Erfahrungen mit Kiwi, Banane, Maulbeere, Kumquat, Passi

T

Tyrone

Mitglied
Guten Abend zusammen,
ich bin am überlegen mir für den Garten dieses Jahr ein paar neue Gewächse zuzulegen. Wohlschmeckende Früchte sind mir bei der Auswahl am wichtigsten.
Wohne auf dem 49. Breitengrad im Süden von Deutschland.
Ich kann die Pflanzen entweder komplett raus setzen und draußen überwintern (Idealfall) oder ich lasse sie in Töpfen und hole sie im Winter rein.

Welche Erfahrungen habt ihr mit folgenden Pflanzen gemacht und vor Allem: Kann man auch tatsächlich etwas ernten und wie schmecken die Früchte?
Kiwi: Kiwi Weiki, Kiwi Julia, Kiwi Berry
Banane: Welche tragen in unseren Gefilden essbare (und wohlschmeckende) Früchte?
Maulbeere: Rot/Schwarz oder Weiß?
Kumquat (hab ich kürzlich gekauft)
Passionsfrucht (hab ich vor 2-3 Jahren aus Samen gezogen, leider ohne Blüten und Früchte bisher!?)

Bin dankbar für jeden Tipp :)

Habt ihr noch andere Empfehlungen?
 
  • F

    falccone

    Mitglied
    Hallo,

    zu Maulbeeren kann ich dir ein paar Infos geben.
    Ich habe insgesamt 5 Bäume/Sträucher davon im Garten. 2 grosse (ca. 3mtr hoch) und 3 die noch mannshoch werden wollen.

    Maulbeeren wachsen wie der Teufel - nach 3 Jahren brauchst du bereits eine Leiter zum verschneiden. Gepflanzt wurden ALDI-Stecklinge von ca. 20cm Größe. Die Maulbeere kann man als Baum oder Strauch wachsen lassen - das musst du beim Schnitt hinbekommen. 2 von meinen versuche ich am Spalier zu ziehen - heir weiss ich aber noch nicht wie das funktioniert.

    Maulbeerbäume sind pflegeleicht, haben/bekommen selten Krankheiten oder werden von Parasiten aufgefressen. Die Blattfarbe ist ein sehr schönes, kräftiges Grün - mir gefällt es sehr gut.

    Einzig die Früchte - erste Ernte nach 3 Jahren - sind entgegen was man vielleicht erwarten könnte - eher lasch. Sie sind zwar süß aber irgendwie ohne Aroma oder grossartigen Eigengeschmack. Und sie machen auf Beton o.ä. Flecke die man nicht wieder weg bekommt - von Flecken in den Klamotten ganz zu schweigen.

    Ja das wars eigentlich schon.

    gruss
    falccone
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Wohnort: Der Breitengrad sat nicht viel aus. Der 49 Breitengrad liegt nördlicher als die Zugspitze daher gehe ich davon aus dass es bei euch kalt ist ;)

    Du suchst nach Exoten?

    Es gibt schon eine guten Grund wieso Exoten die bei uns wachsen auch Exoten sind.
    Auch ich suchte anfänglich eher das außergewöhnliche und bin doch auf Apfel und Birne zurückgekommen.

    Kiwi:
    ich hab 5
    - Kiwi Harward
    - Kiwi (Actividia Arguta Issai)
    - Kiwi (Actividia Del Tomuri)
    - Kiwi Harward
    - Kiwi (kleinfruchtig)
    - Kiwi (solo)
    Harward ist dass was man als Kiwi aus dem Supermarkt kennt. Sie wächst bei uns in Weinberggegenden. Man braucht aber viel Geduld meine haben noch keine Früchte. Sie sollen bei uns selten am Strauch sebst zur Vollreife kommen, können jedoch bei der Lagerung nachreifen.
    Issai winzige Früchte mit wenig Geschmack. unbehaarte Schale wird mitgegessen.
    Tomuri männliche Pflanze könnte in Ausnahmefällen dennoch unbefruchtete Früchte bekommen wurde mir gesagt. Ist aber hauptsächlich Bestäuber für die anderen.
    Solo bekommt laut beschreibung einigermaßen große Früchte mehr weiss ich nicht.
    steht erst seit letzten Herbst bei mir.

    Maulbeere
    Meine zwei sind auch noch zu jung.
    Maulbeeren existieren bereits seit dem Mittelalter in Deutschland und werden überwiegend als Zierbaum genutzt.
    Ihr Früchte verursachen eine fürchterliche Sauerei. Man kann sie kaum pflücken da diese bei Reife relativ bald die Früchte abwerfen.
    Es soll durchaus essbare Varianten geben die nicht nur fade schmecken. Insbesondere der schwarzen Maulbeere sagt man nach, dass diese genießbar sind.
    Früchte müssen sofort gegessen werden und können nicht gelagert werden.

    Indianerbanane (Paupau, Pawpaw, asimina triloba)
    Eine durchaus lohnende Pflanze, die bei uns gut wächst und fast keinen oder keinen Winterschutz braucht.
    Stammt aus Nordamerika bis hinaus an die Grenzen Kanadas.
    Obwohl ich keine in meinem Garten habe, konnte ich die Frucht schonmal kosten. Aus meiner Sicht würde ich sie eher dem Pfirsich gleich setzen, da aber die Früchte die ich kosten konnte schon leicht gegärt waren, kann ich den Geschmack nicht besser beschreiben.
    Auch wenn es selbstbestäubende Sorten gibt sollte man dennoch besser zwei unterschiedliche Sorten in seinen Garten pflanzen.

    Blutpflaume (Trailblazer)
    Blutpflaumen sind keine Exoten in Deutschland und wachsen gut. Problem dass deren Früchte in der Regel kaum Fruchtfleisch und / oder wenig Geschmack haben.
    Die Sorte Trailblazer hingegen ist eine Ausnahme mit großen schmackhaften Früchten.
    Hab 2 im Garten stehen

    Kornelkirsche
    Auch eher heimisch bei uns und dennoch unbekannt, weil die Früchte roh nicht schmecken. Verarbeitet sollen sie exzellent schmecken.
    Hab 3 im Gaten aber noch ohne Früchte

    Mispel
    Hab eine im Garten noch ohne Früchte. In Deutschland heimisch und dennoch unbekannt. Die Früchte schmecken verarbeitet angeblich recht gut.
    Meine Mispel ist auch noch zu klein, hatte letztes Jahr die erste Frucht die sie aber abgeworfen hat.

    Nashi (Apfelbirne)
    Ein Muss im Obstgarten und auch immer beliebter.
    Meine hat leider extremen Schorf sodass ich nie kosen durfte.

    Zierpfirsich (Melred)
    Kein wirklicher Exot aber lohnenswert. Delikate Früchte und dennoch auch eine wahre Zierde zugleich.
    Auf Wunsch stell ich Bilder von meinem ein.

    Quitten
    Auch kein Exot läuft aber auch in Gefahr vergessen zu werden. Es gibt viele Rezepte dazu und die Freunde der Frucht schwören darauf.
    Meine ist noch zu jung.

    Schlehe
    uralte Beere in Deutschland aber in unseren Gärten dennoch ein Exot. Auch hier gibt es viele Rezepte was dafür spricht dass diese z.B. im Gegensatz zur Maulbeere durchaus im verarbeiteten Zustand wohlschmeckend ist.

    Wildpflaumen
    Auch keineExotenaber extrem selten in unseren Gärten weil die Früchte im Frischeverzehr nicht schmecken aber es gibt Deikatessen die auf diesen Früchten beruhen.
    In meinem Garten stehen
    -Schlesische Katharinenpflaume (Prunus domestica subsp. pomariorum)
    -Türkische Pflaume (Prunus cerasifera)
    -Rotblättrige Kirschpflaume (Prunus cerasifera rubra)
    allesamt noch zu jung um was genaues zu sagen.

    Moschuserdbeere
    unter den Exoten in unseren Gärten wohl die lohenste.
    Du hast richtig gelesen eine Erdbeere als Exot, weil diese wsol selten ist, dass ich bereits von einem norddeutschen regionalfernsehen kontaktiert wurde, weil die Entfernung zu groß war aber nicht ins Fernsehen kam.
    Willst du Bilder sehen oder mehr wissen?

    Felsenbirne
    auch in Vergessenheit geratene Beere, die wunderschöne Sträucher bildet. Die Früchte schmecken süß mit dem Gefühl als ob du auf einem Apfelkerngehäuse herumkaust, also auch niht unbedingt was für den OBstteller aber als Marmelade eine Delikatesse.
    hab 2 Sträucher die Kupferfelsenbirne und Ballerina

    Apfelbeere (Aronia oder auch Vitalbeere)
    Die wohl gesündeste Frucht Deutschlands und daher schmeckt sie auch eher nach Medizin im Frischeverzehr. Hat aber als Beimengung in Marmeladen durchaus ihre Berechtigung.
    Aber ein wunderschöner Strauch der auch bei mir bleiben darf

    Die Goji
    Eigentlich nur die asiatische Form des heimischen gemeinen Bochsdorns.
    Der deutsche Namen ist treffender.
    Lästig wie Brombeeren, häßlicher Strauch, winzige Beeren die ganz gut schmecken aber auf die man getrost verzichten kann. Fliegt irgendwann bei mir noch ganz raus.
    Willst du Bilder sehen?
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Kamtschatka Heckenkirsche (Maibeere)
    Meine 4 Sträucher sind noch zu jung soll aber ganz gut schmecken.
    Problem ist dass diese kaum Früchte bringt. Man kann die Befruchtung verbessern wenn man unterschiedliche Sorten pflanzt bleibt aber wohl gering.

    Mehr fällt mir gerade nicht ein.
     
  • djnele

    djnele

    Mitglied
    Wo willst du die Bananen unterbringen?




    Auf einem Schulareal(Gymnasium), sehe ich jedes JAhr Kiwi. Und wir sind im 47 Breitengrad in der Nordschweiz und die näher der Berge verursacht kalte Winter.


    Jedoch bin ich jedes JAhr überrascht, dass diese Dort wachsen.
    Die wachsen einer Mauer entlang und sind nicht den ganzen Tag voll der Sonne ausgesetzt. So siehts zumindest aus. Die Kiwis sind etwas kleiner, sehen jedoch wie die in den Läden aus.


    Also wenn es bei uns klappt, sollte es bei dir auch klappen. Keine Ahnung, ob noch etwas der Erde zugegeben wird.
     
  • T

    Tyrone

    Mitglied
    Vielen Dank für eure umfangreichen Antworten :)

    @falccone:
    Das hört sich doch gut an! Zu welcher Jahreszeit gibts die denn bei Aldi? Was hast du für die bezahlt?
    Ich würde die Früchte trocknen, die schmecken echt gut (zumindest aus dem Laden).

    @thomash:
    Hammer Auflistung, danke dir!
    Die Bilder die du angeboten hast wären klasse.

    Sind Moschuserdbeeren nicht das gleiche wie Wald/Wilderdbeeren?

    Goji hab ich selbst im Garten

    @djnele:
    Die Bananen kann ich entweder im Garten überwintern (mit Frostschutz wenns sein muss) oder eben über den Winter in die Garage stellen.

    Schmecken die Kiwis denn auch?
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Moschuserdbeeren:

    Es gibt verschiedene Erdbeerarten die sich wiederum in Erdbeersorten unterteilen.

    Die gewöhnliche Gartenerdbeere die man auch im supermarkt kauft ist die fragaria ananassa. Die Walderdbeere ist zumeist die fragaria vesca und die Moschuserdbeere ist die fragaria moschata.

    Die Arten unterschieden sich teilweise eglatant voneinander.

    Bevor man jedoch die moschate pflanzt sollte man wissen dass dies eher mit Unkraut zu vergleichen ist. d.h. man braucht klar begrenzte Beete wobei die moschata auch über kleine Mäuerchen etc hinweggeht und alles für sich erobert.
    Ich warte nur noch bis diese aus meiner Wohnzimmercouch herauswächst.

    Sie bringt ihre Blüten und Früchte auf Dolden was es den Schnecken fast unmöglich macht diese zu erreichen. Ferner braucht die Moschata männliche Befruchterpflanzen, wobei es mittlerweile auch selbstbestäubende Sorten gibt, wobei die rein weiblichen doch besser schmecken.

    Die Früchte sind süß und hocharomatisch und schmecken unbeschreiblich gut.

    Nachteile gibt es auch, du kaufst nie wieder Erdbeeren im Supermarkt.

    k-Moschuserdbeere beginn Beere.JPG
    Moschuserdbeere groß.jpg Moschuserdbeere (1).jpg Moschuserdbeeren.jpg

    Das letzte Bild zeigt mein Beet im Folgejahr. Dabei hab ich im ersten Jahr nur 10 Pflanzen gesetzt und in einem Jahr wächst fast das ganze Beet zu. Das große Bild oben zeigt dann das 2. Jahr. Im 3. Jahr "hüpft" sie über Mauern hinweg;)
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Felsenbirne

    Wie gesagt schmecken die Früchte wie das Kerngehäuse vom Apfel. Tatsächlich ist es ein Kernobst und wenn du auf den Bildern die Beeren siehst, dann erkennst du selbst dass viel mehr als Kerngehäuse nicht übrigbleibt.
    Marmelade daraus ist jedoch angeblich eine Delikatesse.

    Aber auch sonst ... einfach nur schön im Garten;)

    Felsenbirne.jpg Felsenbirne.JPG Felsenbirne.JPG

    Melred Pfirsich
    Wenn tatsächlich heimisch Exoten für dich auch in Frage kommen, dann könnte auch das was für dich sein.

    Eine Kombi aus Zierpfirsich und leckerem essbaren Pfirsich. Ich hätte mich letztes Jahr tot essen können;)

    Pfirsich2.JPG Pfirsich.jpg

    Weitere Bilder folgen wenn du willst.

    Du kannst auch mal auf meine Inventur Liste aus 2016 schauen. Wenn dich dort was intereessiert frag mich.
    http://www.hausgarten.net/gartenforum/mein-garten/60597-thomashs-bestes-gartenjahr-46.html#post1619886

    Wenn du runterscrollst kommt noch die Auflistung der Beerenarten. Allerdings nicht mehr ganz aktuell, ich denke es sind am Ende 32 Beerenarten.
     
    T

    Tyrone

    Mitglied
    Also die Moschuserdbeere und der Zierpfirsich schauen echt gut aus.
    Wo hast du die her bzw. wo kann man die kaufen?
     
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Die Moschuserdbeere würde ich bei Deaflora kaufen. Die Pflanzen sind dort zwar mikrig, aber gut gepflegt und die wuchern sowieso.

    Kauf Dir 4 Pflanzen und setze jede in einen 40-50cm breiten und mindestens 20cm hohen Kübel und warte was passiert.

    Jede Pflanze bringt in einem Jahr ca. 100 Ableger genug um eine Plantage zu bepflanzen.

    http://www.deaflora.de/advanced_search_result.php?keywords=moschuserdbeere&XTCsid=d4160657c2a807bfa9502ef6d45f0fb1

    Wähle drei unterschiedliche Sorten und einen bestäuber.

    Den Melred würde ich beim teuersten Anbieter kaufen weil ich weis, dass er top Qualität liefert und wenn nicht (wie bei mir) dann bekommt man anstandslos Ersatz und darf dennoch den alten behalten. Daher hab ich drei Blutäpfel statt zwei;)
    http://www.lubera.com/de/shop/zierpfirsich-melred_produkt-1127561.html
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Ich habe noch einen Star unter den Erdbeeren.

    Die weiße Walderdbeere
    weiße walderdbeere.JPG

    Es glaubt mir zwar keiner, aber dies ist eine einzelne Pflanze und bringt von Mai bis zum Frost ca. 100 weiße Walderdbeeren.

    Aber eine Pflanze ist viel zu wenig. Hab für dieses Jahr 100 Pflanzen selbst angesäät und statte damit ein ganzes Beet aus, denn man kann von dieser Erdbeere nie genug bekommen.

    Dennoch läuft man bei Ihr keine Gefahr, dass man keine anderen Erdbeeren mehr ißt, denn der hervorragende Geschmack von dem eine Vielzahl die sie versuchen durften begeistert waren erinnert kein bisschen mehr an Erdbeeren. Es ist ein eigener schwer zu definierender Geschmack.

    Leider kenne ich keine Bezugsquelle, da ich die exakte Sortenbezeichnung nicht kenne. Deaflora hat aber zumindest ähnlich aussehende.

    http://www.deaflora.de/Shop/Erdbeeren/Monatserdbeere-Weisse-Hagmann--Pflanze-.html

    Diese bildet aber Ausläufer was meine nicht getan hat.
     
    djnele

    djnele

    Mitglied
    T

    thomash

    Foren-Urgestein
    Es gibt auch noch andere Methoden seinen Garten interessant zu machen und dennoch nicht auf sauren "Apfelbeeren" herumkauen zu müssen.

    Meine Erfahrungen dazu sind allerdings noch eher mager, da ich erst letztes Jahr damit begonnen habe.

    Traubensorten Ich habe 24 verschiedene Trauben. Alles Tafeltrauben von denen die meisten recht kurz gehalten werden.
    Die unterschiedlichen Aromen sind unglaublich.

    20 verschiedene Arten der Rubus (von Himbeere bis Brombeere und alles zwischendrin) Eine meiner Himbeeren entwickelte letztes Jahr Blätter die ungefär halb so groß wie von denKastaniene wurde. Einige Früchte die ich bereits kosten konnte zeigte ebenfalls eine große Vielfalt.

    oder Erdbeersorten sammeln was unglaublich spannend ist, leider haben die meisten meiner Sorten den Sommer nicht überlebt. Ich baue derzeit den künftigen Naschgarten um, um diesen ein besseres Überleben zu ermöglichen inkl. automatischer Bewässerung.

    Man kann sehr viel machen ohne auf Exoten zurückgreifen zu müssen, die allenfalls kümmerliche Früchte mit wenig Aromen bringen.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    Kapernstrauch Erfahrungen mit Frangipani? Tropische Pflanzen 10
    Shantay Erfahrungen mit koreanischem Flieder "Miss Kim" Laubgehölze 0
    M Olivenbaum/Olea europaea überwintern - Erfahrungen mit der Überwinterung 2021 auf einem Balkon Pflanzen überwintern 10
    G Erfahrungen mit wildem Gemüsekohl Obst und Gemüsegarten 2
    verbus Düngen (und reinigen) mit effektiven Mikroorganismen - Erfahrungen? Biogarten 16
    rosenwasser Pizza auf dem Grill - Erfahrungen mit Pizzasteinen Essen Trinken 27
    *Mirjam* Erfahrungen mit Smallanthus Pflanzen allgemein 37
    Beates-Garten Erfahrungen Rasentrimmer mit Mähmesser statt Mähfaden Rasen 5
    M Erfahrungen mit Hunter X-Core 801... Bewässerung 1
    S Erste Erfahrungen mit Brokkoli Obst und Gemüsegarten 6
    Winterfalke Erfahrungen mit Permakultur Biogarten 26
    jula Erfahrungen mit Online-Shops für Tierbedarf? Haustiere Forum 8
    coronella Was hilft bei Erkältung? Mit welchen Hausmitteln und Heilpflanzen habt ihr gute Erfahrungen gemacht? Gartenfreunde 74
    avenso Hat jemand Erfahrungen mit Hainbuche? Hecken 33
    Hero Kalimeris - wer hat Erfahrungen mit dieser Staude? Stauden 7
    Naturalio Erfahrungen mit einem Besuch im Schlaflabor? Irgendwer? Small-Talk 9
    marlis Erfahrungen mit Algendünger gesucht! Obst und Gemüsegarten 1
    P Erfahrungen: Gartenmauer mit Riemchen / Klinkern Gartengestaltung 0
    rosenwasser Erfahrungen mit Garten Buch veröffentlichen Bücher & Co. 21
    A Hat jemand Erfahrungen mit Infrarotheizungen? Renovierung / Arbeiten am Haus 8

    Ähnliche Themen

    Top Bottom