Funk Rauchmelder, aber welche?

Mr.Ditschy

Mr.Ditschy

Foren-Urgestein
Hallo zusammen,

suche vernünftige Funk-Rauchmelder mit gutem Preis/Leistung Verhältnis.

Hatte mir vor 3 Jahren solche Baumarkt Funk-Rauchmelder gekauft, aber die sind ja der größte Mist. :d
Erstens jammern die immer wegen Batterienwechsel und weiter lösen manche selbst bei Fehlalarm nicht aus. Wenn einer dennoch mal auslöst muss man die sogar runternehmen und die Batterien raushauen, mich nerven die Dinger einfach nur noch und möchte mir nun vernünftige kaufen, aber welche?

Am liebsten wären mir ja welche sogar mit Stromanschluss, dann gibt es das Batterieprozedere nicht mehr, aber da soll es angeblich 10 Jahres Batterien geben.
Dann müssen die durch eine Taste Stumm geschalten werden können und durch diiiiiiiiiicke Wände gehen, dass da das Funksignal nicht abbricht.

Hat da jemand Erfahrung, welche gut sind und preislich erwerbbar sind und vor allem funktionieren?
 
  • karlh

    karlh

    Foren-Urgestein
    Hallo, gute Frage.
    Ich habe auch einen im Treppenhaus. Versicherungstechnisch ist das von Vorteil. Irgendwann wird es Pflicht. M.E. wird bisher kein Typ vorgeschrieben. Allerdings, ob er bei Rauch auch Alarm meldet, habe ich noch nicht probiert. Werd ich mal machen. Ansonsten habe ich auch einen aus dem Baumarktsegment. Wenn die Batterie schwach wird, fängt er nervig an zu piepsen. Das Ding wird abgenommen, neue Batterie (9V) eingesetzt und es geht weiter. Die Batterie hält bei mir wenigstens ein 8 Monate. Ich meine, das geht.

    LG Karl
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo, Mr. Ditschy,

    da hast du vermutlich
    1. so alte RM, die den Ausschalter noch nicht hatten oder schlicht die günstigsten gekauft
    2. auch noch leider alte 9V-Blocks erwischt (oder billige genommen)

    Wir haben seit 10 Jahren auch die Baumarktmodelle MIT Knopf zum Abschalten bei Fehlalarm.
    Und dank der 9-Volt-Blocks in blau-gelb oder schwarz-gold sind Wechsel äußerst selten (1 - 2 in 10 Jahren).

    Was meinst du mit
    durch diiiiiiiiiicke Wände gehen, dass da das Funksignal nicht abbricht.
    ?

    Gestern hatte ich einen Fehlalarm (das Holz im Schwedenofen wollte nicht brennen und beim Tür öffnen kam mir eine dicke Rauchwolke entgegen - Hust)
    Im selben Moment klingelte das Telefon und beim Annehmen fing der Rauchmelder in 355 cm Deckenhöhe an zu piepen.
    Die Anruferin meinte später, sie hätte das piepen bis zu sich nach Hause über Luftlinie 250m gehört (Das Abschalten dauerte etwas länger, da ich erst eine Leiter holen musste - Stuhl reichte nicht:grins:)

    Im übrigen habe ich erst kürzlich mit unserem Schornsteinfeger gesprochen (neuerdings sind die RM in BW Pflicht); er hat genau das bestätigt, was ich oben geschrieben habe und unsere Baumarktmodelle für gut befunden.

    Liebe Grüße
    Elkevogel
     
  • Gecko

    Gecko

    Löschmann
    Mitarbeiter
    Mangels anderweitiger Erfahrung kann ich nur den Hekatron Genius HX empfehlen.
    Funktioniert tadellos und macht im ganzen Haus einen Höllenlärm wenn einer davon auslöst.
    Die Funkmodule einzustöpseln ist etwas fummelig, aber es funkt und funzt pörfekt.

    Nachteil: Nicht billig und nach zehn Jahren isser fertig.

     
  • Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hast Du da nun normale Rauchmelder oder welche mit Funksignal vom Baumarkt gekauft?
    Wir haben normale Rauchmelder - also ohne Funksignal - aber irre laut.

    Ich wusste bis eben nicht mal, dass es sowas gibt - DANKE auf diesem Weg:D
    Immerhin muss hier der Vermieter (die Stadt) in nächster Zeit nachrüsten und dann will/muss ich mitreden können.
    Es handelt sich hier um eine einzelne Wohnung im OG eines Altbau's in Hanglage - wenn's unten brennt und ich höre den RM nicht gleich, kommen wir hier nicht bzw. kaum mehr alleine heil raus.

    Manchmal muss man erst mit der Axt auf Probleme und entsprechende Lösungen gekloppt werden:p

    Danke dafür und viele Grüße
    Elkevogel

    PS: unsere erste Wohnung mit den vorgenannten Rauchmeldern lag im EG und hatte gleich 3 Türen + diverse Fenster - da denkt man über evt. Fluchtwege/-zeiten nicht wirklich nach
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wir haben normale Rauchmelder - also ohne Funksignal - aber irre laut.
    Glaub Laut sind se alle, dies ist aber auch nicht das Problem, mir geht es um die Funktion und Langlebigkeit.

    Die Baumarkt Funk-Rauchmelder (meine) haben zwei Batteriesysteme, eine 9V für den Rauchmelder und 3x1,5V für den Funkbereich. Wenn da ein System davon leer wird jammern die Melder oder geht das Funk nicht?!
    Und bei momentan 12 Rauchmeldern nervt dies halt.

    Die Hekatron haben da nur eine Batterie, die beide Systeme versorgt, dies ist schon mal seeeeeeeeeehr positiv, danke Gecko.


    Gibt es aber noch weitere Empfehlungen?
     
  • M

    manfredm

    Neuling
    Hallo zusammen,

    Rauchwarnmelder sind in Baden-Württemberg gesetzlich vorgeschrieben, sowie auch in 12 anderen Bundesländern. Die Übergangsfrist für Bestandswohnungen läuft in BW Ende 2014 aus. Für Neubauten gilt die Pflicht ab sofort.

    Die RWM müssen nach der europäischen Norm EN14604 geprüft sein (steht drauf) und sollten das sogenannte "Q-Label" haben.

    Die Norm schreibt unter anderem auch die Lautstärke vor (85 dB) und sie schreibt vor, dass fest eingebaute Batterien min. 10 Jahre halten müssen.

    Bei Funkmeldern war der Genius Hx Anfang des Jahres Testsieger bei Stiftung Warentest.

    Übrigens: nach 10 Jahren muss zwar der Melder getauscht werden, nicht jedoch das Funkmodul. Dies ist jedenfalls beim Genius Hx aufgesteckt und kann also weiter verwendet werden. Und das Funkmodul ist ja der wesentliche Kostenfaktor. X-mal Batteriewechsel in diesem Zeitraum kostet übrigens auch was. Da kann ein vermeintlich "billiger" Melder schnell teuer werden...

    Viele Grüsse,
    mani.

    Anm.: für die Ausstattung ist übrigens der Wohnungseigentümer verantwortlich, d.h. er kann i.d.R. auch bestimmen, welches Modell reinkommt.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Ahh, nur bei denen wo die Batterie fest eingebaut ist, jetzt hab Ichs. :grins:
    Zählt der Hekatron Genius HX da tatsächlich dazu? Muss mal nachlesen und ...

    Ein Rauchmelder, wo man die Batterie wechseln kann muss also nicht nach 10 Jahren Ersetzt werden!
     
    M

    Marsusmar

    Guest
    Aber das nen 9 V block der monatlich einmal zum test aktiviert wird und sonst rumliegt (mal abgesehen von dem in der Küche den ich nicht testen muss, das macht der ganz alleine) nach 8-10 Monaten leer ist ist normal. Wir haben im Flurschrank eine Liste wo draufsteht welcher wann gewechselt wurde.

    Was ich nicht begreife Funk, wozu Funk, vor allem wohin Funk sie senden und wer oder was empfängt? Hab ich was verpasst oder redet ihr von direktverbindung zur Feuerwehr?

    Suse
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Was ich nicht begreife Funk, wozu Funk, vor allem wohin Funk sie senden und wer oder was empfängt? Hab ich was verpasst oder redet ihr von direktverbindung zur Feuerwehr?
    Nein, Feuerwehr nicht.

    Die Rauchmelder sind untereinander per Funk verbunden, wenn einer dann los geht, gehen alle los.

    Dies hat den Vorteil, wenn das Schlafzimmer z.B. im 2. Stock sich befindet und es im Keller brennt, dann geht der Rauchmelder im Keller und zugleich der im Schlafzimmer an (halt auch alle anderen), und das ganze Haus ist wach.
    Sonst würde der Melder im Keller zwar an gehen aber man würde den im Schlafzimmer nicht hören, erst wenn das Feuer/Rauch sich bis nach oben durchgedrungen hat würde der Melder im Schlafzimmer an gehen, dann bleibt Dir wohl nur noch der Sprung.

    Weiterhin kann der Funk-Melder in Garagen, Nebengebäude usw. hilfreich vor Feuer warnen und man kann auch das Feuer evtl. rechtzeitig löschen bevor das ganze Gebäude in Brand steht.

    Doch leider geht das nur, wenn der Funk auch jederzeit und sicher Funktioniert.
     
    Zuletzt bearbeitet:
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Hallo Ditschy,

    hast du mittlerweile neue Rauchmelder installiert? Und wenn ja, welche?

    Aus aktuellem Anlass bin ich nämlich auch gerade auf der Suche und würde mich über eine Rückmeldung freuen.

    Und an alle, die noch keine Rauchmelder haben, weil es vlt. in ihrem Bundesland noch nicht Pflicht ist: Haut die Dinger unter eure Decken, das kann Leben retten!

    Reimt sich jetzt unfreiwilig und klingt evtl. lustig, aber seit gestern Nacht weiß ich es leider ganz genau. Wir werden bei uns alle "einfachen" Rauchmelder durch vernetzte ersetzen. Und zusätzlich auch noch den einen oder anderen mehr anbringen. Wahrscheinlich werden wir es sogar etwas paranoia-mäßig übertreiben.
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Hallo Ditschy,

    hast du mittlerweile neue Rauchmelder installiert? Und wenn ja, welche?

    Nein, leider noch nicht ... hab meine Funkrauchmelder momentan ohne Funkbatterien in Betrieb ... aber danke für die Erinnerung (da war doch was ... muss mich mal wieder reinlesen, aber der Favorit ist da schon der Genius Hx).


    Wobei ich mit dem 10 Jahreswechsel eh so meine Probleme habe, oder ab wann die 10 Jahresfrist anläuft. Ab Herstellungsdatum oder ab Kaufdatum?

    Meine Rauchmelder wären nun ca. 5 Jahre in Gebrauch, wie alt die aber tatsächlich sind, weiß ich auch nicht, und jeder verschmutzt je nach Umgebung sicher unterschiedlich. Altern würde natürlich jede Elektronik, aber warum gerade die beim Rauchmelder nach 10 Jahren?
    Somit könnte es ja auch sein, dass vor Ablauf von 10 Jahren ein Melder nicht mehr funktioniert (so wie manche von meinen), oder auch nach den 10 Jahren immer noch funktionstüchtig wären (natürlich mit Batterietausch) ... selbst wenn man einen Melder mit tauschbarem Funkmodul verwendet, warum altert da dann die Elektronik von dem Funkmodul nicht ... irgendwie verwirrend oder doch nur eine brauchbare Vorgabe vom Hersteller um ....

    Klar hält nichts ewig, und man kann alle 10 Jahre ca. 420€ für Rauchmelder (ca. 1200€ mit neuem Funkmodul) ausgeben, aber irgendwie erinnert mich dies an so manche Sollbruchstellen oder eingebaute Verschleißteile von Geräten.

    Hmm, aber vielleicht ist auch alles rechtens, und die Sicherheit geht vor!




    ... nur was ist der Unterschied zwischen den Basic und Pro Funkmodulen?

    Puuuuhhh .... hekatron_funkmodul_genius_hx_basis_pro

    http://www.feuerfritze.de/media/unknown/hekatron_funkmodul_genius_hx_basis_pro_bedienungsanleitung_montageanleitung_komplett-2127347.pdf
     
    M

    marsusmar

    Guest
    Kleiner Tipp:
    Wir haben eine Liste in einem Tür eines Flurschranks mit Wechseldatum der Batterien und damit auch das Wissen wer wie alt ist. Batterie wechsel - Datum rein = immer auf dem neuesten Stand.

    Suse
     
    Gewürzbogen

    Gewürzbogen

    Neuling
    Es kommt auch immer darauf an um wie viele Melder es sich handelt.
    Bei Einfamilienhäusern z.bsp. wäre es eine Überlegung sich nicht gleich eine kleine Zentrale zuzulegen. Dann sind die Melder vernetzt und man merkt, wenn da einer nicht mehr will.
    Ansonsten kann man alles zur Paranoia treiben.
    In der Industrie muss jeder Melder einmal im Jahr geprüft werden, ob er sauber detektiert und meldet.
    Warum sollte das nicht auch für den Heimgebrauch reichen? Wem das zu selten ist, kann das ja auch vierteljährlich oder nach eigenen Ermessen oft machen.

    Meiner Meinung nach sollte das reichen um die Funktionsfähigkeit zu überprüfen.
    Pauschal aller 10 Jahre die Melder auszutauschen, klingt für mich nicht ungewöhnlich. Da kommen ja nicht nur elektronische Mängel (die wohl noch recht selten sein dürften), sondern auch Verschmutzungen zum Tragen. Wenn der Melder nach 10 Jahren immer noch funktioniert und man das Geld sparen möchte, ist das ja auch in Ordnung.

    Es kommt wohl auf jeden selber an, wie weit er es treiben möchte und sich sicher fühlt.

    Welche Melder man da am Besten an die Decke schraubt, weiß ich allerdings nicht. Ich kenne mich mit dem Baumarktangebot nicht aus. ^^

    aber irgendwie erinnert mich dies an so manche Sollbruchstellen oder eingebaute Verschleißteile von Geräten.
    Mit geplanter Obsoleszenz müssen wir heutzutage in wohl allen Bereichen leben. ;)
     
    Zuletzt bearbeitet:
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Bei Einfamilienhäusern z.bsp. wäre es eine Überlegung sich nicht gleich eine kleine Zentrale zuzulegen. Dann sind die Melder vernetzt und man merkt, wenn da einer nicht mehr will.
    Ansonsten kann man alles zur Paranoia treiben.

    Welche Zentrale meist du da, sind dies nicht die Rauchmelder mit Funk?

    Aber es wäre ja auch eine Überlegung, ob es da nicht etwas mit Smartphone-App gibt ... ist doch sicher hilfreich, wenn man nicht im Hause ist?!
     
    Feli871

    Feli871

    Foren-Urgestein
    Wenn ich nicht zuhause wäre, wäre mir das wurscht.

    So einer App würde ich eh nicht vertrauen, da hast du dann einen Fehlalarm
    schickst die Feuerwehr hin und bekommst dann eine saftige Rechnung.

    Man das wird ein teures Abendessen. :D
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Wenn ich nicht zuhause wäre, wäre mir das wurscht.

    Natürlich geht es mir um meine Familie, die Zuhause ist ...
    weiter um mein Häuschen, da kann auch jede Sekunde entscheidend sein um zu reagieren, dass der Schaden bei einem Brand so klein wie möglich bleibt.

    So wäre eine Zentrale, da wo man gleich sieht, welcher Melder ausgelöst hat doch recht Hilfreich und Sinnvoll ... muss mal suchen gehen, oder kennt da jemand etwas vernümpftiges?




    So einer App würde ich eh nicht vertrauen, da hast du dann einen Fehlalarm
    schickst die Feuerwehr hin und bekommst dann eine saftige Rechnung.

    Daher suche ich wenn, etwas zuverlässiges ... wie auch bei den Funk-Rauchmeldern. Denn wenn andere auch ohne weiteres auslösen, kann ich gleich bei meinen Baumarkt-Rauchmelder bleiben.

    Aber glaube nicht, dass ein Fehlalarm bei der Feuerwehr etwas kostet ... wissentliches fehlalarmieren ja, aber umwissentlich ... neee, oder? :d
     
    jolantha

    jolantha

    Foren-Urgestein
    Ich hab ja nur normale Rauchmelder, bei denen der in der Küche schon 2 x zum Einsatz kam.
    Das hieß dann aber auch : Leiter holen, Rauchmelder abschrauben und Batterie
    raus. Eher hört das Ding nicht auf rumzuschreien :d
    Wenn die jetzt alle über Funk miteinander verbunden sind, und alle auf einmal
    loslegen, wie stellt man die dann wieder ab ??

    @ Mister, soviel ich weiß, muß man bei Fehlalarm selber bezahlen .
    Unser Supermarkt, bei dem das öfter passiert, zahlt nämlich jedesmal dafür :(
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Evtl. gibt es unterschiede, ob Privat oder nicht ... müsste mal nachfragen.



    Wenn die jetzt alle über Funk miteinander verbunden sind, und alle auf einmal
    loslegen, wie stellt man die dann wieder ab ??

    Jepp, z.B. bei meinen zwölf Baumarkt-Teilen kannst du bei einem Alarm und vollem Geschrei erstmals durch das Anwesend wetzen und schauen, welcher nun eventuell ausgelöst haben kann ... am idealsten findest du gleich beim ersten eine Rauchentwicklung und kannst dies noch irgendwie bekämpfen ... am schlechtesten wäre es, wenn es der letzte Melder war und der Brand schon zu groß ist, aber gut, dann halt ab und die FW rufen ... besser wie selbst verletzt usw..
    War es aber ein Fehlalarm (was dir wöchentlich passieren kann), kannst du nach dem Rundgang jeden bei vollem Geschrei von der Decke pflücken um die Batterien raus zu kloppen ... bis man da dann beim letzten angelangt ist, hat man taube Ohren. :d
    Und dies ist der erste Grund, warum ich andere Rauchmelder suche ...


    Bei den besseren Rauchmeldern genügt es eigentlich, mittels Besenstiel auf eine Taste den Alarmton abzustellen, auch alle anderen Melder sind dann aus ... sollte aber innerhalb 10sek. von einem Melder wieder Rauch erkannt werden, gehen die natürlich wieder los und du bist ggf. dennoch am suchen, oder es geht nur noch der Melder an der den Rauch auch meldet, oder bei den nicht gemeldeten leuchtet eine grüne LED und bei dem gemeldeten eine rote, usw. (genau weiß ich dies nicht mehr, müsste mich erst wieder rein lesen) ... war es aber ein Fehlalarm, bleiben dann alle Melder aus und schalten wieder normal in den Überwachungsstatus.

    Ideal ist dann sicher so eine Zentrale (so weit ich dies nun gelesen habe), da sieht man dann auf einem Blick, welcher Rauchmelder ausgelöst hat und man kann sich gleich dort hin begeben um eine eventuelle Rauchentwicklung zu bekämpfen ... deshalb finde ich so eine Zentrale eine sehr nützliche Option.
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Hallo Jo und Ditschy,

    Zitat: brandschutz-rauchwarntechnik.de

    "Alarmlokalisierung:
    Über die Alarmlokalisierung kann schnell ermittelt werden, wo sich der Brandherd innerhalb des Funknetzwerks befindet. Sind im Brandfall alle Melder in Alarm, können durch einfaches Drücken der Prüftaste alle Funk-Rauchwarnmelder stumm geschaltet werden, die sich nicht am Brandherd befinden."

    Die einfachen, einzeln anschlagenden RM hätten in unserem Brandfall von Freitag fast nicht gereicht. Liegt u.a. auch an unserem Haus (Altbau mit Anbau über 2 Etagen).

    Ich habe gerade den Hekatron Genius HX für € 65,00 bestellt.

    Nach reichlichem Suchen im Net für uns wohl die beste Lösung. Gut gewertet war auch noch der EI 650 von EI Electronics.

    LG
    Gabi
     
    Gewürzbogen

    Gewürzbogen

    Neuling
    Welche Zentrale meist du da, sind dies nicht die Rauchmelder mit Funk?
    Aber es wäre ja auch eine Überlegung, ob es da nicht etwas mit Smartphone-App gibt ... ist doch sicher hilfreich, wenn man nicht im Hause ist?!
    Funkmelder müssen nicht zwangläufig an eine Zentrale angebunden sein.
    Ich glaube, in einem späteren Beitrag von dir, hast du das aber bereits erkannt. Jedenfalls schien es so. ^^

    Ich meine Zentralen wie das Homematic-System.
    Im Grund wie eine kleine Sicherheitszentrale, die auch Einbruchmeldetechnik und Temperaturregelungen etc. erledigen kann.
    Es gibt noch andere Systeme dieser Art.

    Der Vorteil ist, wie bereits geschrieben wurde, man sieht wo welcher Melder ausgelöst hat und man bekommt auch mit, wenn dieser nicht mehr funktioniert, weil die Zentrale nicht mehr mit ihm kommunizieren kann und dann eine Störungsmeldung ausgibt.
    Noch ein Vorteil ist, dass man per Skript auch einrichten kann (die Problematik wenn man nicht zu Hause ist....), dass man bei einem Alarm eine SMS oder eine E-Mail bekommt. Das ist dann auch keine App, der man vllt. nicht traut sondern läuft über die Zentrale und das Internet direkt. ;)

    Also für Häuser schon empfehlenswert, für Wohnungen wohl eher etwas zu übertrieben.

    Nachteil ist natürlich, dass man sich damit etwas auseinandersetzen muss. Man muss schon verstehen, wie die Zentrale grob funktioniert um sie einzurichten. Also nur das Teil an die Wand hängen und Melder dranschrauben ist da nicht. Das erfordert schon etwas mehr Hirnschmalz und bestimmt auch Nerven. ^^


    [...]kennt da jemand etwas vernümpftiges?
    Ich kenne nur das Homematic-System, das haben wir bei uns auf dem Grundstück und das liefert mit kleinen Einschränkungen (ich bin durch meine Arbeit verwöhnt^^) eine gute Gesamtleistung ab. Homematic hat auch eine große Gemeinde im Internet, die mit Skripten und Tipps gut aushelfen können.
     
    gabi67

    gabi67

    Foren-Urgestein
    Hallo zusammen,

    meine Lieferung (Hekatron Genius HX) ist mittlerweile angekommen, die RM sind angebracht und haben ihre erste, vernetzte Funktionsprüfung erfolgreich hinter sich gebracht.

    Erst seitdem kann ich wirklich wieder ruhiger schlafen und fühle mich wieder sicherer.

    Beim Abbauen der alten RM (alle mit 9-Volt-Block betrieben) wude mir erst bewusst, wie teuer denn diese Betriebsart ist. Und Schande, wie alt die Dinger schon waren (ca. 10 Jahre, Baumarktvariante). Ich bin sooo heilfroh, dass die noch funktionierten. Aber es ist mir eine Lehre. Dieses Thema werde ich definitiv nicht mehr vernachlässigen!

    LG
    Gabi
     
    L

    lolipop2

    Gesperrt
    Gehe doch mal in den Baumarkt, dort kannst du bestimmt was finden!
     
    Mr.Ditschy

    Mr.Ditschy

    Foren-Urgestein
    Gehe doch mal in den Baumarkt, dort kannst du bestimmt was finden!


    Antwort ...

    Hatte mir vor 3 Jahren solche Baumarkt Funk-Rauchmelder gekauft, aber die sind ja der größte Mist. :d
    Erstens jammern die immer wegen Batterienwechsel und weiter lösen manche selbst bei Fehlalarm nicht aus. Wenn einer dennoch mal auslöst muss man die sogar runternehmen und die Batterien raushauen, mich nerven die Dinger einfach nur noch ...
     
  • Top Bottom