Etagenzwiebeln

Elkevogel

Elkevogel

Foren-Urgestein
Hallo,
mein Riesenbusch Etagenzwiebeln musste weichen.
Er brauchte zu viel Platz im Hochbeet und war zudem von wilder Wicke durchwuchert :rolleyes: .
Die vorhandenen Brutzwiebeln habe ich abgeschnitten und sie suchen nun zeitnah gegen Portoerstattung ein neues Zuhause.
Auf Anfragen freue ich mich.
LG
Elkevogel
 
  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Ich melde mich kurz mal wegen der Etagenzwiebeln. Muss ich sie über den Winter etwas schützen oder können sie knackige Minusgrade ertragen, wenn es soweit kommen sollte?
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @Wasserlinse,
    im Freiland oder Hochbeet sind sie problemlos frostfest - da braucht es nicht mal eine Abdeckung aus Laub o. Reisig. Klappt hier seit Jahren :D
    Bei Topf oder Kübel wäre ich vorsichtiger und würde den in eine geschützte Ecke stellen und vielleicht mit etwas Laub/Reisig einpacken.
    Falls es nicht klappt: meine Babys treiben ziemlich sicher wieder Nachwuchs:oops::paar:
    Hier läuft nebenbei noch ein "fauler" Test:
    ich hatte einige Etagenzwiebel-Babys in 9cm-Töpfen an die Straße gestellt: "zu verschenken bzw. kleine Spende"
    8€ sind im Briefkasten gelandet; etwa 30 Töpfe wurden mitgenommen (je 4-6 Zwiebelchen/Topf).
    Die restlichen Töpfchen stehen nun etwas "geschützt" dort, wo die Chilis ihren Sommerplatz haben - ich war schlicht zu faul, sie zum Kompost zu bringen - schäm.
    Bin gespannt, ob sie auch da aus ihren Minipötten wieder austreiben. Fast durchgefroren ist dort schon alles.
    Auch die großen Kästen, in denen im Sommer Paprika und Rest-Tomaten gedeihen und in denen aktuell Tulpen & Narzissen auf ihren Auftritt warten.

    LG
    Elkevogel
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Vielen Dank. Dann stelle ich sie auf meinem Balkon in eine geschützte Ecke. Und sonst melde ich mich wieder bei dir! :)
     
  • Top Bottom