Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegarten?!

Lauren_

Lauren_

Foren-Urgestein
Ihr Lieben,

eine dringende Frage: Mein Freund brachte vorhin unseren Grünschnitt zur Biotonne - als er das ganze Zeug in die Tonne kippen wollte, saß plötzlich ein Insekt (er meinte, es sah aus wie ein winziger Wurm oder so ähnlich :confused:) auf seiner Hand und biss ihn. Ob das Insekt wirklich "wurmartig" war oder fliegen konnte, weiß er nicht - und leider gibt es auch kein Foto.
Der Stich schmerzte und brannte nur direkt - wir haben erstmal mit Aspivenin (so eine grüne Vakuum-Kunststoff-Spritze, mit der man Insektenbisse aussaugen kann) ausgesaugt... aber keine Ahnung, ob wir das Gift so richtig "erwischt" haben (wenn ein Blutgefäß getroffen wird, kann sich so etwas ja schnell verteilen).


Nun wollte ich euch zwei Fragen stellen:
1) Was gibt es außer Mücken, Bremsen, Spinnen, Wespen, Bienen, Hummeln etc. noch beißendes im Garten..?!
Ich weiß, dass unsere einheimischen Insekten i.d.Regel nicht giftiger sind als eine Wespe - und im Normalfall, so man ein Allergiker ist, nicht wirklich lebensbedrohlich.
Mir machen eher die Berichte von mit Bananenkisten etc. importierten "Exoten" Sorge, die sich hier ja zunehmend ausbreiten!


2) wie verhält man sich in so einem Fall..? Stich aussaugen und desinfizieren war sicherlich schonmal nicht verkehrt. Wäre gut, wenn es das jetzt "war" - was tut man, wenn noch etwas "kommt"..? Also wenn es sich nicht um ein ungiftiges, einheimisches Tier gehandelt haben sollte..?
Gibt es da eine Stelle wo man anrufen oder sich hinwenden kann (neben dem normalen Notdienst, die von solchen Dingen i.d.Regel wenig Ahnung haben!)..?


Ihr seht, mich macht so etwas ein bisschen nervös :rolleyes:
- das Problem ist, dass ich das Insekt nicht gesehen habe, und es sich um etwas uns unbekanntes handelte. So etwas ist immer unangenehm. Wenn man den "Feind" kennt, dann weiß man i.d.Regel ja auch, womit man zu rechnen oder was man zu tun hat.

Die Frage ist eben was man (außer abwarten) hier noch tun kann/sollte.

Hat irgendjemand schon einmal ähnliches erlebt..?


Bin für jede hilfreiche Antwort sehr dankbar :)
 
  • K

    Kapha

    Guest
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Hallo Lauren
    Erst mal nicht verrückt machen .
    Es gibt bei uns viele Insekten die beissen können und empfindliche Menschen reagieren schnell mal .;)

    Aber du hast natürlich recht das mittlerweile viele Insektenarten eingeChleppt werden und wurden .

    Ich selber hatte schon Spinnen ( zum Glück tote ) zwischen Bananen .
    Es gibt da tatsächlich Stellen wo man entweder anrufen oder vorbei gehen kann oder eben auch Insekten hinbringen kann .
    Erkundige dich doch mal auf einer Polizeistelle .

    Auch würde ich den Stich oder Biss beobachten und im Notfall einem Arzt zeigen .
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Wenn es wurmartig war kann es eine Schmetterlingsraupe gewesen sein.
    Wollte mal eine wunderschöne vom Bürgersteig retten und die hat auch voll zugebissen/gestochen das tat echt weh :)

    Mach die keine Sorgen wir haben hier keine tödlichen Insekten.
    Wenn die Stelle morgen angeschwollen , dick, rot oder entzündet wirkt soll er zum Arzt gehen und das mal checken lassen aber ich denke da passiert nix.
     
  • sarkuma

    sarkuma

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Mein Freund hat nun den dritten Stich am Unterschenkel. Die ersten beiden ließen die Waden verkrampfen und es muss schrecklich wehgetan haben. Der dritte krampft auch, aber es geht was besser.

    Alle waren:

    Dick
    Rot bis violett
    in der Mitte Blau
    ca. 10-15cm Durchmesser

    Wir haben uns wirklich Sorgen gemacht und ich kann mir wirklich nicht erklären, was ihn da immer sticht. Er hat es beim letzten mal wohl gesehen und es war mückenähnlich :confused: Aber mein Freund kann sich auch sehr (!!!!) geirrt haben.
     
  • Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Ganz lieben Dank an euch alle, für eure Antworten! :pa:

    Zum Glück scheint es, dass der Stich/Biss wirklich harmlos war (das Aspivenin zum Aussaugen ist in solchen Fällen auch immer recht gut, wenigstens ein Großteil des Giftes geht dann doch aus der Bissstelle raus, wenn man es schnell erwischt), es ist nichts rot und nichts geschwollen, GG auch noch wohlauf! :)

    Pepino, vielen Dank für den Tipp mit der Florfliegenlarve, ehrlichgesagt klingt das tatsächlich so, als könnte es sich um so etwas gehandelt haben. Werd den Tipp gleich mal weitergeben - mal gucken, ob das wirklich zutrifft!

    Eine Schmetterlingsraupe war es sicherlich nicht, dafür war das "etwas" wohl zu klein, nur so ca. 0,6-1cm lang. Aber wohl sehr schmal (daher die Wurm-Assoziation, allerdings meinte mein Freund auch, dass er schon denke, dass es eher ein Insekt gewesen sei. Die Florfliegenlarven sehen irgendwie ja schon ein bisschen nach Crossover zwischen Wurm und Insekt aus :d)

    Ich weiß auch nicht, warum ich vorhin gleich so erschrocken bin ;) - aber ich bin im Urlaub in Italien selbst mal von etwas gestochen wurden, das ich nicht sah... hatte richtig zwei Einstich- oder Biss-Stellen... die auch rot und dick wurden, das ging wochenlang nicht weg und war sehr widerlich.
    Schlimm war das zum Glück aber gar nicht - nur in dem Moment als es passierte, war mir auch sehr unwohl. Wie gesagt... wenn ich schon angebissen oder gestochen werde, dann weiß ich lieber, von was. ;)
    Mir ist da noch die Gruselgeschichte von dem Londoner Koch im Hinterkopf, der in seinem Bistro von einer Spinne gebissen wurde (die wohl über einen Frachter nach London eingereist war). Hätte der Mann sie nicht geistesgegenwärtig mit der Handykamera fotografiert und das Bild Experten geschickt, hätte man ihm nicht das richtige Gegengift geben können und er wäre nach zwei Stunden tot gewesen. :d


    Aber gut, umso besser dass es hier bestimmt etwas harmloses gewesen ist :)
    - bin halt doch bisschen skeptisch, da wir ja auch in einer Metropole wohnen... und hier im Supermarkt tatsächlich schonmal Tarantel-Alarm war! :d


    EDIT: Sarkuma, das klingt nach KRIEBELMÜCKEN. Dafür ist das, was du beschreibst, absolut symptomatisch... die Stiche werden bei jedem, egal ob Allergiker oder nicht, riesengroß und violett-blau... eine Zumutung sind diese Viecher! :rolleyes:
     
    Zuletzt bearbeitet:
  • T

    Tubirubi

    Guest
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Mein Freund hat nun den dritten Stich am Unterschenkel. Die ersten beiden ließen die Waden verkrampfen und es muss schrecklich wehgetan haben. Der dritte krampft auch, aber es geht was besser.

    Alle waren:

    Dick
    Rot bis violett
    in der Mitte Blau
    ca. 10-15cm Durchmesser

    Wir haben uns wirklich Sorgen gemacht und ich kann mir wirklich nicht erklären, was ihn da immer sticht. Er hat es beim letzten mal wohl gesehen und es war mückenähnlich :confused: Aber mein Freund kann sich auch sehr (!!!!) geirrt haben.
    Ja, solche habe ich auch. Kriebelmücken. Habe ich auch schon paar Tage von. Langsam wird es besser. Ich gehe zur Zeit nicht mehr abends ohne Autan in den Garten.
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Ja, solche habe ich auch. Kriebelmücken. Habe ich auch schon paar Tage von. Langsam wird es besser. Ich gehe zur Zeit nicht mehr abends ohne Autan in den Garten.
    Ja, gegen einen Kriebelmückenbiss ist ein normaler Mückenbiss gar nichts, gell..?


    Also, GG hat sich geäußert: Er meint, die Florfliegenlarve könnte tatsächlich hinkommen, ich war auch gerade baff, weil das ziemlich auf die Beschreibung passt, die er mir direkt nach dem Biss gegeben hatte. Wurmartig, sehr schmal, mehrfarbig... aber ganz sicher keine Marienkäferlarve (denn die kennen wir sehr gut, die sehen ja auch wieder völlig anders aus).
    Damit wäre das Rätsel wohl mit sehr hoher Wahrscheinlichkeit gelüftet :)

    Vielen Dank !! :pa::cool:
     
    A

    Angii

    Neuling
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Das Forum ist ja wie ein Lexikon :)
     
    Pepino

    Pepino

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Habe den Biss schon selber erlebt. Ist ein brennender Schmerz, ähnlich wie der Biss von einer Ameise. Hat sich am nächsten Tag nochmal gemeldet und war dann gut.
     
  • K

    Kapha

    Guest
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    @Lauren
    Da muss man nicht mal im Supermarkt sein .

    Als mein Sohn noch kleiner war hatte ich Besuch in der Wohnung welche den Ruf der Polizei erforderte .
    Ich bemerkte es nur durch die Reaktion der Katzen das neben der Babywippe irgendwas sein musste .

    Dort sass eine dunkle haarige Spinne .

    Glas drüber und Polizei gerufen .
    Erfuhr dann das bei uns im Quartier in einem Einfamilienhaus junge Giftspinnen entlaufen waren .

    Toll .... Töten darf man sie eben nicht , das ist strafbar :rolleyes:
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    ..erst den Schädel einschlagen dann den Experten rufen ...sicher ist sicher
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Gibt auch Grashüpfer die zubeißen können....
    Hab die sonst immer mit der Hand gefangen seitdem nehm ich lieber ein Glas um sie raus zu befördern:)
    Ich mein man erschreckt sich aber richtig weh tut das ja alles nicht, auch nicht schlimmer als wenn man in einen Kaktus fasst :grins:

    Ja "ausländisches Getier" da muss man schon vorsichtiger sein wegen den Giften, am besten wirklich immer einfangen tot schlagen ...was auch immer damit man weiß WAS es war.
    Aber meist halten die sich dann in den Räumlichkeiten auf wo sie waren, sprich Haus, Wohnung, Supermarkt, Gärtnerei etc...
    Klar man hat auch schon Piranhas in unseren Flüssen gefunden weil sie irgendeiner los werden wollte aber das ist ja Gott sei Dank selten der Fall ...
     
    tina1

    tina1

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Ob gefährliches Getier oder harmlose Mücke. Manche Tierchen scheinen von Jahr zu Jahr mehr Äger und Unannehmlickeiten zu verbreiten. Mich haben schon total harmlose Mücken gestochen und Spinnen gebissen, so daß ich zum Arzt mußte, weil ich aussah, wie von einer Giftschlange gebissen. Total geschwollen, lillarot und im Durchmesser fast 5cm. Obwohl der Stich am Oberschenkel war, konnte ich bis zum Winteranfang nicht schmerzfrei auftreten.
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    so geht es mir wenn mich so eine Bremse ( Pferdefliege ) pisackt... obwohl ich nachweislich kein Alergiker bin, kann ich fast jeden Biss ärztlich behandeln lassen.
    shit happens
     
    Stupsi

    Stupsi

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Das liegt an den schönen Giften(Pestizide , Chemie gegen Schädlinge etc...) die wir im Garten verteilen, die Insekten nehmen die auf und geben die dann mit ihrem Gift vermischt an uns wieder ab......
     
    Lauren_

    Lauren_

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    5cm geht ja noch, deswegen würd ich noch nicht unbedingt zum Arzt gehen.
    Bei mir bekommen viele Stiche einen Durchmesser von über 20cm, und das ganze Glied (Arm oder Bein) ist auf den doppelten Umfang angeschwollen... Das kommt allerdings nur bei Bremsen und Kriebelmücken vor...

    Wichtig ist, dass man in solchen Fällen den Stich erst mit Seife auswäscht, wenn möglich etwas Blut raussaugt (gibt spezielle Vakuum-Spritzen in der Apotheke zu kaufen, die aus Kunststoff sind - die setzt man auf, drückt ab, so dass ein Vakuum entsteht, und dann wird der Stich ausgesaugt --> heißt "Aspivenin") - und für die Nachsorge empfiehlt es sich, wenn es wirklich brenzlig wird, einen Tupfen Cortisonsalbe (ist allerdings verschreibungspflichtig - aber bei meinen monströsen Stichen hat sich noch nie ein Arzt quergestellt und sie mir nicht verschrieben :d) und auch eine AB-Salbe (z.B. Furacin) im Haus zu haben.

    Da schmiert man großzügig AB-Salbe auf den Stich, macht einen Rivanol-Verband drum, und dann hat sich die Sache in 1-2 Tagen.
    Etwas anderes machen sie beim Arzt oder im KH auch nicht... es sei denn natürlich, man ist echter Allergiker und leidet unter Anaphylaxie-Gefahr, dann sollte man sich mit einem Stich natürlich schleunigst in die nächste Notaufnahme begeben oder einen Notarzt rufen...


    Ist schon ein Mist, mit den ganzen stechenden Insekten :schimpf:
    - und wie Stupsi sagt: Dank der ganzen schönen Pestizide und Gifte wird der Spaß von Jahr zu Jahr für jeden von uns lustiger. :rolleyes:
     
    mikaa

    mikaa

    Foren-Urgestein
    AW: Dringende Frage:Beißendes Insekt im Obst-Gemüsegart

    Das liegt an den schönen Giften(Pestizide , Chemie gegen Schädlinge etc...) die wir im Garten verteilen, die Insekten nehmen die auf und geben die dann mit ihrem Gift vermischt an uns wieder ab......
    Aber wo nehmen Blutsaugende Insekten Pflanzen-Pestizide auf ?

    Bei mir jedenfalls geht das fast immer mit einer Bakteriellen Infektion der Bissstelle einher. Liegt wohl eher daran das diese fiesen Burschen auch gerne mal auf Aas abchillen ..
     
  • Top Bottom