Gartenanschluss 20mm / Druckminderer / Hauswasser

  • Ersteller des Themas sebastian.brandner
  • Erstellungsdatum
sebastian.brandner

sebastian.brandner

Mitglied
Hallo!

Ich habe jetzt so richtig fleißig meine Beregnungsanlage geplant,
in 5 Kreise aufgeteilt, glaube recht gut verteilt mit Überschneidung und habe angenommen, das Wasser wird schon ordentlich aus dem Wasserhahn sprudeln im Garten.

DENKSTE!

Ausgangslage: 4Bar am Druckminderer, 19 Sekunden für den 10L Eimer
heißt 1894L/h

Tuning: 5Bar am Druckminderer eingestellt, 15.5 Sekunden verbessert.

Angst vor: 6 Bar weil ich nicht weiß was das dann für die Hausinstallation heißt.


Objektinfos:
  • Neubau 2016
  • Kunststoffrohre wie heutzutage üblich

Hier ein paar Fotos zum Gartenanschluss, hier liegt wohl der Hund gegraben:
Druckminderer derzeit auf 5 eingestellt
Druckminderer.jpg

Druckanzeige ohne Wasserverbrauch:
Wasserdruck.jpg

Gartenanschluss mit ca 20mm :-(
Gartenanschluss Durchmesser.jpg

Nebenan wäre eigentlich eine fette Leitung vorhanden
Versorgungsleitung Durchmesser.jpg

Hier das ganze Werkl
Wasseranschluss.jpg


Jetzt spiele ich mit dem Gedanken durch das bestehende 50er Leerrohr unter der Bodenplatte eine 32er Leitung zu legen.
diese direkt an der 32er internen Leitung abzunehmen und somit vielleicht mehr nach draußen transportieren zu können.

Statt dem L Stück inkl Verjüngung zum Gartenwasser (letztes Foto, rechte Leitung) ein 32er T Stück rein und dann ca 50mm nebenan ins Leerrohr zu fahren.


Was sagen die Experten dazu?
Habt ihr weitere Tipps? (Brunnen, Zisterne & Co als Ausweichmöglichkeit existieren nicht)
 
Zuletzt bearbeitet:
  • sebastian.brandner

    sebastian.brandner

    Mitglied
    Ich hab auch mal an einen Bekannten, der Installateur-Geselle ist, dieses Foto geschickt um zu sehen was er sagt.

    Hier könnte ich die 32er Leitung abzweigen und durch das 50er Rohr in den Garten schieben.

    leitung neu.jpg
     
    T

    Tuatara

    Mitglied
    Moin,

    20mm außen heißt ca. 16mm innen. Das ist immer noch mehr als der (zu meinem Unverständnis) von vielen Gartenbesitzern so gern gekaufte 1/2"-Schlauch (ca 12,5mm innen), aber als Wasserversorgung für eine Bewässerungsanlage wirklich nicht viel.
    Wenn du da ein 32mm Rohr verlegt bekommst, dann machen.
    Da der Druckverlust im Rohr (ca.) mit der 5. Potenz des Durchmesser sinkt (Halbierung des Durchmessers ergibt also in etwa einen Anstieg des Druckverlustes um das 32-fache!) lohnt eine Vergrößerung des Rohres praktisch immer.
    In deinem Fall dürfte der Druckverlust im Rohr (exklusiv natürlich der Armaturen) um ca. 88% sinken... (16mm ->25mm)

    Grüße
     
    sebastian.brandner

    sebastian.brandner

    Mitglied
    Moin,

    20mm außen heißt ca. 16mm innen. Das ist immer noch mehr als der (zu meinem Unverständnis) von vielen Gartenbesitzern so gern gekaufte 1/2"-Schlauch (ca 12,5mm innen), aber als Wasserversorgung für eine Bewässerungsanlage wirklich nicht viel.
    Wenn du da ein 32mm Rohr verlegt bekommst, dann machen.
    Da der Druckverlust im Rohr (ca.) mit der 5. Potenz des Durchmesser sinkt (Halbierung des Durchmessers ergibt also in etwa einen Anstieg des Druckverlustes um das 32-fache!) lohnt eine Vergrößerung des Rohres praktisch immer.
    In deinem Fall dürfte der Druckverlust im Rohr (exklusiv natürlich der Armaturen) um ca. 88% sinken... (16mm ->25mm)

    Grüße
    hi
    naja zum gießen mit dem schlauch wird schätzungsweise der 1/2 zöller ja reichen :) hab bisher auch nichts negatives gemerkt bei dem wenns um bissl gemüsetöpfe wässern geht.

    aber ja, für die beregnungsanlage speibt sich der gardena planer jetzt mit dem wert natürlich an, wenn ich ihm sage es liegen 19sek füllzeit vor

    obwohl ich meinen garten schon auf 5!! kreise aufgeteilt hab geht dann nur der gemüsegarten und 1 von 4 rasen bewässerungskreisen :-(



    aber am FR oder SA kommt vl mal der bekannte vorbei und guckt sich die wasserleitung im technikraum an, ob ich die etwas modifizieren kann so wie im 2. post ;-)


    gute nacht
     
  • Ähnliche Themen

    Top Bottom