Erfahrung mit rückentragbaren Motorsensen?

O

Olaf72

Neuling
Ich habe gerade von Stihl die rückentragbare Motorsense FR 410 C-E zusammengebaut und muss leider sagen ich bin enttäuscht.
Wir haben eine ziemlich steilen Hang im Garten und daher hat mich die Produktbeschreibung mit "Die flexible Verbindung zwischen Motor und Schaft ermöglicht kräfteschonendes Arbeiten auch hangaufwärts." sehr gelockt.
Es ist zwar tatsächlich ein Vorteil, dass man das Gewicht des Motors auf dem Rücken hat, dafür ist der Rest aber nicht mehr ausbalanciert.
Meine vorherige Motorsense war an ihrem Schwerpunkt mit einem Schultergurt aufgehängt, dadurch ausbalanciert und ohne viel Kraftaufwand beweglich.
Bei der FR 410 C-E hängt aber das ganze Gewicht des Schneidwerkzeuges und des Gestänges an meinen Armen und muss mit Kraft über dem Boden auf Schneidhöhe gehalten werden.
Das ermüdet die Arme in kürzester Zeit und ist so ziemlich genau das Gegenteil von "kräfteschonendem Arbeiten".

Mach ich irgendwas falsch?
Wie sind eure Erfahrungen mit rückentragbaren Motorsensen?
 
  • Scarlet

    Scarlet

    Foren-Urgestein
    Soweit ich das auf den Bildern von Stihl sehe, gibt es da sehr wohl was, wo man die Sense einklinken kann an einem Gurt.
     
    O

    Olaf72

    Neuling
    Vielen Dank für die Antworten.
    Die FR 410 C-E hat leider keine Möglichkeit einen Gurt einzuhängen (wie es z.B. bei anderen Modelen in der verlinkten Anleitung zu sehen ist.)
    Es war auch kein Gurt im Lieferumfang enthalten.
    Leider sind die Beschreibungen die ich unter dem Link finden konnte auch nur für nicht rückentragbare Motorsensen.
    Etwas Vergleichbares für die Rückentragbaren habe ich dort leider nicht finden können.
     
  • S

    Swenny

    Guest
    Anscheinend ist das wirklich nicht vorgesehen:

    Wird anscheinend wie ein Rasentrimmer gehalten. Für längeres Arbeiten wäre mir das auch nichts.
     
  • Top Bottom