Frage zu Platane beschneiden

H

holger_buns

Neuling
#1
Hallo,
ich habe seit ca. 10 Jahren eine Platane. Anfangs ist Sie noch in die Breite gewachsen so wie gewollt, mittels einer Drahtgeflecht. Dann habe ich dieses entfernt weil die Äste zu dick geworden sind. Nun habe ich das Problem, dass Sie extrem nach oben wächst, da ich sie auch die letzten 2 Jahre nicht geschnitten hatte.
Nun habe ich angefangen die unteren Äste zu beschneiden, weiss aber nicht wie ich mit den anderen vorgehen soll. Soll ich die Äste, welche nach oben wachsen mit einer Motorsäge ganz weit unten kappen oder nur die dünneren Äste die in die Höhe wachsen?
In der Anlage ein paar Fotos zur Anschau.

Gruss
Holger
 

Anhänge

  • Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #2
    Ich gehe davon aus, dass du wieder eine Schirmplatane möchtest, so wie in den Gartenrestaurants?

    Deine Platane sieht sehr schön aus. Du kannst die oberen Zweige und Äste soweit runter schneiden, wie du willst, sie schlagen praktisch zuverlässig wieder aus. Und dann in Zukunft jedes Jahr im Winter schneiden.
     
    H

    holger_buns

    Neuling
    #3
    Hallo, ja eine Schirmplatane. Also die beste Zeit ist jetzt vor dem Winter? Ich war mir nicht ganz sicher.
    Die oberen Äste sind aber schon extrem dick und gehen steil in die Höhe. Wie weit runter schneiden kann ich Sie denn?

    Gruss
    Holger
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Foren-Urgestein
    #4
    Ich würde bis dahin zurück schneiden, wo sie sich das erste mal verzweigen. Aber du könntest auch noch tiefer gehen. Schau dich mal in Restaurants um, da wird oft ratzfatz sämtliches abgeschnitten.

    Als Schnittzeit kannst du ab dem Spätherbst bis in den Spätwinter hinein schneiden, Hauptsache frostfrei. Lass die Platane noch die Nährstoffe aus den Blättern zurück in den Stamm ziehen und dann ran mit der Säge.
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #5
    Irgendwan wird jede Plantane auch mal nach oben wachsen.

    In einer Zeit sieht sie dann mal so aus
    http://de.academic.ru/pictures/dewiki/80/Platanus_Tsangarada_hc.JPG

    Du und ich leben dann allerdings nicht mehr;)

    Wenn du bei einem Schnitt alles zurückschneidest, was stört, dann ist quasi Nichts mehr da. Der Baum reagiert dann mit Wasserschossen die erstrecht steil nach oben schießen.

    Ich würde die äußeren zweige zum Boden hin abspannen und stark einkürzen und die nach oben schießenden auslichten.
    Durch das Einkürzen der abgespannten Zweige werden sich diese vermutlich stärker verzweigen was ja durchaus gewollt ist.

    Im Winter (frostfrei wie oben beschrieben) anfangen und dann 1/4 jährlich immer wieder mal ran und weitere abschneiden sodass sich der Baum langsam wieder beruhigt.

    Die ungewollten Zweige nach oben schon recht tief abschneiden aber eben nicht alle auf einmal.
     
  • H

    holger_buns

    Neuling
    #6
    Hallo,
    danke schon mal für eure Hinweise. Ich wollte heute oder morgen dann den Rest der nach oben wächst abschneiden. Ich bin mir aber nicht sicher ob ich auch schon die dickeren Äste abbeschneiden soll die direkt nach oben wachsen (siehe Foto). Dann muss ich allerdings schon fast eine Motorsäge holen weil meine Baumschere das nicht mehr schafft.
    Wo genau schneide ich dann? Da wo z. B. die dünneren Äste direkt raus kommen - bündig ab oder noch ein Stückchen dran lassen?

    Gruss
    Holger
     
  • T

    thomash

    Foren-Urgestein
    #7
    So dicht am Stamm wie möglich.

    Auf keinem Fall mit Motorsäge, das machen auch die Profis nicht viel zu gefährlich.
    Es gibt Astsägen für wenige euros die funktionieren sehr gut.
     
  • Top Bottom