Duschboden

M

Motte12

Mitglied
Hallo zusammen, nach über 8 Jahren sehen unsere Kieselmatten nicht mehr so schön aus. Naturstein in der Dusche war keine gute Entscheidung bzgl Reinigung und der vielen Fugen. Nun wollten wir den Duschboden erneuern und wir hatten auch schon unseren Fliesenleger hier. Eigentlich dachten wir, man könnte nur den Boden entfernen aber das ist leider nicht möglich wegen Dichtung, Fußbodenheizung und co. Somit würde sich die Dusche auf insgesamt €5000,-- belaufen. Wir finden den Preis schon happig und nun haben wir uns überlegt, ob man den Boden nicht einfach versiegeln könnte mit eingefärbten Epoxidharz oä. Habt ihr vlt Ideen oder Links?
Wir freuen uns auf hoffentlich gute Tipps oder Ideen.
Macht's gut
 
  • G

    GerdOtto

    Mitglied
    Vielleicht wäre Tadelakt eine Lösung. Ich denke es müsste sich mit den Natursteinen gut verbinden. Also den jetzigen Boden drin lassen und Tadelakt auftragen. Nur so eine Idee:)

    Hier ein link
    Tadelakt einfach online kaufen und lernen. - Easy Tadelakt

    Jede Dusche ist anders vom Aufbau her. Da musst du weiter recherchieren. Aber mein subjektiver Eindruck das sieht sehr gut aus.
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Vielleicht wäre Tadelakt eine Lösung. Ich denke es müsste sich mit den Natursteinen gut verbinden. Also den jetzigen Boden drin lassen und Tadelakt auftragen. Nur so eine Idee:)

    Hier ein link
    Tadelakt einfach online kaufen und lernen. - Easy Tadelakt

    Jede Dusche ist anders vom Aufbau her. Da musst du weiter recherchieren. Aber mein subjektiver Eindruck das sieht sehr gut aus.
    Guten Morgen und schöne Ostern.
    Danke für den Hinweis. Werde ich mir gleich näher ansehen. Alles Gute
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Hätte jemand vielleicht noch eine Idee?
     
  • Baby Hübner

    Baby Hübner

    Foren-Urgestein
    Rauskloppen und neu machen.
     
  • Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Bei Badewannen gibt es doch so Wanne-in-Wanne Lösungen. Vielleicht gibt es das auch für Duschtassen?
     
  • M

    MyManu

    Mitglied
    Nun ja, man könnte eventuell eine Duschwanne mit Styroporträger auf die vorhandene Fläche stellen. Aber dann braucht man wieder eine neue Kabine usw.
    Was ist denn dass genau Problem, vielleicht hilft ja ein Dampfreiniger um die Dusche sauber zu bekommen?
    Mfg Manuel
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Bei Badewannen gibt es doch so Wanne-in-Wanne Lösungen. Vielleicht gibt es das auch für Duschtassen?
    Da wird keine Duschtasse sein, sondern eine bodenebene Dusche.

    Ich habe immer was vor Augen und mir fällt einfach der Name nicht ein. Dieses Tadelakt
    sieht meiner Meinung nach sehr bescheiden aus.
    Was ich meine ist so eine Art Granulat - gibts in verschiedenen Farben - und wird
    mit irgendeinem Lack - Kunstharz angemischt.........
    mir fehlt einfach gerade der Name.
    Muss mal am Nachmittag GG fragen.
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    mikaa du bist super. :lachend:

    Ob man das in der Dusche verwenden kann? So weit fortgeschritten sind meine Kenntnisse im
    Handwerk nicht.

    KLICK
     
  • M

    mikaa

    Foren-Urgestein
    Why not ?
    Das Zeug wird ja auch zum abdichten hergenommen ...
    Bei der Farb und Materialauswahl sollte auch für einen Duschboden das richtige dabei sein ...;)
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Da wird keine Duschtasse sein, sondern eine bodenebene Dusche.

    Ich habe immer was vor Augen und mir fällt einfach der Name nicht ein. Dieses Tadelakt
    sieht meiner Meinung nach sehr bescheiden aus.
    Was ich meine ist so eine Art Granulat - gibts in verschiedenen Farben - und wird
    mit irgendeinem Lack - Kunstharz angemischt.........
    mir fehlt einfach gerade der Name.
    Muss mal am Nachmittag GG fragen.
    Genau, wir haben Kieselsteinmatten. Die kleinen Steine hatten wir auch schon überlegt aber ob die auch so empfindlich sind. Muß ich mir nochmals anschauen. Epoxidharz soll wohl gehen laut Hersteller
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Nun ja, man könnte eventuell eine Duschwanne mit Styroporträger auf die vorhandene Fläche stellen. Aber dann braucht man wieder eine neue Kabine usw.
    Was ist denn dass genau Problem, vielleicht hilft ja ein Dampfreiniger um die Dusche sauber zu bekommen?
    Mfg Manuel
    Habe es mit Dampf versucht. Schätzungsweise ist es Kalk, der aus dem Stein ausgetreten ist. Ich versuche die Tage (vlt auch heute) ein Bild einzustellen
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Werden uns weiterhin mit dem Thema beschäftigen. Bodenfliesen (Fliese auf Kieselmatten am Boden)gehen leider nicht, da der Mittelablauf zu niedrig ist und nicht sicher hochgesetzt (durch Aufsatz oä) werden kann.
     
    M

    MyManu

    Mitglied
    Was hast du denn für einen Ablauf eine Rinne oder Bodenablauf?
     
    G

    GerdOtto

    Mitglied
    Vielen Dank für die bisherigen Antworten. Werden uns weiterhin mit dem Thema beschäftigen. Bodenfliesen (Fliese auf Kieselmatten am Boden)gehen leider nicht, da der Mittelablauf zu niedrig ist und nicht sicher hochgesetzt (durch Aufsatz oä) werden kann.
    Wieso willst Du denn den Mittelablauf hochsetzen? Lass ihn doch wo er ist und setze auf den neuen Belag einfach so einen Metall-Ablauf-Deckel. Ich mein wenn Du dieses Problem nicht lösen kannst, dann kannst egal welchen Belag, Nicht verwenden.

    Vielleicht doch Tadelakt. Die Verarbeitung ist nicht so einfach, aber was ich sagen kann es sieht wirklich modern und Edel aus. Es ist auch absolut Pflege freundlich. Geht es eigentlich nur um den Boden oder auch die Wände?
    Ich mein der Boden ist ja vielleicht ein Quadratmeter.
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Der Fliesenleger meinte daß er keinen Aufbau mit Fliesen machen kann da er keine Gewährleistung geben kann bzgl der Dichtigkeit vom Ablauf. Ansich geht's nur um den qm.
     

    Anhänge

    G

    GerdOtto

    Mitglied
    Und dafür will der 5000.-€, Der Spinnt. Das sieht ja nicht so aus, als ob diese Steine, also der Untergrund beschädigt ist. Natürlich ist es am besten man macht den Boden raus und legt einen neuen, welchen auch immer rein, rein. Aber selbst dafür 5000€!? Ich würde mich mal umhören nach einem guten Fliesenleger und würde noch mal einen anderen fragen. Mit verlaub das ist Wucher.
     
    M

    Motte12

    Mitglied
    Und dafür will der 5000.-€, Der Spinnt. Das sieht ja nicht so aus, als ob diese Steine, also der Untergrund beschädigt ist. Natürlich ist es am besten man macht den Boden raus und legt einen neuen, welchen auch immer rein, rein. Aber selbst dafür 5000€!? Ich würde mich mal umhören nach einem guten Fliesenleger und würde noch mal einen anderen fragen. Mit verlaub das ist Wucher.
    Deshalb habe ich hier nach Ideen gefragt. :-( finde auch€5000 für einen qm Boden heftig. Teuer ist halt was dadurch noch anfällt.
    Der Boden ist ansich einwandfrei aber wenn man ihn rausnimmt, geht die Wasserschutzfolie (mir fällt gerade der Name nicht ein) kaputt und dir anderen Fliesen und er muss alles erneuern. Hätte gerne den Boden gespachtelt und Fliesen angebracht aber das geht wohl mit dem Ablauf nicht da man keinen Adapter hat der das Wasser sicher leiten würde.
     
  • Top Bottom