Garten ebnen möglich?

D

Deffi

Neuling
Hallo zusammen,
Unser Traum ist in Erfüllung gegangen und wir haben ein Haus gekauft.
Der Garten ist leider ziemlich klein und durch die anhöhung auch wenig nutzbar. Meine Vorstellung wäre ihn zu ebnen, wird das aber gehen mit der angrenzenden Garage?
Hat jemand alternative Ideen wie man etwas aus dem Garten holen kann?
img-20210307-wa0009-jpg.677374
img-20210307-wa0011-jpg.677373
 
  • Kappesbuur

    Kappesbuur

    Mitglied
    Glückwunsch zum Häusle!
    Ich würde da erstmal reinen Tisch machen, alle alten Pflanzen raus, Rasen unterfräsen,
    Baum und Steinweg weg, und dann seht ihr wieviel Platz ihr da habt.
    Soll das ganze eben werden gibts ja nur 2 Möglichkeiten, rechts Erde abtragen, oder links
    Erde auftragen. Solltest halt rechts nicht das Garagenfundament untergraben,
    oder links deine Kellerfenster zuschütten. Rechts was weg, links was drauf.
    Die Garagenwand wäre bei mir sofort zum Rücken eines Frühbeets oder Gewächshauses
    ausersehen, je nachdem wie da die Sonne hinkommt. Die Wand speichert ein wenig die Wärme.
     
    Elkevogel

    Elkevogel

    Foren-Urgestein
    Hallo @Deffi
    herzlich willkommen:paar:
    zunächst einmal wäre es schön, wenn Du Dich hier
    (2) Mitgliedervorstellungen - Hausgarten.net
    kurz vorstellen würdest.
    Ansonsten kann ich im Moment für den Garten nur sagen: aufräumen!
    Die "Plastikblumenkübel" an einer Stelle sammeln und abwarten was gedeiht, Garagenwand mit Hochdruckreiniger bearbeiten/reinigen, sicher erkennbares Wildkraut rupfen und alles unbekannte erstmal wachsen lassen bis es zu identifizieren ist. Da kannst Du ggf. auch gerne hier fragen.
    Es ist noch früh im Jahr - möglicherweise gedeihen noch tolle Stauden, die sich in dem Garten wohlfühlen und somit ein Bleiberecht bekommen können
    Wenn soweit aufgeräumt ist: die Wiese mähen - dann sieht es insgesamt gleich besser aus ;)
    Was ist in dem Thermokomposter? Ist er aktiv und lässt sich mit anfallenden Abfällen füttern?
    Dann los.
    Ansonsten bitte schnellstens wieder in Betrieb bringen. Und wenn die Ecke schattig ist möglichst noch einen zweiten besorgen. Für die zu erwartenden Massen an Pflanzenabfall wird sich das lohnen. Und für den künftigen Bedarf an Komposterde bei der Neugestaltung auch.
    Alternativ geht auch kompostieren im Müllsack.
    Über das einebnen/den Höhenausgleich reden wir wieder, wenn aufgeräumt ist.
    LG
    Elkevogel
     
    Wasserlinse

    Wasserlinse

    Moderator
    Mitarbeiter
    Den Baum würde ich nicht zwingend fällen, das ist immerhin ein Kirschbaum.

    Es kommt noch sehr drauf an, wofür du den Garten nutzen willst.

    Einebnen lässt sich das Ganze bestimmt. Bei der Garage käme schlimmstenfalls das Fundament ein bisschen zum Vorschein. Ob das gut ist, bin ich allerdings überfragt.
     
  • P

    Platero

    Mitglied
    Hallo,
    ja, aufräumen ist angesagt, bevor hochfliegende Pläne realisiert werden können.
    Falls die Garage nicht dir gehört, rate ich vom Einsatz eines Hochdruckreinigers ab. Da fliegt die unter Umständen der marode Putz in Brocken weg.
    Entweder, der, dem sie gehört pflegt sie anständig, oder ihr müsst die anhaftenden Reste des Wilden Weins oder Efeus der da geklettert ist händisch entfernen. Danach weiss drüberstreichen und die Sache sieht schon deutlich manierlicher aus.
    Danach nimm dir die Zeit und beobachte den Sonnenverlauf im Tagesverlauf und auch im Jahresverlauf. Das ist wichtig, um zu wissen, wo welche Pflanzungen hin sollen/können. Vielleicht fällt dir ja dabei auf, dass genau der gepflasterte Weg der sonnigste Teil des Gartens ist und Du genau da ne Terrasse haben willst (oder eben genau da sonnenhungrige Pflanzen aufstellen willst.
    Kleiner Garten, mit in der Mitte Weg durch ist halt erst mal die langweiligste aller möglichen Lösungen.
    Das Gefälle scheint mir nicht sehr gross. Das könnte auch nett aussehen, wenn Du einen Teil mit einem Mäuerchen abtrennst. Also einen Teil des Gartens höher legst, als den anderen.
    Ich würde mir das alles erst mal gründlich angucken, wenn ihr dort lebt. Dann stellt sich auch heraus, wo man besonders gerne sitzt weil es lauschig ist oder die Nachbarn keinen Einblick haben oder der Weg zur Küche nicht so weit ist....oder, oder, oder.
    Jetzt ad hoc erst mal alles Fussballfeld-platt einebnen ist vielleicht gar nicht die hübscheste aller Möglichkeiten.
     
  • der allgäuer

    der allgäuer

    Mitglied
    den baum würde ich definitiv stehen lassen.
    die garage am besten begrünen, und nicht weiß streichen, denn je nach sonneneinfall blendet das sehr störend.
    weiß ich aus einer früheren wohnung, war zwar keine garage, sondern das haus gegenüber. ist extrem nervend.
     
  • W

    Weltkind

    Mitglied

    Es kann sinnvoll sein, sich kein planes Feld hinzurichten.
    Mehrere Ebenen zu gestalten kann nicht nur optisch reizvoller sein, sondern auch für mehr Platz für Anpflanzung sorgen.

    Was möchtest Du in dem Garten haben? Welche Zweck soll er erfüllen? Aus welcher Richtung kommt der Wind? Usw.

    Es geht viel, doch zuerst muss klar sein, was Ihr Euch von Eurem Garten wünscht.
     
    Chris Arndt

    Chris Arndt

    Mitglied
    Den Garten waagerecht zu gestalten, kann ich nur befürworten. Ich habe meinen
    ganzen Garten waagerecht gemacht. Nun brauche ich nicht mehr hoch und runter zu laufen.
    Der Rand wird zunächst abgestuft und erhält dann eine 45° Schräge. Den Baum würde ich
    entfernen und später durch einen neuen ersetzen.

    LG Chris
     

    Anhänge

    S

    SebDob

    Mitglied
    Alles weg, auskoffern und neuen Boden rein. Gleich Bewässerungsanlage legen.
    Der Garagenbesitzer darf seine Wand versorgen ggf sein Fundament verstärken. Auch wenn erlaubt, schon nett 9m auf die Grenze zu setzen.
     
    Supernovae

    Supernovae

    Foren-Urgestein
    Ich bin auch im Team beobachten und aufraumen.
    Und... Ich würde eine Skizze anlegen.

    Ihr scheint keine Sitzgelegenheit sondern nur diesen Pflasterweg zu haben.
    Vor dem Pflaster scheint ein Blumenbeet angelegt zu sein.
    Ich erkenne Lavendel, Hortensie und meine Taglilien zu sehen.

    In dem Garten ist sehr viel Efeu, auch in dem Beet. Das würde ich zuerst entfernen.
     
  • Orangina

    Orangina

    Foren-Urgestein
    Hat jemand alternative Ideen wie man etwas aus dem Garten holen kann?
    Hallo Deffi, ich denke, bei den vielen Ratschlägen kommt es auch drauf an, wieviel arbeits- und finanziellen Aufwand Ihr in die Umgestaltung des Gartens stecken wollt. Deswegen würde ich das, was Elkevogel schrieb, voll unterstützen.
    Nur nichts überstürzen; gut Ding will schließlich Weile haben! Aufräumen, erkennbare Rasenfläche mähen, Efeu entfernen (erstes Bild rechts unten), schaun, welche Stauden sich entwickeln wollen... Deffi, falls Du Dich noch nicht so gut mit Gewächsen auskennst, kannst Du hier im Forum bestimmt ganz viel Hilfe erwarten.

    Die Garagenwand gehört sicher zum Nacbargrundstück. Ich würde mit ihm absprechen, ob Ihr (oder er) die Wand bereinigen, bewachsen lassen oder streichen könnt. (Wäre vielleicht eine tolle Aufgabe für Kinder - falls vorhanden - eine anschließende Verschönerung mit Pinsel und Farbe zu übernehmen...) Gibt ganz viele Ideen für kreative Lösungen.

    Den Baum würd ich auch stehen lassen. Auch die Platten. Spart 'ne Menge Arbeit. Und der kleine Hang ist wirklich kein Problem für Pflanzungen. Kommt natürlich auf die ganztäglichen Lichtverhältnisse an. Liegt der eher schattig oder kommt auch mal die Sonne hin. Danach kann man dann entsprechend Pflanzen nach ihren Bedürfnissen aussuchen. Eventuell auch ein Gerüst für Kletterpflanzen anbringen (wenn erlaubt).
     
    Pyromella

    Pyromella

    Foren-Urgestein
    Bevor jetzt hier jeder seinen Traumgarten plant, sollte Deffi vielleicht diese Frage beantworten:

    Es kommt noch sehr drauf an, wofür du den Garten nutzen willst.
    Soll das ein Gemüsegarten werden? Ein Ziergarten mit Stauden und einjährigen Blumen? Oder ist dein Geschmack ein glatter, englischer Golfrasen (das wäre nicht mein Ding, da könnte ich auch nicht zu raten) ?

    Hast du viel oder wenig regelmäßige Zeit, die du in die Gartenarbeit investieren möchtest?

    (Nebenbei: Ist die Garagenwand deine, oder gehört sie einem Nachbarn?)

    Du siehst, auch ein Garten möchte geplant sein. Bestimmt ist es möglich, die Fläche einzuebnen. Ob das sinnvoll ist, entscheidet sich damit, wie du die generellen Fragen beantwortest.
     
    Taxus Baccata

    Taxus Baccata

    Foren-Urgestein
    Stimme Pyromella zu. Und dann gibt es auch sehr einfache, schnelle Möglichkeiten, dieses minimale Gefälle zu nutzen: man könnte z.B. mit einem kleinen Mäuerchen entlang der Garagenwand ein schönes höher gelegtes Beet anlegen. Dann müsste man zum übrigen Garten hin auch gleich gar nicht so viel Gefälle ausgleichen.
     
    wilde Gärtnerin

    wilde Gärtnerin

    Foren-Urgestein
    Genau, die vernünftige Richtung: aufräumen, anschauen und sondieren, Pläne machen und dann dran gehen:)

    (Möchte aber doch anmerken, dass ich auf keinen Fall alles auf eine Ebene bringen würde - sage ich als alter Hang- und verschiedene-Ebenen -Gärtnerin: ist viel spannender:) )

    LG
     
    Hero

    Hero

    Foren-Urgestein
    Als Erstes sollte sich Deffi mal melden. Sonst sind alle Tipps und Ratschläge sinnlos.
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom