Gartenbewässerung - Planung - 900qm Grundstück

D

deHoeninger

Neuling
Hallo zusammen,

für meinen Garten planen wir eine automatische Bewässerungsanlage, Brunnen ist vorhanden. Dazu habe ich mir eine Planung von einem befreundeten GaLa Bauer erstellen lassen, der sich für die Bewässerungsplanung eine andere Firma ins Boot geholt hat. Wenn ich mir die Hilfe & Planungsthreads aber so durchlese kommen mir Zweifel bzgl. der Planung. Freue mich daher auf euren Input.

Viele Grüße Jan

Das nackte Grundstück, das Raster beträgt 1 Meter:
1630503236144-png.691222


Nun die erste Planung mit Hunter Komponenten (PGP Ultra, PGj, MP1000 und MP2000), Die Pflanzzonen sollen mit 400 Meter Tropfschlauch in zwei Zonen unterteilt realisiert werden:
1630503326261-png.691223
 
  • D

    deHoeninger

    Neuling
    Ein paar weitere Details zur Wasserversorgung:
    Der Brunnen samt Grundfos SQ 3-65 ist oben beim Gartenhaus, von da geht's per 32er in den Keller, dort ist ein Druckschalter und ein Rückspülfilter installiert. Von dort geht's dann wieder per 32er raus in den Garten zurück zum Brunnen und von dort über ein 32er durch den Garten (mit ein paar Zapfstellen) einmal rum bis zum Stellplatz oben links.
    Dort habe ich einen statischen Druck von aktuell ca. 7-8 bar, bei einem Fließdruck von 4 bar komme ich auf eine Durchfluss von mindestnes ca. 3 m³/h (10 Litereimer war nach 11-12 Sekunden voll).
    Ich habe 4 bar genommen, da ich noch eine Enteisenungsanlage (BIRM Filter) zwischenschalten möchte, wird sonst alles rot/braun im Garten, der soll einen Druckverlust von ca. 0,5bar bewirken.
    Diese sind auf einen maximalen Durchfluss von 2,5 m²/h ausgelegt, das sollte also die Messlatte für die Anlage sein.

    Macht das so Sinn oder habe ich da einen Denkfehler?
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Sodale,
    ich habe mich mal selbst versucht. Aus vorher 17 Regner sind nun irgendwie 34 Regner geworden. Ich habe erst einmal alles grob mit MP Rotatoren geplant. Wurfweiten zwischen 2,5 bis 7m.
    Ist das machbar?
    Muss gestehen, dass mir bei der Planung irgendwie rechte Winkel in meinem Garten fehlen. Das macht das alles irgendwie recht kompliziert.
    Was haltet ihr von der prinzipiellen Planung?

    Plan A:
    1630606277207-png.691329
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Jetzt mal mit dem DVS Tool nachgezeichnet, fast Plan A, R19 fehlt.
    Plan B:
    1630655754736-png.691380
     
  • D

    deHoeninger

    Neuling
    Ich hätte ja doch so einige MP3000 im Programm. Ich habe jetzt das Forum quer gelesen, dass die doch häufiger Probleme machen. Auch die 800er sind wohl nicht so beliebt, da sie mehr Niederschlag produzieren, korrekt?
    Könnte man die 800er wohl in der Regel durch die 1000er ersetzen, gibt es für die 3000er ja keine direkte Alternative.
    Macht es Sinn einfach komplett auf die R-VANs zu setzen? Ich müsste 2,5-7m Radien abdecken, das sollte ja gehen. Hole ich mir da andere Probleme ins Haus? Die finanziellen Auswirkungen sind jetzt nicht so relevant als das sie für eine Entscheidung ins Gewicht fallen würden.
     
  • D

    deHoeninger

    Neuling
    Mach ich es mir zu kompliziert? Die 3000er ersetzt durch 2000er, gerade rechts am Gehweg und Terrasse dann vielleicht auch etwas windresistenter? Da sind große Glasflächen am Haus, die sollten nach Möglichkeit trocken bleiben. Sowie Baum und Busch im Rasen mal etwas mehr ausgelassen.

    Wie sollte ich weiter machen?

    Plan C:
    1631131851383-png.691894
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bei 4bar und 3m³ willst du Sparregner einsetzen? Wozu?

    Alles r Vans.
    Diese kannst du dann aufgrund abgestimmter Beregnungsrate auch mit getrieberegnern kombinieren.

    Stell dir bei rotatoren und r Van vor, die erste Hälfte wird nicht beregnet. Daher immer Kopf zu Kopf. Beim getrieberegner kann man das vernachlässigen. Den kann man auch für den Nahbereich "einstellen".

    Die Spielei mit dem Eisenfilter bringt was? Du sollst ja keine Steine Mauern etc bewässern.

    Deine Power pumpe ist in meinen Augen auch deutlich zu stark.
    Mp rotatoren laufen optimal mit 2,8 bar und r Van mit 3,1bar. Getrieberegner haben bei diesem Druck auch sehr viel Spray. Heißt du musst den Druck per druckminderer anpassen. Und das nicht wenig.

    Deine 3m³ verursachen bei 50 Metern PE 32 Rohr schon 0,35 bar Verlust. Den Umweg in den Keller solltest du vermeiden. Wie gesagt, Eisenfilter ist für den Garten nicht nötig. Der Rasen mag sogar das Eisen. Falls du die pumpe ans Haus Anschließen willst, auch dafür ist sie zu groß...

    Durch Bäume bewässert man nicht durch. Und auch den Stamm oder die Blätter regnet man nicht an. Das kann zum Pilzbefall führen.

    Die mittigen 360grad Regner müssen nicht zwingend sein.

    Tropfschlauch hat ebenso seine Grenzen bei 4 bar.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Hallo zusammen,
    ein neues Jahr und ein regulierter Wasserschaden im Keller weiter lässt mir nun die Zeit mein Projekt zu konkretisieren.

    Ich habe die Planung jetzt auf R-VANs umgestellt und die Bäume soweit möglich ausgeplant. Die vielen Kurven und wenigen Winkel im Garten führen dazu, dass ich ganze 38 Sprenger verplant habe. Ist das realistisch oder übertrieben? Ist die Produktauswahl so ok? Bekomme ich die Radien wirklich soweit reduziert wie teils notwendig? Planungsbasis sind die 3,1 Bar Werte.

    Eine Zonenbildung und Anbindungsplanung würde ich erst angehen, wenn das Regnerbild passt.
    Was meint ihr?

    Besten Dank und viele Grüße Jan

    garten-png.708646


    RegnernrBenötigter RadiusBenötigte GradzahlModellRadius bei 3,1 barNötige RadiusreduzierungFlow bei 3,1bar
    R1
    6,40 m
    206°
    R-VAN24
    7,00 m
    9%
    7,28 l/m
    R2
    5,00 m
    270°
    R-VAN18
    5,20 m
    4%
    5,67 l/m
    R3
    7,00 m
    90°
    R-VAN24
    7,00 m
    0%
    3,18 l/m
    R4
    6,50 m
    196°
    R-VAN24
    7,00 m
    7%
    6,93 l/m
    R5
    4,40 m
    180°
    R-VAN18
    5,20 m
    15%
    3,78 l/m
    R6
    5,00 m
    180°
    R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,78 l/m
    R7
    2,70 m
    117°
    R-VAN14
    4,30 m
    37%
    1,57 l/m
    R8
    2,90 m
    117°
    R-VAN14
    4,30 m
    33%
    1,57 l/m
    R9
    2,90 m
    205°
    R-VAN14
    4,30 m
    33%
    2,76 l/m
    R10
    2,70 m
    199°
    R-VAN14
    4,30 m
    37%
    2,68 l/m
    R11
    4,40 m
    115°
    R-VAN18
    5,20 m
    15%
    2,42 l/m
    R12
    2,50 m
    240°
    R-VAN14
    4,30 m
    42%
    3,23 l/m
    R13
    2,80 m
    150°
    R-VAN14
    4,30 m
    35%
    2,02 l/m
    R14
    3,60 m
    231°
    R-VAN18
    5,20 m
    31%
    4,85 l/m
    R15
    3,90 m
    237°
    R-VAN14
    4,30 m
    9%
    3,19 l/m
    R16
    5,00 m
    176°
    R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,70 l/m
    R17
    4,30 m
    111°
    R-VAN18
    5,20 m
    17%
    2,33 l/m
    R18
    3,50 m
    160°
    R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,15 l/m
    R19
    4,50 m
    209°
    R-VAN18
    5,20 m
    13%
    4,39 l/m
    R20
    5,00 m
    175°
    R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,68 l/m
    R21
    5,20 m
    108°
    R-VAN18
    5,20 m
    0%
    2,27 l/m
    R22
    4,50 m
    163°
    R-VAN18
    5,20 m
    13%
    3,42 l/m
    R23
    4,50 m
    100°
    R-VAN18
    5,20 m
    13%
    2,10 l/m
    R24
    4,80 m
    202°
    R-VAN18
    5,20 m
    8%
    4,24 l/m
    R25
    4,80 m
    138°
    R-VAN18
    5,20 m
    8%
    2,90 l/m
    R26
    3,00 m
    165°
    R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,22 l/m
    R27
    3,50 m
    152°
    R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,04 l/m
    R28
    3,50 m
    180°
    R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,42 l/m
    R29
    3,00 m
    180°
    R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,42 l/m
    R30
    2,80 m
    90°
    R-VAN14
    4,30 m
    35%
    1,21 l/m
    R31
    2,80 m
    93°
    R-VAN14
    4,30 m
    35%
    1,25 l/m
    R32
    3,00 m
    170°
    R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,29 l/m
    R33
    3,40 m
    229°
    R-VAN14
    4,30 m
    21%
    3,08 l/m
    R34
    3,40 m
    122°
    R-VAN14
    4,30 m
    21%
    1,64 l/m
    R35
    4,80 m
    200°
    R-VAN18
    5,20 m
    8%
    4,20 l/m
    R36
    5,00 m
    90°
    R-VAN18
    5,20 m
    4%
    1,89 l/m
    R37
    4,80 m
    97°
    R-VAN18
    5,20 m
    8%
    2,04 l/m
    R38
    3,40 m
    183°
    R-VAN14
    4,30 m
    21%
    2,46 l/m
    Ergebnis
    115,21 l/m


    Grüße Jan
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Sieht sehr gut aus. Es gibt keine 3,1 bar Druckminderer. Von daher 2,8 oder 3,4 bar. Wenn du den r Van 18 um 0% reduzierst, könntest du auch den 24er nehmen und runterdrehen... Meinen 14ner kann ich sogar ganz abstellen.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Danke für das Feedback, ich habe den R21 jetzt mal in einen 24er geändert. Da ich mir aber so oder so jedes Modell ein paar mal auf Lager lege, kann man ja auch nachher noch variieren.

    Ansonsten stelle ich mir noch die Frage, ob der Bereich oben links beim Gartenhaus nicht noch etwas dünn beregnet wird. Allerdings ist es da sehr schmal. Eine Idee, wie man das noch lösen könnte.

    Im Anschluss würde ich ja schauen wie ich die Regner in Zonen einteile. Das hängt ja entscheidend vom "Wasserverbrauch" der Regner ab. Soll ich weiterhin die Verbrauchswerte bei 3.1 bar verwenden und wie verhält sich der Bedarf wenn ich den Radius z.B. um 20% reduziere, nehme ich dann auch eine Reduzierung des Verbrauchs um 20% an?

    Aktueller Planungsstand:
    1652006631472-png.708704

    RegnernrBenötigter RadiusBenötigte GradzahlModellRadius bei 3,1 barNötige RadiusreduzierungFlow bei 3,1bar
    R16,40 m206°R-VAN247,00 m9%7,28 l/m
    R25,00 m270°R-VAN185,20 m4%5,67 l/m
    R37,00 m90°R-VAN247,00 m0%3,18 l/m
    R46,50 m196°R-VAN247,00 m7%6,93 l/m
    R54,40 m180°R-VAN185,20 m15%3,78 l/m
    R65,00 m180°R-VAN185,20 m4%3,78 l/m
    R72,70 m117°R-VAN144,30 m37%1,57 l/m
    R82,90 m117°R-VAN144,30 m33%1,57 l/m
    R92,90 m205°R-VAN144,30 m33%2,76 l/m
    R102,70 m199°R-VAN144,30 m37%2,68 l/m
    R114,40 m115°R-VAN185,20 m15%2,42 l/m
    R122,50 m240°R-VAN144,30 m42%3,23 l/m
    R132,80 m150°R-VAN144,30 m35%2,02 l/m
    R143,60 m231°R-VAN185,20 m31%4,85 l/m
    R153,90 m237°R-VAN144,30 m9%3,19 l/m
    R165,00 m176°R-VAN185,20 m4%3,70 l/m
    R174,30 m111°R-VAN185,20 m17%2,33 l/m
    R183,50 m160°R-VAN144,30 m19%2,15 l/m
    R194,50 m209°R-VAN185,20 m13%4,39 l/m
    R205,00 m175°R-VAN185,20 m4%3,68 l/m
    R215,20 m108°R-VAN185,20 m0%2,27 l/m
    R224,50 m163°R-VAN185,20 m13%3,42 l/m
    R234,50 m100°R-VAN185,20 m13%2,10 l/m
    R244,80 m202°R-VAN185,20 m8%4,24 l/m
    R254,80 m138°R-VAN185,20 m8%2,90 l/m
    R263,00 m165°R-VAN144,30 m30%2,22 l/m
    R273,50 m152°R-VAN144,30 m19%2,04 l/m
    R283,50 m180°R-VAN144,30 m19%2,42 l/m
    R293,00 m180°R-VAN144,30 m30%2,42 l/m
    R302,80 m90°R-VAN144,30 m35%1,21 l/m
    R312,80 m93°R-VAN144,30 m35%1,25 l/m
    R323,00 m170°R-VAN144,30 m30%2,29 l/m
    R333,40 m229°R-VAN144,30 m21%3,08 l/m
    R343,40 m122°R-VAN144,30 m21%1,64 l/m
    R354,80 m200°R-VAN185,20 m8%4,20 l/m
    R365,00 m90°R-VAN185,20 m4%1,89 l/m
    R374,80 m97°R-VAN185,20 m8%2,04 l/m
    R383,40 m183°R-VAN144,30 m21%2,46 l/m
    Ergebnis115,21 l/m
     
  • S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Dann setz mich einen kleinen reger davor. Dann hast du auch wieder Kopf zu Kopf eingehalten.

    Ja, der Verbrauch sinkt. Aber wieviel... Ob das linear ist ..?

    Grob würde ich mich an den Druck halten den du fahren willst. Auch wenn du reduzierst. Eine Sicherheit zu haben ist nicht verkehrt.

    Ja, kümmer dich jetzt um die Kreise...
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Sodale, dann habe ich mir R39 mal noch einen kleinen Regner dort gesetzt. Aber eigentlich dürfte der nur 1,4m Radius machen. Bekommt man die R-VAN14 soweit runter?

    Für die Kalkulation der Kreise bin ich bei 3,1 bar gemäß Rainbird-Tabelle geblieben. Eine Volumenreduzierung auf Grund der Radiusreduzierung habe ich jetzt nicht mit aufgenommen. Sollte also ein dicker Puffer drinne sein. Selbst wenn ich nachher mit 2,8 bar Druckminderer in die Kreise gehe sind die Unterschiede da wohl nicht sonderlich hoch gemäß Tabelle. Aktuell tendiere ich Richtung 2,8 bar, da ich in der Regel doch die Radien eher kleiner brauche. Bis auf Regner R3 sollte das passen, wenn der die 7 Meter nicht schafft, wäre es aber auch nicht so tragisch. Was meint ihr?

    Da ich bei 3,5 bar Fließdruck mindestens 2,5m³/h habe, komme ich eigentlich mit 3 Kreisen aus. Macht es Sinn, die dennoch kleiner zu machen und die Kreise jeweils zu Teilen, weil es besser wartbar oder ähnliches ist?

    Hinzukommen wird nach die Beetbewässerung, da muss ich aber das Beet erst einmal fertig zeichnen, das geht es noch etwas weiter ums Haus ;-) Vielleicht kommt man ja letztendlich mit nem 6er Verteiler aus?

    Was sagt ihr zur Zonenverteilung:
    KreisfarbeZoneSumme pro Minute bei 3,1 barSumme pro Stunde bei 3,1 bar
    RotZone 1
    40,44 l/m
    2426,69 l/h
    BlauZone 2
    39,75 l/m
    2384,99 l/h
    OrangeZone 3
    39,54 l/m
    2372,35 l/h

    garten-png.708829


    RegnernrBenötigter RadiusBenötigte GradzahlZoneModellRadius bei 3,1 barNötige RadiusreduzierungFlow bei 3,1 bar
    R1
    6,40 m
    206°
    Zone 3R-VAN24
    7,00 m
    9%
    7,28 l/m
    R2
    5,00 m
    270°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    4%
    5,67 l/m
    R3
    7,00 m
    90°
    Zone 1R-VAN24
    7,00 m
    0%
    3,18 l/m
    R4
    6,50 m
    196°
    Zone 3R-VAN24
    7,00 m
    7%
    6,93 l/m
    R5
    4,40 m
    180°
    Zone 1R-VAN18
    5,20 m
    15%
    3,78 l/m
    R6
    5,00 m
    180°
    Zone 1R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,78 l/m
    R7
    2,70 m
    117°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    37%
    1,57 l/m
    R8
    2,90 m
    117°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    33%
    1,57 l/m
    R9
    2,90 m
    205°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    33%
    2,76 l/m
    R10
    2,70 m
    199°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    37%
    2,68 l/m
    R11
    4,40 m
    115°
    Zone 1R-VAN18
    5,20 m
    15%
    2,42 l/m
    R12
    2,50 m
    240°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    42%
    3,23 l/m
    R13
    2,80 m
    150°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    35%
    2,02 l/m
    R14
    3,60 m
    231°
    Zone 1R-VAN18
    5,20 m
    31%
    4,85 l/m
    R15
    3,90 m
    237°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    9%
    3,19 l/m
    R16
    5,00 m
    176°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,70 l/m
    R17
    4,30 m
    111°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    17%
    2,33 l/m
    R18
    3,50 m
    160°
    Zone 3R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,15 l/m
    R19
    4,50 m
    209°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    13%
    4,39 l/m
    R20
    5,00 m
    175°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    4%
    3,68 l/m
    R21
    5,20 m
    108°
    Zone 2R-VAN24
    7,00 m
    26%
    3,82 l/m
    R22
    4,50 m
    163°
    Zone 3R-VAN18
    5,20 m
    13%
    3,42 l/m
    R23
    4,50 m
    100°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    13%
    2,10 l/m
    R24
    4,80 m
    202°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    8%
    4,24 l/m
    R25
    4,80 m
    138°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    8%
    2,90 l/m
    R26
    3,00 m
    165°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,22 l/m
    R27
    3,50 m
    152°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,04 l/m
    R28
    3,50 m
    180°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    19%
    2,42 l/m
    R29
    3,00 m
    180°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,42 l/m
    R30
    2,80 m
    90°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    35%
    1,21 l/m
    R31
    2,80 m
    93°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    35%
    1,25 l/m
    R32
    3,00 m
    170°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    30%
    2,29 l/m
    R33
    3,40 m
    229°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    21%
    3,08 l/m
    R34
    3,40 m
    122°
    Zone 2R-VAN14
    4,30 m
    21%
    1,64 l/m
    R35
    4,80 m
    200°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    8%
    4,20 l/m
    R36
    5,00 m
    90°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    4%
    1,89 l/m
    R37
    4,80 m
    97°
    Zone 2R-VAN18
    5,20 m
    8%
    2,04 l/m
    R38
    3,40 m
    183°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    21%
    2,46 l/m
    R39
    1,40 m
    221°
    Zone 1R-VAN14
    4,30 m
    67%
    2,97 l/m
    Ergebnis
    119,73 l/m
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Du arbeitest mit einer Pumpe. Daher sollten die Kreise schon so sein, dass die pumpe auch alles loswerden kann.

    Kommen wir zum 2. Problem. Deine Beet Bewässerung sollte ebenfalls dieses Volumen loswerden.

    Den r Van 14 kannst du bis 0 abdrehen.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Und weiter geht's. Plan ist soweit fertig gezeichnet. es kommen, 250qm Beete dazu, alles was so schön lila und pink ist.

    Würde mit dem Rain Bird XF Tropfschlauch planen, mit 33cm Tropferabstand und 2,3l/h, ich glaube das ist das "Standardsetup".

    Mit was für einem Schlauchabstand plant man denn die Beete so? 50cm? Dann bräuchte ich wohl so über den Daumen gepeilt 500 Meter was dann einen Durchsatz von 3.500l/h, also mindestens nochmals auf zwei Kreise aufteilen.

    Was meint ihr?
    Gegebenenfalls könnte man den Schlauch noch enger legen, dann würde man sich mehr an die Pumpenleistung je Beet-Zone annähern.

    Planungsstand:

    Kreisfarbe
    ZoneTypSumme pro Minute bei 3,1 barSumme pro Stunde bei 3,1 barQuadratmeter/ Schlauchbedarf Dripline in Meter bei 50cm Abstand
    rotZone 1Rasen40,44 l/m2426,69 l/hn/a
    blauZone 2Rasen39,75 l/m2384,99 l/hn/a
    orangeZone 3Rasen39,54 l/m2372,35 l/hn/a
    lilaZone 4Beet31,28 l/m1877 l/h136qm
    272m Schlauch
    pinkZone 5Beet31,28 l/m1587 l/h115qm
    230m Schlauch

    1652617634443-png.709557
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Was kommt denn in die Beete?

    Wenn es Stauden etc sind, kannst du 2-3x umrundungen legen und dann gehst du zur nächsten Pflanze. Alternativ kannst du auch "Versorgungsrohr" legen. Das ist das gleiche, nur ohne Tropföffnungen. Dazu gibt es tropfer mit 2-8l die du setzen kannst wie du willst. Dann musst du nur grob 250 Pflanzen haben für 2qm.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Tja, was soll ich sagen ;-) So viel ist da gerade gar nicht drin. Bzw. es ist ja ein alter angelegter Garten.

    Die Beete haben im Abstand von einigen Metern größere Bäume, Büsche, Hecken, Dazwischen definierte Pflanzbereiche aber auch viele Freiflächen wo früher und auch bald wieder Rindenmulch erst einmal hin soll. So gesehen kann man schon alle "Elemente" einzeln und bedarfsgerecht mit Tropfern und Co anfahren. Wichtig wäre halt, dass die Bäume und Co auch was abbekommen würden, die haben die Letzten Jahre doch enorm unter der Trockenheit gelitten.
    Ich habe mir eben mal das "Anwendungshandbuch Micro-Bewässerung" von Rainbird angesehen. Demnach sind aus der Herstellerreihe die Möglichkeiten ja schon mannigfaltig. Soweit ich gesehen habe gibt's ja ja Tropfer von 2 bis 90 l/h, da kann man dann in Kombination mit Tropfschläuchen und Co schon einiges machen.

    Dann wäre es vielleicht eine Idee auf diese Karte zu setzen, damit man die Freiflächen nicht unnötig bewässert. Ich würde dann vermutlich erst einmal mit einem Kreis den ganzen Garten abdecken, aber die Anbindungsleitungen zum Verteiler so verrohren, dass man ihn bei Bedarf auch teilen könnte. Ebenso würde ich eine Anbindungsleitung zur Terrasse legen, an die ich gegebenenfalls dann eine Kübel oder Hochbeetbewässerung mit anschließen könnte, wer weiß was einem auf der Terrasse so einfällt in den nächsten Jahren.

    Das schöne dabei wäre, ganz nach Pareto, die 80% Version mit 20% Aufwand ist vermutlich relativ schnell geplant und beschafft, optimieren kann man dann über die Zeit.

    Was meint ihr? Dann würde ich die Planung in diese Richtung treiben.

    Grüße Jan
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ja, genau so. Leg die Kreise bis vor den Verteiler. Entweder direkt im Verteiler per Kugelhahn etc schalten oder per Ventil. Leg überall ein PE Rohr hin. Da reicht PE 20. Mit dem Versorgungsrohr bekommt nur da was Wasser, was was bekommen soll. Bäume und größere Sträucher holen sich ihr Wasser aus der Umgebung. Bäume würde ich nicht direkt mit einbinden. Wenn du im Sommer Mal mit dem Schlauch eine extra Portion gibst, reicht das. Mit Bewässerungsanlage sieht's ja doch anders aus im Garten.

    Wenn du an Terrasse und co ein PE Rohr hast, sind alle Optionen offen.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Hallo, ein paar weitere Fragen:
    • Zum Thema: Beet-Bewässerung per Tropfer und Co
      • Ich würde jetzt in die relevanten Beete mit jeweils ein 25er PE Rohr vom Verteiler legen und von da dann auf 16mm als "Versorgungsleitung" gehen. An die 16er würde ich dann die Tropfer direkt oder mit 6 Millimeter-Verlängerungen anschließen und so die Stauden, Büsche und Co individuell bewässern. Das Ganze würde ich zwar in zwei Kreisen aufbauen (bis zum Verteiler) aber dort zusammenlegen. Zur Terrasse kommt ebenfalls ein 25er an das ich dann gegebenenfalls 16er und CO für zukünftige Beete an der Terrasse anschließen könnte. Passt das so?
      • Woher weiß ich wie viel Wasser die Stauden, Büsche und Co benötigen? Sprich welche Tropfer ich nehmen sollte? Tipps?
      • Brauche ich Be- und Entlüftungsventile in den Beeten an den 16er Leitungen, wie es in den Planungshandbüchern vorgesehen ist, da hört man unterschiedliche Signale. ;-)
    • Zum Thema: Regner
      • Gehe ich recht in der Annahme, dass man die R-VANs klassisch in die 1804er steckt?
    • Zum Thema: Ventilbox/Verteiler
      • Da ich ja 32er und 25er Anbindungsleitungen mische stellt sich mir die Frage ob ich ihn nicht komplett selbst zusammenbaue, die gibt's ja dann so nicht von der Stange und in eine möglichst große Verteilerbox packe. Ich plane mal mit 5-6 Kreisen und möchte das durchaus anständig aufbauen, von daher die Frage auf welche Komponenten ich da setzen soll? Messing, PVC und Co, da gibt's ja verschiedene Möglichkeiten? Meinungen?
      • Ich sollte einen statischen Druck von 5,0-5,5 bar am Verteiler anliegen haben, für die Regner brauche ich ja nur ca. 3 bar. Kann ich einen einzigen Druckminderer vor allen Ventilen einbauen und z.B. so auf 3,x bar reduzieren. Reicht das für die Beet-Bewässerungen dann auch? Gibt es hier eine Komponentenempfehlung?
      • Machen durchflussregulierende Ventile im Verteiler sinn? z.B. die PGV-101-MMB?
    Grüße Jan
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Die Frage was wieviel bekommt musst du beantworten. Ich habe ausschließlich 2l tropfer. An Büschen etc nehme ich halt 2 oder mehr. Dann musst du mit 6mm zusätzlich arbeiten. Dann bitte Druck runter. Ich habe dafür jetzt 1,4bar.
    Die tropfer werden mit PE 20 Rohr versorgt.
    Meine Wasserhähne auch.

    Gehäuse, ja... Korrekt.

    Du kannst aus PP bauen. Die Abdichtung mit Teflon ist aber schwierig. Ansonsten Messing. Online auch ausreichend günstig...


    Statischer Druck ist nicht interessant. Zwingend immer Fließdruck. Das hast du hoffentlich in deiner Planung so berücksichtigt.

    Duchflussregulierung funktioniert mit einen festen Verbrauch. Aber ohne Messung auch eher schlecht. Ich würde daher auch dort den Druck begrenzen mit einem druckminderer.
     
    D

    deHoeninger

    Neuling
    Hallo zusammen,

    es ist ja immer schön zu hören, wie sich die Sachen entwickelt haben.

    Ich habe das Projekt mittlerweile zu 80% umgesetzt. Konkret sind alle Anbindungsleitungen, Regner und die Ventilbox samt Steuerung verbaut und funktionieren tadellos. Was fehlt ist die Beetbewässerung, die musste auf Grund von Urlaub warten und wird die nächsten Wochenenden nach und nach finalisiert.

    Mein bisheriges Fazit:
    • Ich habe den Aufwand massiv unterschätzt.
      Einen Tag habe ich mit vier Leuten samt Grassodenschneider und Grabenfräse den Garten malträtiert und kurzzeitig in ein Schlachtfeld verwandelt. Der Grassodenschneider hat Spaß gemacht und war nach 30 Minuten fertig. Die Fräse nicht so, das ist echt anstrengend und hat sicherlich 5 Stunden gebraucht. Die weibliche Regierung war völlig fertig mit den Nerven. A la, Was hast du mit dem Garten gemacht. Am Ende des Tages waren 80% der Anbindungsleitungen in den Gräben und diese zu 20% zu. Gut es waren auch ca. 450 Meter 32er und 25er PE Rohr, was da den Weg in den Boden gefunden hat. Ich habe alleine 3 weitere Tage gebraucht, den Rest zu verbauen, die durchtrennten Stromleitungen und "alten" Wasserleitungen für die diversen Zapfstellen zu flicken, die von der Grabenfräse in Mitleidenschaft gezogen wurden ;-)
    • Einen weiteren Tag habe ich gebraucht die Begrenzungskabel meines Roboters zu flicken ;-) Ich würde sagen, es wurde an grob 40 Stellen durchtrennt, läuft aber wieder. Kleiner Tipp: Ohne so ein tolles Kabelortungsding wäre das nicht möglich gewesen. War eine gute Investition. Neu verlegen wäre schlimmer gewesen.
    • Mein Lieblingsmaulwurf ist ein richtiger Fan meiner Anlage. Er hat binnen einer Woche quasi alle Gräben abgelaufen, die aufgelockerte Erde mag er wohl gerne. Macht mich etwas traurig ;-)
    Lessons Learned:
    • Mehr Zeit einplanen, noch mehr Helfern nehmen. Akzeptieren, dass es in einem Tag nicht zu schaffen ist.
    • Mehr als eine Rohrschere, das Geld ist gut investiert, sonst stehen die Helfer Schlange. War nervig.
    • Bessere Fitting nehmen. z.B. Uni-Delta. Die günstigen die ich habe sind auch dicht. Aber die "teuren" lassen sich besser verbauen und besser mit dem "Werkzeug" anziehen. Das spart Zeit und Frust und ist es allemal wert.

    Ein paar Baustellen und Fragen gibt es sicher noch. Ich werde das dann hier mal fortsetzen.

    Bis hierher aber schon einmal besten Dank für die Unterstützung. Das Originalangebot des Gala-Bauers war gegen die eigene Planung ja wirklich nur der Dacia. Ich bin der Meinung es nun ziemlich anständig gemacht zu haben. Das Originalangebot lag übrigens im fünfstelligen Bereich. Nun bin ich mit Material- und Gerätemietkosten bei ca. 3000€-4000€. Das ist im Vergleich wirklich verträglich.

    Güße Jan
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich hab ja 1-4 tropfer. Damit Stelle ich das für die Pflanze ein.
     
    N

    nu_81

    Mitglied
    Ja und wie lange läuft die Bewässerung dann?
    Reichen dann 15 Minuten?
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Ich habe ja 3 Kreise. Gewächshaus 2x 15min. Tomaten und Gurke. Beete 2x 30min Erdbeeren etc. Alles täglich.

    Vorgarten mit Hecke usw 1std. Das läuft aber nur jeden 2. Tag im Hochsommer.

    Wie gesagt, ich habe aber auch bis zu 4 tropfer an einer Pflanze...

    Überlege dir einfach, was du per Gießkanne dort ausbringen würdest. Oder nimm ein Messbecher für eine Vorstellung.
     
    N

    nu_81

    Mitglied
    Danke!
    Habe überall die Micro Sprüher von Rainbird.
    1659733356260-png.718802

    Dachte das wäre eine gute Idee, da diese ja einstellbar sind.
    Werde diese jedoch nun alle gegen Tropfer austauschen.

    Das Problem ist, dass sich diese andauernd verstellen und manche Pflanzen dann sogar komplett trocken bleiben.
     
    S

    SebDob

    Foren-Urgestein
    Bei wieviel bar lässt du die Laufen?
     
    N

    nu_81

    Mitglied
    Habe einen Druckminderer mit 1,8 Bar vorgeschaltet.
     
  • Ähnliche Themen
    Autor Titel Forum Antworten Datum
    N Grundsätzliche Fragen Planung Gartenbewässerung Bewässerung 2
    S Planung Gartenbewässerung - Neuanlage Bewässerung 14
    J Planung Gartenbewässerung inkl. Steuerung Bewässerung 26
    J Planung Gartenbewässerung Bewässerung 3
    J Planung Gartenbewässerung - Problem mit Druck (Grundfos JP5) Bewässerung 87
    T Planung Gartenbewässerung Bewässerung 59
    T Planung Gartenbewässerung Bewässerung 74
    F Planung einer Gartenbewässerung inkl. Steuern Bewässerung 6
    Y Planung Gartenbewässerung Bewässerung 8
    K Automatische Gartenbewässerung Planung und Umsetzung Bewässerung 5
    X Gartenbewässerung - von der Planung bis zur Umsetzung Bewässerung 34
    H Planung Gartenbewässerung. "L-Grundstück" Bewässerung 120
    D Planung einer Gartenbewässerung Bewässerung 14
    G Planung Gartenbewässerung Bewässerung 0
    G Planung Gartenbewässerung für 150m² Karten + Nutzgarten Bewässerung 1
    M Hilfe zur Planung einerHunter Gartenbewässerung Bewässerung 11
    A Hilfe bei Planung Gartenbewässerung Bewässerung 11
    J Planung Hunter Gartenbewässerung Bewässerung 28
    B Planung einer Gartenbewässerung Bewässerung 1
    P Planung einer Gartenbewässerung durch Gardena? Bewässerung 6

    Ähnliche Themen

    Top Bottom