Jahr wird ganz bestimmt besser!!
     
    Lycell

    Lycell

    Mitglied
    Ganz sicher wir es nächstes Jahr besser. Viel besser. Wirst sehen. Freuen wir uns am besten schon heute darauf.
     
    P

    pflanzenralle

    Mitglied
    Hallo zusammen,

    Welchen Status müssen die Tomaten aufweisen, damit sie überhaupt noch abgeerntet drinnen nachreifen?

    Habe noch einige mittelgroße Fleischtomaten an den Pflanzen hängen, leider sind die noch steinhart und total grün???

    Danke und auf eine gute neue Saison
     
    elis

    elis

    Foren-Urgestein
    Die Tomaten reifen in jedem Stadium drinnen problemlos nach. Habe sie in eine große flache Schüssel gelegt, die könntest auch in eine flache Schachtel legen und in einem warmen oder kühlen Raum stellen. Je wärmer desto schneller reifen sie nach. Das kann man gut steuern.

    lg.elis
     
    Rosabelverde

    Rosabelverde

    Moderatrix
    Mitarbeiter
    Ah, dann mach ich das, danke für den Tipp, @Opitzel! Äpfel hab ich, grüne Tomaten auch, nur dass die sich noch nicht begegnet sind, aber morgen sollen die sich kennenlernen. :giggle:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Heute besuchten mich mein guter Landhändler und seine Gattin, um bei mir Stauden- Nachlese zu halten. Ich hatte ihnen aus alter Verbundenheit attraktive Stauden aus meinem teilweisen "Rückzug" zur Erweiterung ihres Angebots zugesagt.
    "Nichts da", reagierte heute die junge Frau, "die will ich in meinen Garten pflanzen!" Und so nahmen sie heute die erste Tracht mit und beruhigten die wunde Seele eines alten Gärtners, der in der Sorge lebte, gesunde und attraktive Stauden ggf. entsorgen zu müssen. "Meine" Stauden sind eben nicht jedermanns Geschmack. Und nächste Woche werden auch die überzähligen Pfingstrosen noch abgeholt.
    Bargeldlose Glücksgefühle!!
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Da würde ich auch sofort Nachlese halten - aber ist leider ein bissl weit weg :unsure:
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Heute besuchten mich mein guter Landhändler und seine Gattin, um bei mir Stauden- Nachlese zu halten. Ich hatte ihnen aus alter Verbundenheit attraktive Stauden aus meinem teilweisen "Rückzug" zur Erweiterung ihres Angebots zugesagt.
    "Nichts da", reagierte heute die junge Frau, "die will ich in meinen Garten pflanzen!" Und so nahmen sie heute die erste Tracht mit und beruhigten die wunde Seele eines alten Gärtners, der in der Sorge lebte, gesunde und attraktive Stauden ggf. entsorgen zu müssen. "Meine" Stauden sind eben nicht jedermanns Geschmack. Und nächste Woche werden auch die überzähligen Pfingstrosen noch abgeholt.
    Bargeldlose Glücksgefühle!!

    Erzählst du uns bitte, was deine "nicht jedermanns Geschmack"-Stauden sind.
    Da bin ich wirklich neugierig, Opitzel.

    LG
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Es hat geklappt, auch wenn es verdächtig lange gedauert hat für eine "Vivagrande", die als eine der frühesten Fleischtomaten gilt:
    Jetzt sind sie rot, sie sind weich, und heute versuche ich, Samen zu nehmen.
    Ihr erinnert Euch, die Phytophtora hat allein in meinem Obergarten 36 Tomatenpflanzen in kürzester Zeit absterben lassen.
    Und in dieser "Todeszone" gab es eine, die normal ausgebildete Früchte produzierte.
    Ohne biochemische Unterstützung - ich hab sie aus Neugierde nicht gespritzt - hielt sie durch und verhies eine außergewöhnliche Resisenz gegenüber der Erregergruppe, die auch im Vordergarten außer 7 mehrfach mit Lecithin gespritzten Pflanzen unter dem Wäschedach alles platt gemacht hat. Leider erntete ich da nur Minitomaten, auch von der Vivagrande.
    Die Samen der "Unsterblichen" wurden heute Nachmittag zum Penetrieren angesetzt, und ich hoffe, die Interessenten "bedienen" zu können.

    20211030_143624-jpg.696035
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Entschuldige bitte, @wilde Gärtnerin,
    Ich muss den Antwortpost nicht auf den Weg geschickt haben.
    "Meine" nicht überall populären Stauden und Kleingehölze?
    Dazu zähle ich meine verschiedenen Disteln, evl.
    den klebrigen gelben Waldsalbei, meine hohen Fetthennen, den Platz beanspruchenden Muskatellersalbei, den zur Annektion tendierenden Wollziest, die Kronenlichtnelke oder auch die Lampionblume oder das stark samende Kleingehölz Bartblume.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Opitzel, toll dass es geklappt hat, die Früchte der Vivagrande sehen wunderbar aus! (y)
    Und mit diesem robusten Gewächs wird es in der nächsten Saison kein solches Desaster mehr geben.
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Super, dass das Nachreifen so gut geklappt hat! Haben die Früchte denn auch noch nach was geschmeckt? Dann hättest Du doppelt Freude.
    Wenn ich das so sehe, wie schön Du Deine Schätze drapiert hast, da bekomme ich fast ein schlechtes Gewissen, dass ich immer noch kistenweise, nachreifende Tomaten liegen habe.
    Ich wünsche Dir von Herzen, dass es nächstes Jahr für Euch genug Tomaten gibt, für all Eure schönen Rezepte. :paar:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Jaaha, @Tubi!
    Allerdings habe ich nur die "ausgelausten" Reste
    zweier Tomaten kosten können, damit es noch für eine kleine Tomatensuppe reicht.
    Beim Auslausen konnte ich jedoch auch feststellen, dass die Vivagrande von der Substanz her eine gute Fleischtomate ist. Ich hatte sehr auf die Samen geachtet, weil es relativ wenig waren. Aber es reicht für alle Interessenten.
    So wenig Saattomaten wie heuer hatte ich noch nie.:traurig:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Wie schön! Da freue ich mich mit Dir über Deine Überlebenskünstlerin.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata, Dein optimistisches Wort in Gottes Ohr!
    Mein Klartext sprechender Landsmann Martin Luther würde heute sagen: " Einmal muss der Scheiß doch zu Ende gehen!"
    Das erste Jahr meines planmäßig "strategischen Rückzugs" aus dem Garten hatte ich mir anders vorgestellt. Leider lässt meine Physis immer mehr nach. Zum Glück hatte ich mit "Robby" vorgesorgt, dass kein Tohuwabohu entsteht.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Opitzel, da stimme ich herzhaft zu. Möge der Sch... zu Ende gehen. ;-)
    Und möge deine Physis, auch wenn sie ein wenig nachlässt, dir mit dem weniger arbeitsaufwändig gestalteten Garten, noch einige schöne Gartensaisonen ermöglichen.
    Im nächsten Jahr wollen wir erstmal alle mit dir den Erfolg der Vivagrande feiern!
    Hast du noch weitere hoffentlich resistente oder besonders widerstandsfähige Sorten auf deiner Liste fürs nächste Jahr?
     
    Kapernstrauch

    Kapernstrauch

    Mitglied
    Nun, deine nicht überall populären Stauden haben hoffentlich dankbare Abnehmer gefunden? Deinen Muskatellersalbei habe ich zur Hälfte ausgesät, die zweite Hälfte hebe ich mir sicherheitshalber für das Frühjahr auf! Der klebrige Gelbe hätte mir auch gefallen......
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata , Dein Wort in Gottes Ohr, vor allem, was meine Physis betrifft. Derzeit hat es mich ganz elend ausgehebelt, und ich bin zur gänzlich unpassenden Zeit seit 10 Tagen nahezu handlungsunfähig.
    Was mein ehemaliger alter Hausarzt als einheimischen grippalen Infekt bezeichnete, der zu dieser Jahreszeit "auf jedem Kanaldeckel hockt" hat sich jetzt - wohl auch infolge der Corona- ABC- Maßnahmen des letzten Jahres zu einem weiteren Aspekt für Kleinkinder und "die Alten" umgepolt und einen formellen "Medien-Namen" erhalten: RSV :devilish:
     
    Zuletzt bearbeitet:
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Gute und schnelle Besserung, lieber Opitzel.

    Wir beide haben heute mit vielen Pausen etliche Aufräumarbeiten fast (!) zu Ende gebracht....
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Lieber Opitzel, das liest sich gar nicht gut, ich wünsche dir, dass du schleunigst wieder auf die Beine kommst. Meinst du mit RCV den RS Virus, der gerade grassiert? :wunderlich: Furchtbar, als wäre Covid nicht genug....
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Ich war noch gar nicht fertig und habe zu früh abgedrückt..
    Habe ich Dir schon die Angebote von "Culinaris" empfohlen?
    Dort wird auf weitere Sorten aufmerksam gemacht, die für den Freilandanbau entwickelt wurden, und die allesamt durch "open source" vor Lizenznahme durch Konzerne geschützt sind.
    OSS !
    Diese Angebote könnten Wintergesprächsstoff liefern!
    Danke, liebe Taxus, für die Korrektur, natürlich RSV!
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Opitzel, ich wünsche dir gute Besserung.

    Unter RCV finde ich eher Karnevallsvereine - nicht, dass dass der Karnevall von manchen Menschen auch für eine Krankheit gehalten wird, aber das wirst du nicht meinen, oder? Da ist die Variante, die Taxus Baccata gefunden hat, schon wahrscheinlicher. :fragend:

    Edit: Da habe ich wohl zu langsam getippt. :augenrollen:
     
    Tubi

    Tubi

    Foren-Urgestein
    Gute Besserung, lieber @Opitzel :paar:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Nein, liebe Pyromella, ich bin kein Karnevalsmuffel, mit 80 fehlt es mir jedoch leider an Durchhaltevermögen.
    Und ich bin traurig, dass in unserer Karnevalsmetropole Wasungen auch 2022 kein Straßenkarneval stattfinden wird.
    Das hat es erstmals im Dreißigjährigen Krieg, in sonstigen Kriegszeiten, in Zeiten der Pest, und 2020 gegeben.
    Die Wasunger haben 2022 immerhin ihre 488. Karnevalssaison und haben immer wie die Löwen um die karnevalistische Freiheit gekämpft und sich durchgesetzt, auch zu DDR-Zeiten. 2019 haben sie sogar wegen tendenziöser Berichterstattung dem Fernsehen des MDR die Übertragungsrechte gekündigt. Freilich, Wasungen hat die Werbewirksamkeit des Fernsehens nicht nötig, noch dazu, wenn sie destruktiv ist.
    Natürlich feiert Wasungen auch seine 488. Saison, nur den berühmten Umzug wird es auch 2022 nicht geben, weil die Personalkosten zur CORONA- Sicherung des stattlichen Umzugs die finanziellen Möglichkeiten des Städtchens weit übersteigen. Die Mehrheit der Einwohner ist halt bereits im Karnevalsverein eingebunden.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Habe ich Dir schon die Angebote von "Culinaris" empfohlen?
    Jaaa :paar: Ich habe auch schon fleißig dort bestellt.
    Die nächste Saison sollte gesichert sein.
    Wenn es dir wieder besser geht könnten wir ja vergleichen bei welchen Sorten wir zugeschlagen haben, vielleicht gibt es noch Tauschpotenzial?
    Aber jetzt werde erst einmal ganz schnell gesund. :giggle:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke! Ein alter Baum lässt sich nicht so leicht außer Gefecht setzen. :paar:
    Aber die Effektivität ist leider gering, und die Schwäche bedingten Pausen werden immer länger. Da muss ich in Vielem wohl Abbitte für Liegengebliebenes leisten.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Danke,@scheinfeld. Die Fachfrau weiß, warum sich so alte Knilche am Besten nicht lang legen wollen.:paar:
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Lieber Opitzel, Scheinfeld hat trotzdem Recht ;-) erholen muss ja nicht zwingend bedeuten, ununterbrochen zu liegen. Doch du wirst mit Sicherheit vernünftig sein und dich gut auskurieren, so gut strukturiert wie du alles angehst und planst zeigt ja, dass du sein Wohlbefinden und deine persönlichen Grenzen sehr ernst nimmst, eine Kunst, die leider nicht jedem zueigen ist... ganz gleich welchen Alters.

    Was du heute kannst besorgen, das verschiebe nicht auf morgen...
    Ich schreibe hier schonmal, was ich bei Culinaris bestellt hatte - dann verschwindet es nicht und ich vergesse es auch nicht mehr. ;-)
    Um darüber zu fachsimpeln ist ja noch einige Monate Zeit.

    Ich hatte an resistenten Sorten bestellt -
    Vivagrande
    Resibella
    Primavera
    Resi

    Habe auch noch Sorten, die resistent sein sollen aus anderer Quelle, aber die müsste ich nochmal raussuchen.
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    Mein Lieblingsbuch seit früher Jugendzeit ist ein mehrteiliger Bericht zur Erforschung der Biosphäre unserer Erde und ihres gesellschaftlichen Zusammenwachsens infolge der geografischen Entdeckungen in den vergangenen drei Jahrtausend, betitelt mit "Zu neuen Ufern". Der respektable Autor ist der sowjetische Russe Muratow.
    "Zu neuen Ufern" werden wir vermutlich auch bei der weiteren Gestaltung unserer Liebhaberei gelangen. :grinsend:
     
    Opitzel

    Opitzel

    Foren-Urgestein
    @Taxus Baccata, Deine 4 aufgezählten Sorten hatte ich heuer auf dem Anbauplan. Dabei muss mir Resibella durch die Maschen gerutscht sein, gepflanzt wurde sie offensichtlich nicht.
    Die Vivagrande gehört 2022 zu meine Favoriten. Die "modifizierten" Samen stehen im Gläschen beim Penetrieren.
    Sie werden die einzigen sein, mit denen ich mich in's (verseuchte??) Freiland wage.
    Die Erfahrungen mit Resi überzeugten bei Wuchsfreudigkeit, Geschmack und Fruchtgröße.
    Dazu muss ich erinnern, dass sie "gekübelt" waren und unter der Kante des Wäschedachs chemische Unterstützung (Lecithin) erhielten.
    Ich glaube, die Resi hat als einzige der gespritzten Pflanzen annähernd ihre eigentlichen Merkmale bewahrt.
    Die Primavera brachte nur kleine Krüppelfrüchte wie auch die Red Zebra, Lilac und. Chocolate stripes.
    Lecithin brachte mir jedenfalls nicht den gewünschten Effekt.
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Pseudemys Gummibaum wächst nicht, verliert Blätter, die u.a. weiß verfärbt Zimmerpflanzen 6
    Opitzel Die "Schulstörche" von Breitungen mit erfolgreicher Bilanz! Nützlinge 2
    K Vorbereitung auf die erste Tomatensaison Tomaten 37
    M Was hat die Pflanze? Schädlinge 5
    Knofilinchen Was haben mir die Vögel da vorbeigebracht? Wie heißt diese Pflanze? 11
    C Gras "legt" sich um die Rasenmäherklinge Rasen 11
    C Was frisst die Löcher in die Blätter von meinem Säulenobst Obst und Gemüsegarten 5
    Tubi Die "dickste" Tomate in 2021? Tomaten 123
    G Betonpflanzkübel - kann der giftig für die Pflanzen sein? Pflanzen allgemein 8
    J MP Rotatoren drehen sich nicht mehr nach dem Winter (die 2.) Bewässerung 19
    Hexe9 Gelöst Kann jemand die Pflanze erkennen? (Hornklee) Wie heißt diese Pflanze? 5
    Knuffel Was haben die Zwergkirsche und die Zwergaprikose? Obstgehölze 2
    Pyromella Lignin aus Holz-Hackschnitzeln schädlich für die Keimung? Biogarten 10
    Rosabelverde Warum sind die großen Fotos so groß? Supportforum 77
    Rosabelverde Wie werde ich die Microsoft News Zwangsbeglückung wieder los? Computerprobleme 20
    Knofilinchen Gehen bei euch auch die Spanner-Scharen um? Tiere im Garten 14
    Hibiskusfreak Die Wiese Pflanzen allgemein 18
    C Fault die Luftwurzel meines Monstera Stecklings? Pflanzen allgemein 3
    E Kann man die Gardena Pipeline mit dem Start-Set Tropfrohr für Pflanzenreihen verbinden? Bewässerung 2
    wilde Gärtnerin Die jungen Stare... Tiere im Garten 22

    Ähnliche Themen

    Top Bottom